Einfach göttlich: Die neue atemberaubende Serie der SPIEGEL-Bestsellerautorin!

Hörrunde zu "Erwachen des Lichts" von Jennifer L. Armentrout

So unwiderstehlich waren Götter noch nie …

Das sensationelle Spin-off der erfolgreichen "Dämonentochter"-Serie!

Als der mysteriöse Seth auftaucht, ändert sich das Leben von Josie schlagartig! Ist sie wirklich eine Halbgöttin und dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen?

Bewerbt euch jetzt für Hörrunde zu "Erwachen des Lichts" von Jennifer L. Armentrout und sichert euch damit die Chance auf eines von 30 Hörbüchern - gesprochen von Merete Brettschneider und Jacob Weigert!

Hinweis: Ihr fragt euch, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer einer Leserunde auswählen und was ihr bei eurer Bewerbung beachten müsst? Dann findet ihr unter unseren FAQs viele nützliche Tipps, und zwar unter der Rubrik Leserunden.

Timing der Hörrunde

  1. Bewerben 24.07.2017 - 14.08.2017
  2. Hören 28.08.2017 - 17.09.2017
  3. Rezensieren 18.09.2017 - 01.10.2017

Bereits beendet

Cover-Bild Erwachen des Lichts
Produktdarstellung
(28)
  • Cover
  • Stimme
  • Dramaturgie
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Jennifer L. Armentrout (Autor)

Erwachen des Lichts

Götterleuchten 1.

Jacob Weigert (Sprecher), Merete Brettschneider (Sprecher), Barbara Röhl (Übersetzer)

Eben noch verlief Josies Leben völlig normal. Doch plötzlich taucht Seth, ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen, auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit sei sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei steht ihr der impulsive Seth zur Seite. Doch bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt -

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Hörrunde

Veröffentlicht am 01.10.2017

Erwachen des Lichts

0 0


Die Inhaltsangabe hat mich äußerst neugierig gemacht.
Leider muss ich sagen, dass die Geschichte nicht ganz das hält was sie verspricht.

Der Anfang war schon sehr komplex und schwierig den Verbindungen ...


Die Inhaltsangabe hat mich äußerst neugierig gemacht.
Leider muss ich sagen, dass die Geschichte nicht ganz das hält was sie verspricht.

Der Anfang war schon sehr komplex und schwierig den Verbindungen und Zusammenhängen zu folgen. Mit der Zeit löst sich der Knopf dann aber langsam.

Ich weiß nicht, ob es an der Geschichte selbst liegt, oder daran, dass es sich hier nur um die gekürzte Hörbuchfassung handelt, aber manchmal ging mir alles viel zu schnell. Die Geschehnisse kamen so BAM BAM BAM und der Rest war hauptsächlich über die Romanze von beiden Protagonisten.

Der Schluss war irgendwie auch so plötzlich - da steuert man das ganze Buch auf den großen Showdown zu und dann ist der in Null Komma Nichts abgehandelt.

Ich habe mir jetzt trotzdem mal den Folgeband in der ungekürzten Fassung gekauft und gebe dem Ganzen noch eine Chance.

Hervorzuheben sind hier allerdings die Beiden Synchronsprecher! Vorallem Jacob Weigert spricht die Rolle des Seth einfach perfekt. Es ist ein wahrer Genuss ihm zu lauschen. Die Sprecherin von Josie hinkt hier leider mit ihrer etwas monotonen Stimme hinterher.

Veröffentlicht am 30.09.2017

Erwachen des Lichts

0 0

Josies bisheriges Leben zerbricht nach dem Auftauchen von Seth. Schon vorher hatte Josie nicht viel in ihrem Leben; keine Freunde und eine Mutter, die sie eigentlich nicht wollte und behauptet Josies Vater ...

Josies bisheriges Leben zerbricht nach dem Auftauchen von Seth. Schon vorher hatte Josie nicht viel in ihrem Leben; keine Freunde und eine Mutter, die sie eigentlich nicht wollte und behauptet Josies Vater sei ein Engel.
Als dann Seth auftaucht und Josie eröffnet sie sei eine Halbgöttin, fängt sie an ihrer Mutter zu glauben...

Mir hat das Buch echt gut gefallen. Die Stimmen der Sprecher haben gut gepasst und meiner Meinung nach auch die Stimmungen gut rüber gebracht.

