Leserunde zu "Magisterium - Die silberne Maske" (Band 4)

Kann Callum dem Bösen widerstehen?
Cover-Bild Magisterium
Produktdarstellung
(30)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Lesespaß
  • Idee
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Cassandra Clare (Autor), Holly Black (Autor)

Magisterium

Die silberne Maske

Callum und Tamara haben einen schrecklichen Verlust erlitten. Sie wissen zwar endlich, wer im Magisterium ihr Gegenspieler ist. Aber sie können sich nicht sicher sein, wer sich im Kampf auf ihre Seite schlagen wird. Während sich die Kräfte des Bösen weiter im Hintergrund sammeln, gerät Callum immer stärker in eine Zwickmühle. Da er das Erbe des Feindes des Todes in sich trägt, könnte er dessen dunkle Gabe nutzen und für sich und seine Freunde geliebte Menschen vom Tod zurück ins Leben holen. Doch welchen Preis muss er zahlen, wenn er sich wirklich mit dem Bösen einlässt?


Band 4 der Bestseller-Reihe

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 04.12.2017 - 01.01.2018
  2. Lesen 15.01.2018 - 04.02.2018
  3. Rezensieren 05.02.2018 - 18.02.2018

Bereits beendet

Nach dem Tod Aarons steht Callum vor der alles entscheidenden Frage: Wird er der Versuchung widerstehen können, seinen Freund von den Toten zurückzuholen?

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

"Die silberne Maske" ist der vierte von der auf 5 Bände angelegten Magisterium-Serie. Ihr solltet die ersten 3 Bücher gelesen haben, wenn ihr euch für die Teilnahme an der Leserunde bewerben möchtet.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 18.02.2018

Gelungener vierter Band

0

Zur Handlung

Mit „Magisterium – Die silberne Maske“ hat das hochkarätige Autorenduo, bestehend aus Holly Black und Cassandra Clare den vierten Band der Magisterium-Reihe rund um Callum Hunt und seine ...

Zur Handlung

Mit „Magisterium – Die silberne Maske“ hat das hochkarätige Autorenduo, bestehend aus Holly Black und Cassandra Clare den vierten Band der Magisterium-Reihe rund um Callum Hunt und seine Freunde. Nachdem Callum zu Beginn des Bandes erst einmal in Panoptikum, dem Gefängnis für Magier, gefangen gehalten wird, weil er die Seele von Constantin Madden besitzt, dem Feind des Todes, gerät er nach einem filmreifen Ausbruch in noch schlimmere Schwierigkeiten. Nicht zuletzt muss er sich mit der Frage auseinandersetzen, ob er, sofern sich für ihn die Möglichkeit ergeben würde, darauf verzichten wird seinen verstorbenen Freund Aaron von den Toten zurückzuholen.

Meine Meinung

Die Hauptperson Call, der seine eigene Kriegstreiberpunkteliste führt und verzweifelt versucht den Punktestand auf dieser Liste möglichst niedrig zu halten, sein innerer Konflikt und die Angst davor, so zu werden wie Constantine Madden macht meiner Meinung nach einen Großteil der Geschichte aus und trägt dazu bei, dass man beim Lesen so emotional in das Schicksal von Call mit eingebunden wird. Dabei verwenden die Autorinnen eine sehr jugendliche Sprache, die zum Alter von Call und seinen Freunden passt. Der Konflikt, in dem Call sich plötzlich befindet, wird passend beleuchtet und das Aufdecken einiger Geheimnisse bringt Licht ins Dunkel rund um die Experimente von Constantine Madden, dem Feind des Todes.
Die Ereignisse überschlagen sich in dem mit 253 Seiten langen Buch hin und wieder ein wenig, wodurch der Spannungsbogen kontinuierlich aufrechterhalten wird, einige Ereignisse hätten für meinen Geschmack jedoch ruhig auch etwas ausführlicher beschrieben werden können. Gerade der letzte Abschnitt des Buches wirkt ein wenig gehetzt, endet aber einfach unglaublich spannend, sodass ich mich schon sehr auf den nächsten Band freue und hoffe, nicht allzu lange darauf warten zu müssen.

