Schnelle eBook-Leserunde zu "Watching You - Er wird dich finden" von Alexandra Ivy

Ein romantischer Thriller der New-York-Times-Bestsellerautorin
Cover-Bild Watching You – Er wird dich finden
Produktdarstellung
(25)
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Alexandra Ivy (Autor)

Watching You – Er wird dich finden

Romantic Thriller

Er sieht dich ... Er kennt dich ... Und er wird dich niemals gehen lassen.



Jaci Patterson ist nach ihrem Studium wieder in ihren Heimatort Heron zurückgekehrt. Plötzlich tauchen dort schrecklich zugerichtete Leichen auf - von Menschen, die schon jahrelang vermisst werden.

Eine vertraute Angst macht sich in Jaci breit. Mit sechzehn hatte sie das erste goldene Medaillon auf ihrer Veranda gefunden. Darin ein erschreckender Fund: eine Haarlocke umwickelt mit einem blutigen Schleifenband. Obwohl Jaci noch mehr solche "Geschenke" erhielt, glaubte ihr keiner, dass dies das Werk eines Serienkillers sei - denn es gab keine Leichen.

Jetzt erhält Jaci erneut ein Medaillon, und ihr Albtraum beginnt von vorn. Doch dieses Mal wird er nicht enden, bis der Killer sie in seiner Gewalt hat ... für immer.



Ein packender Romantic-Suspense-Roman der New-York-Times-Bestsellerautorin. eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.




Timing der Leserunde

  1. Bewerben 12.11.2018 - 09.12.2018
  2. Lesen 17.12.2018 - 23.12.2018
  3. Rezensieren 24.12.2018 - 06.01.2019

Bereits beendet

Er sieht dich ... Er kennt dich ... Und er wird dich niemals gehen lassen.

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Einzelbands "Watching You" werden somit innerhalb einer Woche 410 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für den romantischen Thriller und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 26.12.2018

Gänsehaut, Spannung, Romantik – was für eine aufregende Mischung!

4

Rezension Watching you

Gänsehaut, Spannung, Romantik – was für eine aufregende Mischung!

Jaci Patterson kehrt nach vielen Jahren des Studiums in ihren Heimatort Heron zurück. Dort wurden ihr vor langer ...

Rezension Watching you

Gänsehaut, Spannung, Romantik – was für eine aufregende Mischung!

Jaci Patterson kehrt nach vielen Jahren des Studiums in ihren Heimatort Heron zurück. Dort wurden ihr vor langer Zeit unheimliche Geschenke gemacht – eine Haarsträhne, umwickelt mit blutigem Schleifenband, versteckt in goldenen Medaillons. Niemand glaubte ihr damals, dass dies das Werk eines gefährlichen Killers sein könnte. Nun taucht eine schrecklich zugerichtete Leiche in Heron auf und Jaci bekommt erneut ein Medaillon. Besteht ein Zusammenhang? Ist es das Werk eines einzigen gefährlichen Täters, oder hat Jaci einfach nur einen gruseligen Verehrer? Gemeinsam mit ihrem Jugendschwarm Rylan, der mittlerweile ein mehr als gut aussehender und einflussreicher Geschäftsmann ist, will sie den Geschehnissen auf den Grund gehen. Dabei kann sie nicht nur ihr Herz verlieren, sondern auch ihr Leben ...



Die Protagonistin Jaci ist eine warmherzige junge Frau, die ihren Lebensunterhalt mit Backen verdient, und die einem mit ihrer sympathischen, freundlichen Art sofort ans Herz wächst. Sie hat eine komplizierte Familiengeschichte, wodurch ihr Hintergrund und ihr bisheriges Leben interessanter werden.

Rylan, der „Nachbarsjunge“, ist seit je her Jacis heimlicher Schwarm. Beide sind inzwischen erwachsen geworden und die prickelnde Spannung zwischen ihnen ist an manchen Stellen beinahe greifbar.

Auch die weiteren Figuren sind interessant und nicht nur schwarz und weiß gezeichnet. Es sind echte Menschen kann man fast meinen, denn sie sind realistisch dargestellt und man kann bis zum Endpe niemanden ganz durchschauen.

Die Geschichte hat mich gleich im ersten Kapitel schon mitfiebern lassen. Es ist eine dieser Geschichten, in die man einsteigt und sofort mitgerissen wird. Man wird ein Teil von Heron und das von Beginn an. Man erlebt so viele Spannungsbögen, Verdächtigungen, Höhen und Tiefen mit den Figuren, dass ich die Geschichte wirklich begeisternd fand.

Auch wenn die Idee hinter dem Thriller nicht die originellste ist, hat die Autorin hier einen neuen Twist, vielleicht auch durch die Liebesgeschichte darin, geschaffen, sodass ich an diese Story noch lange und gerne denken werde.

Der Schreibstil der Autorin war super flüssig und leicht zu lesen, keine stockenden Formulierungen, keine umständlichen, endlosen Beschreibung, einfach so wie es sein sollte.
Ebenso gut gelingt ihr der Spannungsaufbau, indem sie am Ende jedes Kapitels einen kleinen „Cliffhanger“ einbaut und man selbstverständlich wissen muss, wie es weitergeht.

Besonders gut hat mit der ständige Perspektiven Wechsel gefallen, jedes Kapitel wird wechselnd aus der Sicht eines Charakters geschrieben, wobei 4 Charaktere hier einbezogen werden.
So konnte man super an verschiedenen Schauplätzen Augen und Ohren haben, konnte viel an Hintergrund Geschichte erfahren und hat eine Bindung zu mehr als nur einer Figur aufbauen können.
So unheimlich und schauerlich dabei die Kapitel waren, aus der man aus der Perspektive des Killers lesen konnte, so prickelnd waren die Kapitel, die sich um die Liebesgeschichte zwischen Jaci und Rylan drehten.
Eine Mischung, die wirklich wahnsinnig gut gelungen ist und für mich mit das Highlight dieses Buches war! Großartig umgesetzt!

Der Lesespaß bei diesem Roman war wirklich ganz ganz groß, ich konnte ihn kaum aus der Hand legen, wollte ständig wissen wie es weiter geht und habe überlegt, wer hinter all dem steckt.


Fazit: ich wollte diesen Romantic – Suspense Thriller unbedingt lesen, weil es für mich ein neues Genre gewesen ist. Als Romantic Fan und als Thriller Fan konnte ich mir eine Kombination aus beidem nicht gut vorstellen... und wurde umgehend eines Besseren belehrt!
Ich spreche eine absolute Leseempfehlung aus und hoffe, die Autorin wird uns weiter mit Geschichten dieser Art begeistern, da ihr mit dieser Umsetzung hier ein kleines Schmuckstück gelungen ist.

Veröffentlicht am 24.12.2018

Er sieht dich ... Er kennt dich ... Und er wird dich niemals gehen lassen...

3

Ich habe "Watching you" in einer Leserunde gelesen und das Buch hat mir gut gefallen, jedoch habe ich durchaus ein paar Kritikpunkte, die die Bewertung ein wenig nach unten drücken.
Zunächst haben mir ...

Ich habe "Watching you" in einer Leserunde gelesen und das Buch hat mir gut gefallen, jedoch habe ich durchaus ein paar Kritikpunkte, die die Bewertung ein wenig nach unten drücken.
Zunächst haben mir die Charaktere an sich sehr gut gefallen, besonders die Perspektivwechsel waren sehr interessant und haben noch ein wenig mehr die Spannung gehoben, besonders die Sicht des Mörders/ Verehrers. Im Bezug darauf ist es, jedoch sehr schade, dass durch die Sicht des Täters schon sehr schnell ersichtlich wird, wer er nicht sein kein und uns deswegen schon schnell klar wird, was eine Sackgasse ist und was nicht. Das ist ein wenig schade und mehr Diskretheit wäre schön gewesen. Dennoch mochte ich Jaci, Mike und Rylan sehr gerne, die auch gut ausgearbeitet waren. Leider war die integrierte Liebesgeschichte für meinen Geschmack ein wenig zu voreilig, wenn man sich näher die Hintergründe der Beziehung zueinander anschaut. Da wäre mehr Zeit beim Beziehungsaufbau besser und authentischer gewesen.
Die Handlung, das Setting und die Atmosphäre haben mir trotzdem sehr gut gefallen. Die Spannung war durchweg da und die Atmosphäre wurde immer düsterer und die Paranoia griff um sich. Die Auflösung hätte noch ein wenig spektakulärer, unerwarteter und erschreckender sein können, aber ich bin dennoch zufrieden.
Ich glaube mein Problem ist, dass ich zuvor einen anderen Thriller gelesen habe, der sehr ähnlich aufgebaut gewesen ist und dieser hat mich mit Abstand mehr überzeugt als "Watching you".
Zusammenfassend hat mir das Buch gut gefallen, jedoch sind mir manche Entwicklungen zu plötzlich und zu schnell gekommen, durch die Perspektive des Täters wurde ein Teil der Spannung weggenommen und die Auflösung hätte noch spektakulärer sein können. Überzeugen konnten auf jeden Fall die Charaktere, das Setting und die Atmosphäre.

Veröffentlicht am 03.01.2019

Gänsehaut im beschaulichen Heimatdorf

2

Die Autorin Alexandra Ivy ist bisher für ihre erotischen Vampirromane bekannt. Mit „Watching You“ ist ihr nun ein (erotischer) Thriller gelungen, der mich wirklich gefesselt hat.
Es geht um Jaci, die aus ...

Die Autorin Alexandra Ivy ist bisher für ihre erotischen Vampirromane bekannt. Mit „Watching You“ ist ihr nun ein (erotischer) Thriller gelungen, der mich wirklich gefesselt hat.
Es geht um Jaci, die aus der kleinen Stadt Heron stammt. Dorthin kehrt sie nach ihrem Studium zurück und baut sich ein eigenes Leben auf.
In der Vergangenheit gab es bereits Brüche in ihrer Biografie, so ist Jaci bei ihren Großeltern aufgewachsen und auch zu ihren Geschwistern hat sie ein gespanntes Verhältnis. Mit 16 Jahren fand sie zum ersten Mal ein Medaillon, dass ein Unbekannter für sie auf der Veranda hinterlegt hat. Der Inhalt ist erschreckend: Haare und ein blutiges Schleifenband. Es folgen weitere Medaillons, doch niemand glaubt, dass es mehr als ein makaberer Scherz ist.

Nun ist Jaci erwachsen und scheint dies alles hinter sich gelassen zu haben. Aber sie bekommt wieder ein Medaillon – und ihre schlimmsten Ängste werden wieder wach. Nur, dass Jaci dieses Mal nicht allein ist, denn ihre ehemalige Jugendliebe Rylan steht an ihrer Seite. Und auch die Polizei (in Form von Sheriff Mike) glaubt ihr nun. Aber trotz der Unterstützung wird schnell klar, dass es dieses Mal wirklich ernst wird. Denn es wurde bereits eine Leiche angespült und Jaci befürchtet, dass es nicht die einzige bleiben wird.

Ich finde die Grundidee des Buches sehr gelungen und die Geschichte hat mich direkt in ihren Bann gezogen. Der Stil der Autorin ist gut und man merkt, dass es nicht ihr erstes Buch ist. Besonders spannend wird es aber durch den häufigen Perspektivwechsel. Man bekommt viele Situationen aus der Sicht des Stalkers geschildert und ist damit immer mitten im Geschehen. Leider wird hier manchmal etwas viel verraten so, dass am Ende kaum Überraschungen bleiben. Für den geübten Krimileser vielleicht etwa zu durchschaubar, ich empfand es trotzdem bis zum Ende als hochspannend.

Im Nachhinein gibt es für mich einen Kritikpunkt, der vielleicht etwas spitzfindig wirkt: Mich hat das Cover sofort angesprochen und als ich den Klappentext las, dachte ich an einen Verehrer, der Jaci auch mal Rosen schenkt. Im Nachhinein hat das Bild keinen Bezug zum Inhalt sondern schwimmt mal wieder auf einer Welle, die gerade angesagt ist. Eine einzelne Rose, kombiniert mit etwas Bedrohlichem (hier Blut). Leider zu einfallslos für meinen Geschmack, auch wenn das nichts am Inhalt ändert.

Veröffentlicht am 30.12.2018

Er sieht dich. Er kennt dich. Und er wird dich niemals gehen lassen - spannend bis zur letzten Seite

2

Inhalt: Jaci Patterson ist nach ihrem Studium wieder in ihren Heimatort Heron zurückgekehrt. Plötzlich tauchen dort schrecklich zugerichtete Leichen auf - von Menschen, die schon jahrelang vermisst werden.
Eine ...

Inhalt: Jaci Patterson ist nach ihrem Studium wieder in ihren Heimatort Heron zurückgekehrt. Plötzlich tauchen dort schrecklich zugerichtete Leichen auf - von Menschen, die schon jahrelang vermisst werden.
Eine vertraute Angst macht sich in Jaci breit. Mit sechzehn hatte sie das erste goldene Medaillon auf ihrer Veranda gefunden. Darin ein erschreckender Fund: eine Haarlocke umwickelt mit einem blutigen Schleifenband. Obwohl Jaci noch mehr solche "Geschenke" erhielt, glaubte ihr keiner, dass dies das Werk eines Serienkillers sei - denn es gab keine Leichen.
Jetzt erhält Jaci erneut ein Medaillon, und ihr Albtraum beginnt von vorn. Doch dieses Mal wird er nicht enden, bis der Killer sie in seiner Gewalt hat. für immer.

Meinung:
Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und die Autorin hat durch ihren locker, leichten Schreibstil zu etwas besonderen gemacht. Ich hatte das Gefühl direkt in Heron dabei zu sein und auch der Perspektivwechsel war sehr gut. So hat man von den erzählenden Personen aus ihrer Sicht das Geschehen erleben und einen Blick auf Heron werfen.
Die Perspektive des Killers waren unheimlich, die Kapitel über die wachsende Liebe zwischen Jaci und Rylan dagegen romantisch schön.

Jaci war mir von Anfang an sympathisch und ich fand sie sehr mutig, dass sie trotz dem neuen Medaillonfund weiter an ihrem Alltag festgehalten hat. Ihre komplizierte Familiengeschichte wird ebenso erläutert und in die Geschichte miteingebunden, wie ihr aktuelles Leben.
Rylan kennt Jaci schon lange als ihren Nachbarsjungen und heimlichen Schwarm. Doch nun sind beide erwachsen geworden und es entwickelt sich etwas zwischen den beiden.

Der Thriller hat mir sehr gut gefallen und ich konnte ihn bis zum Schluss kaum aus der Hand legen und ich musste unbedingt wissen, wer der Mörder und Stalker ist. Ich habe im ganzen Buch schon meine wechselnden Verdächtigen.
Die Verbindung zwischen Thriller und Romanze ist hier mega gut gelungen und deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 25.12.2018

Spannende Stunden mit Dauerregen

2

Watching you ist ein spannender Thriller mit einer prickelnden-nicht zu erotischen, lovestorry.

Das Cover ist schön gestaltet und hätte mich im Geschäft zum hineinblättern verleitet. Die Beschreibung ...

Watching you ist ein spannender Thriller mit einer prickelnden-nicht zu erotischen, lovestorry.

Das Cover ist schön gestaltet und hätte mich im Geschäft zum hineinblättern verleitet. Die Beschreibung im Netz hat mich zur Leseprobe geführt und schnell mein Interesse geweckt. Dadurch bin ich zu einer Leserunde gekommen und habe voller Spannung dieses Buch verschlungen.

Unsere Hauptperson Jaci bekam schon in ihrer Jugend gruselige und anonyme Geschenke, in Form von abgeschnittenen und blutigen Haarsträhnen verpackt in Amuletten. Nur leider wurde ihre Angst und die Befürchtung, dass sich etwas schlimmes dahinter verbirgt, nicht ernst genommen.
Ihr Jugendschwarm Ryan war damals Hilfssheriff und tat das als Jugendstreich ab.
Sie war mit ihrer Angst allein, nur ihre Großeltern glaubten ihr, konnten aber auch nichts dagegen unternehmen.

Die Geschichte spielt Jahre später. Jaci hällt sich für einige Jahre außerhalb Ihres Heimatdorfes auf und bekam dort auch keine gruseligen Geschenke. Doch nach ihrer Heimkehr spitzen sich die Ereignisse zu.
Ein Dauerregen lässt die Flüsse überlaufen und auf Grund dessen wird eine Frauenleiche und ein Schädel angeschwemmt.
Kurze Zeit später hängt auch schon wieder ein Medaillon mit einer blutigen Haarlocke an Jarcis Tür.
Ihr Jugendschwarm Ryan war zufällig dabei und nimmt die Gefahr und ihre Angst diesmal sehr ernst.
Schnell wird klar das bald etwas schlimmeres passieren wird.
Dabei kommen die zwei sich langsam näher, und auch der Sheriff Mike möchte Jarci schützen.

Die Erzählung ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben, was mir sehr gut gefällt! So bekommt man gut mit wie die Ermittlungen voran gehen oder auch was der Täter denkt bzw. was ihn voran treibt.
Leider werden dadurch aber auch schnell Verdächtige ausgeschlossen und somit beschränkt sich die Auswahl sehr. An dieser Stelle hätte vielleicht etwas weniger verraten werden sollen.
Ich war allerdings voller Spannung in der Geschichte und habe sie auch relativ fix durchgelesen. Es war ein stimmiger Thriller und meine Befürchtung es könnte zu erotisch werden wurde zum Glück nicht bestätigt. Die lovestorry war zwar prickelnd beschrieben, ohne aber zu detailliert zu werden. Es wurde nicht kitschig und hat mir gefallen.

Am Ende hätte ich es noch etwas spannender erwartet, die Auflösung wer nun der Täter ist kam mir einen Tick zu schnell.
Die Probleme die Jaci mit ihrer Mutter und ihren Stiefgeschwistern hat wurde gut erzählt und hat auf jeden Fall zur Spannung beigetragen.

Von mir gibt es tolle vier Sterne und eine klare Leseempfehlung! Die Schriftstellerin werde ich mir merken, und sollte sie noch einen Thriller schreiben dann werde ich ihn sehr gern lesen!
Ich könnte mir auch sehr gut eine Fortsetzung von Jaci, Ryan und Mike vorstellen!