Hörrunde zu "Kloster, Mord und Dolce Vita" Folge 1 und Teil 2 von Valentina Morelli

Vorhang auf für die neue Krimi-Serie
Cover-Bild Kloster, Mord und Dolce Vita - Folge 01
Produktdarstellung
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Sprecher
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Valentina Morelli (Autor)

Kloster, Mord und Dolce Vita - Folge 01

Tod zur Mittagsstunde.

Chris Nonnast (Sprecher)

Benvenuto a Santa Caterina! In dem malerischen Dorf im Herzen der Toskana lebt, arbeitet und betet Kloster-Schwester Isabella. Doch wie aus heiterem Himmel muss sie plötzlich in einem Mordfall ermitteln! Von da an macht es sich die neugierige Nonne zur Lebensaufgabe, die großen und kleinen Verbrechen der Dorfbewohner aufzuklären. Carabiniere Matteo ist froh über diese himmlische Hilfe, denn schließlich hat er als einziger Polizist von Santa Caterina alle Hände voll zu tun ...
Mit Witz, Charme und dem Blick fürs Menschliche ermitteln Isabella und Matteo in der Toskana. Klar, dass dabei auch die italienische Lebensfreude nicht zu kurz kommen darf!

Folge 1:
Es ist Mittag im Kloster von Santa Caterina - und Schwester Isabella wundert sich: Die Glocken läuten nicht zum Gebet. Als Isabella der Sache nachgeht, macht sie eine furchtbare Entdeckung: Schwester Raffaela liegt leblos im Hof des Klosters. Die lebensfrohe Nonne muss vom Glockenturm gestürzt sein. Aber war es wirklich ein Unfall, wie die Mutter Oberin felsenfest behauptet? Isabella kann das nicht glauben! Und was hat die Zahl zu bedeuten, die neben der Toten in den Staub gemalt ist? Gemeinsam mit dem jungen Carabiniere Matteo ermittelt Isabella auf eigene Faust und kommt schon bald einem dunklen Geheimnis auf die Spur ... Jetzt hilft nur noch göttlicher Beistand!

Kloster, Mord und Dolce Vita - eine Krimi-Serie wie ein Urlaub unter der Sonne Italiens.

Cover-Bild Kloster, Mord und Dolce Vita - Folge 02
Produktdarstellung
(15)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Sprecher
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Valentina Morelli (Autor)

Kloster, Mord und Dolce Vita - Folge 02

Der Tote am Fluss.

Chris Nonnast (Sprecher)

Benvenuto a Santa Caterina! In dem malerischen Dorf im Herzen der Toskana lebt, arbeitet und betet Kloster-Schwester Isabella. Doch wie aus heiterem Himmel muss sie plötzlich in einem Mordfall ermitteln! Von da an macht es sich die neugierige Nonne zur Lebensaufgabe, die großen und kleinen Verbrechen der Dorfbewohner aufzuklären. Carabiniere Matteo ist froh über diese himmlische Hilfe, denn schließlich hat er als einziger Polizist von Santa Caterina alle Hände voll zu tun ...
Mit Witz, Charme und dem Blick fürs Menschliche ermitteln Isabella und Matteo in der Toskana. Klar, dass dabei auch die italienische Lebensfreude nicht zu kurz kommen darf!

Folge 2:
Der alte Landstreicher Gaetano und sein treuer Hund Caesar sind gern gesehene Gäste in Santa Caterina. Doch eines Tages entdeckt Carabiniere Matteo den liebenswürdigen Mann in seinem Bauwagen am Fluss - kaltblütig erschlagen! Das Dorf ist fassungslos: Wer konnte solch einer freundlichen Person derart Schlimmes antun? Und wo ist der Hund abgeblieben? Auch Schwester Isabella ist tief betroffen, als sie von dem Mord hört. Gemeinsam mit Matteo geht sie den Spuren nach. Und entdeckt, dass Gaetano nicht der war, der er zu sein vorgab ...

Kloster, Mord und Dolce Vita - eine Krimi-Serie wie ein Urlaub unter der Sonne Italiens.

Timing der Hörrunde

  1. Bewerben 06.04.2020 - 19.04.2020
  2. Hören 27.04.2020 - 10.05.2020
  3. Rezensieren 11.05.2020 - 24.05.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Hörrunde! 20 Teilnehmer können sich die Chance auf die 1 und 2 Folge als kostenlosen Audio Download sichern!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Hörrunde

Veröffentlicht am 24.05.2020

Toskana Flair mit Humor

0

Während die Ordensschwestern und mitten drin Schwester Isabella in der Mittagssonne im Klostergarten arbeiten wundert sich dies warum die Glocke zum Mittagstisch nicht läutet. Als sie geht um nachzusehen ...

Während die Ordensschwestern und mitten drin Schwester Isabella in der Mittagssonne im Klostergarten arbeiten wundert sich dies warum die Glocke zum Mittagstisch nicht läutet. Als sie geht um nachzusehen ob vielleicht wieder das Seil hängt, findet sie ihre Mitschwester Raffaela tot auf. Zunächst glaubt der Ortspolizist Matteo an Selbstmord, doch Schwester Isabellas Zweifel und ihr Spürsinn für kleine Ungereimtheiten, wecken bald auch in ihm das Gefühl das es hier doch um etwas anderes geht. Und schon ist dieses Ermittlerduo eifrig bei der Sache und spielen sich nur so die Ergebnisse ihrer Recherchen zu.
Die Sprecherin dieses Hörbuchs ist Chris Nonnast die ihre Sache hervorragend macht und dem ganzen einen extra Pfiff verleiht.
Die Handlungen in der Toskana sind so richtig lebensnah dargestellt, das Dorf glaubt man schon vor den eigenen Augen zu sehen, die Personen - egal ob als Symphatieträger oder schräger Kauz - alle wachsen einem ans Herzen und lassen so richtig mitfühlen. Krimi mit Spannung aber einem kräftigen Schuß Humor, einfach von allem etwas.
Dieses Hörbuch kann man egal wo genießen ob beim Frühstück, während der Hausarbeit oder im Garten - und ich werde es mir bestimmt nicht nur ein mal anhören.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Sprecher
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Spannung
Veröffentlicht am 23.05.2020

Humorvoller Krimi, der einen in die Toskana träumen lässt

0

Das humorvolle Ermittlerduo ermittelt in „Tot zur Mittagsstunde“ in dem Kloster in dem malerischen Städtchen Santa Caterina. Schwester Raffaela wird ermordet aufgefunden, weil der Glockenturm zur Mittagsstunde ...

Das humorvolle Ermittlerduo ermittelt in „Tot zur Mittagsstunde“ in dem Kloster in dem malerischen Städtchen Santa Caterina. Schwester Raffaela wird ermordet aufgefunden, weil der Glockenturm zur Mittagsstunde nicht läutet, was den Magen der Nonnen bereits knurren lässt. Zu allem Entsetzen wird der Sturz der Nonne viel zu schnell als Unfall bzw. Selbstmord abgestempelt. Das passt jedoch gar nicht nicht zu Raffaela und auch Schwester Isabella gibt sich nicht damit zufrieden. Sie mischt sich in die Polizeiarbeit von Mateo ein und ermittelt eigenständig.

Schwester Isabella ist mir sehr ans Herz gewachsen. Sie ist eine Nonne mit Leib und Seele, verschafft sich jedoch auch immer untypische Freiheiten für eine Nonne und liebt das Leben außerhalb der Klostermauern ebenso sehr wie innerhalb. Aufgrund ihrer Neugierde in der Mordermittung kommt sie oft zu spät, ist nicht bei der Sache oder vergisst Termine. Aus diesem Grund gerät sie mit der Äbtissin zusammen, macht sie aber noch sympatischer.
Auch der Carabiniere Mateo wirkt auf mich eher ruhig und nimmt seine Aufgaben vom Bürgermeister einfach hin. Er kommt etwas schläfrig rüber, da kaum etwas spannendes in dem kleinen Städtchen passiert. Doch mit dem Morfall an der Nonne kommt Bewegung in das Polizeileben in Santa Caterina. Und käme dazu nicht noch die Liebe, die Mateo womöglich in noch größere Schwierigkeiten bringen könnte.

Dem Hörspiel ist gespannt zu lauschen. Ich habe es immer nach dem Frühstück auf der Terrasse gehört und bin somit schön in den Tag gestartet. Zwar handelt es sich hier nicht um einen hochspannenden Thriller, kann aber durchaus mit den Protagonisten punkten. Das Marktgetummel fand ich als ein persöniches Highlight und wäre so gerne selber darüber geschlendert! Die Sprecherin Chris Nonnast verleiht jedem Charakter eine eigene Stimme und lässt damit eine gute Unterscheidung zu. Zwar hat mir anfangs das Zusammenspiel von Carabiniere Mateo und Schwester Isabella gefehlt, das Paar musste aber wohl erst zusammenfinden.

Die erste Folge des Hörspiels >> Kloster, Mord und Dolce Vita << von Valentina Morelli hat mir sehr gut gefallen. Vor allem die Lebendigkeit der Charaktere und die detailierte Beschreibung der wunderschönen Toskana ließen mich als Zuhörer träumen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Sprecher
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Spannung
Veröffentlicht am 23.05.2020

Eine Nonne mit einem Gespür für Mord...

0

"Tod zur Mittagsstunde" bildet den Auftakt zu einer Cosy-Crime Reihe der besonderen Art, denn das Ermittlerteam setzt sich zusammen aus dem sanftmütigen Carabiniere Matteo, der als einziger Polizist im ...

