Leserunde zu "Heartbreak Boys" von Simon James Green

@TheHeartbreakBoys gehen viral!
Cover-Bild Heartbreak Boys
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Simon James Green (Autor)

Heartbreak Boys

Barbara Röhl (Übersetzer)

Eine locker-leichte LGBTQIA+ Geschichte über gebrochene Herzen, einen verrückten Roadtrip, Social Media und die große Liebe

Für Jack und Nate sollte der Prom ganz besonders werden, doch was die beiden nicht wissen: Ihre festen Freunde haben eine Affäre. Am Ende des Abends sind Nate und Jack Single - und ihre Ex-Freunde offiziell zusammen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, zelebrieren die frisch Verliebten ihre Beziehung auf Instagram. Also beschließen Jack und Nate auf ihrem eigenen Account @TheHeartbreakBoys zum Gegenangriff überzugehen. Dabei schlittern sie von einer kuriosen Situation in die nächste. Ob sie gemeinsam ihren Herzschmerz überwinden können?

"Simon James Green ist witzig und romantisch und schreibt mit charmanter Beobachtungsgabe” Becky Albertalli

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.09.2021 - 17.10.2021
  2. Lesen 01.11.2021 - 21.11.2021
    Lesen
  3. Rezensieren 22.11.2021 - 05.12.2021
  1. Abschnitt 1, KW 44, Seite 1 bis Seite 132, inkl. Kapitel 13 bis 07.11.2021
  2. Abschnitt 2, KW 45, Seite 133 bis Seite 261, inkl. Kapitel 27 bis 14.11.2021
  3. Abschnitt 3, KW 46, Seite 262 bis Ende bis 21.11.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Heartbreak Boys" von Simon James Green und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.10.2021

Beginnen wir, wie üblich, mit dem Cover: Ich finde, dass es mega cool gestaltet ist! Die toll gestaltete Zeichnung, die kleinen Details wie der Regenbogen-Button oder einfach die Farbenpracht des Covers ...

Beginnen wir, wie üblich, mit dem Cover: Ich finde, dass es mega cool gestaltet ist! Die toll gestaltete Zeichnung, die kleinen Details wie der Regenbogen-Button oder einfach die Farbenpracht des Covers gefallen mir richtig gut.

Was mir ebenfalls sofort aufgefallen ist, ist die Triggerwarnung zu Beginn der Geschichte - etwas, was ich wirklich sehr toll und wichtig finde! Schade ist nur, dass die genaue Triggerwarnung auf S. 418 nicht in der Leseprobe enthalten ist - das wäre vielleicht für die ein oder andere Person ganz hilfreich gewesen. Vielleicht könnte man so etwas bei den nächsten Leseproben, falls nötig, anbei fügen? Ist nur ein kleiner Vorschlag, den ich abseits des Leseprobeneindrucks kurz aufgreifen wollte. :]

Die Leseprobe ist toll. Wirklich. Bereits das erste Kapitel hat mich schon in seinen Bann gezogen und mich begeistern können - der Schreibstil ist so locker leicht, fluffig, humorvoll und angenehm, dass man nur so durch die Seiten fliegt. Noch dazu finde ich, dass die Interaktionen zwischen den Charakteren sehr authentisch wirken; es ist sehr lustig und interessant, ihre Konversationen zu verfolgen und sie durch die Kapitel hinweg zu begleiten.
Des Weiteren werden die Gefühle der Charaktere bisher sehr greifbar und realistisch vermittelt, sodass ich sofort mit unseren Hauptfiguren Jack und Nate warm geworden bin. Meiner Meinung nach sind sie zwei kreativ und schön gestaltete Charaktere, die beide ein liebenswertes und ehrliches Wesen aufweisen und mit deren Verhaltensweisen und Humor ich mich sofort identifizieren konnte. Besonders toll finde ich es, dass sie beide dennoch recht unterschiedlich agieren und denken, wie ich das Gefühl habe - Jack gefällt mir dahingehend besonders durch seine Offenheit, seine selbstbewusste Attitüde und seinen flamboyant Vibe - er ist sehr expressiv, was ich so erfrischend finde. Auch wenn Nate dahingehend kontrastriert, finde ich ihn schon jetzt unglaublich sympathisch. Irgendwie vergleiche ich ihn ständig mit einem lieben Hundewelpen, der schüchtern versucht, seine Umwelt zu erkunden und sich selbst noch zu finden.

