Leserunde zu "Die Sterne über Falkensee" von Luisa von Kamecke

Der zweite Band der Westpreußen-Saga
Cover-Bild Die Sterne über Falkensee
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Luisa von Kamecke (Autor)

Die Sterne über Falkensee

Westpreußen-Saga

Westpreußen 1925: Nach einer stürmischen Romanze geben sich Isabella von Bargelow und Kaufmann Julius Kirchner auf Gut Falkensee das Jawort. Wenige Jahre später fällt auf ihr Glück ein Schatten. Julius schließt sich der NSDAP an, und Isabella versteht ihren Mann nicht mehr. Dann entdeckt sie versteckt im Gutshaus eine Fremde. Ist es Julius` Geliebte? Als Isabella die Wahrheit erfährt, muss sie um ihre Familie bangen. Ist sie bereit, ihre Liebe und ihr Gewissen zu opfern, um Kinder und Heimat zu schützen?

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 04.01.2021 - 24.01.2021
  2. Lesen 08.02.2021 - 28.02.2021
    Lesen
  3. Rezensieren 01.03.2021 - 14.03.2021
  1. Abschnitt 1, KW 6, Seite 1 bis 135, inkl. Kapitel 11 bis 14.02.2021
  2. Abschnitt 2, KW 7, Seite 136 bis 270, inkl. Kapitel 24 bis 21.02.2021
  3. Abschnitt 3, KW 8, Seite 271 bis Ende bis 28.02.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die Sterne über Falkensee" und sichert euch die Chance auf eines von 15 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 24.01.2021

Das Cover finde ich wirklich hübsch und gefällt mir mit diesem leicht rosa Akzent sogar glaube ich ein bisschen besser als der erste Teil.
Der Schreibstil ist auch wieder sehr flüssig und angenehm und ...

Das Cover finde ich wirklich hübsch und gefällt mir mit diesem leicht rosa Akzent sogar glaube ich ein bisschen besser als der erste Teil.
Der Schreibstil ist auch wieder sehr flüssig und angenehm und man fliegt nur so durch die Seiten.

Ich finde es sehr spannend, dass es hier mit der Nichte von Charlotte weitergeht, denn dann ist vom ersten Teil ja doch ziemlich viel Zeit vergangen. Ich bin neugierig, was man über Charlottes Leben dann noch alles erfahren wird.

Isabella wirkt wie ein sympathisches, aufgewecktes Mädchen und auch ihr Stiefvater ist sehr freundlich. Dass Isabella ein gutes Herz hat konnte man auch daran sehen, dass sie der Kirschenhändlerin ihr ganzes Geld gegeben hat.

Ich finde es toll, dass man hier die vielen Orte und auch einige Personen aus dem ersten Teil wiedertrifft, weil man sich so schön wieder an alles erinnern kann.

Ich kann verstehen, dass Isabella diesen Arthur heiraten will, vor allem wenn sie in ihn verliebt ist, aber ich weiß nicht ob er die richtige Wahl ist, wenn er so ein Aufreßer ist. Und ich glaube auch ehrlich gesagt nicht, dass er ihr einen Antrag machen wird.

Linda ist eine neue Person in dieser Geschichte und arbeitet nun auf Gut Falkensee. Dort kennt man auch schon einige Bedienstete, die nun etwas älter sind. Ich freue mich schon auf das Leben dort und bin gespannt, was Linda alles erleben wird. Dieser Alex scheint ja aber eine Vergangenheit mit ihr zu haben und wird bestimmt noch Probleme machen, so ekelig wie er sich verhält.

Aus dem Klappentext kann man entnehmen, dass Isabella Julius heiraten wird und ich bin wirklich neugierig, wie das zustande kommen wird, da sie bis jetzt noch keine wirklich Verbindung zueinander aufgebaut haben. Immerhin hat er ihr aber geholfen, als ihr Kleid zerissen ist.

