Leserunde zu "Aus allen Wolken fällt man auch mal weich" von Valerie Korte

Eine mitreißende romantische Komödie
Cover-Bild Aus allen Wolken fällt man auch mal weich
Produktdarstellung
(28)
  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Humor
  • Cover
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Valerie Korte (Autor)

Aus allen Wolken fällt man auch mal weich

Roman

Julia hat ein perfektes Leben - wenn auch nur auf Instagram. Stets top gestylt setzt sie dort die selbst entworfenen Armbänder in Szene, die sie in ihrem Online-Shop verkauft. In Wirklichkeit allerdings ist ihr Kölner Loft nur eine kleine Souterrainwohnung, Töchterchen Fee keineswegs eine verträumte Elfe und der Göttergatte längst ihr Ex. Ein Lichtblick in Julias Alltag ist der Bildhauer Alex von gegenüber, den sie gern heimlich bei der Arbeit beobachtet. Bis er beim Verkauf seiner Werke ihre Hilfe zu brauchen scheint. Plötzlich steht Julia vor der Frage: Wie viel ungeschöntes Leben verträgt die große Liebe?

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 06.07.2020 - 26.07.2020
  2. Lesen 10.08.2020 - 30.08.2020
  3. Rezensieren 31.08.2020 - 13.09.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Aus allen Wolken fällt man auch mal weich" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Bei der Leseprobe handelt es sich um eine noch nicht korrigierte Fassung. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Valerie Korte" könnt ihr euch während der Lesephase direkt an sie wenden.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 13.09.2020

Instagram und seine Schattenseiten

0

Zum Klappentext:
Julia hat ein perfektes Leben - wenn auch nur auf Instagram. Stets top gestylt setzt sie dort die selbst entworfenen Armbänder in Szene, die sie in ihrem Online-Shop verkauft. In Wirklichkeit ...

Zum Klappentext:
Julia hat ein perfektes Leben - wenn auch nur auf Instagram. Stets top gestylt setzt sie dort die selbst entworfenen Armbänder in Szene, die sie in ihrem Online-Shop verkauft. In Wirklichkeit allerdings ist ihr Kölner Loft nur eine kleine Souterrainwohnung, Töchterchen Fee keineswegs eine verträumte Elfe und der Göttergatte längst ihr Ex. Ein Lichtblick in Julias Alltag ist der Bildhauer Alex von gegenüber, den sie gern heimlich bei der Arbeit beobachtet. Bis er beim Verkauf seiner Werke ihre Hilfe zu brauchen scheint. Plötzlich steht Julia vor der Frage: Wie viel ungeschöntes Leben verträgt die große Liebe?

Mein Leseeindruck:
Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gehalten, da die Story recht humorvoll beginnt. Der Autorin ist es gelungen, Instagram mal aus einem ganz anderem Licht zu sehen und hat dies zusammen mit einer Lovestory verbunden, was mir sehr gut gefallen hat. Eine junge Frau, die in ihrer Seifenblasenwelt lebt und über Instagram ihr Geld verdient, dabei die Realität des echten Lebens ein klein wenig zu unernst nimmt. In der Realität wird sie durch Schulden, kaputte Beziehung und ihre kleine Tochter immer wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. Immer wieder kann man Instagram-Posts der Protagonistin lesen, welches einem immer wieder vor Augen hält, wie ernst man Instagram nehmen sollte und einen immer wieder zum schmunzeln bringt. Die Story bietet ausgesprochen gute Unterhaltung mit einem guten Schuss Lovestory und regt abgesehen davon zum Nachdenken an.

Mein Fazit:
Ein wunderbares Buch über Socialmedia und seine Seiten mit einem guten Schuss Humor. Von mir gibts dafür volle 4 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Humor
  • Cover
Veröffentlicht am 13.09.2020

Alles nur schöner Schein?

0

Julia lebt das perfekte Leben mit Mann, Kind und erfolgreichen Unternehmen. Zumindest lässt sie das ihre Follower auf Instagram glauben. In Wahrheit ist ihr angebliches Kölner Loft eine kleine Souterrainwohnung, ...

Julia lebt das perfekte Leben mit Mann, Kind und erfolgreichen Unternehmen. Zumindest lässt sie das ihre Follower auf Instagram glauben. In Wahrheit ist ihr angebliches Kölner Loft eine kleine Souterrainwohnung, ihre Tochter Fee nicht immer so ein Engel wie es auf den Bilder den Anschein macht und ihr Ehemann ist längst mit einer neuen Frau zusammen. Worauf sich julia den ganzen Tag freut ist der Bildhauer Alex, der bei ihr gegenüber wohnt und den sie heimlich bei der Arbeit beobachtet. Doch als er dann beruflich ihre Hilfe benötigt, muss sie sich fragen wie viel sie von ihrem Lügengestrick noch aufrecht erhalten will um ihn nicht zu vergraulen...

Die Geschichte von Julia beginnt sehr amüsant und doch auch irgendwie tiefgründig. Den Julias Alltag besteht daraus ihre selbstentworfenen Armbänder auf Instagram zu präsentieren und dabei ihr Leben soweit zu beschönigen, dass es das perfekte Ehe- und Familienleben widerspiegelt und somit sehr weit von Julias eigenem Leben entfernt ist. Dabei hat sie dieses Beschönigen gar nicht nötig, da sie ihr Unternehmen selbst aufgebaut hat und alles menschenmögliche für ihre Tochter tut. Ich fand ihre verfassten Instagram-Post teilweise sehr unterhaltsam, aber auch erschreckend wie groß der Druck auf sozialen Medien ist, den perfekten Schein zu wahren. Wie die Autorin mit diesem zeitgemäßen Thema umgegangen ist fand ich witzig und mitreißend.

Julia und ihre kleine Tochter Fee mochte ich als Hauptfiguren echt gern und ich konnte Julias Erfolgsdruck total mitfühlen. Aber besonders hat mir auch ihre Entwicklung gefallen. Die sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen ihr und Alex war ebenfalls sehr spannend. Da ein Missverständnis das nächste jagte und man schon gar nicht mehr glauben konnte, dass die beiden am Ende noch zusammen finden.

Mir hat das Buch wirklich in allen Aspekten sehr gut gefallen und ich kann es jedem empfehlen, der mal hinter die Kulissen dieser aufwändigen Instagram-Post gucken und sich dabei gut unterhalten lassen möchte. ;

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Humor
  • Cover
Veröffentlicht am 12.09.2020

Äußerst erfrischend

0

Das Buch „Aus allen Wolken fällt man auch mal weich“ von Valerie Korte ist sehr erfrischend geschrieben! Es liest sich sehr leicht und flüssig, lautes Lachen ist immer mit dabei! Die Art und Weise zu schreiben ...

Das Buch „Aus allen Wolken fällt man auch mal weich“ von Valerie Korte ist sehr erfrischend geschrieben! Es liest sich sehr leicht und flüssig, lautes Lachen ist immer mit dabei! Die Art und Weise zu schreiben erinnert mich durchaus an Kerstin Gier, wobei Valerie Korte mehr in der Realtität bleibt und nicht so stark überzeichnet. Für mich ganz klar eine absolute Kaufempfehlung!
Zum Inhalt: Julia ist eine hippe Instagramerin und hat eine kleine Tochter. Ihren mondänen Lebensstil trägt sie gern zur Schau und hat eine kleine Firma mit trendigen Armbändern gegründet. Diese läuft gut an, allerdings ist ihr die Trennung von ihrem Hipster-Mann etwas dazwischengekommen. Alleinerziehend in einer Souterrain-Wohnung mit finanziellen Sorgen kämpfend kommt sie immer mehr in Blendungswahn von Instagram und bürdet sich immer mehr Probleme auf. Auch eine neue beginnende Liebesbeziehung gefährdet sie enorm. Sie muss sich entscheiden: Schein oder Sein?

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Humor
  • Cover
Veröffentlicht am 06.09.2020

Ein wunderbares Lesevergnügen

1

Julia hat ein perfektes Leben - wenn auch nur auf Instagram. Stets top gestylt setzt sie dort die selbst entworfenen Armbänder in Szene, die sie in ihrem Online-Shop verkauft. In Wirklichkeit allerdings ...

Julia hat ein perfektes Leben - wenn auch nur auf Instagram. Stets top gestylt setzt sie dort die selbst entworfenen Armbänder in Szene, die sie in ihrem Online-Shop verkauft. In Wirklichkeit allerdings ist ihr Kölner Loft nur eine kleine Souterrainwohnung, Töchterchen Fee keineswegs eine verträumte Elfe und der Göttergatte längst ihr Ex. Ein Lichtblick in Julias Alltag ist der Bildhauer Alex von gegenüber, den sie gern heimlich bei der Arbeit beobachtet. Bis er beim Verkauf seiner Werke ihre Hilfe zu brauchen scheint. Plötzlich steht Julia vor der Frage: Wie viel ungeschöntes Leben verträgt die große Liebe?

Authentisch, humorvoll und lebendig erzählt die Autorin aus dem Leben von Julia.
Mich haben vor allem die Instagramposts sehr amüsiert. Ja, das liebe Netz, da kann ja keiner wirklich nachkontrolieren, ob es tatsächlich so ist.
Julia ist eine sehr authentische Protagonistin, sie sollte mit beiden Beinen im Leben stehen, träumt ihr Leben aber lieber.
Ich mochte den Schreibstil sehr gerne, die abwechslende Erzählte mit den Posts. Es machte einfach großen Spaß diesen amüsanten, aber doch auch nachdenklichen Roman zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Humor
  • Cover
Veröffentlicht am 03.09.2020

Sehr erfrischend und lebendig

1

MEINE MEINUNG:
"Aus allen Wolken fällt man auch mal weich" ist ein sehr erfrischender, lebendiger und herzerwärmender Wohlfühlroman.
Der Schreibstil lässt sich unheimlich flüssig lesen. Er ist locker und ...

MEINE MEINUNG:
"Aus allen Wolken fällt man auch mal weich" ist ein sehr erfrischender, lebendiger und herzerwärmender Wohlfühlroman.
Der Schreibstil lässt sich unheimlich flüssig lesen. Er ist locker und leicht, sehr verständlich und vor allem die Dialoge sind einfach wunderbar zu lesen und wirken sehr authentisch.
Die Charaktere sind aus dem leben gegriffen. Vor allem die Protagonistin Julia besticht mit ihrer sehr lockeren Art, ist etwas naiv und tollpatschig und genau deshalb auch so liebenswert. Ich fand auch das zusammenspiel mit ihrer Tochter und mit anderen Charakteren sehr interessant. mit ihrer Art kann sie jeden um den Finger wickeln und weiss es aber gar nicht.
Aber es herrscht nicht nur Sonnenschein, sondern es gibt auch finztanzielle Sorgen und Engpässe, die Julia sehr erwachsen und durchdacht löst. Immer wider aber auch, gibt es sehr humorvolle Situationen. Es gibt lustige Verwechslungen und es gibt viel Situationskomik.
Von Anfang bis zum Ende lässt sich das Buch sehr schön lesen und hatte keinerlei Längen. Einmal angefangen, möchte man es nicht mehr aus der Hand legen.
FAZIT:
Ein Wohlfühlbuch mit viel Humor und Situationkomik, aber auch mit dem ernsten Teil des Lebens. Sehr erfrischend, sehr lebendig und einfach wunderbar zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Humor
  • Cover