Insgesamt hat mir „Magisterium – Die silberne Maske“ sehr gut gefallen und ich vergebe daher auch fünf von fünf Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Lesespaß
  • Idee
  • Spannung
Veröffentlicht am 05.02.2018

//Rezension// Magisterium - Die silberne Maske - Cassandra Clare & Holly Black

0

Ich hab mich sehr drauf gefreut das Buch zu lesen den ich bin ein wahrer Fan der Reihe und ich muss sagen auch dieser Band war mal wieder echt magisch!



Zusammenfassung: Callum und seine Freunde sind ...

Ich hab mich sehr drauf gefreut das Buch zu lesen den ich bin ein wahrer Fan der Reihe und ich muss sagen auch dieser Band war mal wieder echt magisch!



Zusammenfassung: Callum und seine Freunde sind gefangene von Master Joseph. Am Anfang wissen sie nicht so ganz was sie erwarten wird - aber ziemlich schnell bekommen sie es raus und sie wissen nicht ganz was sie davon halten soll. Callum soll versuchen Leute ins Leben zurück zu holen - allerdings kostet es einen Preis aber wird er ihn bezahlen?



Inhalt:Zu Beginn war es für mich schwierig wieder in das Buch hinein zu kommen, aber das lag einfach da dran das es schon eine weile her ist das ich den dritten Teil gelesen habe - aber ich muss sagen auch wenn es ein schwieriger Einstieg war relativ schnell war ich wieder drin und es war dann so als hätte ich niemals ein Problem gegeben. Es war wieder einfach von Anfang an einfach nur geheimnisvoll und vor allem auch sehr interessant - was man eben vom Cassandra Clare gewohnt ist und das Buch konnte mich deswegen von Anfang an begeistern!Auch der weitere Geschichtsverlauf gefiel mir echt gut, den auch wenn eine Weile nicht viel passierte gab es dann auf einmal eine Situation die eine Kettenreaktion auslöste und dann immer mehr passierte - vor allem viel unerwartetes im Bezug auf Aaron - aber auch in Sache Liebe passierte nun endlich etwas und das war eine nette Abwechslung. Aber das Ende des Buches gefiel mir am besten , ich dachte nämlich es könnte nicht noch besser werden aber da habe ich falsch gedacht den der große Kampf am Ende war eine sehr packende Situation und ach ich wollte einfach nicht das das Buch endet den es war ein wahnsinnig tolles Buch das mich vom Anfang bis zum Ende überzeugen konnte und ich einfach unbedingt nun den nächsten Teil brauche!



Idee der Reihe:Die Idee des Buches konnte mich echt überzeugen und wurde meiner Meinung nach auch echt gut und auch spannend umgesetzt.Zwar erinnert es durch diese Magische Schule etwas an Harry Potter, aber sie ist in keinster Weise eine billige Abklatsche oder so, es wird eine komplett eigene Geschichte erzählt.

Protagonisten:Callum mochte ich sehr - von Anfang an. Zwar wirkte er am Anfang etwas schwach und vor allem sehr schüchtern - aber je mehr man ihn kennen lernte und vor allem mehr las umso tapferer wurde er den er war schon immer tapfer aber er hatte bisher einfach noch nicht die Chance es zu beweisen. In jedem Band spürte man wie er weiter über sich heraus wächst und weiß wie man sich verteidigt - aber vor allem ist er nun so mutig das er alles für seine Freunde tun würde.

Schreibstil:Ich glaube zum Schreibstil muss ich nicht viel sagen nur das ich ihn absolut vergöttere! Jedes mal aufs neue schafft sie es mich an ein Buch zu fesseln und einfach nicht mehr los zulassen - es ist so als wäre man am Buch gebunden und könnte erst nach dem Ende wirklich die Welt verlassen. Ich liebe es wie sie es beschreibt, den man kann es sich einfach jedes mal aufs neue einfach nur total gut vorstellen wie alles abläuft. Was ich aber besonders an ihr schätze ist das sie den gleichen Humor hat wie ich, den ich muss immer wieder schmunzeln oder einfach mal lachen wenn die doppeldeutigen Anspielungen kommen. Aber ebenfalls was ich sehr schätze ist das sie mich mitfiebern lässt und das von Anfang an bis zum Ende - ich kann gebangt am Buch sitzen und hoffe das die Person nicht stirbt, oder lachen da ich ihr Humor echt mag oder ich heule da entweder eine Stelle so wunderschön ist oder ein Tod mich sehr berührt - sie schafft es jedes mal aufs neue und dafür bin ich echt dankbar!




Ich gebe dem Buch absolut verdiente 5/5 Sterne den es war ein magischer weitere Teil!

★★★★★

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Lesespaß
  • Idee
  • Spannung
Veröffentlicht am 05.02.2018

Das Chaos will verschlingen, das Wasser will fließen, die Erde will verbinden, das Feuer will brennen und die Luft will schweben...

0

Das Cover ist wieder einmal unglaublich gut gelungen. Ich liebe es einfach total. Das die silberne Maske abgebildet ist sowie Ketten, Schmetterlinge, Fledermäuse, etc. finde ich richtig cool gemacht. Auch ...

Das Cover ist wieder einmal unglaublich gut gelungen. Ich liebe es einfach total. Das die silberne Maske abgebildet ist sowie Ketten, Schmetterlinge, Fledermäuse, etc. finde ich richtig cool gemacht. Auch das der Buchschnitt diesmal rot ist passt super zu den anderen Bänden. Ich bin also mit dem Cover mal wieder seeeehr zufrieden.

Nachdem alle denken, dass Call Aaron getötet hat, befindet dieser sich im Panoptikum, einem Gefängnis. Keiner will Callum glauben, das er nicht der Mörder von Aaron ist und somit sitzt er dort tagein tagaus. Doch eines Tages bekommt er Besuch und zwar von seinen Freunden, unter anderem Jasper und Tamara, die Call aus dem Gefängnis befreien. Was danach alles geschieht, hätte ich mir selbst nicht besser ausdenken können. Wird er jemanden vom Tod zurück ins Leben holen oder doch gar auf die Seite des Bösen wechseln? Das verrate ich euch nicht, denn dafür müsst ihr das Buch lesen.

Der Schreibstil von Holly Black und Cassandra Clare ist mal wieder sehr spannend und fesselnd, wie wir es bereits aus den vorherigen Bänden kennen. Ich bin immer wieder begeistert, wie die beiden Damen mich immer wieder packen. Es war wieder eine so spannende Geschichte. Aber dazu später mehr.

Trotz allem fiel mir der Einstieg gar nicht so leicht und ich war unglaublich dankbar, dass ab und an ein paar „Erklärungen“ zu den Figuren usw. kam, da ich den 2. und 3. Band im Janaur 2017 gelesen habe. Leider konnte ich mich an kaum etwas erinnern und hatte auch vergessen, dass Aaron ja tot ist. Ich weiß auch nicht warum?

Die Charaktere die wir bereits kennen, sind natürlich jeder für sich einfach besonders. Da gibt es natürlich Call, der weiterhin im Zwiespalt mit sich selbst steht, da er nicht böse sein möchte, aber dennoch die Seele von Constantine Madden, dem Feind des Todes, in sich trägt. Tamara, die einfach wunderschön und intelligent ist, ist natürlich ebenso dabei wie Jasper. Aber auch viele weitere Charaktere erwarten uns in dieser Geschichte.

Das Setting fand ich dieses Mal nicht ganz so magisch, da wir hier zu Anfang das Gefängnis haben und wir nach dem Ausbruch einen neuen – uns noch nicht bekannten – Ort entdecken. Da Callum nicht zurück ins Magisterium kann, da ihn alle für einen Mörder halten, fehlt mir hier das magische am Setting, was wir sonst immer hatten. Die Umgebung ist eher düsterer geworden, genauso wie die Geschichte.

Die Story war in diesem Buch voller unerwarteter Wendungen. Ich hatte wirklich so viele Therorien und wirklich keine hat je zugetroffen! Es war einfach richtig krass stellenweise. Die Geschichte wird düster, grausam, man bekommt ein richtig komisches Gefühl im Bauch, da man komplett mit Call mitfühlt. Ich weiß gar nicht was ich zur Story sagen kann, ohne das ich euch spoiler. Es passieren richtig viele Dinge, Charaktere kommen und gehen und die Liebe kommt in diesem Band auch nicht zu kurz. Dazu gibt es noch eine große Portion Spannung!

Leider war mir das Buch aber zu kurz. Ich hätte gerne noch mehr Zeit mit Call verbracht und am liebsten wüsste ich natürlichs schon wie es weitergeht.

Jetzt heißt es leider wieder lange warten bis wir endlich den letzten Teil der Magisterium Reihe lesen können und ich bin so gespannt wie dieser heißt und welche Farbe er im deutschen bekommt!

Fazit: Auch wenn die vorherigen Bände vielleicht etwas schwächer waren, hat dieser für mich alles wieder rausgehauen. Mich hat Call wieder total mitgerissen. ❤

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Lesespaß
  • Idee
  • Spannung
Veröffentlicht am 05.02.2018

Anders als die bisherigen Bücher aber dennoch Magisch!

0

Vorab ein großes Dankeschön an Lesejury und den one-Verlag, dass ich dieses Buch lesen durfte. Es war eine tolle Erfahrung bei dieser Leserunde mitmachen zu dürfen und es hat mir viel Freude bereitet.

Klappentext ...

Vorab ein großes Dankeschön an Lesejury und den one-Verlag, dass ich dieses Buch lesen durfte. Es war eine tolle Erfahrung bei dieser Leserunde mitmachen zu dürfen und es hat mir viel Freude bereitet.

Klappentext / Inhalt:
Band 4 der Bestseller-Reihe. Callum und Tamara haben einen schrecklichen Verlust erlitten. Sie wissen zwar endlich, wer im Magisterium ihr Gegenspieler ist. Aber sie können sich nicht sicher sein, wer sich im Kampf auf ihre Seite schlagen wird. Während sich die Kräfte des Bösen weiter im Hintergrund sammeln, gerät Callum immer stärker in eine Zwickmühle. Da er das Erbe des Feindes des Todes in sich trägt, könnte er dessen dunkle Gabe nutzen und für sich und seine Freunde geliebte Menschen vom Tod zurück ins Leben holen. Doch welchen Preis muss er zahlen, wenn er sich wirklich mit dem Bösen einlässt?

Es fängt spannend an und kommt sogar noch heftiger!

Titel und Cover:
Das Cover reiht sich gut an die bisherigen Bücher und der Titel passt sowohl zum Buch als auch zu der Reihe. Wobei ich das erste Buch immer noch am schönsten finde, da die Schrift ein wenig anders ist.

Handlung und Schreibstil:
Bei Callum geht es drauf und drunter! Wir stehen kurz vor dem Finale dieser magischen Buchreihe. Nach dem dritten Band war uns schon klar, dass es ab jetzt ernst und noch spannender wird. Und so war es auch: großes Gefühlschaos und zahlreiche magische Schwierigkeiten.
Von den Bisherigen Büchern war dies auf jeden Fall, dass spannendste, wenn, meiner Meinung nach, nicht das Beste.

Holly Black und Cassandra Clare sind ein wirklich gutes Autorinnen Team. Der Schreibstil ist unverändert. Vermutlich für Jüngerer geschrieben aber ich denke auch Erwachsene werden ihren Spaß daran haben. Ich konnte mich wiedermal problemlos in diese magische Welt hineinversetzen.

Die Charaktere:
Im Grunde sind alle Charaktere ja bereits bekannt, denn dieses Buch ist schließlich der vierte Band.
Mittlerweile sind Callum und seine Freunde fünfzehn Jahre alt und quasi alle sind verrückt nach Liebe… vor allem Jasper. Sogar Master Rufus wirkt in diesem Band herzlicher. Es gibt jedoch auch neue und alte Charaktere welche nicht ganz so positive Eigenschaften abbekommen haben, aber liest selbst.

Mein Fazit:
Der vierte Band des Fünfteilers ist packend und mitreißend. Leider hat das Buch nur 250 Seiten und ist dadurch nur ein sehr kurzes Vergnügen. Ich wünsche mir noch so viel mehr von Callum und seiner Welt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Lesespaß
  • Idee
  • Spannung
Veröffentlicht am 16.02.2018

Mehr Handlung wäre schön

0

Da mir die bisher erschienenen Bände der Magisterium Reihe sehr gut gefallen haben, wollte ich natürlich wissen, wie es mit Callum und Tamara weiter gehen wird. Das Cover finde ich wieder sehr schön und ...

Da mir die bisher erschienenen Bände der Magisterium Reihe sehr gut gefallen haben, wollte ich natürlich wissen, wie es mit Callum und Tamara weiter gehen wird. Das Cover finde ich wieder sehr schön und passt optisch sehr gut zu den anderen Bänden. Aber dennoch wieder: Warum sind die Bände nur immer so dünn?

Der Schreibstil von Holly Black und Cassandra Clare gefällt mir sehr gut. Ich bin schnell durch die Geschichte des vierten Bands gekommen und habe es genossen Neues über Callum, Tamara, Mordo und Co. zu erfahren. Geschrieben ist der Band wieder aus der Sicht des Protagonisten Call.

Dieser Teil war ein bisschen düsterer, da die Charaktere mit dem Tod von Aaron klar kommen müssen und Call als Feind des Todes im Gefängnis sitzt. Doch am Anfang der Geschichte wird er von Tamara befreit und zusammen versuchen sie das Magisterium von seiner Unschuld zu überzeugen. Doch auch die Anhänger des Feind des Todes haben es auf Call abgesehen, denn sie wollen ihren alten Anführer zurück haben.

Ein bisschen deplatziert fand ich die kleine Liebesgeschichte, die das Autorenduo in die Geschichte geschrieben hat. Dadurch ging mir ein bisschen der rote Faden verloren und sie wurde nicht richtig 100%ig durch die Geschichte gezogen. Dann hätte man sie meiner Meinung nach auch gleich weg lassen können. Denn dieser Band hätte das nicht gebraucht und ein bisschen mehr Magie wäre schön gewesen.

Auch den Epilog fand ich etwas unnötig. Bis dahin war die Geschichte super und der Epilog hat mir ein bisschen das Ende zerstört. Man hätte ihn ruhig weg lassen können und dann auch locker die Reihe auf die vier Bände belassen.

Dieser hat für mich ein bisschen den Eindruck, als wollten die Autorinnen auf Biegen und Brechen fünf Bände für die Reihe schreiben. Ich hoffe sehr, dass sie noch genügend Material und Ideen für einen fünften Band haben. Denn die Idee der Reihe ist toll und bisher hat sie mir auch sehr gut gefallen.

Auch der vierte Band der Magisterium Reihe gefiel mir gut, aber er hatte auch seine Schwächen. Die Liebesgeschichte fand ich etwas unnötig und den Epilog man meiner Meinung nach einfach weglassen können. So hat es leider den Eindruck, als wollten die Autorinnen auf Beigen und Brechen einen fünften Band für die Reihe schreiben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Lesespaß
  • Idee
  • Spannung