Schnelle eBook-Leserunde zu "Atlanta Bad Boys - Hard" von Eve Jagger

Heißes Knistern trifft auf die wahre Liebe
Cover-Bild Atlanta Bad Boys – Hard
Produktdarstellung
(28)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erotik
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Eve Jagger (Autor)

Atlanta Bad Boys – Hard

Michael Krug (Übersetzer)

Sexy. Selbstbewusst. Hart.

Ryder Cole ist der König des Atlanta Nachtlebens - und der einzige Mann, der dafür sorgt, dass ich meine Vergangenheit vergesse.

Ich laufe vor Geheimnissen davon, die mich zerstören könnten - in meinem Leben ist einfach kein Platz für jemanden wie ihn: viel zu großspurig und höllisch sexy. Ich sollte mich von ihm fernhalten, aber meine Vernunft verabschiedet sich, sobald er nur in meine Richtung schaut. Und wenn er mich berührt ...

Aber was passiert, wenn die Vergangenheit mich einholt und all die Dinge, vor denen ich mich jahrelang versteckt habe, uns wieder auseinanderreißen? Ich kann nicht ewig davonlaufen, und Ryder bekommt immer, was er will ...

Der heiße Auftakt der "Atlanta Bad Boys"-Reihe. Jetzt als eBook bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Der nächste Bad Boy wartet schon - "Cash" erscheint im Dezember.



Timing der Leserunde

  1. Bewerben 03.09.2018 - 23.09.2018
  2. Lesen 01.10.2018 - 07.10.2018
  3. Rezensieren 08.10.2018 - 21.10.2018

Bereits beendet

Bestseller in den USA mit 289 Bewertungen auf Amazon und durchschnittlich 4,6 von 5 Sternen!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bewerbt euch wie üblich bis einschließlich 23.09. für die eBook-Leserunde. Schon am 01.10. beginnt dann die Lesephase, die in diesem Falle nur eine Woche (bis zum 07.10.) dauern wird. Ab Montag, den 08.10. könnt ihr dann anfangen, eure Rezension einzustellen.

Bewerbt euch jetzt für die schnelle eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei "Atlanta Bad Boys - Hard" handelt es sich um den ersten Teil der "Sexy Bastard"-Reihe mit 276 Seiten.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 08.10.2018

Großartiger Auftakt der „Atlanta Bad Boys“-Reihe

0

Cassie muss weg. Raus aus ihrem alten Leben und zurück in ihre Heimat. Durch Zufall findet sie einen Job als Buchhalterin in einer Bar, die genauso viel Charme versprüht wie ihr Besitzer Ryder Cole selbst. ...

Cassie muss weg. Raus aus ihrem alten Leben und zurück in ihre Heimat. Durch Zufall findet sie einen Job als Buchhalterin in einer Bar, die genauso viel Charme versprüht wie ihr Besitzer Ryder Cole selbst. Ryder ist der King of Nightlife in Atlanta, weiß genau was er will und höllisch sexy. Cassie wollte ihr Leben ohne Männer auf die Kette bekommen, doch dann spürt sie, was Ryder mit seiner Anwesenheit, seinen Blicken und seinen Berührungen in ihr auslöst und lässt sich auf ihn ein… bis sie ihre Vergangenheit einholt und die Beziehung zu Ryder auf der Kippe steht.

Großartiger Auftakt der „Atlanta Bad Boys“-Reihe. Innerhalb von nicht mal einem Tag hatte ich die Geschichte um Cassie und Ryder gelesen und bin begeistert. Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Die Handlung hat mir gefallen, da sie nicht unnötig in die Länge gezogen wurde und somit absolut kurzweilig ist. Generell mag ich kurze Bücher sehr gerne, weil sie eben kurz und knackig sind und ohne viel Geplänkel nur mit dem Wichtigsten auskommen. Die beiden Protagonisten haben mich genauso überzeugt, wie ihre Lovestory. Sie sind realistisch gezeichnet, authentisch und ergänzen sich toll. Sie wirken einzeln für sich und vollenden sich als Paar. Die Nebencharaktere haben mir auch gefallen, sie haben ihren Raum bekommen, waren aber nie zu präsent in der Story. Die Jungs versprechen gute Protas für die Fortsetzungen zu werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erotik
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 18.10.2018

schwestern können nicht aus ihrer haut

0

Eve Jagger
Atlanta Bad Boys - Hard
Sexy Bastard-Reihe 1


Ryder Cole ist der König des Atlanta Nachtlebens - und der einzige Mann, der dafür sorgt, dass ich meine Vergangenheit vergesse. 
Ich laufe vor ...

Eve Jagger
Atlanta Bad Boys - Hard
Sexy Bastard-Reihe 1


Ryder Cole ist der König des Atlanta Nachtlebens - und der einzige Mann, der dafür sorgt, dass ich meine Vergangenheit vergesse. 
Ich laufe vor Geheimnissen davon, die mich zerstören könnten - in meinem Leben ist einfach kein Platz für jemanden wie ihn: viel zu großspurig und höllisch sexy. Ich sollte mich von ihm fernhalten, aber meine Vernunft verabschiedet sich, sobald er nur in meine Richtung schaut. Und wenn er mich berührt ... 
Aber was passiert, wenn die Vergangenheit mich einholt und all die Dinge, vor denen ich mich jahrelang versteckt habe, uns wieder auseinanderreißen? Ich kann nicht ewig davonlaufen, und Ryder bekommt immer, was er will ... 
Der heiße Auftakt der "Atlanta Bad Boys"-Reihe. Jetzt als eBook bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert. 



eBook
3,99€





Das Buch hat mich zwar nicht so gefesselt wie ich am Anfang dachte aber ich habe mich über die Schwierigkeiten der Protagonisten amüsieren können. Die Erotik Szenen an ungewöhnlichen Orten trugen dazu bei die Geschichte auf zu lockern.
Die Charaktere sind sehr vielschichtig und dadurch interessant. Ryder kann sein Bad Boy Getue gegenüber Cassie nicht lange aufrecht erhalten und zeigt ihr auf vielschichtige Weise seine Liebe. Ich denke das sein Image trotzdem gut gepflegt wird.
Die Figuren haben mich manchmal irritiert, doch ich konnte die Gefühle der großen Schwester verstehen.
Ich fiebre auf die nächsten teile damit ich die losen enden der Geschichte endlich verknüpfen kann.
Ich danke der Lesejury und dem Verlag für die Geschichte und thalia.de für die Informationen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erotik
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 15.10.2018

Was heißes für Zwischendurch

0

Das Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde der Lesejury lesen.

Antlanta Bad Boys - Reihe
Hard
Cash (Erscheinungsdatum: 11.12.18)
Knox (Erscheinungsdatum: 31.01.19)

Zum Buch

Buchdetails
ISBN: 9783732562183
Sprache: ...

Das Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde der Lesejury lesen.

Antlanta Bad Boys - Reihe
Hard
Cash (Erscheinungsdatum: 11.12.18)
Knox (Erscheinungsdatum: 31.01.19)

Zum Buch

Buchdetails
ISBN: 9783732562183
Sprache: Deutsch
Ausgabe: E-Buch Text
Umfang: 222 Seiten
Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment
Erscheinungsdatum: 11.10.2018

Cover
Das Cover ist sexy. Das heiße Sixpack, was dort abgebildet ist, hat natürlich sofort mein Interesse geweckt. Allerdings ist der Protagonist in dem Buch stark tätowiert, so dass das Cover leider überhaupt nicht passt und nur ein Eyecatcher sein soll.

Inhalt
Cassie läuft von ihrer Vergangenheit davon, zurück zu ihrem Bruder in ihr gemeinsames Haus. Da ihr Bruder hohe Schulden hat gerät sie an Ryder Cole und lässt sich auf einen Deal mit ihm ein um ihr Haus nicht zu verlieren.

Meine Meinung
Die Kapitel sind aus der Sicht der beiden Protagonisten Ryder und Cassie geschrieben. Sie haben eine angenehme Länge, so dass man nicht mittendrin stoppen muss wenn man eine Pause möchte. Das Buch liest sich sehr flüssig, ich habe es auf einer langen Fahrt und den Rest dann abends im Bett gelesen, man kann es also gut in einem Rutsch lesen.
Die Geschichte ist ziemlich vorhersehbar. Brave Frau trifft Badboy, arbeitet für ihn und sie verlieben sich ineinander. Die Charaktere sind auf das begrenzt was für die Geschichte interessant ist, sie gehen also nicht besonders tief. Die Sache mit den Schulden des Bruders löst leider auch keine große Spannung aus, da auch das ohne großes Trara gelöst wird. Einzig der Ex der Protagonistin Cassie macht die Lovestory etwas interessanter. Wenn man jetzt aber einen 200 Seiten - Erotikroman liest, erwartet man natürlich auch keinen großen Tiefgang. Die heißen Szenen sind in einer schönen Sprache beschrieben und lesen sich gut.

Mein Fazit
Atlanta Bad Boys - Hard ist eine angenehme Lektüre um ein paar Stunden aus dem Alltag auszubrechen und abzuschalten. Heiße Erotik gepaart mit einer Priese Humor machen das Buch zu einem schönen Lesevergnügen. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen und freue mich auf den nächsten Teil der im Dezember erscheinen soll.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erotik
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 15.10.2018

Hot as hell!

0

Ich danke vorab für die Chance ein Rezensionsexemplar erhalten zu haben. Die Wertung erfolgt dennoch unabhängig davon.

Kurz zum Buch:
Ryder Cole ist der König des Atlanta Nachtlebens - und der einzige ...

Ich danke vorab für die Chance ein Rezensionsexemplar erhalten zu haben. Die Wertung erfolgt dennoch unabhängig davon.

Kurz zum Buch:
Ryder Cole ist der König des Atlanta Nachtlebens - und der einzige Mann, der dafür sorgt, dass ich meine Vergangenheit vergesse.
Ich laufe vor Geheimnissen davon, die mich zerstören könnten - in meinem Leben ist einfach kein Platz für jemanden wie ihn: viel zu großspurig und höllisch sexy. Ich sollte mich von ihm fernhalten, aber meine Vernunft verabschiedet sich, sobald er nur in meine Richtung schaut. Und wenn er mich berührt.
Aber was passiert, wenn die Vergangenheit mich einholt und all die Dinge, vor denen ich mich jahrelang versteckt habe, uns wieder auseinanderreißen? Ich kann nicht ewig davonlaufen, und Ryder bekommt immer, was er will.

Zum Inhalt:
Alleine die Widmung hat mich bereits schwach gemacht und mich direkt gefesselt.
Cassie McEntire gerät durch die Schulden ihres Bruders an den berühmt berüchtigten Ryder Cole. Um ihm zu helfen schließt sie einen Pakt mit ihm ein, ohne zu wissen was genau das für Folgen für sie beide haben könnte. Cassie hat ihre Vergangenheit in London gelassen um in Atlanta neu anfangen zu können. Zu Beginn kann man nur erahnen was ihr wiederfahren sein musste doch gegen Ende kommt alles ans Tageslicht, doch was genau es ist, werde ich natürlich nicht verraten. Ryder besitzt mit seinen Freunden, einen angesagten Nachtclub. Alle sind sie gutaussehend und charmant. Ryder selbst wird zu anfangs hart und düster dargestellt doch im Verlaufe des Buches stellt man schnell fest, dass vieles nur Fassade ist und er super sympathisch und auch liebevoll sein kann. Beide haben eine Vergangenheit die sie zu überwinden versuchen und sich dabei immer näherkommen.

Meinung:
Der Schreibstil war flüssig und auch der Wechsel zwischen den Perspektiven von Cassie und Ryder gefielen mir sehr gut. Cassie ist taff wenn auch manchmal ein bisschen naiv aber das passt zu ihr.
Ryder fand ich mit seiner gefühlvollen aber auch teilweise mit seinem Arschlochgen echt sexy und konnte Cassie keine Vorwürfe machen, dass sie ihm so schnell verfiel. Ebenso wie Ryder ihr. Ryder und Cassie finden schnell eine Beziehung zueinander die so leicht und kostbar erscheint, dass man das auch gar nicht weiter hinterfragt hatte. Es passt einfach.
Ebenso wie der brüderliche Umgang zwischen Ryder und seinen Freunden. Es wirkte ungezwungen und ich hatte immer ein Lächeln im Gesicht, wenn sie sich gegenseitig aufzogen, denn die Liebe zueinander spürte man in jedem Satz.
Die Nebencharaktere waren meiner Meinung nach nicht ausgefeilt genug. Cassie wurde schnell in dem inneren Kreis der Schwester von Jackson und ihren Freundinnen aufgenommen was ich ein wenig unrealistisch fand. Auch das sie sich bei ihrer vermeintlich besten Freundin erst nach Jahren wieder meldete und alles so war wie früher ging mir zu schnell, da hätte ich gerne mehr Tiefe erwartet.
Auch das Ende kam für mich zu plötzlich. Als Cassies Vergangenheit über ihr hereinbricht, ging der Spannungsbogen zu schnell herab ebenso die Auflösung zu Jamies Schulden bei Ryder bleiben im Dunkeln. Schade eigentlich, denn auch hier hätte man noch mehr rausholen können.

Fazit:
Wer heiße Erotik und eine leichte Lektüre erwartet, ist hier genau richtig. Trotz der kleinen Unstimmigkeiten fand ich dieses Buch unterhaltsam zu lesen und konnte es auch nicht aus der Hand legen.
Im zweiten Teil werden wir Cash, den Mitbesitzer und besten Freund näher kennenlernen, auf den ich bereits jetzt gespannt bin.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erotik
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 14.10.2018

König des Nachtlebens vs. Tiger-Lady

0

Dieses Buch war eindeutig zu kurz. Ein paar hundert Seiten mehr hätten ihm gut gestanden. Aber soll ich euch ein Geheimnis verraten? Ich finde alle Bücher, die ich liebe, zu kurz ;)

„Atlanta Bad Boys ...

Dieses Buch war eindeutig zu kurz. Ein paar hundert Seiten mehr hätten ihm gut gestanden. Aber soll ich euch ein Geheimnis verraten? Ich finde alle Bücher, die ich liebe, zu kurz ;)

„Atlanta Bad Boys – Hard“ war… Stopp streicht das letzte Wort… IST ein wundervolles Buch. Es hat mir beim Lesen das ein oder andere Mal warm ums Herz werden lassen.
Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und man bekam sogar einen perfekten Blick auf die Nebencharaktere. Der Schreibstil war faszinierend und mitreißend. Einzig der Plot hätte noch einige Spannungskurven vertragen.

Klappentext:
Sexy. Selbstbewusst. Hart.
Ryder Cole ist der König des Atlanta Nachtlebens - und der einzige Mann, der dafür sorgt, dass ich meine Vergangenheit vergesse.
Ich laufe vor Geheimnissen davon, die mich zerstören könnten - in meinem Leben ist einfach kein Platz für jemanden wie ihn: viel zu großspurig und höllisch sexy. Ich sollte mich von ihm fernhalten, aber meine Vernunft verabschiedet sich, sobald er nur in meine Richtung schaut. Und wenn er mich berührt.
Aber was passiert, wenn die Vergangenheit mich einholt und all die Dinge, vor denen ich mich jahrelang versteckt habe, uns wieder auseinanderreißen? Ich kann nicht ewig davonlaufen, und Ryder bekommt immer, was er will.

Kommen wir nun im Detail zum Schreibstil:
So einem Schreibstil habe ich noch nie gesehen. Wie gesagt war er zwar zum einen faszinierend, aber zum anderen auch sehr gewöhnungsbedürftig. Man musste sich sozusagen erst einmal an den einzigartigen Stil gewöhnen. Sätze wie…

„Die Parameter bei Kämpfen mit bloßen Fäusten sind: kein Shirt, keine Schuhe und ein großes Problem, das einem direkt gegenübersteht“ (wie zitiert man aus einem Ebook? Mit der Positionsangabe? – Kapitel 1, Pos. 60 von 3081)

…kamen des Öfteren vor. Nicht immer passten die Vergleiche, aber trotzdem hat es mir einen riesen Spaß gemacht, den Lesestil zu verfolgen. Es war auf jeden Fall nicht langweilig.

Zu dem Titel und Cover:
Mir hat sehr gut gefallen, dass Cassie den Titel des Buches einmal in einem Gespräch mit aufgreift. So hat man auch schon gleich eine Verbindung zu dem Titel und man kann ihn sich auch viel besser merken.
Das Cover ist zwar heiß und passt auch ungefähr, aber es ist halt 08/15

Zu den Charakteren (Achtung: leichter Spoiler):
Cassie ist einem direkt ans Herz gewachsen. Schon am Anfang des Buches half sie ihrem undankbaren Bruder seine Schulden abzuarbeiten, damit sie ihr gemeinsames Haus nicht verlieren. Neben Cassies Selbstlosigkeit stand manchmal ihr grenzenlosen Mut, der mich ehrlich gesagt jedoch ziemlich irritiert hat.
Wenn jemand in mein Haus einbrechen würde und mich quasi aus dem Bett schmeißen würde, wäre meine erste Reaktion bestimmt nicht, ein Kissen auf den Angreifer zu werfen und danach zu bemerken, wie heiß er ist. Das erschien mir dann doch etwas naiv und nicht mutig.
So kam es, dass ihr “Mut” ihren Selbsterhaltungstrieb das ein oder andere Mal überschattete. Und das hat mich zwischendurch etwas genervt.
Weiterhin ist anzumerken, dass Cassie ihre traumatische Vergangenheit wirklich schnell überwältigt zu haben schien. Ein hysterischen Anfall oder Heulkrampf mehr hätte sie meiner Meinung nach sogar sympathischer erscheinen lassen. Durch die fehlenden Emotionen wirkte sie oft wie ein Roboter.

Ryder seufz* ich liebe es ja, wenn so harte Kerle auch mal weich werden…aber harter Kerl? Nein, dass war er nicht wirklich. Klar, am Anfang ist er bei ihr eingebrochen und so. Danach wurde er aber ziemlich schnell zum Softie. Was ich auch gar nicht schlimm fand. Ich muss sagen, ich mag es sowieso nicht, wenn die Kerle zu “böse” sind und sich der Frau gegenüber nur gemein verhalten. Ryder hat dann mal hin und wieder einen Spruch fallen lassen, was die Dialoge zwischen ihm und Cassie wirklich interessant machte. Und das war es dann schon.
Eine Sache fand ich extrem süß von ihm und sehr einfallsreich von der Autorin. Undzwar den Spitznamen für Cassie : Tiger-Lady

Was ich aber wirklich, wirklich gut fand, dass auch ein wenig auf die Nebencharaktere eingegangen wurde und man so auch die Freunde beider Protagonisten kennenlernen konnte. Das macht neugierig auf eventuell weitere Teile der Reihe ;)

Zu dem Plot:
An sich fand ich die Handlung ganz gut herausgearbeitet. Die Handlung war logisch aufgebaut und ergibt dann am Ende einen runden Kreis. Dennoch hätte ich mir noch ein paar weitere Spannungsbögen gewünscht.

Fazit:
Ich werde das E-book auf jeden Fall weiterempfehlen, wenn derjenige auf kurze und unterhaltsame Stories aus ist. Und ich bin selbst auch schon ziemlich neugierig auf den zweiten Teil der Atlanta Bad-Boys Reihe ;)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erotik
  • Erzählstil