eBook-Leserunde zu "Hot Chocolate - Promise" von Charlotte Taylor

Sexy, wild und unwiderstehlich – die vier Ladies von Hot Chocolate. Promise ist die aufregende Vorgeschichte zur Serie!

Die Autorin Charlotte Taylor freut sich auf die Leserunde und sendet euch einen Gruß:

Hallo Ihr Lieben!
Ich freue mich schon sehr auf eine lustige Leserunde mit angeregten Diskussionen. Löchert mich ruhig mit euren Fragen. Beispielsweise mit dieser: Wie kam es zu PROMISE, der Vorgeschichte von Hot Chocolate? Gerne auch indiskretere ... Notfalls werde ich mir eine wohlklingende Antwort ausdenken. ;-)
Bald legen wir gemeinsam los. Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit und einen guten Start für 2017.

Alles Liebe, Charlotte

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 25.11.2016 - 01.01.2017
  2. Lesen 09.01.2017 - 29.01.2017
  3. Rezensieren 30.01.2017 - 12.02.2017

Bereits beendet

Cover-Bild Hot Chocolate - Promise
Produktdarstellung
(19)
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
  • Unterhaltung
  • Stil
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Charlotte Taylor (Autor)

Hot Chocolate - Promise

Wie alles begann

Sexy, wild und unwiderstehlich – die vier Ladies von Hot Chocolate.

Das ausschweifende Liebesleben seiner Ziehtochter Lisa geht Freddy langsam aber sicher gegen den Strich. Damit endlich wieder ein bisschen Ruhe einkehrt, soll Lisa ausziehen und im Penthouse über seiner Bar Hot Chocolate eine WG gründen. Leider hat Lisa keine Freundinnen, die mit ihr dort einziehen wollen, und so sucht Freddy die Kandidatinnen selbst aus: die zurückhaltende Kate, das lebenslustige Surfergirl Jill und die schlagfertige Medizinstudentin Ava. Vier junge, völlig unterschiedliche Frauen in einer WG? Das verspricht emotional, sexy und wild zu werden.

Während Kate erste sexuelle Erfahrungen mit dem deutlich älteren Literaturprofessor Richard macht, verdrehen Jill und Lisa auf Hawaii gleich mehreren Jungs (und Mädels) den Kopf, und Ava muss nach einem nervenaufreibenden Einsatz im Krankenhaus überschüssige Energie loswerden – da nimmt sie wohl oder übel mit ihrem verhassten Kollegen Zane vorlieb.

In 'Hot Chocolate – Promise' wird endlich verraten, wie die vier Ladies sich kennenlernen und die legendäre WG gründen. Die Vorgeschichte zur eBook-Serie hat Romanlänge und kann völlig unabhängig gelesen werden. Für Fans werden jedoch einige prickelnde und interessante Details über die Ladies enthüllt – und natürlich viel nackte Haut.

WARNUNG: In diesem Buch findet ihr vier schlagfertige Frauen, viel heißen Sex und die begehrtesten Typen, die L.A. (und Hawaii) zu bieten hat. So verführerisch war Hot Chocolate noch nie.

Weitere Bücher der Serie:

Hot Chocolate – Ava & Jack (Episode 1.1)
Hot Chocolate – Jill & George (Episode 1.2)
Hot Chocolate – Kate & Blue (Episode 1.3)
Hot Chocolate – Lisa & Dan (Episode 1.4)
Hot Chocolate – The Ladies (Romanversion der 1. Staffel)
Hot Chocolate – Love (Episode 2.1)
Hot Chocolate – Pleasure (Episode 2.2.)
Hot Chocolate – Lust (Episode 2.3.)
Hot Chocolate-Quickie – Fay & Enrico
Hot Chocolate-Quickie – Merry X-Mas





Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 10.02.2017

Fesselnd...

2 0

Ich kannte die Buchreihe zuvor nicht.
Die einzelnen Charaktere fand ich sehr gelungen, alle sehr verschieden und gut beschrieben.
Ich habe das Buch mit großer Freude quasi verschlungen, und war über das ...

Ich kannte die Buchreihe zuvor nicht.
Die einzelnen Charaktere fand ich sehr gelungen, alle sehr verschieden und gut beschrieben.
Ich habe das Buch mit großer Freude quasi verschlungen, und war über das plötzliche Ende ein wenig irritiert.
Nun muss ich mir wohl oder übel die weiteren Bücher der Reihe kaufen

Insgesamt gibts von mir eine klare Kaufempfehlung.

Veröffentlicht am 31.05.2017

Es gibt für alles den richtigen Zeitpunkt... Oder?

1 0

Das Cover vermittelt sehr eindeutig was man in der Geschichte finden wird. Ich bin mir nach wie vor nicht sicher ob es mir gefällt oder nicht denn normalerweise mag ich keine Buchcovers wo 'richtige' Menschen ...

Das Cover vermittelt sehr eindeutig was man in der Geschichte finden wird. Ich bin mir nach wie vor nicht sicher ob es mir gefällt oder nicht denn normalerweise mag ich keine Buchcovers wo 'richtige' Menschen zu sehen hat. Andererseits wirkt es sehr sinnlich und passt so gut zu den 'Hot Chocolate'-Ladies.

Kannte die bisherige Reihe nicht aber laut Inhaltsangabe kann man diese Geschichte ohne Vorkenntnisse lesen da hier die Vorgeschichte zur Hot Chocolate-Reihe erzählt wird. Ich kann dem auf jeden Fall zustimmen. Es war mir möglich mich einfach in der Geschichte zurecht zu finden und ich kam auch, bis auf ein Ausnahme (Kapitel 7 in Hawaii hat mich mit den vielen Personen heillos verwirrt), mit den Figuren ganz gut klar. Der Ausflug mit den ganzen -andys war mir allerdings zu viel des Guten, aber ich denke da steckte Absicht dahinter also ist es schon okay

Das erste Kapitel ist ein interessanter Einstieg. Die Hauptprotagonistin Lisa war mir da auf jeden Fall sympathisch, trotz ihrer doch eher eigenwilligen Art und sehr offenherzigen Einstellung zu allem. Zeitweise ist sie mir zu derb, manches ist mir ehrlich gesagt zu viel des Guten. Dieser Eindruck hat sich im Laufe der Geschichte noch verstärkt obwohl ich sehr wohl verstehe warum sie so ist und gestehen muss dass es zu ihr passt - weswegen ich dafür nach längerem Überlegen nun doch keinen Stern abziehe. Ava ist mir mit ihrer Art, muss ich gestehen lieber aber andererseits etwas zu verklemmt. Ihre Mutter hingegen ist sehr unterhaltsam aber bestimmt nicht einfach für Ava. Die meiste Sympathie hege ich von den vier Mädels irgendwie für Kate - ich kann es nicht genau benennen aber sich hat einen gewissen Charme Jill kann ich nach wie vor nicht recht beurteilen, der anfängliche Eindruck der oberflächlichen Tussie wollte sich irgendwie nicht so ganz bestätigen.

Jede der vier Mädels trägt ihren Teil dazu bei dass es in der 'Hot Chocolate'-WG nie langweilig wird! Ich würde keine der vier in der Geschichte missen wollen.

Ich kam leicht rein ins Buch, der Schreibstil ist flüssig wodurch man mit den jeweiligen Kapiteln schnell und gut vorankommt. Ehe man sich versieht ist man auch bereits wieder durch mit der Geschichte und bleibt mit der Frage 'Wie man nun am besten mit den Mädels aus der WG weiterlesen soll' zurück.

Eine sehr nette Idee finde ich am Ende des Buches das Cocktail Rezept. Ich dachte bereits während des Lesens dass ich DEN einen Cocktail UNBEDINGT probieren muss und nun steht dem nichts im Wege
Am Ende darf ich noch eine tolle Aussage aus dem Buch zitieren: Man kann sich nicht aussuchen, was man hören und erleben will aber wir können entscheiden wie wir damit umgehen.

Veröffentlicht am 10.02.2017

hocherotische, humorvolle und spannende Vorgeschichte zu den bereits bekannten Hot-Chocolate-Episoden

1 0

Charlotte Taylor – Hot chocolate – Promised

Freddys Ziehtochter Lisa liebt ein ausschweifendes Leben: viel Sex, aber keine feste Partnerschaft, sie nimmt ihr Studium zwar ernst, aber sie verschläft auch ...

Charlotte Taylor – Hot chocolate – Promised

Freddys Ziehtochter Lisa liebt ein ausschweifendes Leben: viel Sex, aber keine feste Partnerschaft, sie nimmt ihr Studium zwar ernst, aber sie verschläft auch mal für einen guten One-Night-Stand die Vorlesung, Two-Night-Stands gibt es in ihrem Wortschatz nicht, oder eher selten und die oberste Regel: keine Bindungen, keine Liebe, keine Gefühle.
Freddy beschließt, dass es an der Zeit ist, das Lisa nun ihren eigenen Weg geht, angefangen mit einem Auszug aus der gemeinsamen Wohnung.
Die Penthouse-Wohnung über seiner Bar „Hot Chocolate“, eine Szene-Bar und Treffpunkt für das gesellschaftliche Leben, ist dafür ideal. Einzige Bedingung: Mietfreies Wohnen für ein paar Stunden Arbeit in der Bar. Naja nicht ganz die einzige Bedingung, denn Lisa muss sich ein paar WG-Bewohner suchen, und Freddy hat da auch schon jemanden im Blick.
Doch Lisa ist überhaupt nicht von der singenden Medizinstudentin Ava, der reichen, verwöhnten, aber auch offenen Jill und der schüchtern, gottesfürchtigen Kate angetan, denn unterschiedlicher können die Mädels gar nicht sein.

Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar, das ich im Rahmen einer Leserunde gewonnen habe. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht.

„Promised“ ist die Vorgeschichte zu den bisher erschienen Hot Chocolate Episoden (Ava & Jack (1.1), Jill & George (1.2), Kate & Blue (1.3), Lisa & Dan (1.4), The Ladies (1. Staffel), Love (2.1), Pleasure (2.2.), Lust (2.3.), Hot Chocolate-Quickie - Fay & Enrico, Hot Chocolate-Quickie - Merry X-Mas). Die Story ist eigenständig lesbar und man braucht KEINE Vorkenntnisse. Aber... wem diese Story gefällt wird von der Hot-Chocolate-Reihe eh nicht die Finger lassen können.

Der gewohnt flüssige, lockerleichte Schreibstil lies mich durch die Story fliegen, und die hocherotische, spannende, emotionale und humorvolle Handlung macht diesen Roman zu einem richtigen Pageturner.
Im Vordergrund des Romans steht überwiegend Lisa, die aufgrund ihrer schwerer Jugend und Kindheit von Freddy aufgenommen wurde. Nach und Nach erfahren wir mehr aus dem Leben von Lisa, was spannend, traurig aber auch interessant ist. Doch Lisa wäre nicht Lisa, wenn sie sich davon unterkriegen lassen würde.
Ava ist sympathisch, das war sie mir von der ersten Seite an, und auch hier bekommt sie neue Facetten und noch mehr Tiefe von der Autorin verliehen. Schön zu sehen, dass sie nicht immer nur perfekt ist und ihr Leben auch manchmal aus den Fugen gerät, das macht sie noch sympathischer und liebenswerter.
Jill, das reiche Mädchen, die gerne mal über die Stränge schlägt, hatte bei mir anfänglich einen schweren Stand. Durch diese Vorgeschichte ist sie mir aber deutlich sympathischer geworden, und die Wandlung, die sie in der Story durchläuft macht einfach nur Spaß. Sie weiß, was sie will und wie sie es bekommt. Und wenn sie doch eine Niederlage einstecken muss, weiß sie wie sie damit umzugehen hat.
Kate, schüchtern und gottesfürchtig, eine kleine graue Maus lebt in der WG richtig auf, und das steht ihr verdammt gut. Schon bald lernt sie Richard kennen, der um sie wirbt. Mir gefällt, wie sie an ihren wichtigen Prinzipien festhält, aber auch das sie im Verlaufe des Buches lernt, wie da Leben auch sein kann.
So könnte ich natürlich noch eine ganze Zeit weiter machen, denn alle Personen, egal ob so sympathisch wie Freddy, oder so unsympathisch wie Zane oder Jorge, sind facettenreich, detailliert und mit einer Tiefe ausgestattet, die sie lebendig wirken lassen und die alle gut aufeinander abgestimmt sind und miteinander harmonieren.

Da die hocherotischen Szenen detailliert und ausführlich beschrieben werden, ist das Buch für Kinder/Jugendliche nicht geeignet.

Das Cover ist ein Blickfang, sinnlich und dezent, spiegelt es den Inhalt des Buches wieder.

Fazit: Die hocherotische, humorvolle und spannende Vorgeschichte zu den bereits bekannten Hot-Chocolate-Episoden mit einer Vierer-WG die unterschiedlicher nicht sein kann, aber doch perfekt miteinander harmonieren.

Von mir gibt es natürlich eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

Veröffentlicht am 07.02.2017

wie alles begann

1 0

In diesem Band erfährt der Leser wie sich die viert Hot Chocolate Mädels kennengelernt haben. Finde ich eine tolle Ergänzung zur Reihe, aber ebenso toll für Neulinge die Hot Chocolate kennenlernen wollen.
Die ...

In diesem Band erfährt der Leser wie sich die viert Hot Chocolate Mädels kennengelernt haben. Finde ich eine tolle Ergänzung zur Reihe, aber ebenso toll für Neulinge die Hot Chocolate kennenlernen wollen.
Die Protagonisten sind alle total unterschiedlich und dennoch entwickelt sich langsam eine Freundschaft. Genau das kommt hier beim Leser an und wir bekommen Einblicke in die Charaktere der vier Mädels.
Die Erotik ist hier gut eingebaut und die Story an sich ist gut zu lesen. Alles in allem ein toller Band, der hier und da etwas mehr Schwung hätte gebrauchen können.

Veröffentlicht am 04.02.2017

Leicht und angenehm zu lesen

1 0

Der schreibstil ist gut, verständlich und es lässt sich locker flockig lesen.
Die Geschichte an sich ist etwas flach, man kann schnell erahnen was passieren wird, sodass die Spannung nur schwer aufkommt. ...

Der schreibstil ist gut, verständlich und es lässt sich locker flockig lesen.
Die Geschichte an sich ist etwas flach, man kann schnell erahnen was passieren wird, sodass die Spannung nur schwer aufkommt. Dennoch sind die Personen alle sehr gut beschrieben und man kann sich schnell alles bildlich vorstellen.
Für einen erotikroman finde ich ihn gelungen. Die Szenen werden sehr gut und ehrlich erzählt und es ist eine nachvollziehbare Story. Die Autorin weiß, wie sie die die Szenen reizvoll ausarbeiten ohne abzuschweifen. Dennoch mit der gewissen Spannung zu arbeiten die sich jedem Leser darbieten sollte, sodass auch der Leser die prickelnde Stimmung der Figuren merkt und eventuell selbst eingerissen Lust verspürt.
Die Themen des Buches sind ganz klar exotische Abenteurer, aber auch zickenterror, erwachsen werden und gutes Wetter ist auch mit von der Partie.