Leserunde zu "Ein Lied von Liebe und Verrat" von James William Brown

Von der Kraft der Freundschaft in Zeiten des Krieges
Cover-Bild Ein Lied von Liebe und Verrat
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

James William Brown (Autor)

Ein Lied von Liebe und Verrat

Roman

Axel Merz (Übersetzer)

Griechenland 1945. Der Krieg ist vorbei, die junge Aliki und ihre Freunde Takis und Stelios haben überlebt. Aber ihre Heimat und ihre Familien haben sie verloren. Geblieben ist ihnen ein selbst gebautes Schattentheater, das sie allabendlich zum Leben erwecken. Mitten im Chaos der Nachkriegszeit zaubern sie damit ein Lächeln auf die Gesichter ihrer Zuschauer. Das gemeinsame Schicksal schweißt die drei Jugendlichen zusammen, doch Misstrauen und Eifersucht drohen ihre Freundschaft zu zerstören.

"Eine bewegende Geschichte über das Leben, den Krieg und die Liebe" Publishers Weekly

Countdown

14 Tage

Bewerben bis 30.06.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 20
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 23

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 07.05.2019 - 30.06.2019
    Bewerben
  2. Lesen 15.07.2019 - 04.08.2019
  3. Rezensieren 05.08.2019 - 18.08.2019

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Ein Lied von Liebe und Verrat" von James William Brown und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 11.06.2019

Die Leseprobe hat mich sofort angesprochen, da ich die Idee die Geschichte als quasi Audi- Version zu erzählen sehr originell finde.

Die Leseprobe hat mich sofort angesprochen, da ich die Idee die Geschichte als quasi Audi- Version zu erzählen sehr originell finde.

Veröffentlicht am 10.06.2019

Wer seine Toten auf traditionelle Weise ehren will, nimmt die Hilfe von Aliki in Anspruch: Sie ist ein Klageweib in einem Dorf in Griechenland. „My Last Lament“ - „Mein letztes Klagelied“ lautet auch der ...

Wer seine Toten auf traditionelle Weise ehren will, nimmt die Hilfe von Aliki in Anspruch: Sie ist ein Klageweib in einem Dorf in Griechenland. „My Last Lament“ - „Mein letztes Klagelied“ lautet auch der Originaltitel des Buches. Sie spricht ihr Leben auf Band, und scheint einiges erzählen zu können. Die Leseprobe bietet einen interessanten Anfang.

Veröffentlicht am 10.06.2019

Ich mag die Farbgebung des Covers, es wirkt stimmig und passt zu Griechenland. Der Schreibstil ist angenehm, ruhig und gut zu lesen. Mir gefällt es, dass das Buch aus der Ich-Perspektive von Aliko geschrieben ...

Ich mag die Farbgebung des Covers, es wirkt stimmig und passt zu Griechenland. Der Schreibstil ist angenehm, ruhig und gut zu lesen. Mir gefällt es, dass das Buch aus der Ich-Perspektive von Aliko geschrieben ist, so bekommt man einen guten Einblick in ihr Leben und ihre Tätigkeit. Klageweiber sind mir eher fremd von daher würde ich gerne mehr erfahren. Ich mag Bücher, die um die Zeit des Zweiten Weltkrieges spielen und mit der Sicht von Aliki und ihren Freunden aus Griechenland, wäre das eine ganz andere Perspektive als die, die ich sonst kenne.

Ich erwarte ein unterhaltsames und berührendes Leseerlebnis in dem man mit den Frauen, die sich nach dem Krieg etwas Neues aufbauen mussten mitfühlen kann.

Veröffentlicht am 10.06.2019

Ich fand es interessant die Hauptperson als alte Frau kennenzulernen. Schon in der Leseprobe hat es kurze Einblicke in ihr Leben als junges Mädchen gegeben. Das war sehr interessant.
Ich würde sehr gerne ...

Ich fand es interessant die Hauptperson als alte Frau kennenzulernen. Schon in der Leseprobe hat es kurze Einblicke in ihr Leben als junges Mädchen gegeben. Das war sehr interessant.
Ich würde sehr gerne ihre Geschichte erfahren und wissen wie sie zum Klagewein würde.

Veröffentlicht am 10.06.2019

Die Farben des Covers typisch Griechisch, was mir sehr gefällt und der Schreibstil ist flüssig und angenehm.
Ich erwarte eine große Überraschung in dem Fortgang der Handlung.

Die Farben des Covers typisch Griechisch, was mir sehr gefällt und der Schreibstil ist flüssig und angenehm.
Ich erwarte eine große Überraschung in dem Fortgang der Handlung.