Leserunde zu "Himmel oder Hölle?" von Mel Wallis de Vries

Wie gut kannst du ihm wirklich trauen?
Cover-Bild Himmel oder Hölle?
Produktdarstellung
(30)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Mel Wallis de Vries (Autor)

Himmel oder Hölle?

Verena Kiefer (Übersetzer)

Das siebte Buch der niederländischen Queen of Crime Mel Wallis de Vries


Danielle lernt im Skiurlaub mit ihren Freundinnen den gut aussehenden Dante kennen. Der Student spielt ihrer Meinung nach in einer ganz anderen Liga, und dennoch scheint er sich für sie zu interessieren.

Zurück in Amsterdam kann Danielle ihr Glück kaum fassen, als ihr Dante zufällig wieder über den Weg läuft. Doch gerade als die beiden sich näherkommen, entdeckt sie Dantes dunkles Geheimnis: Seine letzte Freundin Florine wurde ermordet, und ausgerechnet Dante war der Hauptverdächtige. Kann Danielle ihm wirklich vertrauen?

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 05.04.2021 - 25.04.2021
  2. Lesen 10.05.2021 - 23.05.2021
  3. Rezensieren 24.05.2021 - 06.06.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Himmel oder Hölle?" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 25.04.2021

Das Cover ist schlicht, aber ausdrucksstark, aufgrund dem Farbenspiel der Schwarz -, Weiß,- und Rottöne. Du weißt sofort, zu welchem Genre die Geschichte gehört.

Die Leseprobe war durch den Schreibstil ...

Das Cover ist schlicht, aber ausdrucksstark, aufgrund dem Farbenspiel der Schwarz -, Weiß,- und Rottöne. Du weißt sofort, zu welchem Genre die Geschichte gehört.

Die Leseprobe war durch den Schreibstil angenehm zu lesen und die Darstellung der Freundinnen, chaotisch wie sie waren, hat mir gut gefallen.

Ich bin gespannt, was es mit Dante und dem Mordfall auf sich hat und wer hinter all dem stecken könnte. Ich bin sicher, das Buch wird mir ein paar schlaflose Nächte verursachen.

Veröffentlicht am 25.04.2021

Bisher habe ich noch nichts von dieser Autorin gelesen, aber ein paar Bücher subben bei mir. Das Cover paßt gut zu den anderen Bänden und die Leseprobe war sehr gut zu lesen. Angenehmer Schreibstil und ...

Bisher habe ich noch nichts von dieser Autorin gelesen, aber ein paar Bücher subben bei mir. Das Cover paßt gut zu den anderen Bänden und die Leseprobe war sehr gut zu lesen. Angenehmer Schreibstil und Übersetzung.
Die vier Mädels kann ich noch schlecht einschätzen. Sind es Freundinnen und nur eine lockere Gruppe für Freizeitaktivitäten?
Der Beginn des Buches lässt schon vermutet, dass die gelöste Urlaubsstimmung nicht lange anhält.

Veröffentlicht am 25.04.2021

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Ein an und für sich harmloses Gemeinschaftsspiel, solange unschuldig, bis man die roten Flecken entdeckt. Blut? Titel und Aufmachung lassen das Genre auf den ersten ...

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Ein an und für sich harmloses Gemeinschaftsspiel, solange unschuldig, bis man die roten Flecken entdeckt. Blut? Titel und Aufmachung lassen das Genre auf den ersten Blick erkennen - genau meins.

Kaum angefangen, war ich gleich mittendrin im Geschehen und hätte sofort weiterlesen können (wollen) - sehr fesselnd (im wahrsten Sinne 😯) geschrieben.

Ja, Dante wird gleich mal sehr positiv beschrieben. Um dann gleich sein dunkles Geheimnis zu offenbaren. Schon zweifle ich an ihm, diesem gut aussehenden Studenten. Die vier Mädels, allen voran Danielle, sind charakterlich unterschiedliche Typen, die bestimmt so einiges zu bieten haben. Ihre guten Seiten werden wir genauso kennenlernen wie auch ihre negativen Seiten.

Gleich mal sehen wir den Täter, wer auch immer das sein mag, mit seinem gefesselten Opfer. Tag 0. Und dann geht's los... ab Tag 17, heruntergezählt. Ich erwarte siebzehn nervenaufreibende Tage voller Hoffnung und dazwischen Hoffnungslosigkeit. Gibt es einen Ausweg für sie, die bewußtlos vor der Kamera liegt?

Himmel oder Hölle - wo landen wir letztendlich?

Veröffentlicht am 25.04.2021

Das Cover von "Himmel oder Hölle?" bildet dieses eigentlich harmlose, mit Kreide gezeichnete Kinderspiel so düster ab, dass dies sehr gut zu einem Psychothriller passen würde, wie ich finde.

So düster ...

Das Cover von "Himmel oder Hölle?" bildet dieses eigentlich harmlose, mit Kreide gezeichnete Kinderspiel so düster ab, dass dies sehr gut zu einem Psychothriller passen würde, wie ich finde.

So düster wie das Cover ist auch das erste Kapitel "TAG: 0" der Leseprobe geraten. Dieses ist aus Sicht des Täters geschildert, wie er das entführte Mädchen mit goldblonden Haaren mit der Kamera seines Handys aufnimmt, sein Selbstbewusstsein dabei wächst und sich Dunkelheit in ihm regt, wenn er sich vorstellt, was er dem gefesselten Mädchen antun wird.
Danach setzt die eigentliche Handlung 17 Tage zuvor in Gerlos in Österreich ein. Dort verbringen die Amsterdamer Freundinnen Loulou, Robin, Madelief und Danielle, aus deren Perspektive "Himmel oder Hölle" erzählt wird, ihre Frühlingsferien mit einem Skiurlaub. Von da an wird die Geschichte in einem tageweisen Rhythmus erzählt - d.h. nach "Tag 0" wird die Geschichte am "TAG: -17" fortgeführt, worauf "TAG: -16" folgt, etc. - was mir sehr gut gefällt ebenso wie die ungewöhnliche Nummerierung mittels negativer Tage.

In der Leseprobe haben mich die realistischen wie authentischen Schilderungen von Mel Wallis de Vries angesprochen - etwa wenn Danielle auf geschönte Fotos des in Wahrheit verdreckten, heruntergekommenen Appartementkomplexes Edelweiß hereingefallen ist oder wie die noch unerfahrene Skifahrerin Danielle, die erst im letztes Jahr Skifahren gelernt hat, mit der steilen, schwarzen Piste zu kämpfen hat.
Für Danielle würde ich mir wünschen, dass sie im Verlauf von "Himmel oder Hölle?" mehr Selbstvertrauen und Durchsetzungsstärke entwickeln würde, dass sie weniger versuchen würde es allen Recht zu machen und sich wehren würde, wenn sie ungerecht behandelt wird. In der Leseprobe ist schon unschön mitanzusehen, wie Loulou Danielle in der Almhütte untersagt einen Apfelstrudel zu bestellen oder wie Loulou Danielle schikaniert, nur weil sie ein unschönes Apartment gebucht hat, obwohl Danielle die gesamte Organisation des Skiurlaubs übernommen hat. Abgesehen von Madelief wirken Danielles Freundinnen bislang leider ziemlich arrogant und überheblich auf mich.

Im weiteren Verlauf von "Himmel oder Hölle?" würde ich gerne erfahren, ob das Mädchen mit goldblonden Haaren aus dem Kapitel "TAG: 0" wohl Danielle oder Robin wäre. Denn nicht nur Danielle, sondern auch Robin hat blonde Haare, wie die Leseprobe nahelegt. Zudem würde ich gerne erfahren, ob der Entführer aus dem Kapitel "TAG: 0" wirklich Dante wäre. Denn diese Vermutung würde zwar der Klappentext nahelegen, wäre vielleicht aber zu offensichtlich, da Dante der Hauptverdächtige in der Ermordung seiner letzten Freundin Florence gewesen ist.

Veröffentlicht am 24.04.2021

Das Cover sieht sehr raffiniert aus und der Schreibstil wirkt sehr erfrischend und locker auf mich, weshalb ich sehr gerne weiterlesen würde. Die Figuren werden auch sehr gut dargestellt, wodurch man sich ...

Das Cover sieht sehr raffiniert aus und der Schreibstil wirkt sehr erfrischend und locker auf mich, weshalb ich sehr gerne weiterlesen würde. Die Figuren werden auch sehr gut dargestellt, wodurch man sich leicht in die Geschichte hineinversetzen und hinein tauchen kann. Ich erwarte von Fortgang viel/e Drama, Spannung und Überraschungen.