Leserunde zu "When We Dream" von Anne Pätzold

Eine märchenhafte Liebesgeschichte
Cover-Bild When We Dream
Produktdarstellung
(27)
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Anne Pätzold (Autor)

When We Dream

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt in ein ganz normales Mädchen verliebt ...

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten würde sich Ella mit ihren Büchern und ihrem Zeichenblock in ihr Zimmer zurückziehen und die Außenwelt, so oft es geht, vergessen. Doch dann lernt sie Jae-yong kennen. Dass er ein Mitglied der bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt ist, weiß sie nicht. Was sie weiß, ist, dass der junge Mann mit den tiefbraunen Augen ihre Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt ...

"Anne Pätzold hat eine zauberhafte Liebesgeschichte geschrieben, bei der sich die Seiten wie ein Zuhause anfühlen." MONA KASTEN

Die LOVE-NXT-Reihe von Anne Pätzold:

1. When We Dream
2. When We Fall
3. When We Hope

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 16.03.2020 - 05.04.2020
  2. Lesen 27.04.2020 - 17.05.2020
  3. Rezensieren 18.05.2020 - 31.05.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "When We Dream" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 03.06.2020

Highlight am New Adult Himmel

0

Er war mir so nah, dass ich das Gefühl hatte, wir befänden uns in unserer ganz eigenen Blase. Ich konnte außer ihm niemanden sehen, dachte nicht mal darüber nach, ob uns irgendwer beobachten könnte. Er ...

Er war mir so nah, dass ich das Gefühl hatte, wir befänden uns in unserer ganz eigenen Blase. Ich konnte außer ihm niemanden sehen, dachte nicht mal darüber nach, ob uns irgendwer beobachten könnte. Er schirmte uns mit seinem Körper weitestgehend von den anderen ab und stand so nah vor mir, dass ich die Wärme, die von ihm ausging, spüren konnte.

"When We Dream" hat mich mit seinem verspielten und traumhaften Cover in den Bann gezogen und mit einer liebenswerten, mitreißenden Geschichte überrascht, die ich so nie erwartet hätte. New Adult ist ein Genre, welchem ich zwar immer wieder neue Chancen gebe, aber welches mich letztendlich meistens enttäuscht. Um so erfreuter war ich mit dem Debüt von Anne Pätzold genau richtig gelegen zu haben! Die Geschichte von Ella und Jae-yong hat genau meinen Geschmack getroffen und besonders die realistische Entwicklung konnte mich sofort überzeugen. Viel zu oft konfrontieren uns Autoren mit einer überstürzten Liebesgeschichte, in denen sich alle Hals über Kopf verlieben. "When We Dream" wählt einen anderen Weg, wofür ich dankbar war und weshalb ich das Buch definitiv weiterempfehlen kann. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, ist es sogar das erste New Adult Buch welchem ich mit gutem Gewissen 5 Sterne geben kann! Ich bin jetzt schon gespannt auf die Fortsetzungen.

Normales Mädchen trifft Superstar. So könnte man den Inhalt von "When We Dream" wohl zusammenfassen, aber es steckt so viel mehr in der Geschichte. Ella ist Studentin und lebt seit dem Verlust ihrer Eltern mit ihren Schwestern zusammen in Chicago. Sie liebt Bücher und Malen und verbringt ihre Zeit am liebsten in fiktiven Welten. Seit ihre beste Freundin für ein Auslandsjahr nach Australien gegangen ist, beschränken sich ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum. Als sie ihre jüngere Schwester auf ein Musikevent begleiten muss, trifft sie auf Jae-yong. Während sie den jungen Mann aus Südkorea näher kennenlernt, bleibt ihr eine Sache verborgen. Jae-yong ist Mitglied einer weltberühmten K-Pop Band, der von einem normalen Leben nur träumen kann.

