Leserunde zu "Ein Lied von Liebe und Verrat" von James William Brown

Von der Kraft der Freundschaft in Zeiten des Krieges
Cover-Bild Ein Lied von Liebe und Verrat
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

James William Brown (Autor)

Ein Lied von Liebe und Verrat

Roman

Axel Merz (Übersetzer)

Griechenland 1945. Der Krieg ist vorbei, die junge Aliki und ihre Freunde Takis und Stelios haben überlebt. Aber ihre Heimat und ihre Familien haben sie verloren. Geblieben ist ihnen ein selbst gebautes Schattentheater, das sie allabendlich zum Leben erwecken. Mitten im Chaos der Nachkriegszeit zaubern sie damit ein Lächeln auf die Gesichter ihrer Zuschauer. Das gemeinsame Schicksal schweißt die drei Jugendlichen zusammen, doch Misstrauen und Eifersucht drohen ihre Freundschaft zu zerstören.

"Eine bewegende Geschichte über das Leben, den Krieg und die Liebe" Publishers Weekly

Countdown

14 Tage

Bewerben bis 30.06.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 20
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 23

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 07.05.2019 - 30.06.2019
    Bewerben
  2. Lesen 15.07.2019 - 04.08.2019
  3. Rezensieren 05.08.2019 - 18.08.2019

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Ein Lied von Liebe und Verrat" von James William Brown und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 12.06.2019

Das Cover wirkt auf mich, durch die hellen Farben und das Blau, sehr einladend und fröhlich.
Der Titel rückt es aber in ein ganz anderes Licht. Man erwartet etwas düsteres.
Zwischen Titel und Cover ist ...

Das Cover wirkt auf mich, durch die hellen Farben und das Blau, sehr einladend und fröhlich.
Der Titel rückt es aber in ein ganz anderes Licht. Man erwartet etwas düsteres.
Zwischen Titel und Cover ist eine, für mich, anziehende Disharmonie entstanden.
Ich möchte erfahren was es mit dem Lied auf sich hat.
Nach einer anfänglichen Überraschung in Bezug auf den Anfang des Buches, das Aufnehmen mit dem Kassettenrekorder hat mich etwas verwirrt, taucht man sehr schnell in die Geschichte ein. Ich finde den Schreibstil fesselnd, aber erfrischend zu gleich.
Aliki macht auf mich einen sehr tiefgründigen Eindruck. Wobei ich vom Fortgang der Erzählung hoffe, mehr Einblicke zu bekommen. Ich erwarte Geschichten aus der Zeit der Deutschen Invasion und über die Freundschaft zu Takis.
Zudem wird man bestimmt etwas zu den Klageliedern erfahren, diese für mich unbekannte Art zu trauern, hat einen ganz besonderen Reiz auf mich, dem ich im Verlauf des Buches näher kommen möchte,

Veröffentlicht am 12.06.2019

Das Blau des Covers efällt mir gut und zeigt estwas von der offenen und freien Situation, in der die Handlung spielt.
Am Schreibstil gefällt mir, dass das buch zwar aus der Sicht eines neutralen Dritten ...

Das Blau des Covers efällt mir gut und zeigt estwas von der offenen und freien Situation, in der die Handlung spielt.
Am Schreibstil gefällt mir, dass das buch zwar aus der Sicht eines neutralen Dritten geschrieben, aber doch weitgehend im Ich-Stil erzählt - eine spannende Perspektive.
Alikis Sicht auf die Dinge erscheint mit sehr pragmatisch - anders kann es nach dem Kriegsschrecken ja auch gar nicht sein. Ich finde es spannend, durch sie die Traditionen und Kulturen des Nachkriegsgriechenlandes kennen zu lernen - und erwarte diesbezüglich noch mehr Erkenntnisse.
Ich erwarte außerdem sannende Auseinandersetzungen zwischen ihr, Takis und Stelios über die Frage, wie sie das Erlebte verarbeiten wollen und welche Zukunft sie für sich und ihr Land planen.

Veröffentlicht am 11.06.2019

Interessant

Interessant

Veröffentlicht am 11.06.2019

Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen und macht ganz viel Lust auf mehr, mehr Freude und mehr auf eine ganz echte aufwühlende berührende und hoffentlich auch schöne Geschichte. Es würde mich wirklich ...

Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen und macht ganz viel Lust auf mehr, mehr Freude und mehr auf eine ganz echte aufwühlende berührende und hoffentlich auch schöne Geschichte. Es würde mich wirklich sehr freuen, hier mitlesen zu dürfen.

Veröffentlicht am 11.06.2019

Das Cover ist farblich sehr schön gestaltet. Ist im Vordergrund die junge Aliki zu sehen? Ich liebe die griechischen Häuser, die im Hintergrund zu sehen sind.
Der Schreibstil ist humorvoll und lebendig. ...

Das Cover ist farblich sehr schön gestaltet. Ist im Vordergrund die junge Aliki zu sehen? Ich liebe die griechischen Häuser, die im Hintergrund zu sehen sind.
Der Schreibstil ist humorvoll und lebendig. Ich mag es, was Aliki erzählt. Ganz besonders gefällt mir Takis, vor allem seine Geschichten mit seinen Füßen, Herrn und Frau Schafhirte.
Allerdings denke ich auch, dass es nicht nur lustig sein wird. Sehr gern möchte ich mehr erfahren und mich an der Leserunde beteiligen.