Auch die Handlung ist bisher sehr spannend gestaltet; wir werden in die Lebenswelten von Nate und Jack eingeführt, lernen ihre Beziehungen schon etwas kennen und erfahren mehr über ihre Hintergründe. Wie ich bereits erwähnt habe, finde ich besonders die Interaktionen zwischen den Charakteren spannend; wie sie miteinander umgehen, wie sie Dinge wahrnehmen und welche Emotionen sie fühlen. Ich bin unglaublich neugierig darauf, was noch alles passieren wird - ich glaube, auf dem Abschlussball wird es ganz schön krachen. Obwohl ich gestehen muss, dass ich Dylan und Tariq bisher eigentlich ganz sympathisch finde, auch wenn ich weiß, dass ich somit mein Team #TeamNack (:D) verrate. Besonders bei dem Satz "Ich schätze aber, Tariq ist einfach nicht Dylans Typ" war ich so richtig SHOOK und SDJLFSJDF! Da wird definitiv nicht nur ein Herz gebrochen sein...Ob wohl auch meins brechen wird im weiteren Verlauf? Wir werden es vielleicht sehen, ich würde mich mega darüber freuen! Die Leseprobe klingt wirklich sehr vielversprechend und spannend; ich würde super gerne erfahren, wie Nate und Jack mit ihrem Insta-Account zum Gegenangriff aufrufen und die anderen beiden hoffentlich platt machen! :D Ich stehe ihnen bei.

Veröffentlicht am 17.10.2021

Das Cover finde ich hübsch; es vermittelt einen ersten Eindruck von den Protagonisten und lässt erahnen, um was für eine Art der Geschichte es sich handelt. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, er ist ...

Das Cover finde ich hübsch; es vermittelt einen ersten Eindruck von den Protagonisten und lässt erahnen, um was für eine Art der Geschichte es sich handelt. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, er ist sehr angenehm und lässt sich flüssig lesen. Auch die Kapitellänge und die wechselnden Perspektiven gefallen mir.

Jack und Nate sind mir beide bisher sehr sympathisch; aber auch Dylan und Tariq wirken sehr nett, was nicht zu dem Bild zusammen passen will, das die Kurzbeschreibung von ihnen vermittelt. Ich habe so ein bisschen den Eindruck, dass sich sowohl Jack, als auch Nate in ihren Beziehungen verrannt haben.
Jack ist selbstbewusst und will der ganzen Welt zeigen, wer er ist; Dylan hingegen steht zwar zu seiner Sexualität, will sie aber auch nicht jedem auf den Teller präsentieren. Dylan scheint Jack zu mögen, aber nicht mit ihm zusammen zu passen. Und Jack scheint Dylan hauptsächlich deshalb zu mögen, weil er gut aussieht und durch seine Beliebtheit etwas verkörpert, das Jack nie haben konnte.
Nate scheint hauptsächlich an Tariq interessiert zu sein, weil dieser lieb zu ihm war und auf ihn zugegangen ist; auch hier ist die Frage, inwiefern die beiden zusammen passen. Tariq ist der Einzige, bei dem ich bisher den Eindruck hatte, dass er Nate wirklich um seiner selbst willen mag.
Bisher will mir noch nicht in den Kopf, dass Dylan und Tariq wirklich so hinterhältig sind, Jack und Nate zu betrügen. Ich könnte verstehen, dass Tariq sich nicht mehr verstecken will - und für mich ist auch noch unklar, ob er und Nate überhaupt definiert haben, dass sie "zusammen" sind, wenn Nate nicht geoutet ist - aber dass er sogar lächelt, als Jack Dylan küsst... mmh, ich bin sehr, sehr gespannt, wie sich die Handlung entwickelt und wie das alles einen Sinn ergibt.

Auf jeden Fall mag ich bisher alle 4 Jungs, und da es laut Kurzbeschreibung darauf hinaus läuft, dass Dylan und Tariq zusammen glücklich werden, hoffe ich sehr, dass es auch zwischen Jack und Nate funken wird. Immerhin waren sie früher wohl mal Freunde, und Nate scheint Jack auch zu mögen; vielleicht waren da früher schon Gefühle zwischen ihnen, als sie beide noch nicht wussten, dass sie schwul sind?

Ich befürchte, dass mir das Buch das Herz brechen wird, weil ich furchtbar mit Jack und Nate mitleiden werde; vor der Szene, in der sie realisieren, dass ihre Freunde Schluss machen, habe ich jetzt schon riesige Angst. :( Aber ich hoffe auch sehr, dass uns viele süße Momente zwischen den beiden erwarten und am Ende sogar ein Happy End, das Jack und Nate und uns Leser für den Herzschmerz entschädigt. Und aufgrund ihrer Persönlichkeiten könnte ich mir auch vorstellen, dass uns einige lustige und peinliche Szenen erwarten - Nate scheint dafür ja ein Garant zu sein. ^^ Ich würde dieses Buch wahnsinnig gerne in der Leserunde lesen und erfahren, wie es mit den 4 weitergeht.

Veröffentlicht am 17.10.2021

Zuerst gefällt mir das Cover sehr gut. Es ist farbenfroh gestaltet und fällt sofot auf. Die ersten vier Kapitel lassen sich sehr leicht und locker lesen.
Man bekommt ziemlich schnell einen guten ersten ...