Nachdem ich in das Buch reingelesen habe, war ich direkt von dem lockeren Schreibstil und der mitreißenden Handlung angetan und habe das Buch letztendlich in einer einzigen Nacht beendet, weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Mit jeder Seite bin ich tiefer in die Geschichte um Ella und Jae-yong getaucht und musste unbedingt erfahren wie es ausgeht. Obwohl ich dabei jede Leseminute genossen habe, wünsche ich mir nun das Erscheinungsdatum des nächsten Teils würde näher liegen. Aber man kann nicht alles haben! Perfekt ist die Geschichte zwar nicht, aber es war die Liebesgeschichte die mich überzeugen konnte, dem Buch die volle Punktzahl zu geben und ich kann nur hoffen die beiden Fortsetzungen werden genau so gut.

Ella ist eine Protagonistin, in die ich mich ohne Probleme hineinversetzen konnte. Das mag auch daran liegen, dass ich ihre Liebe zu Büchern teile und direkt verstehen konnte, weshalb sie sich so gerne in fremde Welten flüchtet. Ein Großteil der Handlung konzentriert sich auf Ellas Gedankenwelt, wodurch der Leser sie gut kennenlernt und ihre Handlungen besser nachvollziehen kann. Der Verlust ihrer Eltern hat alle drei Schwestern geprägt, wobei dieses Thema kaum angeschnitten wird. Mel, die älteste Schwester, hat die Verantwortung für ihre beiden Schwestern übernommen, die bei ihr eingezogen sind und seitdem zusammen leben. Das Verhältnis zwischen den Schwestern spielt eine große Rolle, wobei ich damit ein paar Mal Probleme hatte. Mel fand ich einen interessanten Charakter, der aber zu kurz kommt. Liv, die jüngere Schwester von Ella, bekommt mehr Aufmerksamkeit, allerdings war sie mir nicht wirklich sympathisch.

Wir führten kein tief greifendes Gespräch über unsere Gefühle, wir unterhielten uns nicht anders als vorher. Und trotzdem wussten wir beide, dass sich etwas verändert hatte. Etwas, das die Entfernung schwerer machte. Was die Nächte einsamer werden ließ, die Tage ein bisschen weniger bunt und schillernd.

Mit Liv, die noch zur Schule geht und Ella, die studiert, liegt es an Mel für den Haushalt der Schwestern aufzukommen und sie begräbt sich unter viel Arbeit um ihren Schwestern ein angenehmes Leben ermöglichen zu können. Ich hätte mir gewünscht dieser Thematik wäre mehr Aufmerksamkeit geschenkt worden. Besonders Liv erscheint meistens egoistisch und ich konnte nicht verstehen wie sorglos sich Liv und Ella manchmal verhalten. Aber es mag gut sein, dass die nächsten Bände sich mehr dem Thema widmen werden, schließlich kann nicht alles bereits im ersten Band der Trilogie abgehandelt werden. Ich würde mir wünschen mehr über die Schwestern zu erfahren und hoffe besonders auf mehr Einblicke in das Leben von Mel.

Trotz einiger Handlungsstränge rund um Ellas Leben in Chicago, ihrem Studium und Nebenjob, ist das Herzstück von "When We Dream" die Liebesgeschichte zwischen Ella und Jae-yong und es gibt einige Gründe weshalb ich davon so begeistert war. Zum einen finde ich die Entwicklung zwischen den beiden sehr realistisch. Sie liegen sich nicht bereits nach wenigen Kapiteln in den Armen und als Leser begleitet man Ella dabei, wie sie Jae-yong kennenlernt und sich in ihn verliebt. Die Geschichte ist komplett aus der Sicht von Ella erzählt. Ich hätte mir gewünscht auch Jae-yong als Erzähler kennenzulernen und bin gespannt, ob sich die Autorin dazu entscheidet ihn im nächsten Band selbst zu Wort kommen zu lassen. Durch Nachrichten Verläufe und Telefonate bleiben Ella und Jae-yong in Kontakt und schließlich steht das erste Date an, welches die beiden näher kommen lässt und verdeutlich wie perfekt die Chemie zwischen den beiden ist.

Ich finde es toll und mutig wie realistisch die Liebesgeschichte dargestellt wird. Einige Male habe ich von anderen Lesern den Kommentar gelesen, die Geschichte wäre zu unschuldig und ich finde es schade, dass New Adult Bücher scheinbar nur danach gemessen werden, wie schnell sich die Charaktere näher kommen. Auf die Entwicklung scheinen viele gar keinen Wert mehr zu legen. Viele New Adult Romane sind mir zu oberflächlich und klischeehaft und genau dort setzt sich "When We Dream" von der Masse ab! Ich habe gemeinsam mit Ella auf das nächste Date und die nächsten Nachrichten hingefiebert und finde die Entwicklung sehr gut gelungen.

