Schnelle eBook Leserunde zu "King's Legacy - Halt mich fest" von Amy Baxter

Sexy, spannend und berührend
Cover-Bild King's Legacy - Halt mich fest
Produktdarstellung
(20)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Amy Baxter (Autor)

King's Legacy - Halt mich fest

Roman

Sawyer Lee ist knallhart - und das muss er auch sein. Als erfolgreicher Anwalt kennt er alle Tricks und gilt als gnadenlos. Er ist ein Kämpfer und absoluter Gewinner, aber als Mensch ist er gebrochen. Er musste einen Schlag zu viel einstecken, einen Verlust zu viel erleiden. Doch dann trifft er auf Alice. Sie ist anders als alle, die er bisher kennengelernt hat. Ein bisschen so, wie er früher war. Wird sie die harte Schale durchbrechen können? Oder ist er für die wahre Liebe für immer verloren?

eBooks bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 23.03.2020 - 19.04.2020
  2. Lesen 27.04.2020 - 03.05.2020
  3. Rezensieren 04.05.2020 - 17.05.2020

Bereits beendet

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Dieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.05.2020

Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen möchte!

0

Der Abschlussband (3.Teil) der „King’s Legacy“-Reihe „Halt mich fest“ befasst sich mit der Geschichte von Sawyer Lee. In seiner Vergangenheit musste er Schreckliches erleben, das ihn noch viele Jahre später ...

Der Abschlussband (3.Teil) der „King’s Legacy“-Reihe „Halt mich fest“ befasst sich mit der Geschichte von Sawyer Lee. In seiner Vergangenheit musste er Schreckliches erleben, das ihn noch viele Jahre später verfolgt und nicht loslässt. Doch als er zufällig auf Alice trifft, spürt er endlich wieder etwas. Kann diese Liebe die Dunkelheit der Vergangenheit erhellen? Oder ist es schon zu spät für Sawyer?

Wenn man bereits die ersten beiden Bänder der Reihe gelesen hat, erwartet man sich auch von diesem Teil wieder ein traumhaftes Eintauchen in die Geschichte. Man wird direkt hineingezogen und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere wirken sehr real und werden mit furchtbar viel Herz beschrieben, sodass man mit der Handlung fühlen und sie auch durchleben kann. Amy Baxter hat mit dieser Reihe nicht nur ein zuhause für Jaxon King, Logan Hill und Sawyer Lee geschaffen, sondern auch eine Welt in der man sich als Leser verlieren kann. Jeder einzelne Band erzählt seine eigene Geschichte. „Halt mich fest“ sollte man gelesen haben, da man dadurch auch die Schönheit der Verzeihung kennenlernt.

Zum Schluss möchte ich mich noch beim Lesejury-Team dafür bedanken, dieses Buch lesen und rezensieren gedurft zu haben.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 09.05.2020

Würdiger Abschluss einer tollen Reihe

0

Zum Buch:
"King's Legacy - Halt mich fest" ist das dritte und letzte Buch der Romanreihe von Amy Baxter, die sich mit der Freundesclique rund um die Bar King's Legacy beschäftigt. Diesmal stehen der Anwalt ...

Zum Buch:
"King's Legacy - Halt mich fest" ist das dritte und letzte Buch der Romanreihe von Amy Baxter, die sich mit der Freundesclique rund um die Bar King's Legacy beschäftigt. Diesmal stehen der Anwalt Sawyer unddie Notärztin Alice im Mitelpunkt der Geschichte.

Als erfolgreicher Anwalt kennt Sawyer Lee alle Tricks und gilt als gnadenlos. Er ist ein Kämpfer und absoluter Gewinner, aber als Mensch ist er gebrochen. Er musste einen Schlag zu viel einstecken, einen Verlust zu viel erleiden. Doch dann trifft er auf Alice. Sie ist anders als alle, die er bisher kennengelernt hat. Auch sie wurde vom Schicksal hart geschlagen, ist zutiefst verletzt. Kann sie sich Sawyer öffnen und wird er ihr Vertrauen verdienen?

Meine Meinung:

Amy Baxter bleibt auch beim dritten Band der "King's Legacy"-Reihe ihrem Stil treu. Die Personen sind lebendig beschrieben und dem Leser sofort sympathisch. Gekonnt webt Amy Baxter aktuelle Handlungsstränge und Hintergründe zu den Protagonisten zu einem Netz, das den Leser einfängt und bei der Stange hält. In "Halt mich fest" ist die Katastrophe, die das Paar Sawyer und Alice kurz vor dem Happy End ereilt schon früh abzusehen, doch das schadet der Qualität des Buches nicht. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich hoffe, dass die Autorin uns Leser nicht allzu lange auf einen weiteren Roman warten lässt.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.05.2020

perfekten Abschlussband - spannend, gefühlvoll, emotional

1

Dies ist der dritte und finale Band der „Bartenders of New York“ Reihe.
1. King’s Legacy - Alles für Dich (Hope & Jaxon)
2. King’s Legacy - Nur mit Dir (Chloe & Logan)
3. King’s Legacy - Halt mich fest ...

Dies ist der dritte und finale Band der „Bartenders of New York“ Reihe.
1. King’s Legacy - Alles für Dich (Hope & Jaxon)
2. King’s Legacy - Nur mit Dir (Chloe & Logan)
3. King’s Legacy - Halt mich fest (Alice & Sawyer)

Der Klappentext ist perfekt geschrieben, da gibt es diesmal keine Zusammenfassung von mir.
Das Cover ist wieder wunderschön, ist ja kein Wunder, denn alle Bände sehen ähnlich aus, diesmal ist die Schrift mintgrün.
Der Schreibstil ist einfach, gefühlvoll und an den richtigen Stellen mit einer Prise Humor versehen. Es lässt sich leicht und flüssig lesen, man ist recht schnell in die Geschichte hineingezogen.
Sawyer und Alice sind beide Workaholic’s.
Sawyer als erfolgreicher Anwalt, da ist er knallhart und da ist er ein Gewinner.
Alice als Ärztin in der Notaufnahme. Sie arbeitet Tag und Nacht, das ist ihr Leben.
Beide haben keinen Zeit und wollen es auch garnicht anders. Beziehungen sind nichts für sie, da beide immer noch mit Geistern aus der Vergangenheit zu kämpfen haben.
Als sie sich endlich annähern, war das so süß. Mit anzusehen (zu lesen) wie Sawyer endlich auftaut, sich dem Leben öffnet, war wunderschön. Auch Alice ist regelrecht aufgeblüht. Es ist schon toll was passiert, wenn Liebe ins Spiel kommt.
Und dann … aber lest selbst, denn das Leben geht manchmal seltsame Wege.
Nur gut das Beide gute Freunde haben, denn sie sind wichtig in schwierigen Zeiten.
Jaxon’s Geschichte fand ich super, Logan’s naja, aber mit Sawyer’s Geschichte hatte mich Amy Baxter wieder. Die Geschichte find ruhiger an, dann kam das kribbeln und die ersten Schmetterlinge der jungen Liebe und dann ging es gefühlsmäßig tiefer - war traurig, spannend, gefühlvoll, emotional und doch immer noch war Hoffnung da. Sie war so gut, man fühlte alles hautnah mit. Es war das perfekte Abschlussband um die drei Freunde.
Von mir bekommt das Buch eine absolute Leseempfehlung.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 04.05.2020

Die Liebe hilft

1

Nach einem harten Arbeitstag im Krankenhaus will die junge Ärztin nur noch weg und vergessen. Nach einer ziellosen Wanderschaft durch die Stadt trifft sie auf den ehrgeizigen Strafverteidiger Sawyer Lee. ...

Nach einem harten Arbeitstag im Krankenhaus will die junge Ärztin nur noch weg und vergessen. Nach einer ziellosen Wanderschaft durch die Stadt trifft sie auf den ehrgeizigen Strafverteidiger Sawyer Lee. Sawyers aktueller Fall neigt sich dem Ende zu und er trifft sich mit seinen besten Freunden Jaxon und Logan im King’s Legacy. Hier kann er abschalten. Auf dem Nachhauseweg trifft er auf die aufgewühlte Alice. Er bietet ihr ein offenes Ohr zum Reden, was Alice sehr gefällt.
Alice kann Sawyer nicht vergessen und arrangiert ein nächstes Treffen. Die Chemie zwischen beiden passt. Aber Sawyer quält die Vergangenheit. Er glaubt nicht daran, dass er wieder glücklich sein kann. Zuviel ist in seiner Vergangenheit geschehen. Durch seinen Neffen kommen die beiden sich weiterhin näher und erleben eine wunderschöne Zeit. Sawyer merkt, dass ein Wendepunkt in seinem Leben gekommen ist. Nun muss er nur noch die Schatten der Vergangenheit loswerden.
Der Schreibstil ist wie gewohnt stimmig und flüssig. Die Charaktere im King’s Legacy ziehen sich wie ein roter Faden durch die gesamte Reihe. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 17.05.2020

kurzweiliger Liebesroman

0

Inhalt:
Alice ist Ärztin in einem New Yorker Krankenhaus, und hat nach dem Verlust von einer jungen Patientin Probleme das zu verarbeiten. So läuft sie ziellos durch New York, wo sie auf Sawyer trifft, ...

Inhalt:
Alice ist Ärztin in einem New Yorker Krankenhaus, und hat nach dem Verlust von einer jungen Patientin Probleme das zu verarbeiten. So läuft sie ziellos durch New York, wo sie auf Sawyer trifft, der nicht an der weinenden Frau vorbei gehen kann. Er schafft es Alice für den einen Abend von ihren Sorgen abzulenken. Und so beginnt die Geschichte der zwei ....

Fazit:
Ich bin ein Fan von Amy Bakers Büchern, sie schafft es einen Leser direkt in die Geschichte hineinzuziehen und mit den Protagonisten mitfühlen zu lassen. Die beiden Protagonisten hatten einige Schicksalsschläge in der Vergangenheit, die sie noch nicht verarbeitet haben. Sie finden einen Weg zu einander, doch ihr Glück hält nicht lange an, als Sawyer herausfindet, wer Alice ist. Die beiden Protagonisten sind Workaholiks, was bei den ausgeübten Berufen auch realitätsnah ist. Zu Sawyer passt ziemlich gut das Sprichwort:"Harte Schale weicher Kern", als Anwalt mag er nach außen hart wirken, aber wie er sich um seinen Neffen und seine Freunde und Familie kümmert ist herzlich.
Die Geschichte hat einige Hoch und Tiefs, einerseits mag ich den Einstieg in das Buch, denn auch wenn es sehr situationsspezifisch ist, ist es doch eine realistische Möglichkeit wie es zwischen zwei Menschen beginnen kann, aber andererseits geht es mir stellenweise zu schnell und es sind zu viele Sprünge drin.

Gerade das Ende kommt für mich zu abrupt, es hätte für mich gerne noch etwas ausgeschmückter sein können, und auch die Protagonisten der anderen Bänder hätten meiner Meinung nach noch einmal auftauchen können, um die Reihe zu einem perfektem Abachluss zu bringen.

Aber nichts desto trotz ist es ein gutes Buch, was sehr kurzweilig war. Der Schreibstil ist flüssig und erleichtert das Lesen. Es ist eine super Lektüre nach einem anstrengendem Tag, wen man einfach nur noch etwas entspannen möchte, deswegen von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl