Leserunde zu "Dein ist der Schmerz" von Leslie Wolfe

Eine knallharte Ermittlerin auf der Jagd nach einem sadistischen Killer
Cover-Bild Dein ist der Schmerz
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Leslie Wolfe (Autor)

Dein ist der Schmerz

Thriller

Kerstin Fricke (Übersetzer)

Am Sandstrand von Palm Beach wird die Leiche einer brutal ermordeten Frau gefunden. Die junge FBI-Agentin Tess Winnett übernimmt den Fall. Schon bald ist Tess klar: Sie jagt einen Serienkiller, der seine Opfer tagelang gefangen hält und auf grausame Art und Weise foltert. Als eine weitere Frau verschwindet, beginnt ein rasanter Wettlauf gegen die Zeit. Wird Tess den Mörder rechtzeitig finden? Auf der Suche nach dem Killer gerät sie selbst in tödliche Gefahr ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.11.2020 - 29.11.2020
  2. Lesen 14.12.2020 - 03.01.2021
    Lesen
  3. Rezensieren 04.01.2021 - 17.01.2021
  1. Abschnitt 1, KW 51, Seite 1 bis 114 (inkl. Kapitel 14) bis 20.12.2020
  2. Abschnitt 2, KW 52, Seite 115 bis 236 (inkl. Kapitel 31) bis 27.12.2020
  3. Abschnitt 3, KW 53, Seite 237 bis Ende bis 03.01.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Dein ist der Schmerz" von Leslie Wolfe und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 29.11.2020

Hat mich vom ersten Moment so gepackt und würde es gern ganz durchlesen . Seht gut geschrieben .Danke

Hat mich vom ersten Moment so gepackt und würde es gern ganz durchlesen . Seht gut geschrieben .Danke

Veröffentlicht am 29.11.2020

Die Handlung erinnert mich etwas an "Das Schweigen der Lämmer". Auch der Schmetterling auf dem Cover weckt Erinnerungen daran. Nach meinem ersten Eindruck, denke ich, dass es ein sehr spannendes Buch ist.

Die Handlung erinnert mich etwas an "Das Schweigen der Lämmer". Auch der Schmetterling auf dem Cover weckt Erinnerungen daran. Nach meinem ersten Eindruck, denke ich, dass es ein sehr spannendes Buch ist.

Veröffentlicht am 28.11.2020

Die Leseprobe hat mich unglaublich gefesselt. Der Einstieg war wirklich überraschend. zum einem habe ich nicht damit gerechnet, dass die beiden Teenager nur ein ruhiges Plätzchen für ein paar Zärtlichkeiten ...

Die Leseprobe hat mich unglaublich gefesselt. Der Einstieg war wirklich überraschend. zum einem habe ich nicht damit gerechnet, dass die beiden Teenager nur ein ruhiges Plätzchen für ein paar Zärtlichkeiten gesucht haben. Erst dachte ich, sie seien die bösen, dann die Opfer. Dann schien sich die Situation aufzulösen, um zu der Entdeckung der Leiche zu führen. Die Person der ermittelnden Kommissarin finde ich besonders interessant, da ich vermute, dass sie das Asperger Syndrom hat, was die Zusammenarbeit mit ihr nicht leicht macht. Auf jeden Fall ein erfrischend anderer Ansatz

Veröffentlicht am 28.11.2020

Das Cover finde ich Genre Typisch
Der Schreibstil gefällt mir außerordentlich gut.
Die Sätze sind kurz und präzise geschrieben. Dadurch ist
es leicht lesbar
Die Charaktere sind klar und interessant beschrieben ...

Das Cover finde ich Genre Typisch
Der Schreibstil gefällt mir außerordentlich gut.
Die Sätze sind kurz und präzise geschrieben. Dadurch ist
es leicht lesbar
Die Charaktere sind klar und interessant beschrieben so dass man mehr über die Person herausfinden möchte
Ich erwarte eine spannungsvolle Handlung

Veröffentlicht am 28.11.2020

Die Autorin, Leslie Wolfe, hat einen interessanten, fließenden und spannenden Schreibstil.
Die Protagonisten sowie die Umgebung sind gut recherchiert und bildhaft beschrieben.

Die Protagonistin Tess ...

Die Autorin, Leslie Wolfe, hat einen interessanten, fließenden und spannenden Schreibstil.
Die Protagonisten sowie die Umgebung sind gut recherchiert und bildhaft beschrieben.

Die Protagonistin Tess ist auf der Jagd nach einem Serienkiller. Zuerst wird eine übel zugerichtet Frauenleiche gefunden. Jetzt liegt es an Tess und dem Team ob sie den möglichen Serienkiller finden. Vor allem hoffen sie das es nicht noch mehr Leichen gibt.

Ein muss für jeden der gerne Gänsehaut beim lesen haben möchte.