Schnelle eBook-Leserunde zu "Playing It Cool" von Amy Andrews

Für Leserinnen von Anna Todd, Amy Baxter, Kristen Callihan und Vi Keeland
Cover-Bild Playing it cool
Produktdarstellung
(26)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Amy Andrews (Autor)

Playing it cool

Sabine Neumann (Übersetzer)

Für sie bricht er alle Regeln.

Harper Nugent ist von einer Size Zero mehr als nur ein paar Pfunde entfernt, und ihr Stiefbruder nutzt jede Gelegenheit, sie deswegen bloßzustellen. Als der heiße Rugby-Spieler Dexter Blake Zeuge dieser Sticheleien wird, fragt er Harper prompt nach einem Date. Harper weiß, dass Dexter nur höflich sein will. Und das Letzte, was Dexter in seinem Leben gebrauchen kann, ist eine Frau an seiner Seite. Doch auf das erste Date folgt ein zweites und auf das zweite ein drittes. Und plötzlich fühlen sich die vorgetäuschten Gefühle ganz schön echt an ...

Heiße Rugby-Spieler, die reihenweise Herzen brechen. Starke Frauen, die sich nicht leicht um den Finger wickeln lassen. Und große Gefühle.

Die neue Sports-Romance-Reihe der USA-Today-Bestseller-Autorin Amy Andrews bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert!



Timing der Leserunde

  1. Bewerben 11.02.2019 - 04.03.2019
  2. Lesen 11.03.2019 - 17.03.2019
  3. Rezensieren 18.03.2019 - 31.03.2019

Bereits beendet

Die USA-Today-Bestsellerautorin Amy Andrews hat bereits über sechzig Bücher veröffentlicht, die in mehr als zwölf Sprachen übersetzt worden sind. Früher hat sie als Krankenschwester gearbeitet, doch mittlerweile widmet sie sich vollkommen ihrer großen Leidenschaft: den Büchern.

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des 2. Bands der Rugby-Romance-Reihe "Playing It Cool" werden somit innerhalb einer Woche 249 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Die Bände der Reihe sind unabhängig voneinander lesbar, da sie alle unterschiedliche Protagonisten haben. Band 1 "Playing By Her Rules" erschien am 21.12.18, Band 3 "Playing The Game" erscheint am 29.04.19.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 31.03.2019

Playing it cool : Dexter + Harper

0

Harper Nugent hat keine Modelmaße, sondern ein paar Pfunde mehr drauf. Und ihr Stiefbruder Chuck muß immer darauf rumreiten und sticheln. Als er am Spielfeldrand wieder so einen verletzenden Kommentar ...

Harper Nugent hat keine Modelmaße, sondern ein paar Pfunde mehr drauf. Und ihr Stiefbruder Chuck muß immer darauf rumreiten und sticheln. Als er am Spielfeldrand wieder so einen verletzenden Kommentar raushaut, hat er nicht mit der Reaktion von Dexter Blake gerechnet, Harper übrigens auch nicht. Denn der heiße Rugby Spieler Dexter steht auf Frauen, die nicht so spindeldürr sind. Also bittet er Harper um ein Date. Die Chemie zwischen den Beiden stimmt und so folgt bald ein zweites und drittes Date und aus den vorgetäuschten Gefühlen werden echte.
Aber kann das gut gehen mit den Beiden, denn Dexter liebt sein Leben als Single, seine Freiheit, seine platonischen Freundinnen, aber allem voran seine Karriere als Rugby Spieler.

Zuerst möchte ich mich bei der "Lesejury" für das kostenlose Rezensionsexemplar, welches ich in einer Leserunde gewonnen habe, bedanken, dies hat meine ehrliche Meinung nicht beeinflußt.
Es ist nun schon der 2. Teil dieser Rugby Players Reihe, aber für mich war es der erste Teil.
Das Cover und der Klappentext haben mich schon sehr neugierig auf die Story gemacht. Wobei ich nach dem Lesen sagen muß, daß das Cover nicht ganz so aussagekräftig ist, was die Story betrifft. Aber kein Grund Punkte abzuziehen ;)
Die Story ist in wechselnder Ich Perspektive aus Sicht von Dexter und Harper geschrieben. Ich mag das, denn so kann man gut die Gedanken und Gefühle der jeweiligen Person nachvollziehen.
Harper und Dexter haben mir als Protagonisten gut gefallen und Beide sind authentisch dargestellt worden und auch die Veränderungen/ Weiterentwicklungen sind plausibel und glaubwürdig. Schön wäre es gewesen, wenn Chuck nochmal aufgetaucht wäre, um zu sehen, wie er damit umgeht, was sich zwischen den Beiden entwickelt.
Ich finde, das Buch ist spannend bis zum Schluß, aber es gibt auch viele Emotionen, prickelnde, erotische und witzige Momente.
Für mich war es eine schöne Liebesgeschichte und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Ich werde jetzt noch den 1.Teil der Reihe lesen, während ich auf den nächsten warte ;)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.03.2019

Rugby-Romanze

0

Harper und Dex sind sich am Anfang sehr schnell einig: um ihrem blöden Stiefbruder eins auszuwischen, werden sie daten. Dass Dex wirklich auf Harper steht, sie ihn aber für außerhalb ihrer Liga erachtet, ...

Harper und Dex sind sich am Anfang sehr schnell einig: um ihrem blöden Stiefbruder eins auszuwischen, werden sie daten. Dass Dex wirklich auf Harper steht, sie ihn aber für außerhalb ihrer Liga erachtet, macht die Sache ein wenig komplizierter. Aus der Scheinbeziehung wird schnell eine echte, in der es zur Sache geht. Dabei sind sich wiederum beide einig, dass es sich hierbei nur um eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen handelt. Nur wollen die Filmabende mit Harpers jüngeren Geschwistern nicht so recht dazu passen....

Das Buch ist schön geschrieben, hält einige Überraschungen bereit. Für die Fülle der Handlung ist es teilweise recht kurz, aber alles in allem liest es sich gut und flüssig. Hat mir Spaß gemacht!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 24.03.2019

Playing it hot!

1

"Playing it cool" von Amy Andrews aus dem beHEARTBEAT-Verlag ist der erste Band der Autorin für mich. Es ist der zweite Band der "Hot Sydney Rugby Players". Ein Dritter Band erscheint im April. Man muss ...

"Playing it cool" von Amy Andrews aus dem beHEARTBEAT-Verlag ist der erste Band der Autorin für mich. Es ist der zweite Band der "Hot Sydney Rugby Players". Ein Dritter Band erscheint im April. Man muss den ersten Band nicht gelesen haben, um den zweiten zu lesen.

Das Cover alleine hat mich schon überzeugt, dass Buch näher zu betrachten. Nach dem Klappentext war ich endgültig gefesselt. Der Hauptpunkt für mich war das Bodyshaming, dass die Protagonistin Harper erfährt.

Harper ist eine sehr nette, ehrliche und fröhliche Person. Sie lässt sich nicht unterkriegen und kann das Gute genießen. Ihre Familie akzeptiert sie aber nicht so, wie sie ist. Für ihre Familie ist sie zu dick und damit weniger wert. Insbesondere ihr Stiefbruder Chuck zeigt ihr mehr als deutlich, wie sehr er sie für ihre Figur verachtet.
Er ist Reporter und interviewt gerade einen Rugbyspieler der Sydney Smoke, als Dex auf Harper aufmerksam wird. Dex ist Spieler der Sydney Smoke und steht nicht auf Size Zero. Für ihn gehören zu einer Frau Kurven dazu. Als er mitbekommt, wie Chuck Harper vor aller Augen wegen ihrer Figur niedermacht, fragt er sie nach einem Date. Nach einigem Zögern stimmt Harper zu. Die beiden treffen sich auf ein Date und dann auf ein zweites. Was als Scheinbeziehung beginnt wird irgendwann ernster und fühlt sich plötzlich nicht mehr so vorgetäuscht an...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, die Autorin hat einen schön flüssigen Schreibstil, wodurch man sofort mitten in der Geschichte drin ist. Die Gespräche zwischen Harper und Dex sind großartig. Das Geplänkel bei den Dates und auch später. Mir war Harper sofort sympathisch. Sie ist wie eine gute Freundin. Dex ist schon manchmal sehr "Mann", aber doch sympathisch. Richtig gut gefallen hat mir, dass das erste Date kein Mitleidsdate war, sondern Dex wirklich Interesse an Harper hat. Die Story ist leicht, wie für zwischendurch. Die Gefühle kommen rüber und ehe man sich versieht, ist man schon am Ende angelangt. Die Story an sich ist nichts spektakulär Neues und daher ab manchen Punkten vorhersehbar, aber das hat mich nicht weiter gestört. Schade fand ich hingegen, dass Chuck und die ebenso "böse" Stiefmutter, die Harper das Leben schwer gemacht haben, plötzlich gar nicht mehr aufgetaucht sind.

Insgesamt ist hier jeder richtig, der eine Geschichte mit Suchtfaktor für zwischendurch sucht, die Tiefgang hat und einen mit einem positiven Gefühl zurücklässt!

Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem beHEARTBEAT-Verlag, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte!


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 22.03.2019

Hat mir sehr gut gefallen

0

Harper Nugent hat aus der Sicht ihres Stiefbruders, einem Sportreporter, vor allem eines, die falsche Figur. Er nutzt jede Gelegenheit, sie zu drangsalieren und schlecht zu machen. Doch Dexter Blake findet ...

