Schnelle eBook Leserunde zu "Mein kleiner Apfelhof zum Glück" von Sonja Flieder

Lust auf einen Wohlfühlroman?
Cover-Bild Mein kleiner Apfelhof zum Glück
Produktdarstellung
(17)
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sonja Flieder (Autor)

Mein kleiner Apfelhof zum Glück

Fünf Alpakas zum Verlieben

Emmas Leben steht Kopf: Erst geht ihre langjährige Beziehung zu Bruch, und dann verliert sie auch noch ihren Job. Da hilft nur eins: Eine Auszeit auf dem Hof ihrer Oma Luise in der Lüneburger Heide. Doch natürlich kommt alles anders als gedacht. Denn Luise muss nach einer schweren Verletzung für mehrere Wochen ins Krankenhaus. Emma kümmert sich also vorerst allein um den Hof - und damit unverhofft auch um eine übermütige Schar Alpakas. Natürlich sorgen die flauschigen Vierbeiner für eine gehörige Portion Chaos. Aber mit der Zeit fühlt Emma sich immer wohler und lernt das Landleben und die quirligen kleinen Alpakas zu lieben. Und dann ist da auch noch Tierarzt Lukas, der ihr gehörig auf den Keks geht, aber trotzdem durch die ersten schweren Wochen hilft - und ja irgendwie schon ziemlich gut aussieht ...

Ein wunderbarer Feel-Good-Roman voller liebenswürdiger Charaktere und mit fünf bezaubernden Alpakas!

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.03.2020 - 22.03.2020
  2. Lesen 30.03.2020 - 05.04.2020
  3. Rezensieren 06.04.2020 - 19.04.2020

Bereits beendet

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Dieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Die Autorin wird die Leserunde begleiten - unter "Fragen an Sonja Flieder" könnt ihr euch während der Lesephase direkt an sie wenden.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 06.04.2020

Traumhaftes Wohlfühlbuch mit Charme und Überraschungen

1

Story:
Nachdem Emma ihren Job verloren hat und von ihrem Freund betrogen wurde, flieht sie Hals über Kopf zu ihrer Oma. Diese lebt auf ihrem eigenen Apfelhof in der traumhaften Lüneburger Heide. Doch als ...

Story:
Nachdem Emma ihren Job verloren hat und von ihrem Freund betrogen wurde, flieht sie Hals über Kopf zu ihrer Oma. Diese lebt auf ihrem eigenen Apfelhof in der traumhaften Lüneburger Heide. Doch als sie dort ankommt, ist ihre Oma Luise verletzt und muss ins Krankenhaus. Das heißt Emma muss sich um den Hof kümmern, auf dem inzwischen Alpakas zu leben scheinen. Der dazugehörige Tierarzt Lukas, wenn auch sehr attraktiv, raubt Emma den letzten Nerv…
Doch trotz allem fühlt sich Emma hier viel wohler als die ganzen Monate zuvor und scheint endlich bei sich anzukommen…
Leseerlebnis:
Ich habe mit dem Lesen des Buches begonnen und einfach nicht mehr aufgehört. Sonja Flieder erschafft eine wunderschöne Welt mit dem Apfelhof und seinen süßen Alpakas im Zentrum. Man kann beinahe die Äpfel, das Heu und den Wacholder riechen. Emma wird als Protagonistin sehr gut dargestellt und auch die ganzen Nebencharaktere werden detailliert und liebevoll beschrieben. Die Detaillierung ist so gut, dass man das Gefühl hat alle zu kennen und mit ihnen zusammen im nächsten Moment am Kaffeetisch zu sitzen.
Vor allem im letzten Drittel legt das Buch nochmal richtig zu und hat mich mit ungeahnter Spannung überrascht und der kleinen Wohlfühllektüre eine ungeahnte Tiefe verliehen. Es gab auch viele Schmunzelmomente im Buchverlauf, die mir sehr gut gefallen haben und der Geschichte eine zusätzliche Leichtigkeit verliehen haben.
Fazit:
Alles in allem ein wirklich gelungener Feel-Good-Roman mit liebreizenden Charakteren, die man einfach gerne haben muss. Bei mir kamen richtig Frühlingsgefühle auf.  „Mein kleiner Apfelhof zum Glück“ konnte mich mehrmals überraschen, hat meine Vorstellungen übertroffen und mich damit von sich überzeugt.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.04.2020

Apfelkuchen, Alpakas und die große Liebe

1

Emma verliert ihre Arbeit und mit den Männern will es irgendwie auch nicht klappen. Also flüchtet sie aufs Land zu ihrer Oma Luise. Der gehört ein alter Hof mit Apfelgarten. Als Emma dort ankommt, findet ...

Emma verliert ihre Arbeit und mit den Männern will es irgendwie auch nicht klappen. Also flüchtet sie aufs Land zu ihrer Oma Luise. Der gehört ein alter Hof mit Apfelgarten. Als Emma dort ankommt, findet sie ihre Oma verletzt in der Küche. Aber nicht nur sie, sondern auch ein paar Alpakas im Stall! Diese schließt Emma sofort in ihr Herz, im Gegensatz zu dem Tierarzt Lukas, bei dem sie von Anfang an auf Krawall gebürstet ist. Doch durch die Alpakas kommen sich die zwei schließlich näher. Als Emma erfährt, dass Luise kurz vor dem Bankrott steht, muss schnell eine Idee her, denn auf gar keinen Fall darf diese den Hof verlieren! Also schmiedet Emma einen Plan, der nicht ohne Folgen ist und ihre Beziehung zu Lukas auf eine harte Probe stellt.

Die Geschichte ist herrlich frisch erzählt, einfach mal für zwischendurch, man muss sich in die Figuren samt Alpakas und dem Bernhardiner Radetzky einfach verlieben! Oma Luise, die im Alter noch genau weiß, was sie will und sich nicht unterkriegen lässt. Emma, die ihr bisheriges Leben völlig auf den Kopf stellt und bei der man ein bisschen sehnsüchtig darüber nachdenkt, selbst auszusteigen und ein neues Leben auf dem Land zu beginnen. Lukas, den liebenswerten Tierarzt, der von Emmas kratzbürstiger Art nicht zu beeindrucken ist. Und natürlich Kalle und Frida, Oma Luises Freunde mit ihren liebenswürdigen Macken.

Fazit: Wer Inga Lindström mag, wird dieses Buch lieben!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 19.04.2020

Süsse Alpakas und ein Hauch von Liebe

0

Zur Buchbeschreibung:
Emmas Leben steht Kopf: Erst geht ihre langjährige Beziehung zu Bruch, und dann verliert sie auch noch ihren Job. Da hilft nur eins: Eine Auszeit auf dem Hof ihrer Oma Luise in der ...

Zur Buchbeschreibung:
Emmas Leben steht Kopf: Erst geht ihre langjährige Beziehung zu Bruch, und dann verliert sie auch noch ihren Job. Da hilft nur eins: Eine Auszeit auf dem Hof ihrer Oma Luise in der Lüneburger Heide. Doch natürlich kommt alles anders als gedacht. Denn Luise muss nach einer schweren Verletzung für mehrere Wochen ins Krankenhaus. Emma kümmert sich also vorerst allein um den Hof - und damit unverhofft auch um eine übermütige Schar Alpakas. Natürlich sorgen die flauschigen Vierbeiner für eine gehörige Portion Chaos. Aber mit der Zeit fühlt Emma sich immer wohler und lernt das Landleben und die quirligen kleinen Alpakas zu lieben. Und dann ist da auch noch Tierarzt Lukas, der ihr gehörig auf den Keks geht, aber trotzdem durch die ersten schweren Wochen hilft - und ja irgendwie schon ziemlich gut aussieht ...

Mein Leseeindruck:
Mich hatte das wundervoll gestaltete Cover angezogen, in welches ich mich sofort verliebt habe. Die Buchbeschreibung klang auch sehr vielversprechend, so dass die Neugier auf das Buch sehr groß war. Ich wurde nicht enttäuscht. Es beginnt wie in den meisten Liebesromanen mit einer enttäuschten Liebe und einem Neuanfang an einem anderen Ort. Die Protagonistin, die dies wagt, ist anfangs etwas anstrengend, aber dennoch aber auch wieder total liebenswert. Der Autorin ist es gut gelungen, die einzelnen Personen so gut zu beschreiben, dass man sie sich sehr gut vorstellen konnte und auch die sehr gute Beschreibung des Handlungsortes hat bei mir ein Gefühl hervorgerufen, vor Ort zu sein. Die Geschichte ist flüssig wiedergegeben und ist unterhaltsam, stellenweise sehr spannend und mit einer ordentlichen Prise Schmetterlingsduselei versehen.

Mein Fazit:
Ein sehr schöner Roman, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und um vom Alltagstrott runterzukommen. Auch als Urlaubslektüre ideal. Für das Gesamtpaket für die sehr unterhaltsame Geschichte sowie das zuckersüsse Cover vergebe ich volle 5 Sterne.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 19.04.2020

Tolle Urlaubslektüre

0

Bei Emma häufen sich die Probleme, einerseits gibt es da Emmas untreuen Ex-Freund, und den Job hat Emma auch verloren. Emma macht sich daher auf den weg zu ihrer Großmutter wie sie Zuflucht sucht. Aber ...

Bei Emma häufen sich die Probleme, einerseits gibt es da Emmas untreuen Ex-Freund, und den Job hat Emma auch verloren. Emma macht sich daher auf den weg zu ihrer Großmutter wie sie Zuflucht sucht. Aber dort gehen die Probleme weiter, denn ihre Großmutter stürzt von der Leiter und muss ins Krankenhaus.
Daher muss Emma sich um den Hof kümmern, auf dem auch Alpakas leben. Leider hat Emma so gar keine Ahnung von Alpakas. Da soll ihr dann der Tierarzt Lukas eine Hilfe sein. Das erste Treffen der beiden ist dann doch eher holprig. Die beiden würden super zusammenpassen, aber irgendwie stehen sie sich selber im Weg.
Das Buch ist toll zu lesen. Man ist schnell mitten in der Gechichte. Eine tolle Urlaubslektüre.
Einziger Wehrmutstropfen, das Buch war leider viel zu schnell vorbei.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 16.04.2020

Ein schöner Liebesroman für Zwischendurch

0

Ich habe dieses Rezensionsexemplar vom beHEARTBEAT Verlag aufgrund einer Leserunde bei Lesejury.de zur Verfügung gestellt bekommen.

Durch Alpakas zum Glück

Der Klappentext hört sich sehr schön an und ...

Ich habe dieses Rezensionsexemplar vom beHEARTBEAT Verlag aufgrund einer Leserunde bei Lesejury.de zur Verfügung gestellt bekommen.

Durch Alpakas zum Glück

Der Klappentext hört sich sehr schön an und verspricht eine schöne und humorvolle Unterhaltung. Jedoch liest er sich für Emma nicht sehr gut. Aber auch ihre Omi scheint Pech zu haben. Ich hoffe, dass Emma wieder auf die Sonnenseite des Lebens findet.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Das Haus im Hintergrund mit den beiden Alpakas auf der Zufahrt. Es lässt einen träumen.

Die Charaktere sind alle sehr sympathisch und nett. Zeitweise ist Emma jedoch etwas anstrengend. Ich habe alle in mein Herz geschlossen. Vor allem die Alpakas.

Meine Meinung
Das Buch „Mein kleiner Apfelhof zum Glück“ von Sonja Flieder aus dem beHEARTBEAT Verlag ist ein sehr schöner Liebesroman. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und sehr leicht. Das Buch ist humorvoll, herzlich und spannend, dadurch wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste immerzu weiterlesen.

Oh je. Hier läuft es ja nicht gerade gut für Emma. Da ist ja gehörig der Wurm in der drin. Nicht nur, dass Emma ihren langjähriger Freund verlässt, nein, ihr wird auch noch gekündigt. Auch auf dem Hof ihrer Oma Luise läuft es nicht so, wie Emma es sich vorgestellt hat. Zum Glück sind wenigstens der Nachbar von Oma und Omas beste Freundin noch die alten. Der schreckliche Tierarzt Lukas treibt Emma in den Wahnsinn? Oder ist es doch eher Emma, die den Tierarzt zur Verzweiflung bringt? Kommt Emma mit den Alpakas überhaupt zurecht? Die Streitereien zwischen ihr und dem Tierarzt Lukas Jansen sind sehr schön.
Es kommen immer wieder humorvolle Situationen vor und es wird nie langweilig.
Zum Ende hin wird es noch einmal sehr spannend.

Mein Fazit
Das Buch ist eine schöne Sommerlektüre für zwischendurch. Beim Lesen verbringt man einige schöne Stunden. Die Charaktere werden so beschrieben, dass man denkt, sie persönlich zu kennen. Auch die Alpakas sorgen für eine schöne Stimmung.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl