Schnelle eBook Leserunde zu "Law of Attraction" von Annie Williams

Sexy, frech und romantisch
Cover-Bild Law of Attraction
Produktdarstellung
(25)
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Annie Williams (Autor)

Law of Attraction

10 Dinge, die ich an ihm hasse ...

Lianna hat nach dem Tod ihrer Eltern eine schwierige Zeit hinter sich. Doch das Schicksal meint es gut mit ihr: Als sie einen neuen Job in der renommierten Anwaltskanzlei findet, scheint es steil bergauf zu gehen ... wäre da nicht Darren de Best, Senior-Partner in der Kanzlei. Ein Mann wie ein rotes Tuch für Lianna - seine kühle und arrogante Art treiben sie zur Weißglut. Und für genau diesen Kerl soll sie jetzt als persönliche Assistentin zur Verfügung stehen. Zähneknirschend nimmt sie an. Und obwohl er so anders ist als sie, kann sie die Spannung zwischen ihnen und das Kribbeln in ihrem Bauch immer weniger ignorieren. Bis ein Zufall dafür sorgt, dass beide ein wohlgehütetes Geheimnis voreinander preisgeben müssen. Ein Geheimnis, das für ihre Arbeit ernsthafte Konsequenzen hätte, käme es ans Licht ...

Eine sexy Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 25.02.2019 - 17.03.2019
  2. Lesen 25.03.2019 - 31.03.2019
  3. Rezensieren 01.04.2019 - 14.04.2019

Bereits beendet

Wir freuen uns ganz besonders, dass Autorin Annie Williams die Leserunde begleiten und eure Fragen beantworten wird!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Einzelbands "Law of Attraction" werden somit innerhalb einer Woche 350 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 03.04.2019

Eine nette Liebesgeschichte, alla fifty shades of grey...

0

Ich habe das Buch "Law of Attraction" von Annie Williams verschlungen, kann man so sagen. Ich habe beim Lesen das Gefühl gehabt, ich wäre mitten drin und konnte die erotische Spannung zwischen den Hauptakteuren ...

Ich habe das Buch "Law of Attraction" von Annie Williams verschlungen, kann man so sagen. Ich habe beim Lesen das Gefühl gehabt, ich wäre mitten drin und konnte die erotische Spannung zwischen den Hauptakteuren förmlich spüren. Es war toll zu lesen. Ein bisschen hat mich die Story an die Bücher ,, fifty shades of grey'' erinnert.Die Handlung der Geschichte fand ich erotisch, aufregend und belustigend zugleich.Mir hat das lesen sehr viel Spaß gemacht und es war super entspannend in die Love-Story von Lianna und Darren de Best zu versinken und auch wenn ich das Ende schon geahnt habe es schön und befreiend war das es ein Happy End gab.
Die deutsche Übersetzung des Titels lautet ja ,, Gesetz der Anziehung '' und passt wie die Faust auf's Auge. Perfekt gewählt.
Ein toller leicht erotischer Roman der wirklich zu empfehlen ist.
Mir persöhnlich hat er sehr gut gefallen.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.04.2019

Nette, unterhaltsame Liebesgeschichte für zwischendurch

0

Erzählt wird hier die Geschichte von Lianna. Sie möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen. Da passt es gut, dass sie ein Haus in der Nähe von San Diego erbt und in dem Zusammenhang überraschend in ...

Erzählt wird hier die Geschichte von Lianna. Sie möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen. Da passt es gut, dass sie ein Haus in der Nähe von San Diego erbt und in dem Zusammenhang überraschend in der Notariatsmitarbeiterin Skye eine hilfsbereite Freundin findet. Skye verschafft ihr auch einen Job in einer renommierten Anwaltskanzlei. Lianna liebt diese Arbeit, sie hat eine juristische Vorbildung, die Kolleginnen sind nett – alles könnte wunderbar sein wären da nicht zwei Haare in der Suppe: zum einen das Geheimnis aus ihrer Vergangenheit, das ihr eigentlich den Job in einer Anwaltskanzlei unmöglich macht und zum anderen der arrogante Anwalt Darren de Best, den Assistentinnen verschleißenden Partner der Anwaltskanzlei. Denn genau für diesen arroganten, unnahbaren Typen muss Lianna immer wieder aushilfsweise als Assistentin einspringen, worüber sie nicht glücklich ist, auch wenn Darren de Best sehr, sehr gut aussieht.

Die Einbandgestaltung ist okay, allerding etwas irreführend. Es verspricht eine gehörige Portion Erotik, die kommt aber definitiv zu kurz.
Die Geschichte ist aus der Sicht von Lianna geschrieben. Die Schreibweise ist leicht und angenehm, man kann das Buch in einem Rutsch durchlesen.
Die Protagonisten Lianna ist mir sofort sympathisch. Sie lässt sich von ihrer Vergangenheit nicht runterziehen, versucht sie hinter sich zu lassen. Sie ist nett, etwas tollpatschig und redet manchmal bevor sie denkt. Das führt natürlich zu einigen Fettnäpfchensituationen, die mich öfter zum schmunzeln brachten. Von Darren de Best lässt sie sich auch nicht wirklich einschüchtern und schafft es bald, hinter seine Fassade zu blicken.
Über Liannas Vergangenheit erfährt man so einiges und ich konnte gut nachvollziehen warum sie dringend einen neuen Anfang sucht. Die Geschichte, warum Darren so unnahbar und arrogant ist konnte mich dagegen nicht so recht überzeugen. Außerdem haben sich für mich Liannas Probleme viel zu einfach in Luft aufgelöst, da hätte ich mir doch etwas mehr Dramatik gewünscht.
Mein Fazit:
Für das Buch habe ich mich aufgrund der Leseprobe entschieden. Es war allerdings nicht so ganz das was ich erwartet habe. Ich kann die Buchbeschreibung „sexy heiße Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss“ nicht wirklich nachvollziehen, denn so richtig sexy oder heiß geht es nicht zu. Für mich ist es eher eine romantische Liebesgeschichte, bei der ich mich allerdings sehr gut unterhalten habe. Daher ich empfehle das Buch sehr gern weiter.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 14.04.2019

Ein gutes Buch mit leider schwachem Ende

0

"Ich will es verstehen.Ich will dich verstehen. Okay?"


In Law of Attraction von Annie Williams lernen wir Lianna kennen, die vor ihrer Vergangenheit flüchten und sich ein neues Leben aufbauen möchte. ...

"Ich will es verstehen.Ich will dich verstehen. Okay?"


In Law of Attraction von Annie Williams lernen wir Lianna kennen, die vor ihrer Vergangenheit flüchten und sich ein neues Leben aufbauen möchte. Dafür kommt der Umzug in ein geerbtes Haus gerade recht. Ihre neue Freundin Skye verschafft ihr dann direkt einen Job in einer Anwaltskanzlei und so kann Liannas leben neu und gut beginnen. Wäre da nicht Darren de Best. Dieser wechselt seien Assistentinnen wie andere Menschen ihre Socken und irgendwie kommt es dazu, dass Lianna für diesen kalten, unfreundlichen Mann als Assistentin einspringen muss. Kalt und unfreundlich- aber irgendwie auch heiß.

Einmal vorweg: trotz nachfolgend beschriebener „Schwächen“ konnte ich das Buch garnicht aus der Hand legen und hab es begeistert gelesen :) Nur das Ende, bzw die letzten Seiten haben mich ein bisschen entäuscht.

In der Geschichte können wir vor allem Liannas Lebenswandel und das Ankommen in ihrem neuen Leben, wie sie neue Freunde findet (gerade Skye ist super witzig) und sich in Bellblossom und in ihrem neuen Job- der der schon immer Jura studieren wollenden Lianna an sich inhaltlich gut gefällt, verfolgen. Und natürlich auch wie sie und Darren sich verlieben.
Was ein bisschen Schade ist, ist dass ein bisschen das „Zwischeneinander“ (wie es eine Mitleserin beschrieben hat) zwischen Darren und Lianna fehlt. Der Beziehungsaufbau von den beiden ist nicht so ganz nachvollziehbar. Der Anfang des Beziehungsaufbaus gefällt mir noch echt gut, langsam lernt Lianna den wirklichen Darren kennen, doch der Umschwung zur Liebe ist etwas abrupt. Ich sage bewusst abrupt und nicht „schnell“, denn der langsame Beziehungsaufbau von „Ich hasse Darren“ zu „Ich mag Darren“ ist sehr gut nachfühlbar. Bis zum Ende des Buches stört einen das deshalb wirklich nicht, nur am Ende (oder wenn man eine komplette „Liebesschnulze“ sucht) ist man etwas entäuscht.
Bis auf die letzten Seiten ist das Buch aber sehr gut. Die „fehlende“ Romantik stört einen nicht wirklich weil die Geschichte um Liannas Neuanfang-gerade auch wegen herausragender Nebencharaktere wie Skye- auch so sehr interessant und gut zu lesen ist.
Der Schreibstil vom Buch gefällt mir sehr gut. Man kommt sehr gut in die Geschichte rein und es hat mich so gepackt das ich es garnichtmehr aus der Hand legen wollte!
Mir gefällt gut, dass die Liebesgeschichte so langsam beginnt und man die Gefühle und auch die Änderung der Gefühle gut nachvollziehen kann. Auch das man im Großteil des Buches nicht diesen Klischeehaften Geschichtenablauf hat mag ich.
Darren und Lianna sind beides interessante Charaktere für die man sich begeistern kann.
Vor allem gefällt mir, das die Geschichte durch die Nebencharaktere und die Storyline auch ohne die "Liebesgeschichte" sehr interessant und gut zu lesen ist.
An einigen Stellen musste ich echt schmunzeln und lachen und einmal hab ich anscheinend sogar laut "oh oh oh " gesagt, jedenfalls fand mein Freund das sehr amüsant. Mich hat die Geschichte also richtig gepackt :)

Schade finde ich nur die letzten Seiten, die fand ich garnichtmehr spannend, da mussten die "typischen" Klischees noch in die letzten Seiten gequetscht werden. Plötzlich ist die Geschichte sehr vorhersehbar und trotzdem nicht nachvollziehbar weil alles so schnell geht. Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht :)
Entweder hätte man es mit einem Kuss der beiden beenden können und an dieser Stelle die Geschichte beenden und dem Rest der Fantasie überlassen können oder das Buch um einiges länger und die Gefühle und Hintergrundstory nachvollziehbarer machen können :)
Spoiler:
Die "dunkle Vergangenheit" von Darren einzubauen war meiner Meinung nach unnötig . Klar kann man so besser nachvollziehen warum er zu den anderen Sekretärinnen so frostig war aber dafür hätte meiner Meinung nach die Backstory ohne Einmischung seines Stiefvaters gereicht.
Spoiler Ende.

Zwar sind die Hintergrundgeschichten, die dunklen Vergangenheiten der beiden gut beschrieben, kommen aber insgesamt zu kurz und hätten in Teilen meiner Meinung nach gut weggelassen oder häufiger und ausführlicher beschrieben werden können.

Insgesamt fand ich das Buch aber echt gut. Ich hätte mir nur ein anderes Ende gewünscht, gerade weil einem das ja am stärksten in Erinnerung bleibt und (logischerweise) das letzte ist was man von dem Buch liest und dann mit einem unzufriedenen Gefühl das Buch zur Seite zu legen ist immer weniger schön.
Aber wie gesagt, soviel "negatives" wird dem Buch und meiner Meinung von dem Buch garnicht gerecht. Ich würde das Buch nochmal lesen und auch weiterempfehlen. Wenn ich ein Buch nichtmehr aus der Hand legen kann heißt es immer, das es ein sehr gutes Buch ist :)

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 09.04.2019

In einem Rutsch durchgelesen.

1

OH mein Gott Dieses Buch war echt toll. Ich hab es glaub ich nicht gelesen, sondern verschlungen. Wundervolles Buch, ich habe es so sehr genossen. Hab mich so sehr unterhalten gefühlt. Echt ich hab gelacht, ...

OH mein Gott Dieses Buch war echt toll. Ich hab es glaub ich nicht gelesen, sondern verschlungen. Wundervolles Buch, ich habe es so sehr genossen. Hab mich so sehr unterhalten gefühlt. Echt ich hab gelacht, mit gefiebert und mit gelitten. Konnte nachvollziehen was sie Fühlte.

Was ein toller Roman wirklich. Es ist mein erstes Buch von der Autorin und definitiv nicht mein letztes, denn ich bin ihrem Schreibstil verfallen . Der wirklich sehr sehr angenehm zu lesen war. Ich war sofort drin in der Geschichte, aber leider hat mich das Ende, dann ein wenig gebremst und ist meiner Meinung nach ausbaufähig, aber es schadet der Geschichte eigentlich nicht sonderlich.

Das Cover gefällt mir wirklich gut und hat meine Neugierde echt geweckt, als ich dann den Klappentext gelesen haben war ich echt total neugierig.

Ich fand die Geschichte anders, als ich es im ersten Moment (aufgrund des Klappentextes) dachte aber ich finde es hat der Geschichte nicht geschadet. Bei so einer tragischen Vergangenheit, einen Neuanfang zu wagen und ihr Leben in den Griff zu bekommen, wagte die sympathische Lianna, es umzukrempeln. Was echt eine große Leistung ist, umso mehr konnte ich ihr mitfühlen und hat ihre Handlung echt erklärt, klar hätte man in mancher Situation es noch ein wenig ausbauen können und das Ende war mir dann doch einwenig zu kurz und abgehackt.Finde es aber es schadet der Geschichte keines weges. Es hat mich wirklich sehr gut unterhalten. Auch der eiskalte Chef und knallharte Anwalt, hat mir die Autorin gut rübergebracht. Es hat das gewisse Etwas verabreicht.

Mein Fazit der Geschichte ist das Ende etwas zu kurz kam. Aber ansonsten ist es sehr zu empfehlen.

Für mich ganz klar und eindeutige 4 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.04.2019

Law of Attraction

1

Vielen lieben Dank an Lesejury und den Verlag, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben dieses Buch zulesen und zurezensieren.

Lianne erfehrt durch das Erbe eines Hauses bei San Diego überrascchend, ...

Vielen lieben Dank an Lesejury und den Verlag, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben dieses Buch zulesen und zurezensieren.

Lianne erfehrt durch das Erbe eines Hauses bei San Diego überrascchend, dass sie noch verschollene Verwandte hatte. Obwohl sie diese nie kennengelernt hat, bekommt sie durch das Erbe die Chance nocheinmal neu anzufangen. Sie lässt ihre altes LEben, ihre alten Freunde und alles weitere hintersich und verlässt überstürzt ihre Heimat und ihr neues Glückzuversuchen. Über eine neue Freundin, die sie ebenfalls dank des Häuschens kennenglernt hat, bekommt sie einen neuen Job in einer renomierten Anwaltskanzlei. Alles scheint wunderbar zu klappen, sie lernt neue Freunde kennen und versucht mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, bis Lianne den zweiten Boss der Kanzlei kennenlernt...
Ihr neuer Boss Darren de Best wächselt seine Assistentinen im Tempo eines Wimpernschlags. Obwohl er nicht den Eindruck macht Lianne besonders wertzuschätzen, zieht er sie immer wieder als Assistentin heran und ist scheinbar einzicg allein mit ihrer Performance zufrieden. Wäre da nicht ihre Vergangenheit...

Die Geschichte wird aus Liannes Sicht erzählt. Dadurch bekommt der Leser einen direkten Eindruck ihrer Gefühle und Gedanken. Dies wird auch sehr gut durch ihre Selbstgespräche vermittelt. Dank der Tatsache, dass sie manchmal schnelle Spricht, als zudenken sorgt sie auch für den ein oder anderen lustigen Moment. Für eine gewisse Spannung sorgt ihr neuer Boss Darren und ihre Vergangenheit, die lange im Dunkeln liegt und sich nur stückchenweise enthüllt. Alles in allem bin ich mit diesem Buch sehr zufrieden. Es ist eine tollen, amüsante Geschichte, die durch ihren guten Schreibstil überzeugt.

PS: Obwohl es als Office-Romanze mit mit sexy Boss beorben wird, enthält dieses buch keine explizieten Sexszenen, sondern "nur" viele Gefühle und Schmetterlinge im Bauch.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl