Leserunde zu "Die Magdalena-Verschwörung" von Kathleen McGowan

Eine Verschwörung, die die Geschichtsschreibung auf den Kopf stellt
Cover-Bild Die Magdalena-Verschwörung
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Kathleen McGowan (Autor)

Die Magdalena-Verschwörung

Thriller

Barbara Först (Übersetzer)

Ein besonders grausamer Mord versetzt London in Angst und Schrecken: Im Tower taucht eine kopflose Frauenleiche auf, verkleidet als die englische Königin Anne Boleyn. Gleichzeitig stößt die amerikanische Journalistin Maureen Paschal bei ihren Recherchen über Anne Boleyn auf bislang unbekannte Details aus deren Leben. War Anne Teil einer europaweiten Verschwörung? Ihre Nachforschungen bringen auch Maureen in Gefahr, denn es scheint, als sei der Killer jederzeit über ihre Entdeckungen informiert. Doch wie kommt er an diese Informationen? Was treibt ihn an? Der Mörder ist brandgefährlich, denn schon bald taucht die nächste Frauenleiche auf ...

Countdown

4 Tage

Bewerben bis 28.05.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 130

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 01.05.2019 - 28.05.2019
    Bewerben
  2. Lesen 12.06.2019 - 09.07.2019
  3. Rezensieren 10.07.2019 - 23.07.2019

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die Magdalena-Verschwörung" von Kathleen McGowan und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 01.05.2019

Anne Boleyn ist per se immer einen guten Roman wert. McGowan hat einen sehr interessante Aufhänger gefunden, um Vergangenheit, Gegenwart und einige Legenden spannend zu verknüpfen. Mir hat die Leseprobe ...

Anne Boleyn ist per se immer einen guten Roman wert. McGowan hat einen sehr interessante Aufhänger gefunden, um Vergangenheit, Gegenwart und einige Legenden spannend zu verknüpfen. Mir hat die Leseprobe sehr gut gefallen, schon allein die wenigen Seiten über das Massaker in Lavaur haben mich in ihren Bann gezogen. Die Autorin macht Geschichte lebendig und erzählt sehr anschaulich. Ich kenne keines der vorherigen Bücher, erwarte mir aber eine gelungene Mischung aus Thriller und historischen Hintergründen.

Veröffentlicht am 01.05.2019

Ich finde dieses Buch extrem spannend. Man kann, ohne das man es merkt gleich noch Geschichte lernen. Das Cover ist ansprechend.

Ich finde dieses Buch extrem spannend. Man kann, ohne das man es merkt gleich noch Geschichte lernen. Das Cover ist ansprechend.

Veröffentlicht am 01.05.2019

Das Buch hört sich sehr spannend an. Eine kopflose Leiche wird im Tower gefunden, gekleidet wie Anne Boleyn.
Die Leseprobe liest sich gut und erinnert etwas an Dan Brown.
Auf alle Fälle bin ich sehr neugierig ...

Das Buch hört sich sehr spannend an. Eine kopflose Leiche wird im Tower gefunden, gekleidet wie Anne Boleyn.
Die Leseprobe liest sich gut und erinnert etwas an Dan Brown.
Auf alle Fälle bin ich sehr neugierig geworden.

Veröffentlicht am 01.05.2019

Das Cover und der Titel weisen bereits auf die Richtung des Thrillers hin.
Die Leseprobe liest sich sehr gut und macht Lust auf mehr!
Ich hoffe auf eine spannende Geschichte mit Bezug auf die Zeit der ...

Das Cover und der Titel weisen bereits auf die Richtung des Thrillers hin.
Die Leseprobe liest sich sehr gut und macht Lust auf mehr!
Ich hoffe auf eine spannende Geschichte mit Bezug auf die Zeit der Kreuzritter, Templer und Katharer.

Veröffentlicht am 01.05.2019

Das Cover.
Der Titel „Die Magdalena“ erregt sofort das Aufsehen, da man es direkt mit der Maria Magdalena verbindet, ob es der Fall ist? Eine andere Frage. Ergänzend noch der Unter Titel „Verschwörung“ ...

Das Cover.
Der Titel „Die Magdalena“ erregt sofort das Aufsehen, da man es direkt mit der Maria Magdalena verbindet, ob es der Fall ist? Eine andere Frage. Ergänzend noch der Unter Titel „Verschwörung“ verstärkt noch die Theorie zu der Magdalena.

Die Leseprobe hat mich direkt in den Bann gezogen, da es sehr detailliert ist und schon allein beim Lesen jagt es ein Schauer über den Rücken. Besonders sind die treffende Beispiele um bestimmte Situationen zu beschreiben, äußerst präzise gewählt, dass man selbst dieses Gefühl, was man fühlen sollte, perfekt nachempfinden kann und ebenso sich bildlich vorstellen kann.

Äußerst interessant sind die auftauchenden außergewöhnlichen Wörter, die im normalen Sprachgebrauch nicht verwendet werden oder nicht wissen. Das regt einem die Wörter nachzuschauen und in die Geschichte einzutauchen. Bei manchen werden diese noch im Buch erklärt, nicht wie eine Definition, sonder sind als Teil in dieser Handlung integriert.

Ebenfalls anzudeuten ist die Namenswahl der auftauchenden Figuren, bei dem man nicht, das Gefühl bekommt, das diese willkürlich gewählt oder als durchschnittlich gelten. Man merkt wie detailverliebt Kathleen McGowan ist.

Ein großes Aufsehen erregen die detaillierten Beschreibungen, besonders im Prolog und die detailgetreue Einbauen der christlichen Vergangenheit.

Formal sind deutlich die inneren Monologe, die in der kursiven Schrift geschrieben wurden sichtbar. Man bekommt ein genauen Überblick in der laufenden Handlung, die durch Verzierungen, den Blumen, am Ende jeder Situation um einen Wechselpunkt zu starten, auftauchen. Diese Wirkung hebt auch die Laune beim Lesen an.

Ich freu mich sehr auf das Weiterlesen.