Zuerst gefällt mir das Cover sehr gut. Es ist farbenfroh gestaltet und fällt sofot auf. Die ersten vier Kapitel lassen sich sehr leicht und locker lesen.
Man bekommt ziemlich schnell einen guten ersten Eindruck von den Charakteren.
Jack wirkt auf mich ziemlich aufgeschlossen und fröhlich. Er scheint im Gegensatz zu Dylan keinerlei Probleme mit seiner Sexualität zuhaben und zeigt das wohl auch gerne.
Dylan wirkt noch eher etwas ,,schüchterner" was das angeht, was aber auch nicht schlimm ist. er wirkt generell noch etwas zurückhaltender im Vergleich zu Jack.
Nate ist glaube ich noch dabei sich selbst zu finden und wirk auch noch ziemlich schüchtern. Sein Freund Tariq scheint ihn ziemlich dabei unterstützt zu haben, heraus zu finden, wie oder wer er wirklich ist.
Ich denke, dass nachdem Jack und Nate herausgefunden haben, dass ihre Freunde eine Affäre haben und dann ihren gemeinsamen Insta-Account @TheHeartbreakBoys erstellt haben, werden sie sich langsam wieder so gut verstehen wie früher und sie irgendwann bemerken, dass zwischen ihnen vielleicht mehr als Freundschaft ist. Jack wird Nate nach seinem Coming out unterstützen mehr er selbst und auch selbstbewusster zu werden.

Veröffentlicht am 17.10.2021

Eigentlich mag ich Cover mit Zeichnungen nicht so sehr, aber das Cover von "Heartbreak Boys" hat mich gleich überzeugt. Mir gefällt sowohl das Motiv als auch die benutzte Farbpalette. Insbesondere gefällt ...

Eigentlich mag ich Cover mit Zeichnungen nicht so sehr, aber das Cover von "Heartbreak Boys" hat mich gleich überzeugt. Mir gefällt sowohl das Motiv als auch die benutzte Farbpalette. Insbesondere gefällt mir daran jedoch, wie über das Instagram-Herz subtil eine Verbindung zum Inhalt des Buchs hergestellt wird, ohne jedoch zu viel darüber zu verraten. Der Einstieg in die Leseprobe von "Heartbreak Boys" gelingt dank der lockeren und flüssigen Sprache gut. Der Ton passt gut zur Lebensrealität der jugendlichen Protagonisten und ist unterhaltsam humorvoll. Die Grundidee des Romans und die weitergehende Handlung, die in der Leseprobe nur angedeutet wird, klingt vielversprechend nach einer guten Rom-Com.

Veröffentlicht am 17.10.2021

Das Cover sieht toll aus. Es weckt auf jeden Fall Interesse und man möchte wissen worum es geht. Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut. Er ist witzig und authentisch, obwohl ich ihn manchmal etwas ...

Das Cover sieht toll aus. Es weckt auf jeden Fall Interesse und man möchte wissen worum es geht. Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut. Er ist witzig und authentisch, obwohl ich ihn manchmal etwas übertrieben fand, aber das ist vermutlich nur Gewöhnungssache. Insgesamt ist er aber sehr realitätsnah und total spannend und flüssig. Man will gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Man lernt die Geschichte in verschiedenen Blickwinkeln kennen, was mich sehr anspricht.

Jack gefällt mir schonmal sehr gut als Charaktere. Er steht zu seiner Sexualität und ist sehr Selbstbewusst. Seine lustige Art ist auch etwas besonderes und man muss einfach die ganze Zeit schmunzeln beim lesen.

Nate ist noch etwas unsicher und in der Selbstfindungsphase. Er ist aber auch sehr sympathisch und versucht, über seinen Schatten zu springen.

Den Moment, in dem Nate beschreibt was er von Jack denkt, finde ich am gelungensten. Wir erfahren auch, dass die beiden Früher viel zusammen gespielt haben und ich würde gerne wissen, wieso sie sich getrennt haben...

Außerdem hat mir gefallen, dass Nates Eltern schon wussten, dass er schwul ist und er total überrascht war, als er es ihnen sagen wollte. Ich fand auch super wie tolerant und liebenswert sie waren.

Ich finde gut, dass der Autor zwei Charaktere erschaffen hat, die in unterschiedlichen Phasen ihrer Selbstfindung und ihres Selbstbewusstseins sind. Es ist interessant zu sehen, wie sich die Community erst selbst finden und dann auch zu sich selbst stehen muss.

Insgesamt finde ich die Beziehungen von Nate und Jack gerade total süß beschrieben, weshalb es mir auch das Herz brechen wird, wenn ihre Freunde deren Affäre zugeben. Ich kann mir den Herzschmerz vorstellen.

Ich hoffe auf eine tolle Liebesgeschichte, die trotzdem noch eine schöne Wendung hinlegt.