Hörrunde zu "Der schlauste Mann der Welt" von Andreas Eschbach

Sei weise: Sei faul
Cover-Bild Der schlauste Mann der Welt
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Andreas Eschbach (Autor)

Der schlauste Mann der Welt

Matthias Koeberlin (Sprecher)

Jens Leunich besitzt nur so viel, wie in zwei Koffer passt - und außerdem genug Millionen auf dem Konto, um sein ganzes Leben in den Luxushotels der Welt zu verbringen. Abgesehen davon tut er - nichts. Gar nichts. Denn nichts zu tun, hat er erkannt, ist der beste Weg, die Welt zu retten. Bloß ist nichts zu tun nicht so einfach, wie die meisten denken. Diese und andere schlaue Einsichten will er nun niederschreiben - doch ganz gegen seine Gewohnheiten muss er sich damit beeilen, denn er hat nur noch zehn Tage zu leben ...

Countdown

14 Tage

Bewerben bis 12.02.2023.

Status

  • Plätze zu vergeben: 20
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 25

Formate in der Hörrunde

  • Audio-Download
  • Hörbuch

Timing der Hörrunde

  1. Bewerben 23.01.2023 - 12.02.2023
    Bewerben
  2. Hören 20.02.2023 - 05.03.2023
  3. Rezensieren 06.03.2023 - 19.03.2023

Das Hörbuch wird gelesen von Matthias Koeberlin. Es handelt sich um eine gekürzte Fassung.

Bewerbt euch jetzt für die Hörrunde zu "Der schlauste Mann der Welt" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Hörbüchern!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Hörrunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer:innen achten, schaut doch mal hier vorbei.

 

Diskussion und Eindrücke zur Hörrunde

Veröffentlicht am 27.01.2023

Angenehme Stimme des Sprechers und macht Lust auf mehr

Angenehme Stimme des Sprechers und macht Lust auf mehr

Veröffentlicht am 25.01.2023

Die LP (auf der Verlagsseite) hat mich neugierig gemacht
Warum muss Herr Leunich in 10 Tagen sterben? Er offensichtlich begütert nimmt auf der Terrasse seiner HotelSuite einen Imbiss ein und hängt seinen ...

Die LP (auf der Verlagsseite) hat mich neugierig gemacht
Warum muss Herr Leunich in 10 Tagen sterben? Er offensichtlich begütert nimmt auf der Terrasse seiner HotelSuite einen Imbiss ein und hängt seinen Gedanken nach.
Er betrachtet sich als unnütz, möchte aber vor seinem baldigen Tod seine Erinnerungen niederschreiben.
Cover ist relativ schlicht gehalten / Titel und Autorenname plakativ, gefällt mir gut
Bin neugierig auf das Leben von Herrn Leunich, und warum der Zeitpunkt seines Todes schon feststeht.

Veröffentlicht am 24.01.2023

Zunächst möchte ich sagen, was für eine tolle Stimme. Und so passend zu dem Buch.

Das Cover finde ich schon sehr ansprechend. Sehr schlicht und simpel gehalten aber transportiert viel. Und damit passt ...

Zunächst möchte ich sagen, was für eine tolle Stimme. Und so passend zu dem Buch.

Das Cover finde ich schon sehr ansprechend. Sehr schlicht und simpel gehalten aber transportiert viel. Und damit passt es auch zu den ersten 6 Minuten die einen direkt in die Geschichte holen und Spannung erzeugen von welchen Gründen er berichten wird weshalb er in 10 Tagen sein Leben beenden möchte und das vermutlich obwohl und doch gerade weil er mit nichts tun so gut durchs Leben kommt.
Ich bin auf seine Gründe gespannt, darauf wie er sein Leben lebt und ob er nach der ganzen Selbstreflexion bei der Entscheidung bleibt.

Veröffentlicht am 24.01.2023

Die Stimme von Matthias Koeberlin gefällt mir, ich glaube, sie passt super zum Charakter des Jens Leunich der sich uns hier selbst vorstellt. Der Anfang der Geschichte hört sich gut an.

Sicher gibt es ...

Die Stimme von Matthias Koeberlin gefällt mir, ich glaube, sie passt super zum Charakter des Jens Leunich der sich uns hier selbst vorstellt. Der Anfang der Geschichte hört sich gut an.

Sicher gibt es schönere oder "ansprechendere" Buch- / Hörbuch-Cover, wichtiger ist in jedem Fall der Inhalt.

Die Blasiertheit, das Schnöselige des Protagonisten - da wiederhole ich mich - wird in der Stimme des Sprechers für mich sehr gut abgebildet.

Die Welt retten durch nichts tun ist ein Ansatz - wird Jens Leunich noch zu einem anderen Ergebnis in seinen Gedanken kommen und ist es dann vielleicht zu spät? Warum hat er nur noch 10 Tage Zeit? Es hört sich ein bisschen so an, als ob er sich selbst diese "Dead-Line" setzt.

Das macht mich neugierig. Werden wir am Ende einen toten Jens Leunich haben, aber die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest?

Veröffentlicht am 24.01.2023

Ich lasse mich einfach überraschen, da ich noch nie bei einer Hörbuchrunde teilgenommen habe.

Ich lasse mich einfach überraschen, da ich noch nie bei einer Hörbuchrunde teilgenommen habe.