Natürlich bleibt das Geheimnis von Jae-yong nicht lange geheim und ich fand die Einblicke in die K-Pop Welt und Südkorea interessant zu lesen, man merkt das die Autorin gewissenhaft recherchiert hat. Ich hätte gerne noch mehr über die Band von Jae-yong erfahren und genau deshalb fände ich Kapitel aus seiner Sicht großartig. Wir lernen nur einen seiner Bandkollegen kennen, Minho, den ich aber direkt ins Herz geschlossen habe und von dem wir hoffentlich noch mehr lesen werden. Sich in einen Superstart zu verlieben, bringt einige Probleme mit sich und gemeinsam mit Ella erlebt auch der Leser einige Hochs und Tiefs. Das Ende der Geschichte hat mich sprachlos zurück gelassen und ich kann es nicht erwarten endlich den nächsten Teil zu lesen.

Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil und es fiel mir leicht das Buch ohne Unterbrechung durchzulesen. Für ein Debüt fand ich "When We Dream" vielversprechend und bin gespannt was man von der Autorin in Zukunft noch hören wird. Die Charaktere sind gelungen dargestellt und die Entwicklungen finde ich realistisch und nachvollziehbar. Ich war gefesselt von der Geschichte rund um Ella und Jae-yong und es ist eines dieser Bücher, die einem richtig gut tun. Die Geschichte lädt zum träumen ein, hat aber gleichzeitig einige spannende Wendungen und es wird definitiv nicht langweilig!

Ich sah es in seinen Augen: Langsam bemerkte er, dass wir beide der Realität nicht mehr aus dem Weg gehen konnten. Dass es keinen goldenen Mittelweg gab. Irgendwer würde verletzt werden. Entweder wir beide - oder die halbe Welt.

Fazit
"When We Dream" gehört zu den wenigen New Adult Romanen, die mich vollkommen überzeugt haben! Die Geschichte rund um Ella und Jae-yong ist mitreißend und die Charaktere sind gelungen dargestellt. Endlich mal eine realistische Liebesgeschichte, die einen nicht nur zum träumen einlädt, sondern auch viele spannende Wendungen bereit hält. Ein tolles Debüt und ein richtiges Highlight am New Adult Himmel.

5 von 5 Sternen

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.05.2020

Eine unglaublich schöne Geschichte

0

When we dream von Anne Pätzold (Teil 1 einer Triologie), 416 Seiten, erschienen am 30. April 2020, im LYX Verlag.

Um was es geht:

Ella wohnt mit ihrer kleinen Schwester Liv, bei ihrer großen Schwester ...

When we dream von Anne Pätzold (Teil 1 einer Triologie), 416 Seiten, erschienen am 30. April 2020, im LYX Verlag.

Um was es geht:

Ella wohnt mit ihrer kleinen Schwester Liv, bei ihrer großen Schwester Mel in Chicago. Ella geht Liv zu liebe, zu einem Konzert und lernt so Jae-yong kennen. Was sie jedoch nicht weiß, ist, das Jae-yong ein Mitglied der berühmtesten K-Pop-Gruppe der Welt ist. Er wird ihr komplettes Leben auf den Kopf stellen ...

Die Protagonisten:

Ella ist 19 Jahre alt und lebt seit dem Tod ihrer Eltern mit ihrer kleinen Schwester Liv, bei ihrer älteren Schwester Mel. Ella liebt es, zu zeichnen und Bücher zu lesen.
Liv ist Ellas jüngere Schwester und liebt Disneyfilme und K-Pop.
Mel ist Ellas ältere Schwester und arbeitet sehr hart, um sich um sich und ihre Schwestern zu kümmern.
Jae-yong ist Mitglied in der K-Pop Gruppe NXT, er ist berühmt und hat Tausende Fans.

