Leserunde zu "Adria mortale - Bittersüßer Tod" von Margherita Giovanni

Die schöne Idylle der Adriaküste trügt...
Cover-Bild Adria mortale - Bittersüßer Tod
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Margherita Giovanni (Autor)

Adria mortale - Bittersüßer Tod

Kriminalroman

Türkisblaues Meer. Zartduftende Aprikosenhaine. Sanfte Strände. Doch die Idylle trügt ...

Sommer 1958. Für die deutschen Touristinnen Sonja und Elke ist es das große Abenteuer: Mit ihrem Roller fahren die jungen Frauen nach Italien in den Urlaub. In einem kleinen Dorf an der Adriaküste steigen sie in der Pension von Federica Pellegrini ab. Ein paar Tage später wird der Lehrer des Ortes tot aufgefunden, mit dem Elke zuvor geflirtet hat. Die beiden fürchten, unter Mordverdacht zu geraten. Zum Glück nimmt Federica sich des Falles an und ermittelt auf eigene Faust. Sehr zum Missfallen von Commissario Garibaldi, der anreist, um herauszufinden, wer den Mann aus dem Weg räumen wollte. Und Garibaldi ist nicht der Einzige, dem Federica auf die Füße tritt ...

Countdown

6 Tage

Bewerben bis 18.04.2021.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 60

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Leseexemplar
  • Leseexemplar + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 29.03.2021 - 18.04.2021
    Bewerben
  2. Lesen 03.05.2021 - 23.05.2021
  3. Rezensieren 24.05.2021 - 06.06.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Adria mortale - Bittersüßer Tod" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 30.03.2021

Das Cover haben mich aufmerksam werden lassen. Neugierig wie ich war, hatten mich Titel und Leseprobe ruckzuck überzeugt. Der PERFEKTE Krimi für einen Nachmittag im Liegestuhl am Meer... oder eben im Garten. ...

Das Cover haben mich aufmerksam werden lassen. Neugierig wie ich war, hatten mich Titel und Leseprobe ruckzuck überzeugt. Der PERFEKTE Krimi für einen Nachmittag im Liegestuhl am Meer... oder eben im Garten. Ich finde es spannend, dass die Protagonistin das Zepter einfach selbst in die Hand nimmt und mit den Ermittlungen beginnt. Damit fällt sie ja doch - besonders für die Zeit - aus der Reihe. Solch unerwartetes verbirgt sich bestimmt noch auf vielen Seiten des Buches...

Veröffentlicht am 30.03.2021

Das Cover ist mega und zieht. Ich gen Süden. Ich möchTe sofort meine Koffer packen und los fahren. Gut herausgearbeitete Charaktere und der Schreibstil ist schön flüssig. Der Plot liegt mir und wird sicherlich ...

Das Cover ist mega und zieht. Ich gen Süden. Ich möchTe sofort meine Koffer packen und los fahren. Gut herausgearbeitete Charaktere und der Schreibstil ist schön flüssig. Der Plot liegt mir und wird sicherlich spannend und turbulent.

Veröffentlicht am 30.03.2021

Das Retro-Cover finde ich super schön! Das passt erstens in die Zeit und zweitens zum doch recht frischen Schreibstil. Dass es sich hier um einen Krimi handelt, kommt alleine von der Einleitung nicht ganz ...

Das Retro-Cover finde ich super schön! Das passt erstens in die Zeit und zweitens zum doch recht frischen Schreibstil. Dass es sich hier um einen Krimi handelt, kommt alleine von der Einleitung nicht ganz so rüber, aber das finde ich nicht schlimm. Splatter-Krimi muss für mich nicht sein.

Veröffentlicht am 29.03.2021

Das Cover ist toll, es macht direkt Lust auf einen einen Krimi mit italienischen Flair. Nachdem ich dann noch Sommer, Strand und Roller gelesen habe, hatte ich direkt richtig Lust, mit einem Roller nach ...

Das Cover ist toll, es macht direkt Lust auf einen einen Krimi mit italienischen Flair. Nachdem ich dann noch Sommer, Strand und Roller gelesen habe, hatte ich direkt richtig Lust, mit einem Roller nach und durch Italien zu fahren, ist ein echter Traum.

Der Schreibstil ist lebendig, bildhaft und humorvoll. Elke und Sonja waren mir direkt sympathisch, wobei Sonja ein wenig vorsichtiger als Elke wirkt. Noch scheint es so als ob sie ein paar traumhafte und unbeschwerte Tage vor sich haben, aber der Prolog deutet daraufhin, dass es vermutlich anders kommen wird und ich bin total gespannt, was sich in den nächsten Tagen ereignet.

Von der Handlung erwarte ich ganz viel italienische Atmosphäre und einen spannenden Plott mit zwei sympathischen Protagonistinnen.

Veröffentlicht am 29.03.2021

Das Cover lässt einen nach Italien träumen. Blick auf´s Meer im Hintergrund - herrlich.
Den Prolog mit dem Mordopfer und aufplusternden Vögelchen fand ich leicht makaber.
Den Einstieg dann ein paar Tage ...

Das Cover lässt einen nach Italien träumen. Blick auf´s Meer im Hintergrund - herrlich.
Den Prolog mit dem Mordopfer und aufplusternden Vögelchen fand ich leicht makaber.
Den Einstieg dann ein paar Tage zuvor ins Buch zu finden, lässt vermuten, dass die beiden reiselustigen Freundinnen Elke und Sonja, die mir auf Anhieb sympathisch, lustig und lebensfroh erscheinen, einen nicht ganz so unbeschwerten Urlaub verbringen werden.
Wie sich die Geschichte in diese Richtung entwickeln wird, lässt sich aus der Leseprobe noch nicht wirklich erahnen, was es für mich umso spannender macht. Ich würde es gern erfahren.