Harper Nugent hat aus der Sicht ihres Stiefbruders, einem Sportreporter, vor allem eines, die falsche Figur. Er nutzt jede Gelegenheit, sie zu drangsalieren und schlecht zu machen. Doch Dexter Blake findet die Figur von Harper nur eines: nämlich genau richtig. Ein guter Grund dem unbeliebten Reporter eines auszuwischen und ein Date mit Harper zu vereinbaren.
Harper ist klar, das Dexter sie nicht ohne Grund eingeladen hat, aber nutzt die Gelegenheit um einen schönen Abend zu verbringen, mehr wird es mit einem Rugbystar, der ständig mit spindeldürren Models abgelichtet wird, eh nicht werden.
Doch aus einem Date werden zwei und bald könnte sich Harper doch mehr als nur freundschaftliche Treffen vorstellen…

Mir hat die Geschichte um Harper und Dexter sehr gut gefallen. Harpers Komplexe kann man sehr gut nachvollziehen, aber auch, wie sie sich selbst mehr und mehr akzeptieren lernt, weil Dexter ihr Sicherheit gibt. Sehr gut haben mir auch die Frotzeleien der Rugbyspieler untereinander gefallen. So könnte ich mir den Umgang in einer gut funktionierenden Mannschaft vorstellen.
Ebenfalls waren die Unterhaltungen von Harper und Dexter alles andere als langweilig und trocken. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und ich hoffe, dass es einen weiteren Teil geben wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 24.03.2019

Leicht, spritzig und durchaus cool

0

Klappentext

Harper Nugent ist von einer Size Zero mehr als nur ein paar Pfunde entfernt, und ihr Stiefbruder nutzt jede Gelegenheit, sie deswegen bloßzustellen. Als der heiße Rugby-Spieler Dexter Blake ...

Klappentext

Harper Nugent ist von einer Size Zero mehr als nur ein paar Pfunde entfernt, und ihr Stiefbruder nutzt jede Gelegenheit, sie deswegen bloßzustellen. Als der heiße Rugby-Spieler Dexter Blake Zeuge dieser Sticheleien wird, fragt er Harper prompt nach einem Date. Harper weiß, dass Dexter nur höflich sein will. Und das Letzte, was Dexter in seinem Leben gebrauchen kann, ist eine Frau an seiner Seite. Doch auf das erste Date folgt ein zweites und auf das zweite ein drittes. Und plötzlich fühlen sich die vorgetäuschten Gefühle ganz schön echt an ...

Meine Meinung

Ich hätte dieses Buch aufgrund der Abbildung auf dem Cover nicht gelesen, da man hier schon sieht, in welchem Genre es angesiedelt ist und dem Leser auf den ersten Blick Oberflächlichkeit suggeriert wird: eine Aneinanderreihung erotischer Liebesszenen mit wenig Inhalt und flacher Charaktere.
Titel, Klappentext und Leseprobe haben mich jedoch überzeugt und ich wurde nicht enttäuscht!

Bereits auf den ersten Seiten taucht man in das Seelenleben von Dexter und Harper ein. Man erkennt schnell, dass Dexter wirklich an Harper interessiert ist, sich jedoch aufgrund seiner selbst aufgestellten Prinzipien auf keine feste Beziehung einlassen will. Auch wenn es anfangs nur darum ging Harpers widerlichem Stiefbruder und ihrer Stiefmutter einen Dämpfer zu verpassen entwickelte sich aus dem ersten Date erst Freundschaft, gefolgt von einer Freundschaft mit gewissen Vorzügen und am Ende Liebe..
Harper hingegen ist eine junge selbstbewusste Frau, die dennoch aufgrund ihres Aussehens ein paar Komplexe und Unsicherheiten mit sich trägt. Dexter lässt sie diese Komplexe vergessen. Am Ende ihres Entwicklungsprozesses weiß sie, was sie will und reduziert sich selbst nicht mehr auf bloße Optik.

Das Buch ist in erster Linie eine schöne Liebesgeschichte mit vorhersehbarem Ende. Jedoch sind die Charaktere so echt, sympathisch (bis auf den Stiefbruder und die Stiefmutter) und lebensnah gestaltet, die Dialoge spritzig und humorvoll, dass dies am Ende auch nicht wirklich stört.

Einziger Wermutstropfen ist, dass bei dem leider recht schnellen Happy End die beiden eigentlichen Gründe für die Verabredungen zwischen Dexter und Harper, Stiefbruder Chuck und die "böse" Stiefmutter Anthea, nicht mehr erwähnt werden. Aber der Fokus liegt tatsächlich wirklich auf den beiden Hauptprotagonisten.

Fazit

Das Buch ist eine angenehm leichte, amüsante und kurzweilige Lektüre, die überraschend zu unterhalten weiß ohne sich aufzudrängen. Man darf sich nur nicht vom Bild des Covers täuschen lassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl