Leserunde zu "Der Killer" von David Baldacci

Vom Jäger zum Gejagten

Vom Jäger zum Gejagten – ein neuer Held vom Meister des Polit-Thrillers. Der 1. Teil der Serie um den knallharten Auftragskiller Will Robie.

Als beste Rezension ausgezeichnet wird die Rezension von Uschi62. Herzlichen Glückwunsch! Sie gewinnt die Wild-Card. Wir danken allen Teilnehmern für ihre tollen Rezensionen!

 

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 06.06.2016 - 03.07.2016
  2. Lesen 18.07.2016 - 14.08.2016
  3. Rezensieren 15.08.2016 - 28.08.2016

Bereits beendet

Cover-Bild Der Killer
Produktdarstellung
(25)
  • Spannung
  • Action
  • Charaktere
  • Tempo
  • Cover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

David Baldacci (Autor)

Der Killer

Thriller

Amerika hat Feinde – skrupellose Menschen, die weder Polizei, FBI noch das Militär aufhalten können. In diesen Fällen wendet sich die Regierung an Will Robie, einen Auftragskiller, der sein Ziel stets trifft. Doch der hat gerade den ersten – und vielleicht letzten – Fehler seiner Karriere begangen. Denn Robie hat die Zielperson, die er eigentlich eliminieren sollte, laufen lassen, weil ihm irgendwas an diesem Auftrag seltsam erschien. Nun wird der Killer selbst zum Ziel. Auf der Flucht vor seinen eigenen Leuten kommt Robie einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur.

Für die beste Rezension vergeben wir nach Ablauf der Rezensionsphase am 28.08 eine Wild-Card. Diese darf für eine Leserunde nach Wahl eingelöst werden und sichert einen festen Platz zu. Die beste Rezension wählt die Redaktion aus und richtet sich dabei nach Aufbau, Inhalt und Ausführlichkeit. Dabei muss es sich nicht um eine 5 Sterne Rezension handeln.

Wild-Card Lesejury

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein Agenten- / Polit-Thriller der Spitzenklasse

2 0

Zum Inhalt:
Will Robie zählt zu den Besten in seinem Job. Er ist der Auftragskiller, der im Geheimauftrag der US-Behörden Unterweltgrößen und Top-Terroristen ausschaltet. Bis zu dem Tag, an dem bei einem ...

Zum Inhalt:
Will Robie zählt zu den Besten in seinem Job. Er ist der Auftragskiller, der im Geheimauftrag der US-Behörden Unterweltgrößen und Top-Terroristen ausschaltet. Bis zu dem Tag, an dem bei einem Auftrag etwas schief läuft und Robie innerhalb von Minuten vom Jäger zum Gejagten wird…

Meine Meinung:

„Der Killer“ ist der erste Teil einer Thriller-Reihe von Bestseller-Autor David Baldacci (u.a. „King & Maxwell“-, „Camel Club“- und „John Puller“-Reihe), dessen Bücher in mehr als 45 Sprachen übersetzt wurden und weltweit eine Gesamtauflage von mehr als 100 Millionen erreichen.

Die Story beginnt mit einem tempo- und actionreichen Start, bei dem sich der Leser bereits einen Eindruck von Robies speziellen Fähigkeiten machen kann. Entsprechend schnell hat mich die Story gefesselt und in ihren Bann gezogen. Im Folgenden variieren Tempo und Spannung, reißen aber niemals ganz ab. Vielmehr ergeben sich zwischendurch mal ein paar wohldosierte „Pausen“ zum Durchatmen, die man auch wirklich gut gebrauchen kann. Denn an einem mangelt es diesem Thriller mit Sicherheit nicht: Überraschungen! Doch die eigentliche Stärke dieses Thrillers ist für mich, dass ich bis kurz vor Schluss keine belastbare Theorie hatte, wie alles zusammenhängen könnte oder wer die geheimnisvollen Drahtzieher im Hintergrund sind. In sofern erging es mir beim Lesen wie dem Protagonisten Robie selbst: Man weiß in keiner Weise, wem man noch trauen kann und wem nicht. Ein Verwirrspiel par excellence, wie ein Schachspiel, bei dem Protagonist Will Robie über lange Strecken stets einen Zug zurück liegt und weder seinen Gegner, geschweige denn dessen Strategie kennt.

Zwischendurch hatte ich ehrlich gesagt Sorge, dass es dem Autor nicht gelingen könnte, am Ende alles nachvollziehbar aufzuklären. Doch diese Sorge war ungerechtfertigt: Wenn man die Persönlichkeitsstrukturen aller Beteiligten mit betrachtet, fand ich die Erklärung am Ende nachvollziehbar und in sich „rund“. Das ist dem Autor für mein Empfinden wirklich gut gelungen. Darüber hinaus beglückt er seine Leser sogar gleich mit zwei sehr actionreichen Finalen, die ein hohes Maß an Spannung und Überraschung aufweisen, kombiniert mit einem Schuss Dramatik.

Obgleich Will Robie als Auftragskiller sein Geld mit dem Töten anderer Menschen verdient, war er mir doch von Anfang an sympathisch, denn Robie ist alles andere als eine willenlose Tötungsmaschine. Er ist vielmehr ein Mann mit viel Verstand und schneller Auffassungsgabe, der das Herz am rechten Fleck trägt und sich durchaus aufopferungsvoll für die Underdogs der Gesellschaft einsetzt. Im Verlauf der Story hat dieser Charakter eine sehr schön gezeichnete und nachvollziehbare Entwicklung vom absoluten Einzelgänger bis hin zum Team-Player genommen. Ein bisschen erinnerte mich Will Robie an die Figur des "Orphan X" von Gregg Hurwitz. Aber auch die weiteren Charaktere Baldaccis habe ich als sehr gelungen, plastisch und glaubwürdig empfunden, allen voran die wahrlich taffe Julie und die FBI-Agentin Nicole Vance.

FAZIT:
Ein meisterhafter Thriller mit atemlosem Tempo, viel Action, überraschenden Wendungen und einem (für mich) unvorhersehbaren, aber sehr überzeugenden Finale!

Veröffentlicht am 20.09.2016

Rasant

1 0

Beim Einstieg ins Buch lernen wir Will Robie kennen. Er ist ein Auftragskiller und den ersten Mord erleben wir mit ihm in Schottland. Auffällig fand ich, dass Robie bei jedem Auftrag die Möglichkeit im ...

Beim Einstieg ins Buch lernen wir Will Robie kennen. Er ist ein Auftragskiller und den ersten Mord erleben wir mit ihm in Schottland. Auffällig fand ich, dass Robie bei jedem Auftrag die Möglichkeit im Auge hat, dass er dabei selbst ums Leben kommen kann. Nach Auftragserfüllung in Schottland geht es für Robie an den nächsten Job in Marokko.

Doch bald nimmt die Handlung eine interessante Wendung: Robie bricht einen weiteren Auftrag direkt vor Ort ab und weiß, dass nun nichts mehr ist, wie es war. Auf seiner Flucht begegnet ihm die 14 jährige Julie. Robie realisiert, dass auch sie in Lebensgefahr ist. Julie hat zuhause die Ermordung ihrer Eltern mit anhören müssen und flüchtet ebenfalls. Im gemeinsam genutzten Reisebus wird Julie angegriffen, Robie kommt zu Hilfe und sie verlassen den Bus. Nach der überraschenden Explosion des Busses setzen Will und Julie ihren Weg erst mal gemeinsam fort.

