Hörrunde zu "Ich bin der Hass" von Ethan Cross

Knallharte Action und psychologischer Nervenkitzel!

Thomas Balou Martin ist vor allem bekannt aus Fernsehfilmen und Serien wie TATORT, SOKO KÖLN und DER LANDARZT. Seine markante Stimme eignet sich jedoch auch hervorragend für Hörbücher und sein dunkles Timbre passt perfekt zum schaurigen Setting von "Ich bin der Hass"...

Ihr wollt wissen, wie Thomas Balou Martin eigentlich Hörbuchsprecher geworden ist? Dann schaut in unser Interview mit ihm in unserem neuen Lesejury Magazin!

Bewerbt euch jetzt für die Hörrunde zu "Ich bin der Hass" von Ethan Cross und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Hörbüchern!

Bei "Ich bin der Hass" handelt es sich um eine gekürzte Ausgabe und den 5. Band einer Reihe. Um der Handlung von "Ich bin der Hass" folgen zu können, muss man die vorangegangenen Bände nicht kennen, ggf. können aber manche Dialoge Handlungen aus vorigen Bänden aufgreifen, die sich dann aber auch für Nicht-Leser aus dem Kontext erschließen lassen.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Timing der Hörrunde

  1. Bewerben 22.01.2018 - 12.02.2018
  2. Hören 26.02.2018 - 18.03.2018
  3. Rezensieren 19.03.2018 - 02.04.2018

Bereits beendet

Cover-Bild Ich bin der Hass
Produktdarstellung
(26)
  • Cover
  • Charaktere
  • Originalität
  • Spannung
  • Stil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ethan Cross (Autor)

Ich bin der Hass

Thriller.

Thomas Balou Martin (Sprecher)

Special Agent Marcus Williams und sein Bruder, der Serienkiller Francis Ackerman jr., verfolgen die blutige Spur mehrerer Auftragsmörder nach San Francisco. Dort stoßen sie auf einen besonders brutalen Killer namens Gladiator, der für ein mächtiges Verbrechersyndikat arbeitet. Die Ziele des Gladiators reichen jedoch weit über einfache Auftragsmorde hinaus: Er betrachtet sich als modernen Dschingis Khan und will dafür sorgen, dass er der Menschheit ewig im Gedächtnis bleibt. An eines hat der Gladiator dabei allerdings nicht gedacht: In seiner Arena des Todes stand er noch nie einem Gegner wie Ackerman gegenüber.

Das Hörbuch zum 5. Band der fesselnden Thriller-Reihe aus der Feder von Bestseller-Autor Ethan Cross

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Hörrunde

Veröffentlicht am 29.03.2018

Grandios, faszinierend, spannend

3 0

Inhalt:
Special Agent Marcus Williams und sein Bruder, der Serienkiller Francis Ackerman jr., verfolgen die blutige Spur mehrerer Auftragsmörder nach San Francisco. Dort stoßen sie auf einen besonders ...

Inhalt:
Special Agent Marcus Williams und sein Bruder, der Serienkiller Francis Ackerman jr., verfolgen die blutige Spur mehrerer Auftragsmörder nach San Francisco. Dort stoßen sie auf einen besonders brutalen Killer namens Gladiator, der für ein mächtiges Verbrechersyndikat arbeitet. Die Ziele des Gladiators reichen jedoch weit über einfache Auftragsmorde hinaus: Er betrachtet sich als modernen Dschingis Khan und will dafür sorgen, dass er der Menschheit ewig im Gedächtnis bleibt. An eines hat der Gladiator dabei allerdings nicht gedacht: In seiner Arena des Todes stand er noch nie einem Gegner wie Ackerman gegenüber.

Das Hörbuch zum 5. Band der fesselnden Thriller-Reihe aus der Feder von Bestseller-Autor Ethan Cross

Meine Meinung:
"Ich bin der Hass" von Ethan Cross ist der fünfte Band der Thrillerreihe mit dem Serienkiller Francis Ackerman jr.
Für mich war es der zweite Teil, den ich aus dieser Reihe gelesen habe, denn ich bin mit dem 4. Band eingestiegen. Das war überhaupt nicht problematisch. Natürlich gab es Anspielungen auf vorherige Bände, aber es war nicht hinderlich beim Hören des Hörbuchs. Ich konnte auch so sehr gut zurecht finden.

Das Buch wird auf 6 CDs mit 100 Tracks in 442 Minuten vorgelesen. Hierbei handelt es sich um eine bearbeitete Fassung.
Der Sprecher Thomas Balou Martin ist wirklich grandios. Die Erzählstimme ist sehr angenehm und man kann sich gut darauf einlassen. Besonders toll fand ich, dass er für all die verschiedenen Personen, die in dem Buch vorkommen - und das sind wirklich einige - verschiedene Stimmen hatte, die man ganz deutlich und klar voneinander unterscheiden und den einzelnen Personen zuordnen konnte. Besonders prägnant ist hierbei die Stimme Ackermans.

Dieses Hörbuch war einfach nur faszinierend, spannend und bombastisch gut! Es hat mich wirklich absolut umgehauen.
Ich habe eine CD nach der anderen gehört, weil es so super spannend war. Und das Beste: Ich habe absolut nicht vorausgeahnt, wer genau hinter dem Gladiator stecken könnte, was es mit allem auf sich hat und welche Motive er haben könnte. Die ganze Zeit habe ich gerätselt und war am Ende total überrascht, wie sich alles entwickelt hat.

Die Protagonisten und die Umgebung sind wie schon in dem vorherigen Band sehr präzise und detailliert dargestellt, sodass man alles sehr gut vor Augen hat und sich die einzelnen Personen sowohl charakterlich als auch vom Äußeren her gut vorstellen kann. Man ist völlig gefangen in der Welt des Buches und taucht in die Szenerie ein.
Faszinierend fand ich vor allem, dass ich wie schon im Vorband wieder mit dem Serienkiller Francis Ackerman jr. mitgefiebert habe. Das war mal eine ganz neue Erfahrung für mich.

Für mich war es ein rundum gelungenes Buch, das mich sehr neugierig auf die ersten 3 Bände der Reihe gemacht hat, die ich unbedingt noch lesen muss.
Ethan Cross ist nun definitiv einer meiner neuen Lieblingsautoren!

Dennoch muss ich sagen, dass ich in Zukunft lieber wieder zum Buch greifen werde statt zum Hörbuch, denn dabei bin ich noch ein wenig konzentrierter. Hier beim Hörbuch kam es besonders beim Anfang ab und zu mal vor, dass ich einen Track wiederholen musste, weil ich mich nicht komplett darauf einlassen konnte und dann etwas verpasst habe. Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, geht es aber immer besser. Ich bin wohl eher eine Leserin als ein Hörbuch-Mensch. Allerdings ist dieses Hörbuch das Beste, das ich bisher gehört habe.

Fazit:
"Ich bin der Hass" von Ethan Cross ist in unglaublich faszinierendes Hörbuch, dass von der ersten bis zur letzten Minute spannend ist, einen packt, aus dem Leben reißt, nicht mehr loslässt und absolut nicht vorhersehbar war.
Von mir gibt es hier eine glasklare Empfehlung.

Veröffentlicht am 01.04.2018

Francis Ackerman jr. ist zurück - furchteinflößend und faszinierend zugleich

2 0

„Ich bin der Hass“ von Ethan Cross wurde am 23.02.2018 im Bastei Lübbe Verlag veröffentlicht. Es ist der 5. Teil der Shepherd-Reihe. Das Hörbuch wird von Thomas Balou Martin gesprochen.


Meinung

Obwohl ...

„Ich bin der Hass“ von Ethan Cross wurde am 23.02.2018 im Bastei Lübbe Verlag veröffentlicht. Es ist der 5. Teil der Shepherd-Reihe. Das Hörbuch wird von Thomas Balou Martin gesprochen.


Meinung

Obwohl dieser Thriller Teil einer Reihe ist, können die einzelnen Teile auch unabhängig voneinander gelesen werden. Ich kenne bereits alle erschienenen Teile der Shepherd-Reihe kenne, trotzdem fiel es mir anfangs schwer die wiederkehrenden Charaktere genau zuzuordnen. In gewohnter Manier einer Reihe, werden nötige Informationen jedoch gegeben.
Die Teile sind zwar an sich einzeln abgeschlossen, jedoch finden sich, gerade im 4. und 5. Band, Charaktere, die wiederkehren und somit auf weitere Fortsetzungen schließen lassen.
Die einzelnen Kapitel werden aus der Sicht verschiedener Charaktere erzählt, sodass man zu Beginn mehrere Handlungsstränge hat, die sich am Ende alle verbinden. Gerade beim Hörbuch fiel es mir schwer mich zu Beginn in die Geschichte rein zudenken.
Nichtsdestotrotz war das Hörbuch von Beginn an spannend. Es strotzte nur so von Spannung, Action, Brutalität und kranken Psychen. Sowohl die Antagonisten, als auch Ackerman jr. haben Fantasien, die mich schaudern lassen. Ich finde es gut, dass Ackerman jr. immernoch zum Teil der kaputte und brutale Serienkiller ist und sich nicht plötzlich charakterlich um180° gedreht hat. Das faszinierende ist, dass man als Leser mit Ackerman jr. sympathisiert, obwohl er ebendieser brutale Serienmörder ist.
Marcus Williams und die anderen Teammitglieder gingen meiner Meinung nach etwas unter und waren etwas farblos. Dafür waren die Antagonisten, Ackerman jr. und andere Charaktere umso aufregendere dargestellt.
Das Hörbuch zu hören war einfach nur ein Genuss. Die Tracks sind relativ kurz gehalten, meistens zwischen 3-6 Minuten, sodass man einzelne Szenen sich gut noch einmal anhören konnte.
Der Sprecher hat so eine angenehme, tiefe Stimme, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Darüber hinaus verwendet Thomas Balou Martin verschiedene und charakterlich passende Stimmen, sodass man die Charaktere gut auseinander halten kann.
Ich kann das Hörbuch nur jedem empfehlen. Ich werde in Zukunft jedoch wieder zum Buch greifen, da für mich bei einem Thriller die Spannung beim Lesen besser aufgebaut werden kann.

Fazit
Ein sehr gelungener Thriller mit einem tollen Ermittlerteam und vielen spannenden Szenen. Das Hörbuch absolut genial vorgelesen. Klare Empfehlung.

Veröffentlicht am 30.03.2018

Spannender, kranker Weltensprung!

1 0

Der Thriller „Ich bin der Hass“ von Ethan Cross, gelesen von Thomas Balou Martin, ist eine fesselnde Geschichte, die dir einen Weltensprung mit einer, für uns, verdrehten kranken Weltansicht bietet.

Inhalt:
In ...

Der Thriller „Ich bin der Hass“ von Ethan Cross, gelesen von Thomas Balou Martin, ist eine fesselnde Geschichte, die dir einen Weltensprung mit einer, für uns, verdrehten kranken Weltansicht bietet.

Inhalt:
In dem fünften Teil der Ethan Cross Reihe bringt ein neuer Fall „der Gladiator“ das Team um Special Agent Marcus Williams und dem Serienkiller Francis Ackermann in die Gegend um San Francisco. „Der Gladiator“ ist ein ganz besonderer Fall:
Wer oder was ist „der Gladiator“? Warum verschwinden zur gleichen Zeit im Umfeld San Franciscos junge Frauen? Hängen diese beiden Fälle zusammen? Ist „der Gladiator“ eine Organisation, die skrupellos junge Frauen umbringt, weil es ihnen Spaß bereitet oder sind die beiden getrennten Fälle nur zur falschen Zeit im ähnlichen Umfeld ansässig? Viele Fragen, die das Ermittlerteam umgehend aufdecken müssen, um das Spiel mit dem Tod nicht zu verlieren.

Rezension:
Da ich zuvor noch keines der vorherigen Ethan Cross Bücher gelesen oder gehört hatte, bekam ich zunächst Bedenken über das Nichtverstehens des allgemeinen Kontextes. Jedoch wurde dies sofort widerlegt, da es nicht einmal bestätigte.

In der Hörrunde habe ich eine gekürzte Version des Thrillers gehört und war gefesselt, an einigen Ecken tauchte jedoch kleine Verwirrungen bezüglich der Ursprünge des aktuellen Geschehens auf, die ich der Kürzung schulden würde.

Thomas Balou Martin ist die perfekte Wahl als Sprecher des Thriller- Hörbuches „Ich bin der Hass“. Die unterschiedlichen Charaktere sowie die besonders schaurige Atmosphäre sind durch die markante Stimme Martins besonders gut rübergekommen, sodass man ihm sehr gerne aufmerksam und interessiert zuhört.
Der Schreibstil von Ethan Cross hat mich durch seine detailreiche Bildhaftigkeit leicht ein großes Repertoire an Szenen vor meinen Augen spielen lassen.
Die Kombination aus Beidem lässt es zu einem wahren Hörvergnügen werden.

Die Wahl der Hauptcharaktere macht die Geschichte zu etwas ganz Besonderem. Ich hatte bisher noch keinen Thriller gelesen, indem ein Mörder einen anderen Mörder jagt, das barg einen spannenden Handlungsverlauf.

Insgesamt ist es ein fesselndes Hörbuch, bei dem du schnell mal ein paar Stunden deines Alltag hergibst, ohne es zu merken. Die Geschichte ist spannend, der Schreibstil detailliert und die Sprecherstimme sehr sympathisch - eine gute Kombi für ein paar Stunden in den man in eine andere kleine Welt abtauchen kann.

Aber aufgepasst! Es handelt sich hierbei um einen Thriller, die Erwartung in eine schöne romantische Wattebauschwelt abzutauchen zu können kann ich euch sofort nehmen. In dieser Welt braucht man Neugierde und eine gewisse Faszination für das Böse im Menschen und dessen Hintergründe. Und dann ist es ein wahres Vergnügen.

Veröffentlicht am 28.03.2018

Der Gladiator

1 0

Special Agent Marcus Williams und sein Halbbruder Francis Ackermann jr. bekommen es mit einem neuen Gegner zu tun. Er nennt sich Gladiator und ist für das Verschwinden einiger junger Frauen in San Francisco ...

Special Agent Marcus Williams und sein Halbbruder Francis Ackermann jr. bekommen es mit einem neuen Gegner zu tun. Er nennt sich Gladiator und ist für das Verschwinden einiger junger Frauen in San Francisco verantwortlich. Er begnügt sich nicht mit dem Morden, sondern führt mit einigen seiner Opfer noch Besonderes im Schilde, was ihn unsterblich erscheinen lassen soll. Wird es den beiden Ermittlern gelingen, den scheinbar unbesieg-baren und psychopathischen Gegner zu stellen?

"Ich bin der Hass" ist bereits der fünfte Band um das spezielle Ermittler-Duo Marcus Williams und Frank Ackermann jr. Wie schon die ersten vier Bände ist auch der fünfte sicherlich nicht für zarte Gemüter geeignet. Mit seinem sehr lebendigen und temporeichen Schreibstil scheut sich der Autor Ethan Cross nicht, auch grausamere Szenen zu schildern. Getragen wird auch der fünfte Teil von den beiden Hauptprotagonisten, die als sehr außergewöhnlich charakterisiert sind. Gerade der ehemalige Serienmörder Frank Ackermann jr. fasziniert mit seinem analytischen und gefühlsfreien Gedanken und Überlegungen. gleichzeitig sorgt er aber auch für ein Schaudern aufgrund seiner abgrundtief bösen Vergangenheit, von der man niemals so wirklich glaubt, dass sie beendet sein kann. Der Spannungsbogen wird in "Ich bin der Hass" wieder auf ein hohes Niveau gebracht und bis zum fulminanten Finale dort auch aufrechtgehalten. Die Szenerie ist mir manchmal dann doch ein wenig too much und wirkt für mich somit ein wenig reißerisch, was der Spannung aber keinen Abbruch tut.

Die Umsetzung als Hörbuch ist dem Luebbe Audio Verlag mit dem Sprecher Thomas Balou Martin hervorragend gelungen. Er gibt auch den schwierigsten Charakteren seine eigene Stimme und verleiht den Protagonisten somit ihre Seele. Ethan Cross und Thomas Balou Martin ist eine tolle Kombination für schaurige Stunden.

Wer die ersten vier Bände von Ethan Cross mochte, kann mit diesem Hörbuch nichts falsch machen. Wer einen kleinen Trip in die tiefen Abgründe der menschlichen Seele sucht ist hier genau richtig. Ich empfehle "Ich bin der Hass" daher gerne weiter und bewerte es mit vier von fünf Sternen.

Veröffentlicht am 28.03.2018

Genial, verrückt

1 0

Inhalt:
Um es kurz zu fassen. Ein Ex-Serienkiller und dessen Bruder von der Mordkommission auf Serienkiller jagt.
Klingt ja jetzt schon total absurd. Dennoch ist es eine geniale Kombi.
Rezension:
Ethan ...

Inhalt:
Um es kurz zu fassen. Ein Ex-Serienkiller und dessen Bruder von der Mordkommission auf Serienkiller jagt.
Klingt ja jetzt schon total absurd. Dennoch ist es eine geniale Kombi.
Rezension:
Ethan Cross hat mich schon mit dem ersten Teil total umgehauen. Dieser Plottwist war hervorragend. Daraus eine ganze Reihe zu machen erst Recht. Nun ist das schon Band 5 und es wird nicht langweilig. Klar manchmal ist es schon zu heldenhaft geschrieben. Da die Protagonisten sich aus jeder Ach so aussichtslosen Situation befreien können. Aber so schlimm finde ich es nicht :)
Der Inhalt war sehr Spannend, ich konnte gar nicht mehr aufhören. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Die Charaktere sind der Hammer. Ackerman junior und Marcus sind einfach genial und Ballou als Sprecher topt alles. Er spricht Ackerman junior so fabelhaft dass man erst recht nicht aufhören möchte ihm zu zuhören.
Fazit.:
Alles in allem fand ich das Buch sehr gelungen. Bis auf ein paar zu wenig Details, habe ich gar nichts auszusetzen. Das seine Romane brutal und auch sehr blutig geschrieben sind, sollte man vertragen können. Dennoch ist auch viel Witz und Charme in den Büchern.
ABSOLUTE LESE EMPFEHLUNG!!