Die Umsetzung:

Ich finde K-Pop echt toll und deshalb war dieses Buch ein absolutes Muss für mich, vor allem auch da ich bis jetzt noch kein ähnliches Buch gefunden habe.
Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und locker, so das ich das Buch relativ schnell durch hatte. Die Geschichte erinnert ein bisschen an eine typische Teenager Romanze.
Die ganze Aufmachung der Geschichte von Ella und Jae-yong und das ganze darum herum sind sehr gelungen.
Der Einstieg war toll und ich konnte mich gut in Ella hineinversetzen. Ich fand Ellas und Jae-yongs Begeisterung für Bücher persönlich am besten.
Zwischen Jae-yong und Ella hat mir allerdings zwischendurch irgendwie ein bisschen die romantische Stimmung gefehlt. Es hat nur zwischendurch ein paar richtige Treffen gegeben, bei denen der Funke übergesprungen ist. Die Chats zwischen Ella und Jae-yong fand ich total toll, da diese sehr humorvoll waren. Ellas Geschwister waren mir total sympathisch, vor allem Liv mit ihrer Vorliebe für Disneyfilme. Jae-yong und Ella sind super Protagonisten, nur hat mir gegen ende hin ein bisschen was gefehlt.

Mein Fazit:

Ich persönlich mag K-Pop sehr und finde das diese Geschichte für jeden etwas ist egal ob man K-Pop mag oder nicht. Ein wunderschönes süßes und humorvolles Buch mit einem unglaublich schönen Cover. Deshalb gebe ich dem Buch 5/5 Sterne. Eine absolute Leseempfehlung.
Ich freue mich schon auf Band 2!

Eine unglaublich schöne Geschichte

When we dream von Anne Pätzold (Teil 1 einer Triologie), 416 Seiten, erschienen am 30. April 2020, im LYX Verlag.

Um was es geht:

Ella wohnt mit ihrer kleinen Schwester Liv, bei ihrer großen Schwester Mel in Chicago. Ella geht Liv zu liebe, zu einem Konzert und lernt so Jae-yong kennen. Was sie jedoch nicht weiß, ist, das Jae-yong ein Mitglied der berühmtesten K-Pop-Gruppe der Welt ist. Er wird ihr komplettes Leben auf den Kopf stellen ...

Die Protagonisten:

Ella ist 19 Jahre alt und lebt seit dem Tod ihrer Eltern mit ihrer kleinen Schwester Liv, bei ihrer älteren Schwester Mel. Ella liebt es, zu zeichnen und Bücher zu lesen.
Liv ist Ellas jüngere Schwester und liebt Disneyfilme und K-Pop.
Mel ist Ellas ältere Schwester und arbeitet sehr hart, um sich um sich und ihre Schwestern zu kümmern.
Jae-yong ist Mitglied in der K-Pop Gruppe NXT, er ist berühmt und hat Tausende Fans.

Die Umsetzung:

Ich finde K-Pop echt toll und deshalb war dieses Buch ein absolutes Muss für mich, vor allem auch da ich bis jetzt noch kein ähnliches Buch gefunden habe.
Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und locker, so das ich das Buch relativ schnell durch hatte. Die Geschichte erinnert ein bisschen an eine typische Teenager Romanze.
Die ganze Aufmachung der Geschichte von Ella und Jae-yong und das ganze darum herum sind sehr gelungen.
Der Einstieg war toll und ich konnte mich gut in Ella hineinversetzen. Ich fand Ellas und Jae-yongs Begeisterung für Bücher persönlich am besten.
Zwischen Jae-yong und Ella hat mir allerdings zwischendurch irgendwie ein bisschen die romantische Stimmung gefehlt. Es hat nur zwischendurch ein paar richtige Treffen gegeben, bei denen der Funke übergesprungen ist. Die Chats zwischen Ella und Jae-yong fand ich total toll, da diese sehr humorvoll waren. Ellas Geschwister waren mir total sympathisch, vor allem Liv mit ihrer Vorliebe für Disneyfilme. Jae-yong und Ella sind super Protagonisten, nur hat mir gegen ende hin ein bisschen was gefehlt.

