Leserunde zu "All of Me" von K.L. Kreig

Alles hat seinen Preis. Wie hoch ist deiner?
Cover-Bild All of Me
Produktdarstellung
(28)
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

K.L. Kreig (Autor)

All of Me

Antje Althans (Übersetzer)

"Sie ist alles, was ich sehe. Und alles, was ich will."

Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht - das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, tut er alles, um sich ein neues Image zu verpassen - das eines Mannes, der endlich sein Herz verloren hat. Dazu engagiert er Willow Blackwell. Für 250.000 Dollar ist sie bereit, seine Freundin zu spielen. In seinem Bett zu landen oder sich gar in ihn zu verlieben stand jedoch nicht im Vertrag ...

"K. L. Kreig ist die Königin von Drama und sexy Romance!" ILSA MADDEN-MILLS, WALL-STREET-JOURNAL-Bestseller-Autorin

Auftakt des heißen "Finding-Me"-Duetts von USA-TODAY-Bestseller-Autorin K.L. Kreig

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 17.02.2020 - 08.03.2020
  2. Lesen 16.03.2020 - 05.04.2020
  3. Rezensieren 06.04.2020 - 19.04.2020

Bereits beendet

Er bezahlt sie, um sein Image aufzupolieren. Dass er sich in sie verlieben könnte, stand nicht im Vertrag ...

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "All of Me" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 19.04.2020

Hat meine Erwartungen übertroffen!

0

Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht - das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, ...

Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht - das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, tut er alles, um sich ein neues Image zu verpassen - das eines Mannes, der endlich sein Herz verloren hat. Dazu engagiert er Willow Blackwell. Für 250.000 Dollar ist sie bereit, seine Freundin zu spielen. In seinem Bett zu landen oder sich gar in ihn zu verlieben stand jedoch nicht im Vertrag ...

Meine Meinung:

Sehr groß waren meine Erwartungen an dieses Buch - und Einges gleich vorweg, ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin K.L. Kreis war mir bisher noch kein Begriff und das, obwohl ich sehr viel im Liebes- und Erotikroman Genre lese. Der flüssige und angenehme Schreibstil der Autorin hat mich aber bereits bei der Leseprobe überzeugt und wurde bis zum Ende der Geschichte aufrechterhalten.

Ein erheblicher Grund für meine gute Bewertung dieses Buches ist Willow. Sie verkörpert alles, was ich an weiblichen Buchfiguren gut finde. Sie ist stark, unabhängig, selbstbewusst, loyal und kämpferisch. Ich mag Frauen, die sich vor Männern nicht klein machen und diesen gerne Mal die Stirn bieten. Es dauert einige Zeit bis der Leser mehr über Willow und ihre Geschichte erfährt, die Spannung wurde dadurch bis zum Schluss perfekt aufrecht erhalten.

Ihr männlicher Gegenpart - Shaw - konnte mich leider nicht ganz so überzeugen. Für meinen Geschmack war er etwas zu stereotypisch, der Bad Boy mit er harten Schale und dem weichen Kern. Im Vergleich zu Willows strahlenden Charakter wirkte er manchmal etwas blass, dies ist aber eigentlich auch schon mein einziger Kritikpunkt dieses Buches.

Die Liebesgeschichte der beiden wird sehr authentisch, teilweise liebevoll und durchaus sinnlich geschildert. Lange Zeit besteht die Beziehung der beiden nur aus körperlicher Anziehung und doch spüren beide Protagonisten eine tiefere Verbindung zu einander, die sie sich aber lange nicht eingestehen wollen. Auch auf dramatische Wendungen, einen eifersüchtigen Exfreund und tiefen Herzschmerz müsst ihr euch gefasst machen.
Auch die Familie, der Zusammenhalt dieser und Verpflichtungen spielen eine große Rolle in dieser Geschichte.

Mein Fazit:

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Ich fühlte mich zu jeder Zeit gut unterhalten und wollte das Buch zu keiner Zeit aus der Hand legen. Besonders Willows tragische Geschichte lies die Spannung teilweise fast unerträglich werden. Viele romantische Szenen zwischen Shaw und Willow liessen mein Herz mehrmals höher schlagen. Für mich steht ganz klar fest, ich möchte auch Band 2 unbedingt lesen, ich kann den Erscheiungstermin daher gar nicht erwarten!!!

Liebe Grüße, Lisa-Marie_94

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 19.04.2020

Perfekte Mischung aus Erotik, Spannung und Unterhaltung

1

"All of Me" von K.L. Krieg ist genau die Art von Story, die man sich als einen fesselnden Wochenend-Schmöcker vorstellt: Die Charaktere sind sehr authentisch gelungen und als Frau konnte ich mich gleich ...

"All of Me" von K.L. Krieg ist genau die Art von Story, die man sich als einen fesselnden Wochenend-Schmöcker vorstellt: Die Charaktere sind sehr authentisch gelungen und als Frau konnte ich mich gleich ein bisschen selbst in Willow, der Hauptprotagonistin identifizieren. Ihre freche Art kommt sehr gut rüber und peppt die Story richtig auf. Der männliche Part ist zwar nicht einwandfrei, aber wenn nichts auszusetzen wäre, wäre es auch langweilig geworden. Umso besser, dass seine Handlungen dem klischeehaftem Verhalten in dieser Art von Büchern abweicht und des öfteren für Überraschungen sorgt.
Das war es auch, was mich von diesem Buch komplett überzeugen konnte: Man konnte den Fortgang der Storyline einfach nicht vorhersehen, worauf ich persönlich sehr viel Wert lege.
Hinzu kommt der fesselnde Schreibstil mit der Liebe zum Detail. Die Szenen sind schier mit Gerüchen und Geräuschen gefüllt und katapultieren den Leser richtig mitten ins Geschehen.

"All of Me" ist ein gelungener erster Teil, bei dem die Mischung aus Erotik und Spannung, zu einem echten Highlight geworden ist!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 13.04.2020

„Ich will Dinge, die zu wollen ich nie geglaubt hätte.“ -eine prickelnde & erotische Explosion-

2

Zuerst möchte ich sagen, wie sehr mir das Cover gefällt. Es ist sehr modern und die Schriftzüge kombiniert aus geradlinigen und geschwungenen Buchstaben harmonisieren sehr gut miteinander. Dadurch ist ...

Zuerst möchte ich sagen, wie sehr mir das Cover gefällt. Es ist sehr modern und die Schriftzüge kombiniert aus geradlinigen und geschwungenen Buchstaben harmonisieren sehr gut miteinander. Dadurch ist mir das Buch sofort ins Auge gestochen.

Nun einige Worte zum Inhalt des Romans:

Willow Blackwell ist eine attraktive, junge und starke Frau mit finanziellen Schwierigkeiten. Sie kommt für die Kosten ihrer an Alzheimer erkrankten Mutter auf, was allein durch ihren Job als Hörbuchsprecherin nicht ausreicht. Deshalb verdient sie sich etwas dazu und begleitet reiche Geschäftsmänner zu wichtigen Events. In der Vergangenheit musste sie schon viele Schicksalsschläge verkraften. Dies macht sie meiner Meinung nach sehr sensibel und verschlossen was Gefühle anbelangt. Sie ist sich ihrer Wirkung auf andere Menschen insbesondere Männer überhaupt nicht bewusst. Wenn sie einen Raum betritt, zieht sie Alle in ihren Bann und strahlt etwas Wunderbares aus.
Eines Tages trifft sie zufällig auf den begehrten Junggesellen Shaw Mercer.
Er ist ein vermögender und erfolgreicher Geschäftsmann, dazu noch unverschämt gutaussehend und sexy. Schon beim ersten Blickkontakt fühlen sich beide unheimlich voneinander angezogen. Dieses Gefühl lässt sie nicht wieder los.
Während Shaw zusammen mit seinem besten Freund und Geschäftspartner Noah unterwegs ist, vergnügen sie sich mit hübschen Frauen und leben ihre sexuellen Fantasien aus.
An einer festen Bindung sind beide keinesfalls interessiert.
Shaws Lifestyle schadet dem Ansehen seiner Familie und damit auch der politischen Karriere seines Vaters. Die Lösung dafür soll eine dauerhafte Beziehung zwischen Shaw und einer Partnerin sein. Diese soll auch von anderen Skandalen der Familie ablenken.
Eine aufregende Zeit voller Erotik, Gefühlschaos und Intrigen nimmt ihren Lauf.
ACHTUNG: Cliffhanger mit Suchtgefahr!

Eine Stelle im Roman hat mich total ergriffen, darum ist sie mein Lieblingszitat:

„Es muss erst ein besonderes Mädchen kommen, um einem Jungen die Augen dafür zu öffnen, was direkt vor ihm steht, Willow. Aber wenn er es merkt, wird er auf Leben und Tod um sie kämpfen und nur für sie. Gib dich nicht zufrieden, bis du diesen Mann findest.“

Der Autorin K. L. Kreig ist es gelungen, während des ganzen Romans die Spannung weit oben zu halten. Ihr Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich damit leicht lesen. Besonders gut hat mir gefallen, dass sich die Perspektiven der Protagonisten Shaw und Willow in den Kapiteln abwechseln. Somit konnte ich die Sichtweisen der beiden gut verfolgen.
Die Charaktere wurden absolut authentisch beschrieben, weshalb es mir sehr leicht fiel alle Personen genau kennenzulernen und zu mögen oder eben nicht.
Erotik spielt in diesem Buch eine große Rolle. Kreig schafft es das Geschehen sexy und aufregend zu beschreiben, so dass es zu keiner Zeit billig oder vulgär wirkt.

Fazit:

Ein absolut gelungener Auftakt einer zweiteiligen Buchreihe! Mich hat der Roman total gepackt, so dass ich auf den 2. Teil auf gar keinen Fall verzichten kann!

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde der Lesejury kennenlernen und habe es verschlungen! Vielen Dank für dieses Lesevergnügen!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 07.04.2020

Klare Leseempfehlung

2

Holla die Waldfee… es wird heiß. Mit „All of Me“ hat K.L. Kreig einen äußerst gelungenen Auftakt zum Finding-Me Duett abgeliefert. Die Autorin erschafft mit ihrem bildlichen Schreibstil eine lockere leichte ...

Holla die Waldfee… es wird heiß. Mit „All of Me“ hat K.L. Kreig einen äußerst gelungenen Auftakt zum Finding-Me Duett abgeliefert. Die Autorin erschafft mit ihrem bildlichen Schreibstil eine lockere leichte Atmosphäre die das Kopfkino sofort in Gang bringt. Ich mag sowohl Shaw als auch Willow und die Anziehung zwischen ihnen ist beim Lesen fast real spürbar. In meinen Augen ist „All of Me“ ein richtiges Wohlfühlbuch welches mir sehr gut gefallen hat. Nicht zuletzt wegen der erotischen Fantasien die sehr geschickt in die Geschichte eingearbeitet wurden. Ich mag die Kabbeleien in den Dialoge zwischen Willow und Shaw die mich das ein und andere mal zum Lachen bringen. So finde ich das Kennenlernen der beiden sehr gelungen. Okay, ein Autounfall ist nicht neu um ein erstes Kennenlernen herbeizuführen, aber er erfüllt seinen Zweck und in diesem Fall wurde er sehr gut und lustig für den Leser in Szene gesetzt. Außerdem gefällt mir sehr gut, das Willow Shaw nach diesem ersten Zusammenstoß nicht gleich bei der nächstbesten Gelegenheit über den Weg läuft sondern der Weg über Noah, Shaws besten Freund, genommen wurde, so wirkt die Geschichte viel realistischer und nicht vorhersehbar oder gar klischeehaft.

Zum Ende hin hat es die Autorin noch einmal richtig spannend gemacht und den Grundstein für den Folgeband gelegt. Ein paar Andeutungen hier, ein paar Beschuldigungen da, der Rest bleibt der Fantasie überlassen. Die Zündschnur brennt und ich warte gespannt darauf, dass die Bombe platzt. Oder ist es am Ende nur ein Blindgänger? Nun wir werden es erfahren in Band 2 „All of You“ welcher Anfang Juni 2020 erscheinen soll. Ich kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen.

Fazit: „All of Me“ bietet alles was das Frauenherz begehrt. Eine runde schöne Geschichte, sinnlich, heiße Erotik voller Leidenschaft, ein paar fiese Intrigen, Geheimnisse die gelüftet werden wollen und sympathische Protagonisten. Klare Leseempfehlung von mir.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 06.04.2020

Wahnsinns Auftakt, wunderschön und bitte, bitte Nachschub!

3

„Sie ist nichts, was ich wollte, aber alles, was ich brauche!“

„Die Menschen können dich nicht lieben, wenn du sie nicht lässt, Willow!“

Zum Inhalt:

Shaw Mercer ist bei Tag ein knallharter, eiskalter ...

„Sie ist nichts, was ich wollte, aber alles, was ich brauche!“

„Die Menschen können dich nicht lieben, wenn du sie nicht lässt, Willow!“

Zum Inhalt:

Shaw Mercer ist bei Tag ein knallharter, eiskalter Geschäftsmann, der alles dafür tut, seine Familie zu beschützen. Als ein Skandal sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, verpasst er sich selbst ein neues Image, um von den Skandalen in seiner Familie abzulenken: Der Mann, der endlich sein Herz verloren hat!

Nur kann man leider die Liebe nicht erkaufen? Oder doch! Rein geschäftlich, versteht sich, wird Willow seine bezahlte Gespielin. Für 25.000 Dollar mimt sie die „Neue“ an seiner Seite. Sie müssen beide eine Beziehung vorspielen, damit sie glaubwürdig gegenüber den Medien wirkt! Doch ist das wirklich nur ein Geschäft? Die sich langsam entwickelnde Leidenschaft, das Feuer lässt Shaw schon lange nicht mehr kalt. Auch Willow’s Mauern bekommen Risse, die sie nicht mehr kitten kann! Beide versinken in einem Strudel aus Gefühlen, Anziehung und vielleicht doch Liebe… Bis ein verhängnisvolles Ereignis aus der Vergangenheit aufgedeckt wird! Können sie auch diese Hürde überwinden?

Das Cover hat mir vom ersten Augenblick sehr gut gefallen. Das Cover strahlt in meinen Augen eine gewisse Ruhe aus, die jedoch auch täuschen kann. Zwei Welten prallen aufeinander, schwarz und weiß! Auch der Titel ist verheißungsvoll! Genau das richtige für mich!

Den Schreibstil habe ich unheimlich genossen. Diese Arroganz, Charme und doch Witz ist wunderbar vereint worden. Ich liebe ihre lockere „Zunge“. Es hat mich einfach in den Bann gezogen. Die Szenen sind sehr eindringlich ausformuliert und eingehend beschrieben! Die Spannungsbögen waren fast nicht auszuhalten. Ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen, was ich jedoch anhand der Leserunde musste. Gott, war das eine Strafe für mich!!!

Die Charaktere sind wirklich gut gewählt und austariert. Ich mag die gewisse Dominanz der Männer, aber auch das Emanzipierte der Frauen. Sich nicht einfach zu unterwerfen, sondern dem Herrn eben auch mal die Stirn bieten! Das ist genau mein Genre. Obwohl ich das „Geschäft“ - Liebelei gegen Bezahlung - schon fast Gefühlsprostitution finde, fand ich jedoch die Einstellung und den Grund von Willow wirklich bemerkenswert!

Dabei macht es Willow wirklich sehr stilvoll. Dafür bewundere ich sie. Shaw ist zum Anbeißen, mal abgesehen vom Körperbau! Ich mag seine Ansichten und auch, wie er instinktiv Willow markieren will und muss, einfach weil Shaw Shaw ist! Nachdem er sich immer wieder fragt, was es mit diesem komischen „Kribbeln“ im Bauch auf sich hat, schließlich kennt er das Gefühl ja nicht wirklich, beginnt er für Willow einzustehen und sogar Partei zu ergreifen. Beide kommen sich auch partnerschaftlich näher!

Ehrlich gesagt, wusste ich nicht, dass es einen zweiten Teil geben wird, da ich mich gern bei Leserunden immer überrasche! Deshalb habe ich mit DIESEM Cliffhanger wirklich nicht gerechnet. Ich bin gestorben, als ich feststellte, schei... es ist zu Ende?! Wo und wann geht es weiter! Ohne Witz, ich habe hinter das Buch geschaut, um die Fortsetzung zu finden… Das könnte ihr mit mir doch nicht machen! Und jetzt muss ich so lange warten bis ich Fortsetzung lesen kann. Ich halte das einfach nicht aus! Das ist eine Qual!

Ich muss mich bremsen hier nicht zu viel zu verraten! Auf alle Fälle werde ich es nicht mehr abwarten können bis Band 2 in meinen Händen liegt. Und dann, dann wird es einer meiner Lieblingsreihe …

Fazit:
Wer auch mal weg von der Realität will und ganz viel Herzschmerz, Liebe und Erotik gerade nötig hat, der sollte es unbedingt lesen!
Volle 4,9 Sterne! 5 wären es geworden, wenn ich den Teil 2 schon hätte augenzwinker


  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Erotik