Ab jetzt versucht Robie auf eigene Faust und auch in Zusammenarbeit mit dem FBI aufzuklären, wer hinter den sonderbaren Ereignissen steckt und wer ihn persönlich im Visier hat. Dabei vermischen sich die Ereignisse miteinander. Es kommen noch weitere wichtige Personen hinzu, bei denen immer der Zweifel besteht, ob sie tatsächlich auf Wills Seite sind oder eben der Gegenseite wichtige Informationen liefern. Will und Julie verfolgen mittlerweile das gleiche Ziel und die Ereignisse bewegen sich rasend auf ein komplexes Finale zu.

Ich hatte bereits einen Agententhriller von David Baldacci gelesen, der mich leider nur wenig ansprach. Mit diesem Buch erging es mir vollkommen anders: Der spannende Schreibstil mit den kurzen Kapiteln hatte mich sehr schnell gepackt. Die Charaktere waren sympathisch, die Geschichte rasant und mit ständigen Wendungen. Dialoge mit Humor und eine spannende, komplexe Geschichte haben immer wieder Lust gemacht, weiterzulesen. Da es mit Will Robie schon zwei Folgebände gibt, möchte ich diese unbedingt lesen.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannend von Anfang an

1 0

Inhalt
Will Robbie ist ein Auftragskiller, der für die Regierung der vereinigten Staaten arbeitet. Er ist fokussiert und diszipliniert und agiert überlegt. Immer mit einem Notfallplan in der Hinterhand. ...

Inhalt
Will Robbie ist ein Auftragskiller, der für die Regierung der vereinigten Staaten arbeitet. Er ist fokussiert und diszipliniert und agiert überlegt. Immer mit einem Notfallplan in der Hinterhand. Will ist einfach der Beste.

Doch als er einen Auftrag erhält, in dem es heißt er soll eine Frau liquidieren, steht dort nichts davon das sie Mutter von 2 Kindern ist.
Trotz das er seinen Auftrag nicht ausführt stirbt die Frau und Will Robbie wird zum Gejagten und zum Jäger zugleich. Auf seiner Flucht trifft er Julie, ein 14 jähriges Mädchen, welches scheinbar selbst auf der Flucht ist. Doch was steckt dahinter?

Meinung:

Das Cover zeigt einen Mann, wie man sich Will Robbie vorstellen könnte. Der Schreibstil ist rasant und das Buch wird durch die kurzen Kapitel zum Pageturner. Mann sagt sich immer wieder " Ach ein Kapitel geht noch."

Will ist ein knallharter Typ mit großem Herz und ist sehr authentisch dargestellt. Julie ist für ihr Alter sehr weit und misstrauisch. Man fragt sich, was sie schon alles erlebt hat. Hinzu kommt ihre Intelligenz und man muss sie einfach nur bewundern. Sie beide ergeben ein tolles Team.

Der Autor schafft es den Leser von der ersten Seite an in die Geschichte zu werfen und darin gefangen zu halten. Der Leser kommt kaum dazu durchzuatmen und es gibt immer neue Wendungen.

Am Ende geht es noch mal richtig zur Sache und alle Geschehnisse und Fragen werden aufgelöst. Und die Hintergründe sind teilweise sehr erschreckend.

Fazit:

Für mich war es das erste Buch von David Baldacci und es wird nicht das Letzte sein. Die Reihe um Will Robbie steht definitiv auf der Wunschliste und ich kann dieses Buch nur empfehlen.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Killer mit Herz

1 0

Ein atemberaubend spannender und fesselnder Thriller aus der Feder des Spannungsautors David Baldacci.

Der professionelle und erfahrene Auftragskiller Will Robie ist für die besonderen Aufträge ausgebildet ...

Ein atemberaubend spannender und fesselnder Thriller aus der Feder des Spannungsautors David Baldacci.

Der professionelle und erfahrene Auftragskiller Will Robie ist für die besonderen Aufträge ausgebildet worden. Er tötet im Auftrag der Regierung Personen, die dem Staatsgefüge Schaden zufügen könnten. Seine Dienste sind aufgrund seiner Zuverlässigkeit sehr gefragt. Eines Tages erhält er den Auftrag eine Frau zu töten. Der Auftrag wird aber nicht von ihm ausgeführt, da er zum einen in der Person keine Gefahr für die Allgemeinheit erkennen kann und ihr kleiner Sohn neben ihr aufwacht. Er zögert, obwohl sein Auftraggeber ihn über Kopfhörer immer wieder dazu anhält die Frau zu töten. Gerade als er beschlossen hat, sich unverrichteter Dinge wieder zurückzuziehen wird die Frau und ihr Sohn von einem Scharfschützen erschossen. Will Robie gelingt zunächst die Flucht, aber wem kann er nun noch vertrauen. Ein Wettlauf mit der Zeit gegen einen scheinbar übermächtigen Gegenspieler beginnt...

David Baldacci gewährt dem Leser in "Der Killer" einen Blick in die Welt eines Profikillers. Nach kurzer Zeit hat der interessant und ausführlich beschriebene Charakter des vermeintlichen Antihelden bei mir Sympathiepunkte sammeln können. In seiner unverwechselbaren Art beschreibt der Autor das Abenteuer des Hauptprotagonisten in einer temporeichen und actiongeladenen Schreibweise, die den Leser schnell in den Bann schlägt. Er arbeitet dabei mit kurzen Kapiteln, die durch die damit verbundenen häufigen Perspektivwechsel dem Buch ein zusätzliches Tempo verleihen. Die Spannung wird direkt zu Beginn des Buches aufgebaut und wird durch ständig stattfindene Wendungen und Überraschungen auf einem sehr hohen Niveau gehalten, um dann in einem fulminanten und äußerst spannenden Finale zu enden. David Baldacci gelingt es mit seiner clever konzipierten Geschichte den Leser in die Welt der Gehimdienste, Agenten und Verbrecher eintauchen zu lassen. Schnell weiß nicht nur der Hauptprotagonist nicht mehr, wem er nun noch trauen kann und wem nicht. Die weiteren Protagonisten in der Geschichte tragen ebenfalls durch ihre beschriebenen Charaktere zum hervorragenden Gelingen des Buches bei. "Der Killer" ist der erste Teil zu einer Serie um den Auftragskiller mit Herz, Will Robie. Ich bin gespannt auf die weiteren Abenteuer des wirklichen Helden unserer Zeit.

Insgesamt hat mich da Buch in den Bann geschlagen und durch den sehr flüssig zu lesenden Schreibstil begeistert. Meine Bewertung fällt daher mit der vollen Punktzahl von 5 Sternen sehr positiv aus und ich empfehle es gerne an Freunde spannender Lektüren weiter!!!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Sehr guter Thriller

1 0

"Der Killer" von David Baldacci handelt von Will Robie, einem Auftragskiller der Regierung, der sich in seinem letzten Job weigert es zu Ende zu bringen!
Auf der Flucht vor den eigenen, mittlerweile gekauften ...

"Der Killer" von David Baldacci handelt von Will Robie, einem Auftragskiller der Regierung, der sich in seinem letzten Job weigert es zu Ende zu bringen!
Auf der Flucht vor den eigenen, mittlerweile gekauften und umgedrehten Leuten trifft er zufällig auf die 14-jährige Julie, die gemeinsam mit ihm versucht den Tod ihrer Eltern aufzuklären.
Nachdem ich anfangs Schwierigkeiten hatte in das Buch reinzukommen, habe ich es ab Seite 107 verschlungen. Die Spannung bleibt konstant erhalten und man kann gar nicht aufhören zu lesen. Ich habe jeden Schritt mitverfolgt, hatte einen höheren Puls, sobald die Spannung wieder höher stieg und habe mit Julie gelitten, als sie den Tod ihrer Eltern schilderte.
Alles in allem ein sehr guter Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann, flüssiger Schreibstil und kurze und knackige Sätze sind ebenso vorhanden wie ausführliche. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen und kann es kaum erwarten den nächsten Baldacci-Thriller zu lesen!