Als ich das Buch gelesen habe, habe ich schnell gemerkt, dass man die dazu gehörige Reihe 'Dämonentochter' gelesen haben muss um gewisse Handlungen zu verstehen. Zum Glück hatte ich dies getan.

Josie und Seth mochte ich beide von Anfang an. Beide waren mir auf ihre Art sympathisch. Mich hat nur gestört, dass es fast nur um Sex ging und es dadurch mehr ein New Adult Buch als ein Jugendbuch war.
Auch gestört hat mich, dass diese Reihe mir bisher wie eine Kopie von der vorherigen Reihe erscheint und dass nur Kleinigkeiten vertauscht worden sind...

Veröffentlicht am 30.09.2017

Ein toller Auftakt zu einer schönen YA-Reihe!

0 0

Aufmachung:
Also, normalerweise mag ich Personen auf Covern ja nicht so, aber ich finde, dass die beiden Köpfe sich hier sehr gut in den Hintergrund einfügen, sodass alles sehr harmonisch wirkt. Mir gefällt ...

Aufmachung:
Also, normalerweise mag ich Personen auf Covern ja nicht so, aber ich finde, dass die beiden Köpfe sich hier sehr gut in den Hintergrund einfügen, sodass alles sehr harmonisch wirkt. Mir gefällt die Andeutung der vielen Sterne und der Sternbilder.
Einzig Josie und Seth habe ich mir völlig anders vorgestellt, aber diesen Vorstellungen kann man ja meistens sowieso nicht gerecht werden.
Dass der Titel wie die Faust aufs Auge passt, merkt man vor allem gegen Ende, aber auch vorher hat er mir schon gut gefallen. Er ist geheimnisvoll, nicht zu pathetisch und macht neugierig auf den Inhalt.
Die Kapitel sind alle angenehm kurz, was vor allem bei einem Hörbuch ja vorteilhaft ist, da man so auch mal zwischendurch pausieren kann (nicht, dass man das hier will).

Meine Meinung:
Ich höre Hörbücher eher selten, bzw. beende ich sie selten, weil ich mich dabei oftmals nicht auf den Inhalt konzentrieren kann oder leicht abgelenkt werde. Aber da das JLA ist, musste ich dem hier einfach eine Chance geben.
Ein weiteres Problem, das ich mit Hörbüchern habe, ist, dass ich mit vielen Synchronsprechern nicht klarkomme, aus dem einfachen Grund, dass ich die Stimmen unpassend oder unangenehm finde. Vor allem weibliche Synchronsprecher tendieren meiner Meinung nach dazu, beim Sprechen zu quietschen - ohne jetzt irgendjemandem auf die Füße treten zu wollen, ihr Stimmen macht alle einen tollen Job! Aber es stört halt schon beim Zuhören, wenn man von dem Klang der Stimme abgelenkt ist.
Hier jedoch hatte ich kein Problem mit den beiden Synchronsprechern. Beide sind sehr angenehm, sodass es mir wirklich leichtgefallen ist, zuzuhören. Auch den Stimmwechsel bei dem Perspektivenwechsel der Protagonisten fand ich wirklich gut. So wusste man immer, aus wessen Perspektive der jeweilige Abschnitt gerade erzählt ist. Es ist also kein Problem, der Handlung zu folgen.
Merete Brettschneider und Jacob Weigert helfen außerdem, sich in die beiden Protas hineinzuversetzen, da ihre Stimmen wirklich zu den beiden Charakteren passen. Mir hat auch gut gefallen, wie sie bspw. die wörtliche Rede anderer Charaktere betont haben, sodass man in einem Dialog immer wusste, wer gerade spricht. Das finde ich bei Hörbüchern besonders wichtig, da man ja nichts vor Augen hat, und so die Gefahr groß ist, dass man irgendwann nicht mehr mitkommt. Aber, wie gesagt, das ist hier nicht der Fall.
Später ist mir dann übrigens aufgefallen, dass Merete Brettschneider auch Supergirl synchronisiert. Ab da hatte ich sie dann natürlich immer im Kopf, was etwas irritierend ist, aber ja auch unvermeidlich bei bekannteren Synchronsprechern. Das ändert jedenfalls nichts an der hohen Qualität der Synchronisation.
Was ich jedoch nicht verstanden habe, war, wieso sie "Jesus" ständig englisch ausgesprochen hat? Aber das ist auch nebensächlich, kommt ungefähr dreimal im ganzen Hörbuch vor. Es ist halt nur bei mir hängengeblieben, weil mich das so irritiert hat.

Über den Inhalt von "Erwachen des Lichts" kann man nun wirklich nicht viel sagen. Es ist halt ein Werk von Jennifer L. Armentrout, was soll ich dazu noch groß erzählen? Sie ist einfach eine ausgezeichnete Autorin, was sich auch hier wieder zeigt.

Die Geschichte beginnt direkt mit einigen Fragen, vor allem, als Seth mit dem ganzen Halbblut- und Vollblutzeugs anfängt. Das ist anfangs natürlich echt verwirrend, aber irgendwann hat man es dann. Das finde ich persönlich auch gar nicht so schlimm, da man sich so nur besser vorstellen kann, wie Josie sich fühlen muss.
Die Vorstellung und Umsetzung der einzelnen Geschichten aus der griechischen Mythologie hat mir persönlich sehr gut gefallen. Dies ist ja nun nicht das erste Buch darüber, aber JLA hat durchaus für frischen Wind gesorgt. Man braucht auch kein Vorwissen dafür.

Josie jedenfalls nimmt die Information, dass sie eine Halbgöttin ist, und auch alles andere, was Seth ihr über den Olymp erzählt, zwar relativ gut auf, aber ich finde dennoch nicht, dass sie das zu schnell akzeptiert (hat man ja auch oft). Ihre Reaktionen sind plausibel und nicht zu überzogen oder oberflächlich dargestellt.

Dass sich zwischen Josie und Seth etwas entwickeln wird, ist von vorneherein klar, aber der Weg dahin, also die Spannung und die Beziehung zwischen beiden, die sich langsam aufbaut, hat mir sehr gut gefallen. Beide mögen sich anfangs nicht, trotzdem merkt man die Chemie zwischen beiden, und man fragt sich, wie lange es dauert, bis die Protagonisten das auch einsehen.

"Hades ist ein heißer Typ, aber auch ein Mistkerl" - CD 4

Ebenfalls gut hat mir die Darstellung der Götter bzw. göttlichen Gestalten gefallen. Sie wirken fast schon menschlich, sind aber gleichzeitig sehr amüsant. Vor allem Apoll mag ich sehr. Es fehlt ihm (und auch den anderen Charakteren) nicht an Witz, wodurch das Buch nicht nur spannend ist, ich konnte zwischendurch auch mal laut auflachen (was mir einige verwirrte Blicke meiner Schwester eingehandelt hat, aber das ist nun auch nichts Neues mehr).
Die Handlung ist spannend und unvorhersehbar, die einzelnen Entscheidungen der Figuren liegen hin und wieder zwar auf der Hand, aber sind dennoch gut nachvollziehbar.
Dadurch fiebert man richtig mit Seth und Josie mit und wird regelrecht in das Hörbuch hineingezogen. Wenn ich also bei anderen Hörbüchern auch oft das Problem habe, dass ich zu schnell abgelenkt werde, konnte ich mich hier z. B. beim Zeichnen oder Aufräumen vollständig auf das Geschehen konzentrieren.
Das ist dem hervorragenden Zusammenspiel von Jennifer L. Armentrouts Arbeit und der der Synchronsprecher zuzuschreiben.

Fazit:
"Erwachen des Lichts" ist ein super Jugendbuch, und der große Showdown am Ende macht ohne allzu großen Cliffhanger neugierig auf den zweiten Teil. Die Charaktere überzeugen, und auch die Liebesgeschichte zwischen Seth und Josie ist nicht oberflächlich oder billig.
Das Hörbuch lässt sich selbst für jemanden, für den Hörbücher sonst nichts sind, sehr leicht hören.
5/5 Sterne.

Veröffentlicht am 30.09.2017

Jennifer L. Armentrout: Erwachen des Lichts

0 0

Lesesterne: 3,5 Punkte
Autor: Jennifer L. Armentrout Sprecher: Jacob Weigert, Merete Brettschneider
Titel: Erwachen des Lichts
Verlag: Harper Collins bei Lübbe Audio, 2017 ISBN: 978-3-96108-034-2
Seiten: ...

Lesesterne: 3,5 Punkte
Autor: Jennifer L. Armentrout Sprecher: Jacob Weigert, Merete Brettschneider
Titel: Erwachen des Lichts
Verlag: Harper Collins bei Lübbe Audio, 2017 ISBN: 978-3-96108-034-2
Seiten: 6 CDs (465 min) Preis: 15,95€
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Rezensiert von: Hexelili

„Liebe überwindet alle Grenzen!“
Seth und Josie sind aus vollkommen unterschiedlichen Welten, doch als ihre Welten aufeinander treffen, knistert es sofort zwischen ihnen.
Aber wie immer gibt es viele Hindernisse. Seth soll Josie beschützen und das aus einem guten Grund. Sie ist wichtig und das für SEINE Welt.
Sie soll eine Göttertochter sein. Kaum zu glauben, auch nicht für Josie, die immer sehr vernünftig ist und sich um ihre schizophrene Mutter kümmert.
Doch schnell ändert sie ihre Meinung, nachdem sie von Schattenwesen angegriffen wird.

Das Buch ist ein klassisches Fantasiebuch mit einer Liebesgeschichte. Es handelt von der griechischen Mythologie und führt diese mit ein paar Extras noch genauer aus. Die Titanen, Götter, Schattenwesen, Furien, Rein- und Halbblüter werden zu einer eigenen Welt, in die man mit hineingezogen wird. Durch den anschaulichen Schreibstil und die Interpretation der Geschichte von den Sprecher konnte man fast nicht mehr aufhören zu hören.

Mir gefällt das Hörbuch gut, auch wenn es teilweise ein wenig langezogen ist. Ich mag die Charaktere, besonders die Nebencharaktere. Jennifer L. Armentrout bleibt ihrem Schreibstil treu und beschreibt die Charaktere genau und witzig.
Das Cover ist sehr schön mit dem schwarzen Hintergrund und den hellen Gesichtern der beiden Hauptfiguren.
Meine Altersempfehlung ist ab 13 Jahren, weil viele Gewaltsszenen und Erotikszenen vorkommen.

Trotz meiner hohen Meinung von Armentrout war ich diesmal ein wenig enttäuscht. Ich werde den zweiten Band trotzdem lesen oder hören und ich hoffe, dass mich dieser mehr überzeugt. Trotz meiner Kritik werde ich das Buch weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 30.09.2017

Spannend aber nicht überzeugend

0 0

Meine Meinung

Ach ich weiß nicht…ich war enttäuscht. Ich glaube das fasst es ganz gut zusammen. Enttäuscht von der Autorin einer meiner Lieblingsreihen. Ehrlich gesagt frage ich mich jetzt, ob mir die ...

Meine Meinung

Ach ich weiß nicht…ich war enttäuscht. Ich glaube das fasst es ganz gut zusammen. Enttäuscht von der Autorin einer meiner Lieblingsreihen. Ehrlich gesagt frage ich mich jetzt, ob mir die Obsidian-Reihe nochmal so gut gefallen würde, wenn ich sie jetzt lesen würde.

Ehrlich? Ich weiß eigentlich gar nicht genau was eigentlich der Plot dieser ganzen Geschichte war. Reinblut, Halbgott, Gott, Mischgott (?), fragt mich nicht. Mein erster Eindruck? Eine Mischung aus Harry Potter (Reinblut) und Percy Jackson (Griechische Götter) nur OMG haben mir diese beiden Reihen um Welten, Universen besser gefallen! Ich kann euch eigentlich gar nicht genau beschreiben worum es den Hauptpersonen in diesem Buch ging…was ich euch leider bis ins Detail beschreiben kann ist wie die beiden Protagonisten sich näher gekommen sind und wie oft die beiden dann rumgemacht haben (MIN. 3x pro CD). Es war schlimm. Ich war verzweifelt, wollte gar nicht bis ans Ende hören und doch konnte ich die Geschichte nicht einfach so abbrechen, denn eigentlich hat sie ja wenn man sich mal auf das Wesentliche konzentriert hat ganz schön Potenzial gehabt!

Verschiedene Halbgötter, gezeugt, um die Titanen zu…zerstören? ich denke das ist so richtig XD

Ich kann auch ehrlich gesagt gar nicht mehr viel darüber sagen, ich denke meine Meinung ist klar geworden…


Danke nochmal an die Lesejury für das Rezensionsexemplar!

Liebe Grüße,

Chiara