"Tod zur Mittagsstunde" bildet den Auftakt zu einer Cosy-Crime Reihe der besonderen Art, denn das Ermittlerteam setzt sich zusammen aus dem sanftmütigen Carabiniere Matteo, der als einziger Polizist im toskanischen Dorf `Santa Catarina` tätig ist, und der zutiefst mit Gott verbundenen Ordensschwester Isabella.

Nachdem eine Nonne tot im Kloster aufgefunden wird, steht für Schwester Isabella schnell fest, dass dies kein Unfall oder gar Selbstmord sein kann, zu viele Indizien sprechen dagegen. Zusammen mit Matteo begibt sie sich auf die Suche, das Todesrätsel zu lösen und lüftet dabei so das ein oder andere Dorfgeheimnis.

Ein Hörbuch steht und fällt mit dem oder der Sprecherin und in diesem Fall kann ich einfach nur sagen - Chris Nonnast Stimme ist einfach super und hat mich hunderprozentig überzeugt..
Sie schafft es von Anfang an den Zuhörer in Valentina Morellis Cosy-Crime Geschichte mitzunehmen und
füllt den Vorlesetext mit italienischem Leben, vor allem dann, wenn der ein oder andere italienische Begriff fällt.

Ich kann jedem dieses Hörbuch ans Herz legen, der Cosy-Crime Geschichten liebt und zusätzlich etwas italienisches Urlaubsfeeling in seinen Alltag bringen möchte.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Sprecher
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Spannung
Veröffentlicht am 16.05.2020

Cosy Crime wie ich ihn mag

0

Tod zur Mittagsstunde: Kloster, Mord und Dolce Vita - Schwester Isabella ermittelt von Valentina Morelli, gelesen von Chris Nonnast, erschienen als ungekürzte Ausgabe im Lübbe Audio Verlag am 28.02.2020

Schwester ...

Tod zur Mittagsstunde: Kloster, Mord und Dolce Vita - Schwester Isabella ermittelt von Valentina Morelli, gelesen von Chris Nonnast, erschienen als ungekürzte Ausgabe im Lübbe Audio Verlag am 28.02.2020

Schwester Isabella wohnt im Kloster von Santa Caterina im Herzen der Toskana. Eigentlich sollten die Glocken längst geläutet haben, aber der Vormittag mit Gartenarbeit zieht sich hin und keine Glocke beendet die Eintönigkeit. Schwester Isabella geht nachsehen und findet ihre Ordensschwester Raffaela tot im Hof des Klosters. Ist sie gestürzt? Sie hat auf jeden Fall noch lang genug gelebt, um neben sich eine Zahl in den Staub zu schreiben. Isabella vertritt nicht die Meinung ihrer Mutter Oberin, dass es ein Unfall gewesen ist. So unterstützt sie tatkräftig den Carabiniere Matteo um raus zu finden, was geschehen ist.

Schwester Isabella ist zwar schon lange Nonne, aber noch nicht lange in dem malerisch gelegenen Kloster und eckt immer etwas an mit ihrer modernen Interpretation einer Nonne.
Mir hat das Hörbuch einige kurzweilige Stunden verschafft. Der Vortrag von Chris Nonnast ist sehr angenehm zu hören und entführt uns in ein Setting, dass einen direkt in die Sonne der Toskana versetzt. Die Personen sind lebensecht, der Fall nicht besonders kompliziert, aber doch spannend und man kann auch gut mit auf Spurensuche gehen. Urlaub in Buchform, leicht zu hören und gut gelesen. Klare Kaufempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Sprecher
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Spannung
Veröffentlicht am 13.05.2020

Hörvergnügen in der Toskana

0

Kloster, Mord und Dolce Vita
Schwester Isabella ermittelt
von Valentina Morelli
1. Tod zur Mittagsstunde 2. Der Tote am Fluss.
Eine wirklich fesselnde Hörbuchreihe. Als die Glocken nicht rechtzeitig zur ...

Kloster, Mord und Dolce Vita
Schwester Isabella ermittelt
von Valentina Morelli
1. Tod zur Mittagsstunde 2. Der Tote am Fluss.
Eine wirklich fesselnde Hörbuchreihe. Als die Glocken nicht rechtzeitig zur Mittagsstunde läuten, findet Isabella Schwester Raffaela leblos im Hof des Klosters. Die Polizei meint, Isabella wäre hinuntergestürzt, jeder im Ort wusste, dass sie die beste Abnehmerin des klostereigenen Grappas war. Aber Isabella kommt das merkwürdig vor. Gemeinsam mit dem jungen Carabiniere Matteo ermittelt die Nonne Isabella auf eigene Faust. Eingebettet ist die Geschichte in eine wundervolle Rahmen-Handlung und natürlich die Umgebung, Italien kann man förmlich hören und riechen. Ich liebe die Toskana und hier wird sie einfach sehr schön wiedergegeben.
Die Stimme des Hörbuches war sehr angenehm und liebenswert. ich konnte der Handlung sehr gut folgen und werde sicherlich auch etwaige Fortsetzungen hören und empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Sprecher
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Spannung