Leserunde zu "Zirkus der Wunder" von Elizabeth MacNeal

Ein fesselnder Roman über Macht, Ruhm und die Liebe
Cover-Bild Zirkus der Wunder
Produktdarstellung
(22)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Elizabeth Macneal (Autor)

Zirkus der Wunder

Roman

Eva Bonné (Übersetzer)

Südengland, 1866. Die junge Nell, von Muttermalen gezeichnet, wird von den anderen Dorfbewohnern gemieden - bis "Jasper Jupiters Zirkus der Wunder" im Ort kampiert. Nells skrupelloser Vater wittert ein Geschäft und verkauft sie als "Leopardenmädchen" an Jasper. Doch was als traumatische Erfahrung beginnt, scheint sich als Glücksfall zu erweisen: Erstmals findet Nell eine echte Heimat. Sie schließt Freundschaften, verliebt sich in den sensiblen Toby - und wird, als "achtes Weltwunder" gefeiert, zum Star des Zirkus. Doch mit dem Ruhm stellen sich neue Probleme ein.


Timing der Leserunde

  1. Bewerben 05.09.2022 - 25.09.2022
  2. Lesen 10.10.2022 - 30.10.2022
  3. Rezensieren 31.10.2022 - 13.11.2022

Bereits beendet

Bewirb dich jetzt für die Leserunde zu "Zirkus der Wunder"​ und sichere dir die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn du wissen möchtest, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer:innen achten, schau doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 26.09.2022

Das Cover hat mir auf Anhieb richtig gut gefallen. Die Farbgebung ist sehr schön und auch das Zirkusthema an sich ist sehr spannend und interessant. Jedoch hat mich das historische Setting anfangs davon ...

Das Cover hat mir auf Anhieb richtig gut gefallen. Die Farbgebung ist sehr schön und auch das Zirkusthema an sich ist sehr spannend und interessant. Jedoch hat mich das historische Setting anfangs davon abgehalten, mich näher mit dem Buch zu beschäftigen. Ich bin eigentlich kein großer Fan von Büchern, die zwischen 1800 und 1950 spielen. Da das jedoch das einzige Manko ist, würde ich nun doch gerne mehr über die faszinierende Protagonistin Nell erfahren. Das junge Mädchen muss einiges über sich ergehen lassen. Ein wirklich taffes Mädchen!
Die Zirkuswelt und das dazugehörige Zirkusleben haben mich schon immer begeistert. Gerne würde ich in die Welt von Nell & Co. eintauchen und die Gegenwart hinter mir lassen.

Veröffentlicht am 25.09.2022

Das Cover war für mich ein Blickfang. Es schreit auch "Zirkus". Der Schreibstil fand ich sehr angenehm, sodass ich die Leseprobe schnell durch hatte.
Die Charaktere haben mir gut gefallen und auch, dass ...

Das Cover war für mich ein Blickfang. Es schreit auch "Zirkus". Der Schreibstil fand ich sehr angenehm, sodass ich die Leseprobe schnell durch hatte.
Die Charaktere haben mir gut gefallen und auch, dass es hier eine Fülle an Nebencharakteren gibt. Zum einen gehört das irgendwie zum Zirkus dazu, zum anderen macht das meist eine Geschichte lebendiger.
Aber auch wenige Charaktere bleiben erst ein Mal etwas mysteriös. Das macht auf jeden Fall neugierig.
Alles in allem klingt es nach einem fesselnden, spannenden und detailverliebten Buch.

Veröffentlicht am 25.09.2022

Das Cover ist wunderwunderschön! Passend zum Zirkus und fällt unter den üblichen Covern auf, durch die Farbe und Muster. Ich finde die Zitate, die das Buch einleiten, total schön. (Außerdem hat mich "Frankenstein" ...

Das Cover ist wunderwunderschön! Passend zum Zirkus und fällt unter den üblichen Covern auf, durch die Farbe und Muster. Ich finde die Zitate, die das Buch einleiten, total schön. (Außerdem hat mich "Frankenstein" positiv überrascht, als ich es letztes Jahr gelesen habe).
Nell, Ende des 19. Jahrhunderts wegen vieler Muttermale schräg angesehen, fühlt sich in ihrem Dorf nicht wohl, dafür schwimmt sie wie ein Fisch im Wasser. Ich finde es schön, dass sie zu ihrem Bruder so ein enges Verhältnis hat und er sie verteidigt, wenn der Vater schon denkt, sie bringt Unglück über die Familie. Toby hingegen scheint kein so gutes Verhältnis zu seinem Bruder zu haben, eher in Abhängigkeit zu stehen. Den Bruder, der Leiter des Zirkus', finde ich sehr unsympathisch. Zwingt all seine Mitarbeiter am Zirkus teilzunehmen.
Der Schreibstil ist anders, hat viele Beschreibungen, die ich bisher so noch nie gelesen habe, zB "Sonne geht unter und scheint in den Wellen gekocht zu werden." Andererseits aber nicht direkt auf das viktorianische Zeitalter angepasst. Auf den ersten Seiten der Geschichte passiert viel, aber dann ebt das Geschehen ab und wird ruhig. Vor allem ab Tobys Kapitel wird viel von seinen Gefühlen und der Umgebung beschrieben, was mir gut gefällt. Die Geschichte wird aus Sicht der beiden Protagonisten beschrieben, aber auch aus der von Jasper. Wird er noch eine größere Rolle be- und öfter zu Wort kommen? Oder gibt es ganz viele Kapitel aus anderen Sichtweisen?
Ich bin darauf gespannt, wenn Nell dem Zirkus begegnet. In dem Dorf werden Zirkuse eher als gefährlich und furchteinflößend beschrieben. Mit den umherfahrenden Schaustellern wird Nell bestimmt viel erleben und ich freu mich sie dabei zu begleiten.

Veröffentlicht am 25.09.2022

Ich fand die Leseprobe hat sich gut gelesen, klar. Auch wenn ich an einigen Stellen fand, dass die Übergänge sehr abrupt waren. Aber dafür war es schnörkellos. Auch spannend, dass es mindestens 3 Erzählperspektiven ...

Ich fand die Leseprobe hat sich gut gelesen, klar. Auch wenn ich an einigen Stellen fand, dass die Übergänge sehr abrupt waren. Aber dafür war es schnörkellos. Auch spannend, dass es mindestens 3 Erzählperspektiven geben wird in dem Buch.
Das Cover gefällt mir. Nach einiger kurzer Recherche hab ich gesehen, dass es ähnlich/gleich dem ersten Originalcover ist.
Ich denke man wird einiges vom Zirkus noch sehen, wie das Altagsleben ist. Wie die Dynamiken zwischen den "Attraktionen" ist, also wie die Leute miteinander leben. Auch wie vielleicht Nell ihren Frieden mit ihrem Aussehen findet und was mit ihrem Bruder passiert, ob sie ihn irgendwann wieder trifft.

Veröffentlicht am 25.09.2022

Das Cover ist echt ein Hingucker, ein Plakat, dass Werbung macht, für den Zirkus.
Ich liebe den Zirkus und tauche gerne mit Büchern in seine magische Welt ein. Leider gibt es da nicht so viele Bücher zu ...

Das Cover ist echt ein Hingucker, ein Plakat, dass Werbung macht, für den Zirkus.
Ich liebe den Zirkus und tauche gerne mit Büchern in seine magische Welt ein. Leider gibt es da nicht so viele Bücher zu dem Thema. Umso größer die Freude, wie gut sich dieses hier liest.
Schon mit den ersten Zeilen hat mich die Autorin in den Bann gezogen, sie weiß gut mit Worten umzugehen. Ich habe beim Lesen Bilder im Kopf, ich sehr Nell und ihren Bruder. Ich kann ihr Leben nachempfinden.
Dann lernt man Toby und Jasper kennen und ist schon sehr gespannt, wie alle zueinander finden, was sie verbinden wird, was sie miteinander erleben.
Auf diese Entwicklung freue ich mich sehr und würde sehr gerne hier mitlesen und diskutieren.