Schnell eBook Leserunde zu "Remember Me - Tödliche Vergangenheit" von Annabell Nolan

Spannend und heiß bis zur letzten Seite
Cover-Bild Remember Me – Tödliche Vergangenheit
Produktdarstellung
(18)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Annabell Nolan (Autor)

Remember Me – Tödliche Vergangenheit

Deiner Vergangenheit entkommst du nicht.

Zwölf Jahre ist es her, dass Jubilee Harper den schlimmsten Fehler ihres Lebens beging - und damit eine ganze Familie in eine Tragödie stürzte. Nachdem dieser Fehler sie selbst fast umgebracht hätte, lebt sie nun zurückgezogen und unter falschem Namen in einem Apartment in New York. Erst als sie ihren neuen Nachbarn kennenlernt, ändert sich ihr Leben. Jubilee lässt ihn in ihr Herz und beginnt langsam wieder, einem anderen Menschen und sich selbst zu vertrauen. Doch plötzlich holt sie ihre Vergangenheit wieder ein - und Jubilee schwebt in großer Gefahr.

Annabell Nolan vereint gekonnt eine packende Liebesgeschichte und spannenden Nervenkitzel. Für Fans von Alexandra Ivy und Linda Howard.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 15.06.2020 - 05.07.2020
  2. Lesen 20.07.2020 - 02.08.2020
  3. Rezensieren 03.08.2020 - 16.08.2020

Bereits beendet

Infos zur Autorin gibt es auch auf Istagram (@theannabellnolan) und Facebook (https://www.facebook.com/annabell.nolan12/?tn-str=k*F)

Bewerbt euch jetzt für die eBook Leserunde zu "Remember Me - Tödliche Vergangenheit" von Annabell Nolan und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Dieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 16.08.2020

Thriller und Liebesroman in einem

1

Schon der Klappentext des Buchs ist wahnsinnig ansprechend und weckt die Neugierde, herauszufinden was Jubilee passiert ist. Sie hat vor Jahren einen schrecklichen Fehler begangen und damit eine Familie ...

Schon der Klappentext des Buchs ist wahnsinnig ansprechend und weckt die Neugierde, herauszufinden was Jubilee passiert ist. Sie hat vor Jahren einen schrecklichen Fehler begangen und damit eine Familie in eine Tragödie gestürzt. Jetzt lebt sie alleine in New York und hat sich einen falschen Namen zugelegt. Als sie ihren Nachbarn kennenlernt, beginnt sie sich ihm zu öffnen und wieder vertrauen zu fassen. Bis sie ihre Vergangenheit wieder einholt und sie in großer Gefahr schwebt.

Das Buch ist aus der Perspektive von Jubilee alias Lee geschrieben. Von Seite eins an hat es mich gepackt. Hätte ich die Zeit gehabt, hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Die Geschichte spielt in New York, was mir sehr gut gefallen hat, da in den meisten Büchern die ich in letzter Zeit gelesen habe eher kleine, ruhigere Orte zu finden waren.

Lee ist als Charakter sehr interessant. Der Leser merkt sofort, dass sie viele verschiedene Seiten zu haben scheint, die man aber erst mit der Zeit richtig kennenlernt, was sie spannend macht.
Generell bekommt man das ganze Buch über viele Einblicke in ihre Gedanken, Sorgen und Ängste.
Die anderen Charaktere sind ebenfalls spannend gestaltet. Auch bei ihnen versucht man Seite für Seite mehr rauszufinden, wer sie wirklich sind und wie sie ticken.

Es wird durchgehend Spannung aufgebaut und man rechnet jeden Moment damit, dass etwas passiert, weiß jedoch nicht genau was. Dadurch wird die Neugierde geweckt und man wird animiert weiterzulesen. Ein ganz tolles Buch, was bis den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrechterhält. Die Auflösung hat mir auch gut gefallen
.
Fazit: Das Buch zählt für mich zu meinen Jahreshighlights. Es ist die perfekte Mischung von Thriller und Liebesroman. Ich habe immer wieder mit Freude zum Buch gegriffen und konnte es kaum erwarten zu erfahren, wie es ausgeht. Für mich 5 von 5 Sternen und eine klare Empfehlung!

Vielen Dank, dass ich die Möglichkeit hatte dieses Buch als Rezensionsexemplar lesen zu dürfen, ich hätte es nicht missen wollen!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 16.08.2020

Superspannender Psychothriller

0

Zum Klappentext:
Deiner Vergangenheit entkommst du nicht.

Zwölf Jahre ist es her, dass Jubilee Harper den schlimmsten Fehler ihres Lebens beging - und damit eine ganze Familie in eine Tragödie stürzte. ...

Zum Klappentext:
Deiner Vergangenheit entkommst du nicht.

Zwölf Jahre ist es her, dass Jubilee Harper den schlimmsten Fehler ihres Lebens beging - und damit eine ganze Familie in eine Tragödie stürzte. Nachdem dieser Fehler sie selbst fast umgebracht hätte, lebt sie nun zurückgezogen und unter falschem Namen in einem Apartment in New York. Erst als sie ihren neuen Nachbarn kennenlernt, ändert sich ihr Leben. Jubilee lässt ihn in ihr Herz und beginnt langsam wieder, einem anderen Menschen und sich selbst zu vertrauen. Doch plötzlich holt sie ihre Vergangenheit wieder ein - und Jubilee schwebt in großer Gefahr.

Annabell Nolan vereint gekonnt eine packende Liebesgeschichte und spannenden Nervenkitzel. Für Fans von Alexandra Ivy und Linda Howard.

Mein Leseeindruck:
Der Klappentext hatte mich sehr neugierig gemacht und ich war sehr gespannt, was mich erwarten würde. Der Autorin ist ein für meinen Geschmack gelungener psychologischer Thriller gelungen, der einen von der ersten Seite an packt und bis zum Schluss mitreisst. Die Protagonistin wird immer wieder an ihre Vergangenheit erinnert und dies auf eine ganz raffinierte Art und Weise, wodurch der Leser derart mitgerissen wird und das Buch nicht mehr zur Seite legen mag. Die Spannung ist sehr gut zu spüren, ebenso die Angst der jungen Frau und ihre Verzweiflung. Abgerundet wird dieser wunderbare Psychothriller mit einem kräftigen Hauch einer wunderschönen Liebesgeschichte, welche gut in die Handlung hineinpasst.

Mein Fazit:
Ein megaspannender Psychothriller, der mir sehr oft Herzklopfen bekommen lassen hat und der gerne noch ein wenig hätte weitergehen können. Von mir gibt es dafür volle 5 Sterne und eine glasklare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.08.2020

Spannender Thriller mit Liebesgeschichte

0

„Remember me“ von Annabell Nolan, eine Geschichte die weit mehr ist als nur ein Liebesroman.

Jubilee Harper erholt sich langsam von einem schicksalhaften Vorfall, der ihr Leben komplett aus der Bahn geworfen ...

„Remember me“ von Annabell Nolan, eine Geschichte die weit mehr ist als nur ein Liebesroman.

Jubilee Harper erholt sich langsam von einem schicksalhaften Vorfall, der ihr Leben komplett aus der Bahn geworfen hat. Unterstützt von ihrem besten Freund Brady versucht sie sich in ein normales Leben zurück zu kämpfen und lernt dabei direkt am ersten Tag in ihrer neuen Wohnung Garland kennen, der das Appartment gegenüber bewohnt. Zwischen den Beiden entwickelt sich langsam so etwas wie eine Beziehung. Beide haben ihre Probleme damit anderen zu vertrauen und schwanken lange zwischen Nähe und Distanz zueinander.

Darüber hinaus wird man als Leser sofort mit Lees Panikattacken und Paranoia konfrontiert, die sich auf Grund ihrer Vergangenheit immer wieder in den Vordergrund schieben und ein normales Leben fast unmöglich zu machen scheinen. Es geschehen Dinge in ihrer Wohnung und in ihrem Umfeld, die sie an sich selbst und ihrem Verstand zweifel lassen. Diese Sequenzen sind so hervorragend geschrieben, dass ich als Leser zwischendurch selbst nicht mehr wusste, was nun Einbildung und was Wirklichkeit ist. Man spürt förmlich ihre Verwirrung, den Schmerz und die ständige Frage ob sie langsam aber sicher ihren Verstand und den Bezug zur Realität verliert.

Zum Ende hin kam immer wieder ein Verdacht auf, wer hinter den ganzen Wirren stecken könnte aber mit diesem Ende hätte ich so nicht gerechnet. Das Buch war spannend bis zum Schluss und lies mich nicht mehr los. Ich wollte unbedingt erfahren was Jubilee passiert ist, weshalb sie so ist, wie sie ist und ob sie die ganzen Ungereimtheiten aufklären kann. Mit den Häppchen die einem die Autorin hinwirft und mit denen man Stück für Stück das Puzzle zusammensetzen kann, ist es fast unmöglich aufzuhören zu lesen und das Buch mal weg zu legen.

Wer nach mehr sucht als einer reinen, seichten Liebesgeschichte ist bei diesem Buch richtig. Eine absolute Kaufempfehlung meinerseits, allerdings würde ich das Cover nochmal überarbeiten, es wird der Geschichte definitiv nicht gerecht!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.08.2020

Ein fesselndes Buch

0

Annabell Nolan ist mit "Remember Me" eine perfekte Mischung aus Thriller und Liebesroman gelungen. Jubilee hat vor einigen Jahren einen folgeschweren Fehler begangen, der sie fast das Leben gekostet hat. ...

Annabell Nolan ist mit "Remember Me" eine perfekte Mischung aus Thriller und Liebesroman gelungen. Jubilee hat vor einigen Jahren einen folgeschweren Fehler begangen, der sie fast das Leben gekostet hat. Nachdem sie sich langsam wieder erholt hat, versucht sie unter neuem Namen ganz von vorne anzufangen.

Die ersten Szenen der Leseprobe haben mich gleich mitgerissen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Häppchenweise erfahren wir als Leser was damals eigentlich vorgefallen ist und wieso Jubilee so schlimme Schuldgefühle hat.

Sie verwischt alle Spuren ihrer Vergangenheit und zieht in eine neue Wohnung. Fremde Menschen versucht sie auf Abstand zu halten, zu groß ist ihre Angst erkannt zu werden. Ihr Nachbar Garland lässt sich von ihrer abweisenden Haltung nicht abschrecken.

Langsam fasst sie Vertrauen zu Garland und die beiden nähern sich immer mehr an. Neben Garland unterstützt ihr bester Freund Brady sie bei dem Neuanfang. Er nimmt sich frei, wann immer Jubilee es braucht und schläft sogar auf ihrer Couch, wenn sie Angst vor Albträumen hat.

Doch die Vergangenheit lässt Jubilee nicht los. Mehrmals glaubt sie ihren Peiniger in der Stadt zu treffen und sie fühlt sich beobachtet. Nachdem die Polizei ihre Anschuldigungen überprüft hat und nichts finden konnte, und auch ihr Psychiater ihre Beobachtungen auf ihre Psyche zurückführt, zweifelt Jubilee an sich selbst.

Auch ich habe Jubilees Beobachtungen immer wieder in Frage gestellt. Vor allem als sie mehrmals Polaroidbilder schlafend von sich selbst in ihrer Wohnung vorfindet, habe ich an ihrem Verstand gezweifelt. Was ist Realität und was ist Einbildung?

Im letzten Drittel hatte ich eine böse Vorahnung, was eigentlich vor sich geht. Die Auflösung habe ich jedoch so nicht kommen sehen. Bis zum Schluss ist es unglaublich spannend!

Fazit: Remember Me ist ein fesselndes Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.08.2020

Tolle Mischung aus Thriller und Liebesroman!

0

Lee hat unter einem anderen Namen ein neues Leben begonnen. Nach einer längeren Zeit im Krankenhaus und auf der Reha möchte sie jetzt in einer neuen Wohnung mit einem neun Namen noch mal ganz vorn vorn ...

Lee hat unter einem anderen Namen ein neues Leben begonnen. Nach einer längeren Zeit im Krankenhaus und auf der Reha möchte sie jetzt in einer neuen Wohnung mit einem neun Namen noch mal ganz vorn vorn beginnen. Doch die Vergangenheit holt sie immer wieder ein und so hat sie mit Panikattacken und Alpträumen zu kämpfen. Sie geht zweimal wöchtentlich zum Psychologen, um dort ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und besser mit der ganzen Situation zurechtzukommen. In ihrem neuen Apartment lernt sie auch einen attraktiven Nachbarn kennen. Sie hat jedoch Angst, sich näher mit ihm einzulassen, weil sie fürchtet, von ihrer Vergangenheit eingeholt zu werden....

Der Thriller ist spannend und fesselnd zu lesen und man erfährt bei Lees Besuchen beim Psychologen nach und nach, was in ihrer Vergangenheit passiert ist. Die Spannung ist von Anfang an greifbar und konnte bis zum spannenden Ende gehalten und sogar gesteigert werden. Die Hauptcharaktere waren mir sehr sympathisch und ich konnte mich gut in Lee hineinversetzen. Auch die Mischung aus Liebesroman und Thriller hat mir richtig gut gefallen. Im letzten Drittel des Buches ist ein Verdacht auf den Täter in mir aufgekommen, der sich am Ende bestätigt hat. Doch das hat den Lesegenuss nicht gestört und das Buch hat mir richtig gut gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl