Schnell-Leserunde zu "Die Seidenvilla" von Tabea Bach

Die neue Reihe der Spiegel-Bestseller-Autorin!
Cover-Bild Die Seidenvilla
Produktdarstellung
(20)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Tabea Bach (Autor)

Die Seidenvilla

Roman

Nach einem schweren Schicksalsschlag folgt Angela der Einladung ihrer Tante, sie in Asenza im Veneto zu besuchen. Doch die Auszeit nimmt eine überraschende Wendung, als die "Seidenvilla", die letzte traditionelle Seidenweberei des Ortes, kurz vor dem Aus steht. Angela beginnt, mit ihrer Tante Pläne zu schmieden, wie man die Seidenvilla retten könnte. Der Besitzer würde Angela die Weberei verkaufen, allerdings sind daran einige Bedingungen geknüpft. Und dann trifft sie unerwartet einen Mann, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt ... Doch ist sie bereit für einen Neuanfang in Italien und eine neue Liebe?

Ein mitreißender Roman um Liebe, Vertrauen und den schönsten Stoff der Welt: Seide



Timing der Leserunde

  1. Bewerben 24.02.2020 - 15.03.2020
  2. Lesen 30.03.2020 - 12.04.2020
  3. Rezensieren 13.04.2020 - 26.04.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Schnell-Leserunde zu "Die Seidenvilla" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Die Teilnehmer der Leserunde erhaltenen das gedruckte Buch per Post und haben zwei Wochen Zeit, um die Geschichte zu lesen. Anschließend könnt ihr eure Rezensionen veröffentlichen.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 26.04.2020

Wieder ein gelungener Auftakt einer Trilogie von Tabea Bach

0

Cover

In meinen Augen ein sehr gelungenes Cover zu dem Buch.
Hierauf ist eine Frau von hinten im roten Kleid zu sehen, die einen hauchdünnen Seidenschal ungelegt hat, dessen Ende durch einen Windstoß ...

Cover

In meinen Augen ein sehr gelungenes Cover zu dem Buch.
Hierauf ist eine Frau von hinten im roten Kleid zu sehen, die einen hauchdünnen Seidenschal ungelegt hat, dessen Ende durch einen Windstoß in die Höhe fliegt. Im Hintergrund sieht man eine schöne Landschaft mit einem herrschaftlichen Haus.

Klappentext

Wie viel Mut braucht es für einen Neubeginn?
Nach einem schweren Schicksalsschlag folgt Angela der Einladung ihrer Tante, sie in Asenza im Veneto zu besuchen. Doch die Auszeit nimmt eine überraschende Wendung, als die „Seidenvilla“, die letzte traditionelle Seidenweberei des Ortes, kurz vor dem Aus steht. Angela beginnt, mit ihrer Tante Pläne zu schmieden, wie man die Seidenvilla wieder retten könnte. Der Besitzer würde Angela die Weberei verkaufen, allerdings sind daran einige Bedingungen geknüpft. Und dann trifft sie unerwartet einen Mann, den sie sich auf den ersten Blick verliebt…. Doch ist sie bereit für einen Neuanfang in Italien und eine neue Liebe?

Meine Meinung

Nachdem mich die erste Trilogie von Tabea Bach rund um die Kamelieninseln so in den Bann gezogen hatten, war ich auf die neue Reihen schon sehr gespannt. Meine Hoffnung , dass die neue Trilogie mit der ersten Reihe mithalten kann, wurde schon nach den ersten Seiten nicht enttäuscht. Tabea Bach hat mich mit ihrem flüssigen und unkomplizierten Schreibstiel sofort wieder in ihren Bann gezogen. Ich konnte mich sofort in die Hauptfigur hineinversetzen. Tabea Bach hat auch hier wieder eine Art die Geschichten zu erzählen, dass man sofort ins Träumen gerät und sich vollkommen in der Geschichte wiederfindet. Man kann das Buch einfach nicht mehr zur Seite legen und möchte immer wissen, wie es weitergeht.
Orte wie das Veneto oder Gegenstände wie die alte Seidenweberei oder die Webstühle sind so gut beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen kann.
Auch die Figuren in dem Buch werden so toll beschrieben, dass sie einem sofort ans Herz wachsen und man mit ihnen leidet, hofft, bangt und freut.

Fazit

Durch den bildliche Schreibstiel findet man sehr gut und schnell in die Geschichte. Man fühlt sich als wäre man selbst ein Teil davon. Das Buch hat alles was ich mir von einem Buch wünsche. Es ist fesselnd, informativ berührend, traurig und lustig. Natürlich darf die Liebesgeschichte auch nicht fehlen.
In meinen Augen ist es wieder ein sehr gelungener Auftakt zu einer erfolgreichen Trilogie von Tabea Bach. Ich freue mich jetzt schon auf die beiden weiteren Bände die im Mai und Juli erscheinen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.04.2020

Angelas Geschichte beginnt

1

Gleich vorweg, ich durfte von dem Roman „Die Seidenvilla“ ein Leseexemplar der Lesejury lesen und möchte mich dafür bedanken, ich habe auf diese Weise mit Tabea Bach eine neue Autorin für mich entdeckt, ...

Gleich vorweg, ich durfte von dem Roman „Die Seidenvilla“ ein Leseexemplar der Lesejury lesen und möchte mich dafür bedanken, ich habe auf diese Weise mit Tabea Bach eine neue Autorin für mich entdeckt, von der mein erstes Buch ganz sicher nicht das letzte bleiben wird.
Angezogen hat mich erst einmal das romantische Cover: eine junge Frau in Rückenansicht vor einer italienischen Villa und umweht von ihrem Seidenschal, ja das passt zum Klappentext: „Nach einem schweren Schicksalsschlag folgt Angela der Einladung ihrer Tante, sie in Asenza im Veneto zu besuchen. Doch die Auszeit nimmt eine überraschende Wendung, als die "Seidenvilla", die letzte traditionelle Seidenweberei des Ortes, kurz vor dem Aus steht. Angela beginnt, mit ihrer Tante Pläne zu schmieden, wie man die Seidenvilla retten könnte. Der Besitzer würde Angela die Weberei verkaufen, allerdings sind daran einige Bedingungen geknüpft. Und dann trifft sie unerwartet einen Mann, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt ... Doch ist sie bereit für einen Neuanfang in Italien und eine neue Liebe?“ Angelegt ist die Geschichte der Seidenvilla rund um Angela und Vittorio als Trilogie, dieser erste Teil hat deswegen kein richtiges Ende, aber zumindest einen gewissen sinnvollen Cut. Angela ist eine 45-jährige Witwe und beschließt bei einer Tante im Veneto Kraft zu tanken und ihr Leben neu zu ordnen. Die Seidenvilla, die letzte Seidenweberei gibt Angela eine neue Lebensaufgabe, da der Betrieb vor dem Aus steht. Man lernt übrigens auch einiges über die Seidenweberei in Italien. Und wie der Klappentext bereits verrät, taucht ein neuer Mann in Angelas Leben auf.
Mich hat der flüssige und angenehme Schreibstil der Autorin Tabea Bach sofort in ihren Bann und in die Geschichte hineingezogen. Die einzelnen Charaktere, das Veneto und die Seide standen mir fast bildlich vor Augen und haben mich gefesselt. Und genau das ist es, was diese Geschichte meiner Meinung nach so lesenswert macht, sie lebt nicht unbedingt von großer Spannung, Action oder Überraschungen aber gewiss von Emotionen, Atmosphäre und einem geschmeidigen Erzählfluss, der einen tief in die Story eintauchen lässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 25.04.2020

Toller Roman! Nur zu empfehlen!

1

Ich muss sagen, dass ich noch nie so schnell ein Buch ausgelesen habe. Die Story handelt von einer Frau namens Angela, die einen schweren Schicksalsschlag erleidet und daraufhin zu ihrer Tante nach Italien ...

Ich muss sagen, dass ich noch nie so schnell ein Buch ausgelesen habe. Die Story handelt von einer Frau namens Angela, die einen schweren Schicksalsschlag erleidet und daraufhin zu ihrer Tante nach Italien reist. Die Auszeit nimmt allerdings eine überraschende Wendung als eine Seidenweberei im Ort vor dem Aus steht. Sie und ihre Tante schmieden Pläne wie sie die Weberei evtl. retten können. Darüber hinaus trifft sie auch noch einen Mann, in den sie sich verliebt. Mehr möchte ich auch gar nicht verraten. Ich kannte die Autorin Tabea Bach bisher noch nicht. Mir hat es super gut gefallen und ich kann es kaum erwarten, bis der nächste Teil im August erscheint. Den werde ich mir definitiv kaufen. Ich finde die Story sehr spannend & flüssig geschrieben und man kann sich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen. Darüber hinaus finde ich, dass sowohl die Charaktere, als auch die Umgebung etc. so genau beschrieben sind, dass man sich alles wunderbar vorstellen kann. Manchmal habe ich mich gefühlt als wäre ich mittendrin im Geschehen! Das Buch kommt auch ohne ewige Vorgeschichte aus, es ist schon am Anfang sehr unterhaltsam. Kann das Buch allen die gerne Romane lesen nur wärmstens empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.04.2020

Wunderschöner Roman!

1

Angela ist 45 Jahre alt, als sie zur Witwe wird. Ihr Mann Peter ist nach einer schweren Krankheit gestorben und Angela hat sich die letzten zwei Jahre um seine Pflege gekümmert. Von Tess, einer alten Freundin ...

Angela ist 45 Jahre alt, als sie zur Witwe wird. Ihr Mann Peter ist nach einer schweren Krankheit gestorben und Angela hat sich die letzten zwei Jahre um seine Pflege gekümmert. Von Tess, einer alten Freundin ihrer Mutter, erhält sie die Einladung, sie in Asenza in Italien zu besuchen. Angela nimmt die Einladung an, um ihrer gewohnten Umgebung, die sie andauernd an ihren verstorbenen Mann erinnert, zu entfliehen. Tess weiß, wie sich Angela fühlt. Auch sie hat vor einigen Jahren ihren Mann verloren. In Asenza besucht Angela mit Tess zusammen die Seidenweberei, in der einige Frauen mit Webrahmen wunderschöne Seidenstolas erstellen. Jede Stola ist ein Einzelstück und mit vielen Stunden Arbeit verbunden. Angela erfährt, dass die Seidenweberei verkauft werden soll. Der Interessent will das Gebäude abreißen und eine Anlage für Urlauber bauen. Die Frauen würden dann alle ihre Arbeit verlieren und die Tradition der Seidenweberei wäre beendet. Angela beschließt, das Geld aus dem Verkauf der Firma ihres Mannes ind die Seidenweberei zu stecken und ist fortan die Chefin der Frauen. Doch nicht alles ist so einfach, wie es sich Angela vorgestellt hat.

Ich habe vorher noch kein Buch von Tabea Bach gelesen, ihr Schreibstil konnte mich jedoch gleich nach den ersten Seiten überzeugen. Der Roman ist wunderschön geschrieben. Der Tod von Angelas Mann ist sehr berührend beschrieben und ich konnte mich durch die gute Beschreibung gut in Angela hineinversetzen. Die einzelnen Charaktere, aber auch die Arbeit in der Seidenweberei wurden sehr detailliert und anschaulich beschrieben, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte. Außerdem war die Kulisse Italiens auch wunderschön beschrieben, so dass ich am liebsten selbst dort durch den Ort gebummelt wäre. Das Buch hat alles, was ich mir für ein gutes Buch wünsche. Es hat mich berührt, gefesselt und auch die Liebesgeschichte hat nicht darin gefehlt. Ich habe viel Interessantes über die Herstellung von Seide erfahren dürfen und das Buch richtig genossen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 18.04.2020

Gelungener Auftakt der Triologie

1

Es ist ein gelungener Auftakt einer Triologie,der Autorin Tabea Bach.In dieser Triologie handet es sich um den besonderen Stoff -Seide.Nach einem schweren Schicksalsschlag möchte Angela ihr Leben in neue ...

Es ist ein gelungener Auftakt einer Triologie,der Autorin Tabea Bach.In dieser Triologie handet es sich um den besonderen Stoff -Seide.Nach einem schweren Schicksalsschlag möchte Angela ihr Leben in neue Bahnen lenken.Eine Auszeit bei ihrer Tante Tess in Asenza im Venento krempelt ihr Leben total um.Sie besucht eine alte Seidenmanufaktur und ist begeistert von den Arbeiten der Frauen an den alte Webstühlen.Dann erfährt Angela das sie Seidenmanufaktur verkauft werden soll und die Prodduktion eingestellt werden soll-ein Hotel soll endstehen.Angela kommt auf die Idee,ihr Haus am Ammersee und die Firmenanteile ihres Mannes zu verkaufen,so könnte sie das Anwesen kaufen und die Frauen  vor der Arbeitslosigkeit retten und sich einen Traum erfüllen.Aber der alte Besitzer der Seidenmanufaktur macht Angela Schwierigkeiten....


Die Autorin Tabea Bach hat einen sehr schönen Schreibstil,schnell hat sie mich für das Buch gefangen.Sie beschreibt alles sehr schön anschaulich das man die Seidenmanufaktur,die alten Gebäude,und die Webstühle vor sich sieht.Die Charaktere sind so schön beschrieben ,das man neben der Köchin steht und den Duft ihres Essens riecht.Auch die Gebäude und die alten Webstühle habe ich vor mir gesehen.Die Charaktere wachsen einem ans Herz und es ist schwer am Ende des Buches sich von ihnen zu verabschieden.Gott sei Dank,erscheint das nächste Buch im August 2020.Auch mit diesem Buch hat mich die Autorin wieder total überzeugt,es macht Freude an ihrer Seite die Menschen des Buches kennenzulernen.Leider kann ich nur 5 Sterne geben-ich hätte gerne mehr gegeben.Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte -freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Figuren
  • Erzählstil