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Handlung entwickelt und vor allem wie die Zkunft mit Julius aussehen wird und über welche Charaktere man noch mehr erfahren wird. Ich freue mich auch schon, Charlotte wiederzusehen und zu erfahren, wie das Leben von ihr und ihrer gesamten Familie verlaufen ist.

Veröffentlicht am 23.01.2021

Ein traumhaftes Cover - gemeinsam mit dem Hinweis, dass es sich um eine Preussen-Saga handeln war direkt klar, da muss ich reinlesen, hab ich doch selber preussische Wurzeln und liebe historische Romane, ...

Ein traumhaftes Cover - gemeinsam mit dem Hinweis, dass es sich um eine Preussen-Saga handeln war direkt klar, da muss ich reinlesen, hab ich doch selber preussische Wurzeln und liebe historische Romane, insbesondere wenn es sich um solch spannende (da bedeutungsvolle und erschreckende Epochen) wie nach dem ersten und vor dem zweiten Weltkrieg handelt! Und darum geht es ja auch direkt, denn so schnell kann aus einer glücklichen Lebensphase ein ungewisser und kritischer Lauf werden: Julius wird NSDAP Mitglied, wie geht man damit um? Eine starke Protagonistin, die in einer ungewissen und schrecklichen Zeit all ihren Mut braucht, ich finde das klingt mehr als vielversprechend - bin sehr gespannt wie es weitergeht!!!

Veröffentlicht am 23.01.2021

Die Autorin erschafft durch ihren Stil lebendige und glaubhafte Figuren. Ihr gelingt es gerade die richtige Balance zwischen einer guter Beschreibung der Personen und Situationen einerseits, aber noch ...

Die Autorin erschafft durch ihren Stil lebendige und glaubhafte Figuren. Ihr gelingt es gerade die richtige Balance zwischen einer guter Beschreibung der Personen und Situationen einerseits, aber noch genügend Raum für eigene Phantasie anderseits zu finden.
Die Hauptperson Isabella beschreibt die Autorin als sehr gut erzogene junge Frau, die noch wenig vom eigentlichen Leben weiß. Sie ist sich ihrer Schönheit bewusst und versucht gezielt, ihre Mitmenschen damit zu beeinflussen. Während ihre Mutter großen Wert auf eine gute Heirat legt, scheint ihrem Stiefvater daran gelegen zu sein, dass Isabella glücklich ist.
Im weiteren Verlauf des Buches hoffe ich, dass die einzelnen Personen charakterlich noch etwas mehr Tiefgang bekommen und auch der Handlungsstrang zu Linda als Gegenpol zum Leben der gehobenen Gesellschaft weiter verfolgt wird. Gespannt bin ich auch darauf, wie das Verhältnis zwischen Isabella und Julius Kirchner sich weiter entwickeln wird.
Abzüge erhält das Buch wegen des Covers, dieses erscheint mir arg kitschig.

Veröffentlicht am 23.01.2021

Das Cover finde ich typisch für das Genre. Die Handlung spiegelt einen Teil der deutschen Geschichte wieder und man erhält durch das Buch einen Einblick in die damalige Zeit.

Das Cover finde ich typisch für das Genre. Die Handlung spiegelt einen Teil der deutschen Geschichte wieder und man erhält durch das Buch einen Einblick in die damalige Zeit.

Veröffentlicht am 23.01.2021

Das Buchcover hat mich diekt neugierig gemacht. Ich finde das Motiv und die Farben echt schön. Isabella mochte ich als Figur total gern und ich habe direkt mit ihr mitgefühlt. Sie scheint eine auffühlende ...

Das Buchcover hat mich diekt neugierig gemacht. Ich finde das Motiv und die Farben echt schön. Isabella mochte ich als Figur total gern und ich habe direkt mit ihr mitgefühlt. Sie scheint eine auffühlende Geschichte vor sich zu haben und ich würde mich freuen sie zu begleiten.