Leserunde zu "Beta Hearts" von Marie Graßhoff

Das furiose Finale der packenden Cyberpunk-Trilogie
Cover-Bild Beta Hearts
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Marie Graßhoff (Autor)

Beta Hearts

Roman

Im Jahr 2101 gibt eine neue Waffe abermals Hoffnung im Kampf gegen die künstliche Intelligenz KAMI. Es ist eine Person aufgetaucht, die in der Lage zu sein scheint, dem gottähnlichen Wesen die Stirn zu bieten. Doch die Zivilisation steht bereits an der Schwelle zum Untergang. Ist die Menschheit noch zu retten, und ist sie es überhaupt wert, gerettet zu werden? Die junge Kämpferin Andra zweifelt an ihrer Mission, KAMI zu vernichten ...

Countdown

15 Tage

Bewerben bis 23.08.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 25
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 108

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.07.2020 - 23.08.2020
    Bewerben
  2. Lesen 07.09.2020 - 27.09.2020
  3. Rezensieren 28.09.2020 - 11.10.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Beta Hearts" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin auch diese Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Marie Graßhoff" könnt ihr euch direkt an sie wenden. 

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Bitte beachtet, dass es sich bei der Leseprobe um eine noch nicht korrigierte Version handelt. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

WICHTIGER HINWEIS: Dies ist der dritte Teil einer Trilogie. Wenn ihr euch für die Leserunde bewerbt, solltet ihr "Neon Birds" und "Cyber Trips" unbedingt gelesen haben.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 05.08.2020

Das Cover von "Beta Hearts" passt erneut sehr gut zu den anderen beiden Teilen. Die gelb-braunen, schnell vorbeiziehenden Hochhäuserfassaden und der tiefschwarze Nachthimmel, bei welchem die Sterne wie ...

Das Cover von "Beta Hearts" passt erneut sehr gut zu den anderen beiden Teilen. Die gelb-braunen, schnell vorbeiziehenden Hochhäuserfassaden und der tiefschwarze Nachthimmel, bei welchem die Sterne wie ein großer Vogel angeordnet sind, machen das Cover erneut zu einem absoluten Hingucker und heben es deutlich von anderen Covern ab, die ich ansonsten in Bücherläden sehe.
Ich finde es auch schön, dass Marie Graßhoff Kleinigkeiten, wie die Vögel, die den Virus verbreitet haben, in ihrem Cover aufgreift. Das macht es für mich noch viel spannender, da es dadurch auch wirklich zur Geschichte passt.

Auch diesmal gab es wieder eine Charaktervorstellung mit den Illustrationen der talentierten Mona Finden. Das hat mich auch schon in "Cyber Trips" begeistert, weil ich das zuvor nur nur in Mangas gesehen habe.
Die kurze, aber sehr auf den Punkt gebrachte Zusammenfassung empfand ich als sehr hilfreich, da die gesamte Geschichte doch etwas komplexer aufgebaut ist und eine Zusammenfassung der verschiedenen Handlungsstränge doch nützlich ist.

Nach dem krachenden Ende des zweiten Teils konnte ich es kaum erwarten, wie es denn Mit Andra, Okijen, Flover und Co. weitergeht, da ich wirklich die gesamte Truppe ins Herz geschlossen und mich sehr gefreut hatte , dass am Ende alle aufeinander getroffen sind.
Außerdem ließ der Vorgängerband einige Fragen offen, wo ich nun hoffe, dass diese in dem Abschlussband geklärt werden.

Angefangen wieder mit dem ersten Kapitel aus Kamis Sicht: Dieses ist wie gewohnt sehr poetisch und am liebsten würde ich mir mehrere Zitate herausschreiben, so schön sind diese. Besonders "Ameisen, die gegen Götter kämpfen" ist einprägsam und beschreibt die derzeitige Situation unserer Protagonisten sehr gut. Aber wer weiß, vielleicht sind am Ende der Geschichte die Rollen vertauscht und die Mojas sind letzten Endes die "Ameisen"?

Auch das nachfolgende Kapitel war wieder sehr einnehmend und ich war überrascht, als der Leseausschnitt plötzlich vorbei war, weil ich erneut in die Geschichte eintauchen konnte.

Und besonders gefreut habe ich mich über Gerta! Diese hat den anderen insgesamt ein bisschen die Show gestohlen, muss ich ganz ehrlich sagen. :)

Ich denke mal, dass der Kampf gegen die Mojas auf keinen Fall vorbei ist und vermute, dass nicht alle Mojas gefährlich sind.
Außerdem hoffe ich, dass man mehr über Kami erfährt und vielleicht auch mehr Szenen zusammen mit ihr und Luke kommen, das würde mich auch sehr interessieren.

Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen und würde mich unheimlich freuen, wenn ich Teil der Leserunde sein dürfte.

