Leserunde zu "Stand by me" von Helena Hunting

Herz, Humor und Liebe
Cover-Bild Stand by Me
Produktdarstellung
(27)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Helena Hunting (Autor)

Stand by Me

Barbara Först (Übersetzer)

Die wahre Liebe hat immer eine zweite Chance verdient

Als Kailyn mit dem Jurastudium beginnt, hat sie nur ein Ziel: den Abschluss als Jahrgangsbeste zu schaffen. Doch an ihrem ersten Tag am College stolpert sie buchstäblich über ihren Teenie-Schwarm, den Schauspieler Daxton Hughes. Trotz dieses peinlichen Vorfalls entwickelt sich zwischen den beiden schnell eine freundschaftliche Rivalität - bis Dax ihr völlig unerwartet in den Rücken fällt. Als ihre Wege sich 8 Jahre später wieder kreuzen und Dax sie um Hilfe bittet, hat Kailyn ihm diesen Verrat zwar noch nicht verziehen, aber sie kann ihn in seiner Notsituation auch nicht einfach im Stich lassen. Und schon bald ist das Knistern zwischen ihnen heiß wie nie zuvor. Doch kann Kailyn ihr Herz einem Mann anvertrauen, der sie schon einmal so enttäuscht hat?

"Eine verflucht witzige und heiße Liebesgeschichte, in der für die Charaktere viel auf dem Spiel steht und die Emotionen hochkochen!" KIRKUS REVIEWS

Helena Hunting weiß, was die Leser:innen wollen: Herz, Humor und noch mehr Liebe!

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 05.07.2021 - 25.07.2021
  2. Lesen 16.08.2021 - 29.08.2021
  3. Rezensieren 30.08.2021 - 12.09.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Stand by me" von Helena Hunting und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 12.09.2021

Süße Geschichte

1

„Stand by me“ hat mir richtig gut gefallen!

Helena Hunting’s Schreibstil war sehr angenehm zu lesen! Ich habe das Buch förmlich verschlungen, da es sich gut lesen lies.

Die Protagonistin Kaylin mochte ...

„Stand by me“ hat mir richtig gut gefallen!

Helena Hunting’s Schreibstil war sehr angenehm zu lesen! Ich habe das Buch förmlich verschlungen, da es sich gut lesen lies.

Die Protagonistin Kaylin mochte ich sehr, da die eine unabhängige, starke, ehrgeizige, hilfsbereite und einfach tolle Frau ist!

Auch Dax mochte ich sehr! Er ist charmant, attraktiv und fürsorglich - einfach ein Traum.

Die Beiden passen perfekt zusammen und ich hatte viel Spaß dabei, ihre Geschichte zu lesen!

In „Stand by Me“ gab es nicht nur romantische Szenen, sondern auch viel Drama, was mir gut gefallen hat!

Die Geschichte ist gerade durch Kailyns und Dax Vergangenheit und ihre Situation besonders, wundervoll, süß und einfach toll zu lesen!

Von mir gibt es 5/5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.09.2021

Ein sehr ergreifendes und fesselndes Leseerlebnis

1

Kailyn überrennt gleich an ihrem ersten Tag an der Uni ihren Teenie-Schwarm, den Schauspieler Daxton Hughes. Die beiden haben nach dem peinlichen Vorfall während ihres Jurastudiums eine starke Verbindung ...

Kailyn überrennt gleich an ihrem ersten Tag an der Uni ihren Teenie-Schwarm, den Schauspieler Daxton Hughes. Die beiden haben nach dem peinlichen Vorfall während ihres Jurastudiums eine starke Verbindung zueinander aufgebaut. Doch Kailyn wird am Ende ihrer Studienzeit von Daxton schwer enttäuscht und somit trennen sich ihre Wege. 8 Jahre später tritt er wieder völlig unerwartet in ihr Leben. Doch Kailyn kann ihm den Verrat von damals einfach nicht verzeihen. Doch ein schwerer Schicksalsschlag bringt sie wieder näher und lässt das Knistern heißer werden als je zuvor.

Die Autorin Helena Hunting hat mit ihrem 2. Band „Stand by me“ der Trilogie mich absolut überrascht. Die 3 Bände können unabhängig voneinander gelesen werden. Nach dem ich von diesem Band so begeistert bin, musste auch gleich der erste in mein Bücherregal einziehen.
Helena Huntings Schreibstil ist unglaublich fesselnd und berührend. Ihr ist es sehr gut gelungen die Gefühle wie zum Beispiel die innere Zerrissenheit zu transportieren. Ich war gleich zu Beginn in der Geschichte gefangen und konnte das Buch schlecht aus der Hand legen, da sich die Dramatik und die intensiven Emotionen durch die ganze Handlung zogen. Ich habe während dem Lesen immer wieder mit den beiden Protagonisten Kailyn und Daxton mit gefiebert und gelitten. Die Kapitel wechseln sich zwischen den Sichtweisen der beiden ab, was mich ihre Gedanken und Handlungen sehr gut nachvollziehen lässt.
Kailyn ist eine attraktive Anwältin mit einer sehr starken Persönlichkeit. Mit ihrem selbstbewussten Auftreten zieht Sie die Menschen um sich herum sofort in ihren Bann. Außerhalb des Gerichtssaals ist sie allerdings eine sehr herzliche und liebenswerte Person, womit sie bei mir auf der Sympathieskala ganz oben landet.
Auch Daxton mag ich sehr. Er zeigt sich nach außen hin sehr stark und versucht allen bestmöglich gerecht zu werden. Doch eigentlich ist er sehr verletzlich, was ihn noch anziehender macht. Die Gefühle toben in ihm und das hebt die Spannung während der ganzen Handlung.
Natürlich muss ich hier noch Emme, Daxton`s kleine Schwester erwähnen, die in diesem Buch ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. Sie ist sehr liebenswert und authentisch und mit ihrer frechen, süßen Art hat sie mein Herz im Sturm erobert. Es gibt noch weitere interessante Nebencharaktere, die alle sehr gut in die Geschichte eingearbeitet sind. Jedoch werdet ihr höchstwahrscheinlich nicht alle mögen. Aber dazu möchte ich lieber nicht zu viel verraten.
Ich freue mich schon sehr auf den 3. Band „Sweet on me“, welcher am 26.11.21 erscheinen wird. Ich bin ich schon sehr gespannt, ob da die Emotionen genauso hoch kochen werden wie bei diesem Buch.

Fazit: Für dieses Buch gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung, da mich diese ergreifende und tiefgründige Geschichte absolut begeistert und mein Herz schneller schlagen lassen hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.09.2021

Leseempfehlung

2

Worum geht es?

Kailyn ist ein wahres Fangirl von Daxton Hughes.
Auch noch als sie ihm am ersten Tag ihrer High School zeigt "begegnet".
Allerdings ändert sich ihre Sicht zu ihm schnell und als sie sich ...

Worum geht es?

Kailyn ist ein wahres Fangirl von Daxton Hughes.
Auch noch als sie ihm am ersten Tag ihrer High School zeigt "begegnet".
Allerdings ändert sich ihre Sicht zu ihm schnell und als sie sich Jahre später treffen, beginnt alles wieder von vorne.

Meine Meinung:

Ich beginne erst einmal mit dem Cover.
Das gefällt mir nämlich unglaublich gut. Ich mochte schon das Cover von Band 1 sehr und der Nachfolgeband überzeugt mich in den Pastellfarben umso mehr.

Nun aber zu Handlung, die auch unglaublich ist!
Der Prolog hat mir sehr gefallen, da besonders hier das fangirling thematisiert wurden ist.
Da gefällt mir, dass es super realistisch dargestellt wurden ist.
Der Schreibstil macht das ganze Buch nur lebendiger.
Außerdem wurden hierdurch so viele verschiedene Gefühle und Emotionen in die Geschichte gebracht. Außerdem hat man eine bildliche Vorstellung von einzelnen Situationen bekommen.
Auch die Protagonisten konnte man sie sehr gut vorstellen.
Besonders hat mir hier der Zeitunterschied zwischen Prolog und Kapitel 1 gefallen.
Hier konnte man nämlich auch gut eine Charakteränderung erkennen.
Kailyn erst das komplette Fangirl verändert sich in eine junge Frau, die eine ganz andere Ansicht auf das Leben hat.
Auch Daxton hat sich verändert und zeigt eine neue Seite von sich auf.

