Leserunde zu "Ein kleines Stück von Afrika - Aufbruch" von Christina Rey

Auftakt zur großen Afrika-Saga
Cover-Bild Ein kleines Stück von Afrika - Aufbruch
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Christina Rey (Autor)

Ein kleines Stück von Afrika - Aufbruch

Roman

1910. Auf einer Safari in Kenia verliebt sich die junge Ivory in dieses Land und seine Tier- und Pflanzenwelt - und in den Großwildjäger Adrian Edgecumbe. Sie hofft, dass er sein blutiges Geschäft für sie aufgeben wird, doch Adrian ist Abenteurer durch und durch. Ivy ahnt bald nach der Hochzeit, dass sie nur eine Trophäe für ihn ist. Als Adrian im Krieg als vermisst gemeldet wird, nimmt Ivy die Geschicke der Farm in ihre eigene Hand. Statt der Großwildsafaris bietet sie Fotoaufnahmen und Beobachtungen von Tieren an. Bei der Verwaltung des Landes geht sie mutige Wege, die vielfach auf Ablehnung stoßen. Entschlossen kämpft sie für ihre Ziele und verliert dabei auch ihr Herz. Aber kann und darf sie aus einer engen Verbundenheit Liebe werden lassen?

Eine große Saga um eine Frau, die ihr Schicksal selbst bestimmen will und bereit ist, um ihre Liebe zu kämpfen

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 05.09.2022 - 25.09.2022
  2. Lesen 10.10.2022 - 30.10.2022
    Lesen
  3. Rezensieren 31.10.2022 - 13.11.2022
  1. Abschnitt 1, KW 41, Seite 1 bis 137, inkl. Kapitel 13, Start: Seite 124 bis 16.10.2022
  2. Abschnitt 2, KW 42, Seite 138 bis 268, inkl. Kapitel 26, Start: Seite 259 bis 23.10.2022
  3. Abschnitt 3, KW 43, Seite 269 bis Ende bis 30.10.2022

Bewirb dich jetzt für die Leserunde zu "Ein kleines Stück von Afrika - Aufbruch"​​ und sichere dir die Chance auf eines von 25 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn du wissen möchtest, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer:innen achten, schau doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 24.09.2022

Am liebsten lese ich Familiengeschichten oder über ein Schicksal einer starken Frau, die es immer wieder versteht, trotz großem Kummer und Leid, wieder aufzustehen und weiter zu machen.

Sei du selbst ...

Am liebsten lese ich Familiengeschichten oder über ein Schicksal einer starken Frau, die es immer wieder versteht, trotz großem Kummer und Leid, wieder aufzustehen und weiter zu machen.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
Mahatma Gandhi


Ein wundervoller Spruch, den ich noch nicht kannte und ein sehr gelungener Einstieg in das Buch. Die Leseprobe hat mich fasziniert, die junge Ivy wurde sehr einfühlsam geschildert, man hat das Gefühl, sie schon zu kennen, und kann in der Geschichte aufgehen und alles mit erleben.

Veröffentlicht am 24.09.2022

Ebony und Ivory, auch wenn die Melodie um 1900 noch lange nicht existierte, hatte ich beim Lesen des Prologes sofort die Musik im Kopf. Es passt zur Geschichte und die Begegnung der beiden Kinder - eines ...

Ebony und Ivory, auch wenn die Melodie um 1900 noch lange nicht existierte, hatte ich beim Lesen des Prologes sofort die Musik im Kopf. Es passt zur Geschichte und die Begegnung der beiden Kinder - eines mit weißer und eines mit schwarzer Hautfarbe - lässt spätere Konflikte erahnen. Hier werden zwei Welten aufeinander treffen. Yvi ist noch sehr kindlich, aber für mich hat ihre Figur ein gutes Potenzial. Der Schreibstil ist angenehm, ich war sofort in der Geschichte drin. Das Cover unterstreicht meine Erwartungen an eine interessante Geschichte über eine junge Frau, die ihr Leben in Afrika meistern wird.

Veröffentlicht am 24.09.2022

Man wird direkt in der Handlung gefallen. Es ist ein klarer Schreibstil.
Das Cover ist in seinen Pastelltönen ansprechen und regt an, sich einzulesen.

Man wird direkt in der Handlung gefallen. Es ist ein klarer Schreibstil.
Das Cover ist in seinen Pastelltönen ansprechen und regt an, sich einzulesen.

Veröffentlicht am 23.09.2022

Ich bin vom Plot her gefesselt. Schon zu Studienzeiten hat mich die viktorianische und eduardinsche Epoche der englischen Literatur fasziniert.. Die Themen Feminismus, Kolonialismus, Reisen oder Mitgiften ...

Ich bin vom Plot her gefesselt. Schon zu Studienzeiten hat mich die viktorianische und eduardinsche Epoche der englischen Literatur fasziniert.. Die Themen Feminismus, Kolonialismus, Reisen oder Mitgiften interessieren mich sehr. All dies finde ich in der Leseprobe. Auch das Ständesystem, welches immer noch präsent ist, wird behandelt.
Ich finde Ivory sehr gebildet und selbstbewusst, was sie zu einer modernen Frau macht. Allerdings ist ihre Welt auch vorurteilsbehaftet. Das wird deutlich, wenn sie über eine mögliche Hochzeit berichtet oder bei ihrem ersten Treffen mit einen Afrikaner. Das ist für mich sehr unterhaltsam zu lesen, da solche Vorurteile eher typisch sind.
Für den Fortgang der Handlung erwarte ich, dass Ivory weiter reift und ihre Vorurteile loslässt.

Veröffentlicht am 23.09.2022

Das Cover ist wunderschön. Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf mehr.
Man kann sich sehr gut in Ivy hineinversetzen und ich finde sie sehr sympathisch, was mir persönlich ...

Das Cover ist wunderschön. Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf mehr.
Man kann sich sehr gut in Ivy hineinversetzen und ich finde sie sehr sympathisch, was mir persönlich bei Hauptcharakteren immer sehr wichtig ist.

Ich denke, uns erwartet eine gute Mischung aus der Faszination Afrikas und einer schönen Lebensgeschichte einer tollen Frau.