Schnell-Leserunde "Eine Sehnsucht nach morgen" von Eva Völler

Freundschaft, Familie und Zusammenhalt in schweren Zeiten
Cover-Bild Eine Sehnsucht nach morgen
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Eva Völler (Autor)

Eine Sehnsucht nach morgen

Roman

Ruhrpott, 1968: Flowerpower, Studentenbewegung, Arbeitskampf. Als Bärbel nach dem Medizinstudium in ihre Heimatstadt Essen zurückkehrt, spiegelt sich die Zerrissenheit der Gesellschaft auch in ihrer eigenen Familie wider: Die Schwester und ihr Schwager kämpfen mit privaten und beruflichen Schwierigkeiten, für die es keine Lösung zu geben scheint, und ihr Bruder setzt mit politischen Aktionen seine Zukunft aufs Spiel. Doch vor dem größten Problem steht Bärbel selbst, als sie den Mann wiedersieht, den sie früher für die Liebe ihres Lebens hielt ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 08.02.2021 - 28.02.2021
  2. Lesen 15.03.2021 - 28.03.2021
    Lesen
  3. Rezensieren 29.03.2021 - 11.04.2021
  1. Das ganze Buch, KW 11/12 bis 28.03.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Eine Sehnsucht nach morgen" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 28.02.2021

Das Cover passt perfekt zu den ersten zwei Bänden. Ich kenne zwar bisher die ersten beiden Bände noch nicht. Dennoch bin ich gut mit der Leseprobe zu Band 3 klar gekommen und würde gern die Ruhrpott-Saga ...

Das Cover passt perfekt zu den ersten zwei Bänden. Ich kenne zwar bisher die ersten beiden Bände noch nicht. Dennoch bin ich gut mit der Leseprobe zu Band 3 klar gekommen und würde gern die Ruhrpott-Saga näher kennen lernen.

Veröffentlicht am 27.02.2021

Das Cover passt gut zu dem Genre. Es verdeutlicht direkt, dass die Handlung etwas weiter in der Vergangenheit liegt, wirkt aber trotzdem modern. Nach der Leseprobe frage ich mich jedoch, warum zwei Frauen ...

Das Cover passt gut zu dem Genre. Es verdeutlicht direkt, dass die Handlung etwas weiter in der Vergangenheit liegt, wirkt aber trotzdem modern. Nach der Leseprobe frage ich mich jedoch, warum zwei Frauen auf dem Rad sind, da die Hauptcharaktere ja Bärbel und Klaus zu sein scheinen.
Die Leseprobe beginnt mit einem aktiven Handlungsstrang, was den Einstieg leicht macht. Außerdem kann sich jede Frau mit der Anhaltersituation identifizieren, wenn noch nicht selbst erlebt, hat jeder schon mal über so eine Situation nachgedacht.
Schon am Anfang erfährt man einige Eckdaten von Bärbel und es werden Andeutungen auf weiterführende Aspekte gemacht. Man hat also direkt einen recht umfangreichen Einstieg mit vielen angedeuteten offenen Handlungssträngen, was zum Weiterlesen animiert.
Durch die Erzählung aus zwei Perspektiven entsteht eine gute Dynamik und auch Klaus' Charakter sowie die Charaktere seiner Familie gewinnen so schneller an Tiefe als durch eine Erzählung aus nur einer Perspektive.
Ich erwarte, dass in der folgenden Handlung nach und nach aufgeklärt wird, was zwischen Bärbel und Klaus vorgefallen ist. Hierbei ist der Perspektivwechsel sicherlich ein interessantes Mittel. Bärbels Vorgeschichte in Hamburg und ihr Umzug in die alte Heimat werden wahrscheinlich auch noch eine Rolle spielen. Ich fände es dabei gut, wenn sich hier übergeordnete Handlungsstränge ergeben würden.
Ich erhoffe mir, eine unerwartete Aufklärung und bin gespannt, wie sich die Leben der beiden über das Buch hinweg miteinander verknüpfen und entwickeln werden.

Veröffentlicht am 27.02.2021

Das Cover gefällt mir gut, es passt in meinen Augen zur damaligen Zeit. Bärbel wirkt auf mich zerrissen und durchaus zweifelnd, den Rest der Familie kann ich noch nicht so recht einschätzen Ich gehe davon ...

Das Cover gefällt mir gut, es passt in meinen Augen zur damaligen Zeit. Bärbel wirkt auf mich zerrissen und durchaus zweifelnd, den Rest der Familie kann ich noch nicht so recht einschätzen Ich gehe davon aus, dass die politischen Veränderungen nicht unerheblichen Einfluss auf die einzelnen Familienmitglieder haben. Zudem bin ich gespannt, was aus Bärbels alter großer Liebe wird, das Knistern kann man jetzt schon spüren.

Veröffentlicht am 27.02.2021

Das Cover finde ich sehr ansprechend gestaltet, es zeigt einen Hauch von Nostalgie, aber es ist schon auch eindeutig, dass es sich um einen Roman aus der Neuzeit handelt und nicht um einen mittelalterlichen ...

Das Cover finde ich sehr ansprechend gestaltet, es zeigt einen Hauch von Nostalgie, aber es ist schon auch eindeutig, dass es sich um einen Roman aus der Neuzeit handelt und nicht um einen mittelalterlichen Roman. Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich, es ist schön ein spannungsaufbau zu erkennen. Ich erwarte, dass der Spannungsbogen bleibt und der Roman in sich schlüssig ist.

Veröffentlicht am 27.02.2021

Das Cover paßt sehr schön zu den beiden Vorgängerbänden. Ich muß gestehen, ich kenne Band eins und mir fehlt noch die Fortsetzung von Band zwei (liegt lesebereit hier), deshalb habe ich die LP nicht gelesen. ...

Das Cover paßt sehr schön zu den beiden Vorgängerbänden. Ich muß gestehen, ich kenne Band eins und mir fehlt noch die Fortsetzung von Band zwei (liegt lesebereit hier), deshalb habe ich die LP nicht gelesen. Möchte mich nicht spoilern, aber der Schreibstil von Frau Völler liegt mir sehr.