Mein Fazit:

Ich persönlich mag K-Pop sehr und finde das diese Geschichte für jeden etwas ist egal ob man K-Pop mag oder nicht. Ein wunderschönes süßes und humorvolles Buch mit einem unglaublich schönen Cover. Deshalb gebe ich dem Buch 5/5 Sterne. Eine absolute Leseempfehlung.
Ich freue mich schon auf Band 2!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 25.05.2020

Eine süße Liebesgeschichte fürs Herz

0

Inhalt
Chicago ist groß, laut und voller Menschen, nicht unbedingt der Ort, an dem Ella sich wohlfühlt. Ihre Welt ist nämlich voller Bücher und Zeichnungen, die aber hinter ihrem vernünftigen Studium anstehen ...

Inhalt
Chicago ist groß, laut und voller Menschen, nicht unbedingt der Ort, an dem Ella sich wohlfühlt. Ihre Welt ist nämlich voller Bücher und Zeichnungen, die aber hinter ihrem vernünftigen Studium anstehen müssen. Dann trifft sie auf Jae-yong und der junge Mann verzaubert sie. Sie teilen die Liebe zur Literatur, weshalb schon bald Stunden und Tage voller Unterhaltungen folgen. Doch Ella hat keine Ahnung, dass Jae-yong eigentlich ein Mitglied der weltweit bekannten K-Pop-Band NXT ist. Tausende Mädchen, darunter auch ihre Schwester, schwärmen für ihn. Sie leben vollkommen verschiedenen Leben, weshalb es nur eine Frage der Zeit ist, bis ihre kleine Blase zum Platzen gebracht wird. Oder?

Meine Meinung
Wenn ein einfaches Mädchen sich in einem Star verliebt, kann es nicht gut ausgehen. Oder? Wie viele Romane beschäftigen sich mit eben solcher Thematik?
Auch Anne Pätzolds Trilogie dreht sich um diese unmöglich erscheinende Liebe. Doch diese Geschichte hat zudem die Problematik des K-Pops in sich. Koreas Musikindustrie hat einige Regelungen, die ganz anders erscheinen, als das, was wir normalerweise kennen. Daher ist es umso faszinierender zu lesen, ob es am Ende zu einem Happy End kommen kann.

Als Protagonistin hat Ella von dieser Musik absolut keine Ahnung. Sie schlägt sich durch ein Wirtschaftsstudium, das sie nicht mag, aber belegt hat um ihrer Schwester mal etwas zurückgeben zu können. Nach dem Tod ihrer Eltern lastet nämlich alles auf Melanie, weshalb Ella sich schuldig fühlt. Außerhalb der Uni vergräbt sie sich gerne in Büchern oder vergisst die Welt beim Zeichnen. Zusammen mit ihrer kleinen Schwester Liv teilt sie sich die Leidenschaft für Disney, weshalb Filmabende oft vorprogrammiert sind. Mit der Liebe hat es bisher nicht so geklappt, aber darum macht sie sich auch all zu viele Gedanken. Jedenfalls nicht, bis sie Jae-yong kennenlernt und seinem Charme verfällt.

Ihre Begegnung ist eher zufällig und Ella hat keine Ahnung, wer er ist. Dieser Umstand scheint ihm aber nicht auszumachen. So entsteht ein kleines Gespräch über Bücher, eher sich ihre Wege wieder trennen. Damit hätte alles vorbei sein können, stattdessen fängt damit aber erst alles an. Denn Ella vergisst etwas, was den Kontakt zwischen ihnen herstellt. Und so entstehen die verrücktesten Unterhaltungen über Nachrichten und schließlich über Telefonate. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht dieses Geheimnis, das nicht lange geheim bleiben kann, schließlich ist er berühmt. Doch es ist eine Sache, ob sie von seiner Berühmtheit hört oder ob die Welt von ihrer Beziehung erfährt.

Spätestens seit Psy oder der Band BTS ist K-Pop auch bei uns bekannter geworden. Daher war es auch an der Zeit diese Art der Musik in Bücher aufzunehmen. Anne Pätzold ist dies überaus gut gelungen. Meine Kenntnis des Musikmarktes in Südkorea ist zwar sehr begrenzt, doch das, was die Autorin hier beschrieben hat, erscheint wirklich gut recherchiert. So schreibt sie über die strengen Verträge, über die Entscheidungsgewalt der Manager und über die straffen Pläne für die Band. Sie hat den strikten Charakter dieses Marktes sehr gut herausgearbeitet, aber auch den kleinen Freiheiten ihren Raum gelassen.

