Schnelle eBook Leserunde zu "Special Unit Serpent – Tödliches Verlangen" von Nina Bellem

Prickelnde Navy-SEAL-Romance
Cover-Bild Special Unit Serpent – Tödliches Verlangen
Produktdarstellung
(19)
  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Spannung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Nina Bellem (Autor)

Special Unit Serpent – Tödliches Verlangen

Sie will sich von ihm fernhalten, doch er bringt sie immer wieder in Versuchung.

In Rileys Augen sind Beziehungen reine Zeitverschwendung. Denn bisher gab es noch keinen Mann, der sie nicht früher oder später verlassen oder betrogen hätte. Ihr Tattoostudio und ihre Familie stehen an erster Stelle. Trotz allem ist sie von dem Mann mit dem traurigen Blick fasziniert, der eines Tages in ihrem Laden steht, um sich ein Tattoo stechen zu lassen. Riley kann Killian nicht widerstehen und verbringt eine heiße Nacht mit ihm. Doch er hat in seiner Zeit bei den SEALs einen Schwur geleistet - und genau dieser Schwur könnte die beiden in tödliche Gefahr bringen und für immer trennen ...

Eine prickelnde Navy-SEAL-Romance, die man nicht aus der Hand legen kann. eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.


Timing der Leserunde

  1. Bewerben 20.01.2020 - 09.02.2020
  2. Lesen 24.02.2020 - 01.03.2020
  3. Rezensieren 02.03.2020 - 15.03.2020

Bereits beendet

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Dieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 02.03.2020

Special Unit Serpent – Tödliches Verlangen

4

Dieses Buch ist eine selten gute Mischung aus Crime und Romance abgerundet mit humorvollen Spitzen und Seitenhieben, die ihr Ziel nie verfehlen.

Innerhalb der ersten Seiten konnte mich das Buch völlig ...

Dieses Buch ist eine selten gute Mischung aus Crime und Romance abgerundet mit humorvollen Spitzen und Seitenhieben, die ihr Ziel nie verfehlen.

Innerhalb der ersten Seiten konnte mich das Buch völlig in seinen Bann ziehen und es war mir kaum möglich zu unterbrechen. Da das Buch im Wechsel aus beiden Perspektiven geschrieben ist, bekommt man schnell einen guten Einblick in beide Protagonisten, wobei Riley einen größeren Anteil an der Geschichte hat.
Riley hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen - eigenständig und selbstbewusst stellt sie sich dem Alltag mit trockenem Humor. Durch die Szenen aus Killians Sicht bekommt man ebenfalls ein gutes Gespür für den Charakter - besonders durch die Männerfreundschaften und Rückblenden.
Das Knistern zwischen Riley und Killian ist von Anfang an spürbar. Riley versucht die Anziehung auf das rein körperliche zu schieben, ihr innerer Kampf mit den aufkommenden Emotionen hat mich besonders überzeugt. Komplettiert wird die Anziehung durch dosiert eingesetzte, prickelnde Erotik.
Besonders hervorheben möchte ich noch die Dialoge zwischen Riley und Killian, diese wirken wie aus dem Leben gegriffen und haben die richtige Position Humor.

Der Crime-Anteil ist gut ausbalanciert und steigert gekonnt die Spannung. Der Verlauf ist jedoch sehr gerade - die ein oder andere Irreführung oder etwas zum miträtseln hat mir ein wenig gefehlt. Das Ende gipfelt in einem gelungenen Showdown. Zwar ist die Geschichte um Riley und Killian abgeschlossen, doch zeichnet sich ein mehrere Bände umfassender Handlungsstrang ab. Ich freue mich bereits auf die Fortsetzung, die hoffentlich noch 2020 erscheinen wird. Diese wird voraussichtlich Mitch im Fokus haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Spannung
Veröffentlicht am 02.03.2020

Toller Auftakt einer Reihe

1

Da der Klappentext mehr als vielversprechend und das Cover auch relativ heiß war, habe ich mich sehr auf das Buch gefreut.
Ich muss gestehen, dass mir der Anfang sehr gefallen hat. Man fand direkt in die ...

Da der Klappentext mehr als vielversprechend und das Cover auch relativ heiß war, habe ich mich sehr auf das Buch gefreut.
Ich muss gestehen, dass mir der Anfang sehr gefallen hat. Man fand direkt in die Geschichte hinein und war neugierig, wollte wissen, wie es weiter geht und sich entwickelt.
Dieser Drang unbedingt weiter lesen zu wollen, hat sich bei mir allerdings relativ schnell eingestellt.
Man konnte es problemlos schnell und flüssig lesen und die Geschichte war auch keinesfalls zäh, aber es fehlte mir einfach das gewisse Etwas.
Es wurden keine großen Emotionen ausgelöst und irgendwie hatte ich das Gefühl, man hat das Potenzial der Geschichte nicht ganz ausgeschöpft.
Insbesondere nach dem Showdown als direkt der Epilog kam. Also ein paar Kapitel dazwischen hätten nun wirklich nicht geschadet. Für mich war es wirklich so als wollte die Autorin das Buch unbedingt möglichst schnell beenden und hat es dann etwas lieblos gelöst.
Es war nicht schlecht aber eben auch nicht herausragend gut und letztlich leider nicht mehr als ein netter Roman für zwischendurch.

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Spannung
Veröffentlicht am 02.03.2020

Was für eine spannende Mischung aus Love & Crime ! :-)

2

Special Unit fiel mir ins Auge, weil das Cover eine auffallende Augenweide ist !
Nicht nur das rot sticht heraus, sondern auch dieser wunderschön anzusehende nackte Oberkörper hat etwas mit mir gemacht ...

Special Unit fiel mir ins Auge, weil das Cover eine auffallende Augenweide ist !
Nicht nur das rot sticht heraus, sondern auch dieser wunderschön anzusehende nackte Oberkörper hat etwas mit mir gemacht .

Der Klappentext verspricht eine spannende Geschichte zu werden und die bekam ich auch , das war mir bereits nach der Leseprobe klar, die mich nochmals ein Stückchen mehr darin bestärkt hat, dieses Buch zu lesen.

Dies ist mein erstes Buch von Nina Bellem und sie konnte mich unter anderem mit ihrem modernen und flüssigem Schreibstil sowie ihre sympathischen und authentischen Charaktere für sich gewinnen.
Auch der Perspektivenwechsel, von dem ich mir ein bisschen mehr Killian´s Sicht gewünscht hätte sowie die Ich-Perspektive bringen Pluspunkte

Riley und Killian sind beides sehr starke Persönlichkeiten, die mit beiden beiden im Leben stehen und wissen, was sie wollen.
Beide haben eine bewegte Vergangenheit und ihr Päckchen zu tragen , doch schnell merkt man die Anziehungskraft der beiden, gegen die sie sich nicht ewig zur Wehr setzen können.
Ich muss gesetehen, durch den relativ schnellen Ablauf, der zustande kommt, weil sich hier nicht mit unnötigen Dramen und Hin und Hers aufgehalten wird, finde ich das, was zwischen Riley und Killian geschieht nicht wirklich tiefgründig, eher oberflächlich , aber mich stört das nicht. Es passt. Der Crime-Moment sorgt für einen Ausgleich.

Mit den Freundinnen von Riley wurde ich leider nicht warm, dafür haben sich aber die anderen Männer der Specil Unit heimlich in die Nähe meines Herzens begeben, weshalb ich mich wahnsinnig auf den nächsten Teil freue.

Special Unit Serpent ist ein spannender Romantic-Thrill , der mir tolle Lesestunden beschert hat, für die ich mich bei be-ebooks und der Lesejury herzlich bedanken möchte.
Meine Meinug wird in keinster Weise beeinflusst.

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Spannung
Veröffentlicht am 02.03.2020

Für einen lauen Abend

0

Das Buch Tödliches Verlangen geht um die beiden Protagonisten, Killian und Riley, die sich dadurch kennen lernen, weil Killian ein Cover-up für ein Tattoo haben will und Riley als Tätowierererin ausgewählt ...

Das Buch Tödliches Verlangen geht um die beiden Protagonisten, Killian und Riley, die sich dadurch kennen lernen, weil Killian ein Cover-up für ein Tattoo haben will und Riley als Tätowierererin ausgewählt hat. Allerdings will Riley das Tattoo nicht durch ein Cover-up verstecken. Die beiden lernen sich schnell näher kennen und zwischen ihnen ist vom Beginn an eine sexuelle Anziehungskraft.

Riley und Killian sind zwei sehr beeindruckende Charaktere, die beide viel mitgemacht haben und daher auch wissen, was sie in ihrem Leben wollen. Allerdings konnten mich die Freunde von Riley nicht überzeugen, aber die Freunde von Killian sind wirklich sehr sympatisch und es wird sicher interessant mehr über sie zu erfahren in den weiten Büchern.

Der Schreibstil des Buches ist sehr flüssig und dadurch ist es sehr angenehmen zu lesen. Das Buch kann man dadurch auch schnell in einem Rutsch verschlingen. Allerdings war mir das Buch nicht sonderlich tiefgründig genug. Es hat sehr viel potential, aber es wurde nicht so sehr ausgeschöpft wie ich es mir vorgestellt hatte, was aber nicht heißt, dass es nicht in den kommenden Bänden noch dazu kommen könnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Charaktere
  • Handlung
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Spannung