Veröffentlicht am 04.08.2020

Das Cover ist toll und passt perfekt zu den vorherigen beiden Bänden. Die Charaktere finde ich alle sympathisch und sehr gut durchdacht. Es ist einfach, sich in Okijen, Andra, Flover, Luke und Byth hineinzuversetzen, ...

Das Cover ist toll und passt perfekt zu den vorherigen beiden Bänden. Die Charaktere finde ich alle sympathisch und sehr gut durchdacht. Es ist einfach, sich in Okijen, Andra, Flover, Luke und Byth hineinzuversetzen, da man einen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt eines jeden von ihnen bekommt. Ich erhoffe mir ein episches Finale der Trilogie und bin sehr zuversichtlich, dass Beta Hearts meine Erwartungen erfüllen, wenn nicht gar übertreffen, wird.

Veröffentlicht am 04.08.2020

Marie Grasshoff hat sich mit „Neon Birds“ und „Cyber Trips“ schon in mein Herz geschlichen. Das Cover ist daran natürlich nicht ganz unschuldig. Auch das Cover von „Beta hearts“ passt perfekt zu den anderen ...

Marie Grasshoff hat sich mit „Neon Birds“ und „Cyber Trips“ schon in mein Herz geschlichen. Das Cover ist daran natürlich nicht ganz unschuldig. Auch das Cover von „Beta hearts“ passt perfekt zu den anderen Teilen. Außerdem schreit es gerade zu schon „ich bin ein cooles Science Fiction Buch! Nimm mich mit!“. Ihr Schreibstil ist zudem einfach und super flüssig. Außerde erkennt man hierdurch die Liebe zum Detail.
Auch die Leseprobe des dritten und finalen Teils der Reihe konnte vollends überzeugen. Es sind einfach Kleinigkeiten die es zu etwas komplett anderem machen, besonders jedoch der Umgang mit der Technologie und KAMI. Und können wir mal festhalten, wie cool es ist, dass Gerta endlich wieder da ist? Und das sich Liza, ja genau die Liza, sich die Mühe gemacht hat, Gerta aus dem gefährlichen Gebiet rauszuholen? Ich hab mich schon gefragt was mit diesem verrückten Huhn passiert ist. Und können wir mal auf den krassen Cliffhanger aus Band 2 zurückblicken? Kann endlich jemand auflösen was mit Okijen passiert? Ich brauche Informationen! Und was ist das eigentlich mit dieser Verbindung zwischen KAMI und Andra? Oder wie hat Byth es geschafft, ihr Geheimnis so lange für sich zu behalten? Schafft Flover es ebenfalls, Kontrolle über den Nanocomputer zu bekommen? Und die wohl wichtigste Frage, bleibt KAMI am Ende böse und wird vernichtet oder schafft sie es, sich in die „normale“ Welt anzupassen? Fragen über Fragen.

Liebe Marie, ich brauche Antworten !!!
Ich hab nämlich überhaupt keine Vorstellung ob du allen ein Happy End geben wirst oder ob ich am Ende heulen vor einem geschlossenem Buch sitzen werde. So oder so wird es gelungenes Finale. Und hoffentlich wird mein Okijen Herz am Ende vor Freud Luftsprünge machen.

Und ein großes Dankeschön an deine tolle Reise und den alten Mann, der dich überhaupt zu diesem Buch inspiriert hat.

Veröffentlicht am 04.08.2020

Marie schreibt einfach super und poetisch.
Die Geschichte um Kami und die Moja ist einfach mein absolutes Highlight dieses Jahr und ich liebe es so sehr

Marie schreibt einfach super und poetisch.
Die Geschichte um Kami und die Moja ist einfach mein absolutes Highlight dieses Jahr und ich liebe es so sehr

Veröffentlicht am 03.08.2020

Auch wenn Marie Grasshoff schon viele Bücher geschrieben und veröffentlicht hat, habe ich sie erst so richtig durch "Neon Birds" kennengelernt und angefangen ihre Bücher in einem Rutsch durchzulesen! Das ...

Auch wenn Marie Grasshoff schon viele Bücher geschrieben und veröffentlicht hat, habe ich sie erst so richtig durch "Neon Birds" kennengelernt und angefangen ihre Bücher in einem Rutsch durchzulesen! Das gleiche war auch bei "Cyber Trips". Wow! Und ich finde es total toll das die ganze Trilogie innerhalb eines Jahres erscheint. Und natürlich muss ich wissen wie es mit dieser Reihe zu Ende geht. Auch wenn es schlimm wird, diese grandiose Welt und die geliebten Charaktere zu verlassen MUSS ich einfach wissen wie es endet. Marie Grasshoff konnte mich mit ihren spannenden Schreibstil für sich gewinnen und sie zählt nun zu meinen liebsten Autoren Deutschlands.
Oh, und noch was. Das Cover von "Beta Hearts" ist mein liebstes von allen drei. Es ist so schön!
Ich erhoffe mir ein super Ende für die Geschichte und die Autorin wird es mit Sicherheit auch so schaffen das sie ihre Leser begeistert :)