In dem Chaos zwischen dem normalen Leben von Ella und dem strukturiert verplantem von Jae-yong, wird aber auch viel Platz für die Entwicklung der Gefühle gelassen. Die Annäherung zwischen ihnen findet schleichend statt. Unterschwellig flirten sie in ihren Nachrichten, während sie offen über ihre Fangefühle gegenüber Harry Potter diskutieren. Ich finde es ungemein genial, wie die Autorin das miteinander kombiniert hat und dabei die emotionale Ebene so klar erscheinen lässt.

Doch während Ella und Jae-yong sich annähern, scheint sie sich von ihren Schwestern zu entfernen. Melanie ist von Anfang an ziemlich verschlossen, doch zu Liv hat sie eigentlich ein gutes Verhältnis. Allerdings ist diese ein riesiger Fan von NXT, weshalb Ella ihre Verbindung zur Band verschweigt. Es ist dieses Schweigen, das am Ende für viel Chaos sorgt, denn scheinbar lässt es alles zerbrechen.

Anne Pätzolds Roman bietet eine süße Liebesgeschichte, großes Fangirlen über Harry Potter, Disney und K-Pop und natürlich so manch gebrochene Herzen. Die Handlung ist leicht und angenehm, weshalb man durch die Seiten gleitet und schließlich mit Tränen zum Ende kommt. Grausamer Weise gibt es er hier einen Cliffhanger, der einen voller Fragen zurücklässt. Zum Glück der Fans, muss man aber nicht lange auf die Fortsetzung warten, denn diese ist bereits angekündigt.

Fazit
Eine geniale Liebesgeschichte, die auf süße Weise den Leser um den Finger wickelt nur um ihn am Ende ins kalte Wasser zu werfen. Gleichzeitig werden Musik, das Zeichnen und das Lesen so ganz nebenbei zelebriert. Wer mal richtig über Harry Potter Fangirlen will, findet in den Protagonisten die perfekten Partner. Ein absolut begeisterndes Buch.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 25.05.2020

Komplett begeistert

1

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

Inhalt:

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten ...

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

Inhalt:

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten würde sich Ella mit ihren Büchern und ihrem Zeichenblock in ihr Zimmer zurückziehen und die Außenwelt, so oft es geht, vergessen. Doch dann lernt sie Jae-yong kennen. Dass er ein Mitglied der bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt ist, weiß sie nicht. Was sie weiß, ist, dass der junge Mann mit den tiefbraunen Augen ihre Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt …
Quelle: luebbe.de

Meinung:

„Arbeiten Sie den ausgehändigten Text bis zum nächsten Mal durch.“

Das Cover von dem Buch finde ich auf dem Bildschirm nicht so toll, aber wenn man das richtige Buch in der Hand hält, ist es umso schöner. Nach einigen Instagram-Stories weiß ich, dass das Cover von den Farben her an ein Albumcover von BTS angelehnt ist, was ich sehr cool finde.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Dadurch, dass das Buch aus Sicht von Ella geschrieben ist, kann man mit ihr mitfühlen und sich mit ihr zusammen verlieben. Die Gefühle kamen alle sehr gut bei mir an, das hat die Autorin drauf.

Zu Beginn lernt man Ella kennen, die zusammen mit ihren beiden Schwestern wohnt. Als Mel, ihre große Schwester, sie einmal mit auf die Arbeit nimmt, lernt sie Jae-yong kennen. Dass er kein normaler Junge ist, merkt sie ist später.

Ich habe schon im Vorhinein gelesen, dass viele Leute das Buch nicht lesen wollen, da es hier um einen K-Pop Star geht, daher möchte ich gleich damit anfangen. Ich selbst hab damit bis jetzt nichts zu tun gehabt, kannte weder eine Band, noch einen Song, ging aber völlig unvoreingenommen an das Buch heran. Es ist ja nicht so, als würde das Buch einem einen K-Pop Song vorsingen oder so, der Kerl ist einfach in so einer Band. Ich fand das auch gar nicht abschreckend, ist doch das gleiche, wenn ein Kerl in einer Rockband spielt, das stört auch niemanden. Der Anteil an K-Pop ist hier aber wirklich gering. Man lernt nur, wie das Business funktioniert und mehr auch nicht. Absolut kein Grund das Buch nicht zu lesen. Ganz im Gegenteil, da ich keine Ahnung davon hatte, war es richtig spannend, wie das Musikgeschäft da überhaupt läuft. Ein bisschen extrem ist es ja doch.

In die Geschichte selbst kam ich also sehr gut hinein. Ziemlich schnell lernt man die Geschwister von Ella kennen und die beiden waren wirklich ein Highlight für mich. Da ihre Eltern gestorben sind, wohnen Ella und Liv bei ihrer Schwester Melanie. Die drei sind ziemlich unterschiedlich, haben aber auch eine tolle Dynamik. Die Filmeabende und die Gespräche zwischen ihnen haben das gesamte Buch immer aufgelockert und obwohl es dann auch einen Streit zwischen ihnen gab hoffe ich, dass sie im nächsten Teil wieder schnell zusammen finden.

Jae-yong kommt auch sehr bald und als Leser weiß man natürlich, wer er ist, aber es ist richtig süß zu lesen, wie sich Ella immer mehr ihn in verguckt und seine Anwandlungen einfach als solche abtut. Zum Beispiel treffen sie sich in einem Park und er sitzt da weit von anderen Leuten weg, mit Kappe und Sonnebrille und sie findet es nur einen kurzen Moment lang merkwürdig. Als Leser weiß man hier einfach viel mehr. Insgesamt fand ich ihn aber toll. Er verbringt jede freie Minute damit, Ella zu schreiben oder sie anzurufen, wenn es geht treffen sie sich auch.

Die Liebesgeschichte hat mir wirklich gut gefallen. Jae-yong ist zwar nicht so oft da, aber wenn sie dann zusammen sind, denkt er sich immer richtig tolle Dates aus. Ansonsten schreiben sie viel miteinander, dies wird in das Buch als Chatverlauf eingebaut. Solche gibt es auch von Erin und Ella, der besten Freundin von ihr, die gerade in Australien ist. So einen wirklich Sinn hatte Erin in diesem Teil noch nicht, da Ella ihr nichts erzählt, sich nur ihre Probleme anhört und sonst nichts passiert. Erin hätte man getrost weglassen können, aber vielleicht spielt sie im nächsten Teil noch eine größere Rolle. Zurück zur Liebesgeschichte. Die Liebe entwickelt sich hier recht langsam, man sieht wirklich Schritt für Schritt, wie sich Ella verliebt. Das fand ich echt schön.

Für das Ende gibt es nicht so viele Möglichkeiten, das ist sicherlich jedem Leser schon von Beginn an bewusst. Ich hoffte auf das Ende, wie es nun kam, wurde aber trotzdem noch ein wenig überrascht.

SPOILER

Jae-yong wird eine Ultimatum gestellt, ich fands aber richtig toll, dass er die Entscheidung zusammen mit Ella treffen wollte. Er wurde seine ganze Karriere nur für sie wegwerfen, obwohl sie sich noch nicht so lange kennen, ich bewundere die Geste, verstehe aber auch, wieso er es im Endeffekt nicht getan hat. Dass er aber extra zu ihr geflogen ist, um mit ihr zu reden, war eine tolle Geste. Ich hatte schon die Befürchtung, dass sein Management ihm einfach den Kontakt verbietet und Ella nichts mehr von ihm hört, aber so wurde das Ende doch irgendwie perfekt und ich kann den zweiten Teil schon nicht mehr erwarten!

Fazit:

Wow, ehrlich, ich habe nicht damit gerechnet, dass mir das Buch so gut gefallen würde! Besonders durch die Schwestern wurde die Geschichte aufgelockert, Jae-yong und Ella passen perfekt zusammen und auch wenn das Ende sehr vorhersehbar war, hat es mir gut gefallen. Der K-Pop Anteil ist auch völlig in Ordnung, lasst euch davon nicht abschrecken. Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 23.05.2020

Schöne Liebesgeschichte mit super Einführung in das Thema K-Pop

1

Wie ich in den letzten Monaten selbst lernen durfte, ist die K- Pop Welt (also koranischer Pop) eine Welt für sich. Ich bin dank Youtube am Anfang des Jahres dort abgetaucht, als ich die Jungs von BTS ...

Wie ich in den letzten Monaten selbst lernen durfte, ist die K- Pop Welt (also koranischer Pop) eine Welt für sich. Ich bin dank Youtube am Anfang des Jahres dort abgetaucht, als ich die Jungs von BTS nur auseinander halten wollte. Nun bin ich mitten drinnen und habe gelernt, dass genau wie die Kultur Südkoreas auch die Musikindustrie eine andere ist.
Da diese Welt und die Musik in der westlichen Welt immer noch auf viele Missverständnisse und Vorurteile trifft, habe ich mich sehr gefreut, als ich bemerkte, dass das Thema auch in den deutschen Buchmarkt einzieht.

Somit war Anne Pätzolds New Adult Roman der erste, den ich mit dieser Thematik gelesen habe.
Und man merkt schnell, dass Anne eben auch ein Fan von K-Pop ist und ihre Leidenschaften in diesem Buch verbindet.

Wir lernen Ella kenne, die an einem Studium festhält, was ihr nicht wirklich gefällt, da sie nach dem Tod ihrer Eltern mit ihren beiden Schwestern zusammen wohnt und nicht das Geld hat, dass Studium abzubrechen. Ihre jüngere Schwester Liv ist einen riesen K-Pop Fan und gerade die Band NXT hat es ihr sehr angetan. Ella hat so gar nichts am Hut mit dieser Welt. Ihre große Schwester Mel ist mit ihrer Arbeit sehr beschäftigt.

Die Geschichte hat dadurch, dass sie in 3 Teilen erzählt wird, ein langsameres Erzähltempo, aber das führt nicht zu Längen, sondern wir können Ella , ihre Schwestern und später Jae-yong gut kennen lernen.
Wir erfahren viel über Ellas Zerrissenheit und die Schwierigkeiten wenn man als mittlere Schwester zwischen beiden vermitteln muss. Zudem kann sich so die Gefühlswelt von ihr langsam aufbauen und es ist keine Insta Lovestory, von denen ich langsam einfach zu viel habe.

Von der ersten Begegnung mit Jae-yong war uns natürlich klar, wer er ist, da wir den Klappentext kennen. Doch Ella kennt wie gesagt die Welt um K-Pop nicht. Deswegen begleiten wir sie, als sie dank ihrer Schwester Liv und Jae-yong immer mehr rangeführt wird. Hierbei streut die Autorin immer wieder Hintergrundinfos ein und vermittelt dank Ella auch die westliche Sichtweise dazu. Von Jae-yong erfahren wir aber eben auch die Sicht von einem, der mitten drinnen ist und man wird gut informiert. Gerade für Neulinge im Thema lernt man mit Ella zusammen.

Die Geschichte zwischen Jae und Ella fand ich einfach nur schön. Klar ist Jae sehr eingeschränkt durch seinen Bekanntheitsgrad, aber er versucht das Beste draus zumachen, was zu sehr schönen und romantischen Szenen führt. Natürlich erwartet man den großen Knall die ganze Zeit, da man weiß es gibt 3 Teile und weil es eben diese Umstände sind. Diese Spannung bleibt im Hintergrund immer da und man bekommt eine kleine Ahnung, wie es für Jae sein muss, doch trotzdem hat mich es am Ende kalt erwischt und natürlich endet das Buch mit einem fiesen Cliffhanger.

Fazit:

New Adult ist ein Genre, welches sehr schwer neu erfunden werden kann. Deshalb finde ich es erfrischend neue Themen zu lesen. Ob Neuling oder nicht, "When we dream" führt einen super in die Welt des K-Pops ein und kombiniert eine "Normalo-verliebt-sich-in-Superstar" Geschichte mit dieser Welt und viel Gefühl, ohne in Kitsch oder Längen abzurutschen. Ich bin sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht und freue mich auf Band 2 mit Ella und Jae-yong.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl