Leserunde zu "Der Präsident" von Sam Bourne

Provokativ und gleichzeitig so plausibel, dass es einem kalt den Rücken herunterläuft

Hochrasanter Verschwörungsthriller mit aktuellem Bezug zur politischen Lage in Amerika

Mit einer sympathischen Heldin, die vor dem ultimativen Dilemma steht: Verhindert sie das Attentat am Präsidenten und überlässt die Welt der Gnade eines Tyrannen oder lässt sie den Mord geschehen?

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 05.06.2017 - 02.07.2017
    Bewerben
  2. Lesen 24.07.2017 - 20.08.2017
  3. Rezensieren 21.08.2017 - 03.09.2017

Countdown

7 Tage

Bewerben bis 02.07.2017.

Status

  • Plätze zu vergeben: 20
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 101

Formate in der Leserunde

  • Buch
  • eBook (epub und mobi)
  • Manuskript
Cover-Bild Der Präsident
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sam Bourne (Autor)

Der Präsident

Thriller

Ruggero Leò (Übersetzer)


Als die Bürger der USA einen unberechenbaren Demagogen zum Präsidenten wählen, hält die Welt den Atem an. Kaum jemand weiß: Bereits kurz nach Amtsantritt ordnet der Präsident fast einen Nuklearstreich an, nachdem ein Wortgefecht mit dem Machthaber von Nordkorea aus dem Ruder läuft. Eins ist den Mitwissern klar: Jemand muss etwas unternehmen, oder die Welt steht kurz vor einem dritten Weltkrieg. Ein Attentat scheint der einzige Ausweg ...

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 24.06.2017

spannend macht Lust auf mehr , wär was für mich

spannend macht Lust auf mehr , wär was für mich

Veröffentlicht am 24.06.2017

Ein spannendes Thema und aktuell sehr passend. Sam Bourne (Pseudonym des britischen Journalisten Jonathan Freedland) schreibt interessant und schon fast prophetisch.
Es ergibt sich hoffentlich noch eine ...

Ein spannendes Thema und aktuell sehr passend. Sam Bourne (Pseudonym des britischen Journalisten Jonathan Freedland) schreibt interessant und schon fast prophetisch.
Es ergibt sich hoffentlich noch eine Alternative zu dem Plan, den Präsidenten ermorden zu lassen, um den 3. Weltkrieg zu verhindern.
Ein rasanter Stil und ein sehr gut abgestimmtes Cover versprechen einen unterhaltsamen Polit-Thriller. Die Silhouette finde ich sehr gewagt, es ist dem Leser überlassen, sich die komplette Person vorzustellen.
In Bezug auf die momentane Führung in den USA muss man nicht großartig spekulieren.
Mir hat die Leseprobe sehr gut gefallen und bin sehr neugierig auf den Rest des Buches.

Veröffentlicht am 24.06.2017

Ich finde das Cover sehr ansprechend gestaltet und finde es bereitet einem bereits eine große Vorfreude auf das Buch. Den Schribstil finde ich neuartig und interessant. Es wird alles sehr eindrucksvoll ...

Ich finde das Cover sehr ansprechend gestaltet und finde es bereitet einem bereits eine große Vorfreude auf das Buch. Den Schribstil finde ich neuartig und interessant. Es wird alles sehr eindrucksvoll beschrieben, sodass man sich in die einzelnen Charaktere direkt hinein versetzen kann. Ich hätte am liebsten noch mehr gelesen um noch mehr von den Charakteren zu erfahren. Sehr beeindruckend. Ich hoffe es gibt ein Happy End.

Veröffentlicht am 24.06.2017

Der Schreibstil ist packend und sehr gut zu lesen. Man fühlt sich gleich in diese angespannte Situation hineingezogen. Der Bezug zum aktuellen zeitgeschehen ist klar erkennbar und die Entscheidungen sind ...

Der Schreibstil ist packend und sehr gut zu lesen. Man fühlt sich gleich in diese angespannte Situation hineingezogen. Der Bezug zum aktuellen zeitgeschehen ist klar erkennbar und die Entscheidungen sind gar nicht so abwegig.

Stabschef Kassian hat einen schwierigen Job und zum Glück weiß er, wie er den Präsidenten noch aufhalten kann, nämlich indem er ihn behandelt wie ein trotziges Kind.

Den Präsidenten durch ein Attentat loswerden zu wollen, ist eine gewagte Sache und ich bin gespannt, ob es glückt oder ob sich noch eine andere Lösung bietet.

Veröffentlicht am 24.06.2017

Der Thriller packt einen von Anfang an. Man hat das Gefühl, man ist sofort mittendrin und persönlich Bestandteil der Situation, da es so real wirkt. Der Bezug zur Realität beginnt schon beim Cover (Silhouette, ...

Der Thriller packt einen von Anfang an. Man hat das Gefühl, man ist sofort mittendrin und persönlich Bestandteil der Situation, da es so real wirkt. Der Bezug zur Realität beginnt schon beim Cover (Silhouette, Farben) und setzt sich inhaltlich dann fort. Der Präsident wird so unsympathisch dargestellt, dass man geradezu mit den anderen Charakteren mitbetet, dass ein dritter Weltkrieg vermieden werden kann.
Ich bin sicher, dass es dem Autor aufgrund des Realbezuges gelingen wird, diese Spannung bis zum Ende des Buches aufrecht zu erhalten und freue mich, diese positive Unruhe hoffentlich miterleben zu dürfen.