Fazit:

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen.
Ich mochte die außergewöhnliche Handlung sehr und wie der Klappentext umgesetzt wurden ist.
Die Hauptprotagonisten haben mir besonders gut gefallen und ich freue mich, dass es von dieser Reihe noch einen dritten Band geben wird!
Auf jeden Fall also eine Leseempfehlung von mir :)

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.09.2021

Eine süße Liebesgeschichte mit ein bisschen Drama

2

Vor einigen Tagen habe ich den ersten Teil der Second-Chances-Reihe rezensiert. Dieser hat mir leider gar nicht gefallen. Dementsprechend bin ich auch ohne große Erwartungen an den zweiten Teil gegangen. ...

Vor einigen Tagen habe ich den ersten Teil der Second-Chances-Reihe rezensiert. Dieser hat mir leider gar nicht gefallen. Dementsprechend bin ich auch ohne große Erwartungen an den zweiten Teil gegangen. Ob ich positiv überrascht wurde? Und wie! Kailyn und Dax waren mir auf Anhieb sympathisch, auch Emme, Dax’ kleine Schwester, war so süß und genau wie Teenies in dem Alter sind. Die Protas haben nachvollziehbar und authentisch gehandelt, der Plotttwist kam überraschend und war wirklich gut durchdacht.

Das Cover ist wundervoll, nur finde ich keinen Zusammenhang zur Geschichte, was ich eigentlich sehr gerne mag. Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich war direkt in der Geschichte drinnen, sie hat mir wunderschöne Lesestunden bereitet.

Da man die beiden Teile unabhängig von einander lesen kann, gibts von mir für den zweiten Teil eine klare Leseempfehlung.
Dieses Buch ist eine Mischung aus einer süßen Liebesgeschichte und ein bisschen Drama.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 31.08.2021

Humorvoll, Emotional - einfach alles was man braucht

5

In meinem ersten Buch von Helena Hunting, geht es um die junge ehrgeizige Kailyn und um ihren Jugendschwarm und Teenie-Star Daxton. Nachdem Kailyn und Daxton nach ihrem gemeinsamen Studium nicht gerade ...

In meinem ersten Buch von Helena Hunting, geht es um die junge ehrgeizige Kailyn und um ihren Jugendschwarm und Teenie-Star Daxton. Nachdem Kailyn und Daxton nach ihrem gemeinsamen Studium nicht gerade gut auseinander gegangen sind, treffen sich die beiden Jahre später wieder, als Daxton Kailyn nach einem schweren Schicksalsschlag um Hilfe bittet. Die Frage ist, kann Kailyn Dax dieses Mal vertrauen?

Die Charaktere im Buch haben mich von Anfang an begeistert. Ich konnte mich sofort mit der ehrgeizigen und zielstrebigen Kailyn identifizieren. Sie ist eine super starke Persönlichkeit und für mich definitiv die Heldin in der Geschichte. Als ich Daxton kennenlernen durfte, bin ich tatsächlich anfangs von einem absoluten Bad Boy ausgegangen. Immerhin hätte es zu dem Klischee eines Hollywood-Stars gepasst. Allerdings wurde ich positiv von ihm überrascht. Er war ein super interessanter Charakter. Nach diesem schweren Schicksalsschlag hat er Stärke bewiesen und durch seinen Umgang mit seiner Schwester Emme, habe ich ihn ins Herz geschlossen. Und da wir schon bei Emme sind - sie hat die Geschichte als Dax jüngere Schwester einfach total aufgelockert und die Geschichte noch stimmiger gemacht.

Als ich mit dem Buch begonnen habe, bin ich wie üblich von einer klaren New Adult Story ausgegangen und hatte keine hohen Erwartungen. Zum Glück, denn dieses Buch hat mich mitten ins Herz getroffen. Endlich wieder eine Geschichte mit richtigen Höhen und Tiefen. Es gab kein unnötiges Drama. Es gab die richtige Menge an Liebe und Emotionen. Es war traurig. Es war humorvoll. Es war einfach wunderbar zu lesen.

Natürlich gab es die eine oder andere vorhersehbare Stelle, aber auch diese Szenen haben der Geschichte nichts anhaben können.

Von mir gibt es für dieses Buch eine Riesen Empfehlung und der nächste Roman von Helena Hunting steht schon auf der Wunschliste.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl