Hörrunde zu "Das Floriansprinzip" von Rebecca Gablé

Ein hochaktuelles Thema verpackt in einen rasanten Plot
Cover-Bild Das Floriansprinzip
Produktdarstellung
(18)
  • Cover
  • Erzählstimme
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Rebecca Gablé (Autor)

Das Floriansprinzip

Simon Jäger (Sprecher), Simon Jäger (Sprecher)

"Heiliger Florian, verschone mein Haus, zünde lieber das Dach meines Nachbarn an." Nach diesem Prinzip entsorgt die Wohlstandsgesellschaft ihren Müll in der Dritten Welt. Als Mark Malecki einen Versicherungsbetrug aufklären will, stößt er auf einen Müllschieberring, der mit illegaler Abfallbeseitigung Millionen verdient und skrupellos jeden "entsorgt", der die Geschäfte gefährdet. Dann geschieht ein Mord, und Malecki erkennt zu spät, dass Giftmüll auch eine tödliche Waffe sein kann ...

Timing der Hörrunde

  1. Bewerben 30.09.2019 - 20.10.2019
  2. Hören 04.11.2019 - 24.11.2019
  3. Rezensieren 25.11.2019 - 08.12.2019

Bereits beendet

Wenn Giftmüll zur gefährlichen Waffe wird ...

Simon Jäger liest mit dem perfekten Gespür für Spannung

Bewerbt euch jetzt für die Hörrunde und sichert euch die Chance auf einen von 20 kostenlosen Hörbuch Downloads!

Es handelt sich um eine gekürzte Ausgabe.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Hörrunde

Abschnitt 1, Track 1-45, Laufzeit: 126 Minuten

Profilbild von smartie11

smartie11

Mitglied seit 03.05.2016

Lesen ist eine Reise für die Fantasie

Veröffentlicht am 04.11.2019 um 11:34 Uhr

Auch wenn es zu Beginn ein bisschen gedauert hat, bin ich nun gut in die Geschichte hineingekommen.
Versicherungsbetrug und illegale Müllentsorgung sind Themen, die vielleicht „auf den ersten Blick“ nicht sooo spannend sind, die aber durchaus viel Potenzial haben und ja leider durchaus auch aktuell sind. Ich finde sie also gut gewählt.

Dieser Fall hat durch Sarahs Verschwinden schnell an Spannung und Fahrt aufgenommen und ist zugleich für Mark sehr persönlich geworden. Ich hoffe sehr, dass Sarah noch am Leben ist und gerettet werden kann! Für eigene Ideen und Theorien ist es an dieser Stelle bei mir noch zu früh – dafür haben wir hier noch zu wenig Personen kennengelernt und zu wenig Hintergrundinformationen bekommen - aber das wird sicherlich noch…

Nur mit Mark selbst bin ich noch nicht wirklich warm geworden. Seine Art liegt mir persönlich bislang nicht so – aufbrausend, kodderig und irgendwie wenig erwachsen. Ich bin mal gespannt, ob sich „unser Verhältnis“ im Lauf des Hörbuchs noch verbessern wird. Dafür sind seine Ermittlungsmethoden ja irgendwie sehr forsch.

Überraschend fand ich die musikalischen Elemente. Die Musik selbst gefällt mir gut und passt auch gut zu einem Krimi – nur die beiden Zeitpunkte des Einspielens fand ich irgendwie noch zu „willkürlich“.

p.s.: Simon Jäger macht für meinen Geschmack mal wieder einen super Job!

Profilbild von AmaraSummer

AmaraSummer

Mitglied seit 29.07.2017

Bücher sind Flügel ins Reich der Fantasie

Veröffentlicht am 04.11.2019 um 12:01 Uhr

„POSITIVES“

Hier möchte ich als erstes die Spannung erwähnen, die für mich bereits aufgekommen ist. Ich hoffe natürlich, dass die sich noch weiter steigert.

Ebenfalls gefallen hat mir die Stimme von Simon Jäger. Ich kenne ihn ja bereits von den wenigen Sebastian Fitzek Hörbüchern, die ich bisher gehört habe. Seine Stimme habe ich bisher als angenehm empfunden und hoffe, dass das auch so bleibt.

Zusätzlich zur Spannung kommen die ersten Rätsel und Hindernisse, mit denen sich Mark auseinandersetzen muss. Kaum hat er Hasan Rashid gefunden muss er feststellen das der erschossen wurde und als wäre das noch nicht genug taucht im nächsten Moment auch schon die Polizei auf, die ihn natürlich für den Täter hält.
Was das Verschwinden von Sarah betrifft vermute ich bisher nur, dass sie entführt wurde und genauso wie Mark hoffe ich das sie noch am Leben ist.

Zu den Charakteren möchte ich an dieser Stelle noch gar nicht so viel sagen. Mark stehe ich bisher recht neutral gegenüber und ich habe die Hoffnung, dass er mir irgendwann noch sympathisch wird. Seiner Ex-Frau hingegen möchte ich gerne den Hals umdrehen und ich kann sehr gut nachvollziehen warum Mark und sie getrennt leben. Über Sarah kann ich bisher noch nichts sagen.

„NEGATIVES“

Obwohl ich mal gerade das erste Drittel gehört habe gibt es für mich leider bereits den ersten kleinen Kritikpunkt. Die Ansage in welchem Kapitel sich der Sprecher gerade befindet wurde bis auf den Prolog komplett weggelassen und das hat mich ziemlich irritiert. Ich kann mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen, dass das gesamte Buch nur aus einem einzigen Kapitel besteht.

Profilbild von AmaraSummer

AmaraSummer

Mitglied seit 29.07.2017

Bücher sind Flügel ins Reich der Fantasie

Veröffentlicht am 04.11.2019 um 12:04 Uhr

Zitat von smartie11

Überraschend fand ich die musikalischen Elemente. Die Musik selbst gefällt mir gut und passt auch gut zu einem Krimi – nur die beiden Zeitpunkte des Einspielens fand ich irgendwie noch zu „willkürlich“.



Das ist mir beim hören gar nicht so sehr aufgefallen kann aber vielleicht auch daran liegen das ich das Hörbuch unterwegs gehört habe und da bin ich nicht immer zu 100% aufmerksam.

Profilbild von smartie11

smartie11

Mitglied seit 03.05.2016

Lesen ist eine Reise für die Fantasie

Veröffentlicht am 04.11.2019 um 13:02 Uhr

Zitat von AmaraSummer

Kaum hat er Hasan Rashid gefunden muss er feststellen das der erschossen wurde und als wäre das noch nicht genug taucht im nächsten Moment auch schon die Polizei auf, die ihn natürlich für den Täter hält.



Das war schon wirklich eine merkwürdige Situation! Es hat schon den Anschein, als dass die Polizei gezielt informiert worden ist, um Mark dort aufzugreifen. Doch wer könnte das getan haben?

Profilbild von smartie11

smartie11

Mitglied seit 03.05.2016

Lesen ist eine Reise für die Fantasie

Veröffentlicht am 04.11.2019 um 13:04 Uhr

Zitat von AmaraSummer

„NEGATIVES“

Obwohl ich mal gerade das erste Drittel gehört habe gibt es für mich leider bereits den ersten kleinen Kritikpunkt. Die Ansage in welchem Kapitel sich der Sprecher gerade befindet wurde bis auf den Prolog komplett weggelassen und das hat mich ziemlich irritiert. Ich kann mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen, dass das gesamte Buch nur aus einem einzigen Kapitel besteht.



Stimmt, das ist mir gar nicht aufgefallen...

Du hast recht, die Nennung der Kapitel wäre hilfreich!

Profilbild von AmaraSummer

AmaraSummer

Mitglied seit 29.07.2017

Bücher sind Flügel ins Reich der Fantasie

Veröffentlicht am 04.11.2019 um 13:22 Uhr

smartie11 schrieb am 04.11.2019 um 13:02 Uhr

Zitat von AmaraSummer

Kaum hat er Hasan Rashid gefunden muss er feststellen das der erschossen wurde und als wäre das noch nicht genug taucht im nächsten Moment auch schon die Polizei auf, die ihn natürlich für den Täter hält.



Das war schon wirklich eine merkwürdige Situation! Es hat schon den Anschein, als dass die Polizei gezielt informiert worden ist, um Mark dort aufzugreifen. Doch wer könnte das getan haben?

Das ist eine interessante Theorie. Mal schauen ob die Szene später noch eine Rolle spielt.

Profilbild von Michelle1998

Michelle1998

Mitglied seit 07.09.2018

Ein gutes Buch kann man nicht oft genug lesen!

Veröffentlicht am 05.11.2019 um 10:47 Uhr

Bisher gefällt mir das Hörbuch ziemlich gut. Anfangs hatte ich Probleme in die Geschichte einzufinden und oft Momente erlebt, in denen ich die Zusammenhänge der einzelnen Geschehnisse nicht verstanden habe. Mittlerweile bin ich aber echt gefesselt und will am liebsten gleich weiter hören. Durch das Verschwinden von Marcs Freundin Sarah hat die Geschichte nicht nur eine dramatische Wendung genommen und neben aktuellen Problemen, wie Versicherungsbetrug und illegaler Müllentsorgung, auch eine persönliche Note ins Spiel gebracht, die mich darüber grübeln lässt, was mit Sarah passiert ist und wie es nun weiter geht.
Die Charaktere sind mir leider noch nicht ganz so sympathisch wie ich es anfangs beim reinhören dachte. Marc hat Charakterzüge, die ich einfach nicht mag. Zum Beispiel seine kindischen Anwandlungen und seine fehlende Ernsthaftigkeit in Bezug auf die Arbeit, sein privates Leben und seine Kinder. Genauso geht es mir mit Marcs Sohn, der für meinen Geschmack ein bisschen zu sehr in die Erwachsenenwelt gedrückt wird und sich in Bezug auf seine Ausdrucksweise nicht wie ein Kind verhält. Marcs Tochter nervt mich durch ihre Zickereien. Ich hoffe, dass meine Meinung zu den Charakteren noch positiver ausfällt je weiter die Geschichte ins Rollen kommt. Alles in allem kann ich derzeit sagen, dass die Geschichte richtig gut ist. Trotz der einzelnen Kleinigkeiten, die mich bisher ein wenig stören aber auf die Geschichte an sich bisher noch keinen all zu großen Einfluss nehmen.

Platzhalter für Profilbild

Hyperventilea

Mitglied seit 07.08.2019

Veröffentlicht am 05.11.2019 um 14:50 Uhr

smartie11 schrieb am 04.11.2019 um 11:34 Uhr

Auch wenn es zu Beginn ein bisschen gedauert hat, bin ich nun gut in die Geschichte hineingekommen.
Versicherungsbetrug und illegale Müllentsorgung sind Themen, die vielleicht „auf den ersten Blick“ nicht sooo spannend sind, die aber durchaus viel Potenzial haben und ja leider durchaus auch aktuell sind. Ich finde sie also gut gewählt.

Dieser Fall hat durch Sarahs Verschwinden schnell an Spannung und Fahrt aufgenommen und ist zugleich für Mark sehr persönlich geworden. Ich hoffe sehr, dass Sarah noch am Leben ist und gerettet werden kann! Für eigene Ideen und Theorien ist es an dieser Stelle bei mir noch zu früh – dafür haben wir hier noch zu wenig Personen kennengelernt und zu wenig Hintergrundinformationen bekommen - aber das wird sicherlich noch…

Nur mit Mark selbst bin ich noch nicht wirklich warm geworden. Seine Art liegt mir persönlich bislang nicht so – aufbrausend, kodderig und irgendwie wenig erwachsen. Ich bin mal gespannt, ob sich „unser Verhältnis“ im Lauf des Hörbuchs noch verbessern wird. Dafür sind seine Ermittlungsmethoden ja irgendwie sehr forsch.

Überraschend fand ich die musikalischen Elemente. Die Musik selbst gefällt mir gut und passt auch gut zu einem Krimi – nur die beiden Zeitpunkte des Einspielens fand ich irgendwie noch zu „willkürlich“.

p.s.: Simon Jäger macht für meinen Geschmack mal wieder einen super Job!

Mir geht es mit den Themen Versicherungsbetrug und Müllentsorgung wie Dir. Aber ich bin überrascht, dass sie mich in diesem Zusammenhang und so aufgearbeitet plötzlich doch interessieren.....

Platzhalter für Profilbild

Hyperventilea

Mitglied seit 07.08.2019

Veröffentlicht am 05.11.2019 um 16:08 Uhr

So, ich bin mit dem ersten Hörabschnitt jetzt auch durch. Die Geschichte fand ich von Anfang an sehr spannend und unterhaltsam, obwohl ich eigentlich klassische Krimis bevorzuge, in denen es nur einen einzelnen Täter gibt. Vor solchen mit der Thematik organisiertes Verbrechen, schrecke ich meist ein wenig zurück. Sie sind oft so komplex, dass sich mir der Zusammenhang nicht immer leicht erschließt. Ich hoffe, ich blicke hier am Ende immer noch durch

Irgendwie wirkt die Handlung und die Erzählweise fast ein wenig amerikanisch auf mich. Es herrscht ein rauher Ton, nicht wie in einem typisch deutschen Krimi, obwohl die Handlung in Deutschland angesiedelt ist.

Mark Malecki ist mir nicht sonderlich sympathisch, aber ich finde den Charakter nachvollziehbar. Er verhält sich mitunter recht unbeherrscht, schnoddrig und leichtsinnig, bringt sich dadurch immer weder in die Bredouille. Vielleicht ist er deshalb so stur, weil er nach den ganzen negativen Erfahrungen, die er gemacht hat, keine Lust mehr darauf hat, sich anzupassen, Rücksicht zu nehmen und Kompromisse einzugehen.

Simon Jäger liest sehr mitreißend, ich höre ihm gerne zu. Ich finde es grundsätzlich gut, dass er die unterschiedlichen Figuren individuell liest und sie so unterschiedliche Stimmen bekommen. Daniels „Stimme“ gefällt mir allerdings nicht. Er klingt etwas dümmlich und einfältig, fast nervtötend, obwohl er das eigentlich gar nicht ist.

Alles in allem war es ein guter Start. Ich freue mich darauf, weiterzuhören und etwas Licht ins Dunkel zu bringen......

Profilbild von Konstanzhe

Konstanzhe

Mitglied seit 30.07.2019

Friede im Herzen ist besser als Zorn. Ägyptische Weisheit

Veröffentlicht am 05.11.2019 um 16:13 Uhr

Sehr interessant eure bisherigen Eindrücke zu lesen und gemeinsam mit euch an dem Fall rum zu rätseln


Bisher haben wir tatsächlich nur einzelne Puzzleteile, die scheinbar erstmal gelöst werden müssen, bevor sie zu einem Ganzen werden:
• Ein Versicherungsbetrug
• Ein Mord (Hassan Rashid)
• Irreführung der Polizei (als Mark Malecki "auf frischer Tat" als Täter ertappt werden sollte)
• Illegale Geschäfte des Hassan Rashid
• Sarahs unerklärliche Unfähigkeit, diese bei ihrer Überprüfung aufzuspüren
• Auf der anderen Seite die Frage: Wenn sie mit drin hängen sollte, warum ist es dann sie, die eine Nachuntersuchung des Falls forciert?
• Eine vermeintliche Entführung (Sarah Goldstein)
• Bodo kommt merkwürdig häufig und detailliert ins Bild. Hängt er mit drin?
• Schwere Körperverletzung (Tom, der Investigativjournalist)
• Illegale Geschäfte(?) jeder anderen Firma, die mit Rashid kooperierte
• Wie vertrauenswürdig ist Ferwerda?
• ... und ich habe bestimmt noch einiges vergessen.

Dass es so viele einzelne Fallfragmente/Fragen sind, bei denen man jetzt - nach immerhin 2 Stunden Hörzeit - immer noch nicht wirklich selbst miträtseln kann, macht es für mich schon wieder langatmig. Es kommt kein rechter Spannungsbogen für mich auf. Zum einen, weil man (v.a. während der ersten 45 Minuten) aus der eigentlichen Kriminalgeschichte ständig in Maleckis Familienleben rausgerissen wird, obwohl noch überhaupt nicht klar ist, ob/wie seine (familiäre) Vergangenheit mit dem jetzigen Fall zusammenhängen soll. Zum anderen, weil Rebecca Gablé eben immer neue Fragen und kriminelle Puzzleteile ins Spiel bringt, ohne den Leser/Hörer mit genügend Informationen zu versorgen, um selbst lösungsorientiert miträtseln zu können.
Vielleicht bin ich einfach zu ungeduldig


Die Charaktere finde ich allesamt aufschlussreich dargestellt und einzigartig unterschiedlich. Das dürfte nicht zuletzt Simon Jäger und seiner durchdachten Erzählweise anzurechnen sein.
Auch mir scheint, dass sich kein reiner Sympathieträger unter den Charakteren befinden soll.


Die Musik gefällt ebenfalls sehr gut, weil spannungsreich. Ich nehme an, dass sie immer dann ertönt, wenn man beim CD-Hörbuch die CD wechseln muss.