Leserunde zu "A Different Blue" von Amy Harmon

Eine Liebe, die unmöglich ist...
Cover-Bild A Different Blue
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Amy Harmon (Autor)

A Different Blue

Frauke Lengermann (Übersetzer)

"Manchmal können genau die Dinge uns retten, vor denen wir gerettet werden möchten."

Die 19-jährige Blue Echohawk hat nur ein einziges Ziel: herausfinden, wer sie wirklich ist. Sie weiß nicht, woher sie kommt oder wer ihre Eltern sind, und fühlt sich nirgends dazugehörig. Auch unter ihren Kommilitonen ist sie eine Außenseiterin. Sie kleidet sich anders als die anderen, sie schminkt sich auffällig und umgibt sich mit den falschen Menschen. Blue spürt, wie ihr Leben ihr jeden Tag ein bisschen mehr zu entgleiten droht. Doch dann trifft sie auf Darcy Wilson, der - als Erster und Einziger - an sie glaubt und ihr zeigt, warum es sich lohnt, ein guter Mensch zu sein und für das Leben zu kämpfen. Blue entwickelt Gefühle für Darcy, obwohl sie weiß, dass eine Liebe zwischen ihnen unmöglich ist. Denn Darcy ist ihr Lehrer ...

"Alles an diesem Buch ist einfach nur wunderschön." ALL ABOUT ROMANCE BLOG

Remake von FÜR IMMER BLUE

Countdown

5 Tage

Bewerben bis 23.05.2021.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 154

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 03.05.2021 - 23.05.2021
    Bewerben
  2. Lesen 07.06.2021 - 27.06.2021
  3. Rezensieren 28.06.2021 - 11.07.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "A Different Blue" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.05.2021

Mein erster Eindruck von dem Buch ist sehr positiv. Ich mag das Cover da es mich sehr an Infinity Plus One und Making Faces erinnert, mit welchen ich auch sehr positive Erinnerungen verbinde. Den Schreibstil ...

Mein erster Eindruck von dem Buch ist sehr positiv. Ich mag das Cover da es mich sehr an Infinity Plus One und Making Faces erinnert, mit welchen ich auch sehr positive Erinnerungen verbinde. Den Schreibstil in den beiden Büchern mochte ich sehr gerne. Die Ich- Perspektive gefällt mir persönlich auch am besten. Sehr kreativ finde ich das, dass Cover in blau Tönen gehalten wurde und die Protagonistin passend dazu Blue heißt. Aus dem Klappentext und der Leseprobe, kann ich entnehmen, dass die Protagonistin sehr unsicher ist auch wenn sie dies nach außen hin nicht zeigt. Ich hoffe im Verlauf des Buches wird sie etwas selbstsicherer auch indem sie in Kontakt mit Darcy tritt. Insgesamt erwarte ich eine tolle Liebesgeschichte mit super süßen als auch verbotenen Gefühlen. Insgesamt sagen mir Liebesgeschichten in denen es Um Dozenten/ Lehrer und dessen Schülerinnen geht sehr zu. Wie beispielsweise Will und Layken, Hope Again und Mister West. :)

Veröffentlicht am 17.05.2021

Ich liebe Romane.. so ziemlich alle Richtungen sprechen mich an. Ich bin dem LYX Verlag verfallen.. bisher hat es jedes Buch was mir zufällig in die Hand kam beim stöbern im Buchladen um die Ecke in mein ...

Ich liebe Romane.. so ziemlich alle Richtungen sprechen mich an. Ich bin dem LYX Verlag verfallen.. bisher hat es jedes Buch was mir zufällig in die Hand kam beim stöbern im Buchladen um die Ecke in mein Bücherregal geschafft. Ich bin gespannt auf eine Leserunde, wäre eine ganz neue Erfahrung und würde mich riesig freuen, mit anderen erste Erfahrungen zu teilen, um unseren Bücherwurmkreis weiter zu verbreiten.

Veröffentlicht am 17.05.2021

Das Cover trifft voll und ganz meinen Geschmack! Da hat sich der LYX-Verlag mal wieder selbst übertroffen. Ich liebe die Schriftarten und die Aufmachung sehr. Die Farben harmonieren perfekt miteinander, ...

Das Cover trifft voll und ganz meinen Geschmack! Da hat sich der LYX-Verlag mal wieder selbst übertroffen. Ich liebe die Schriftarten und die Aufmachung sehr. Die Farben harmonieren perfekt miteinander, zeigen verschiedene Blautöne. Und genau hier sehe ich die Verbindung zur Geschichte, zur Protagonistin. Ich bin mir sicher, dass ich viele verschiedene Facetten der Protagonostin Blue kennenlernen werde, das spiegelt sich bereits im Cover. Außerdem mag ich diesen minimalistischen Stil sehr gerne.

Der Schreibstil von Amy Harmon ist wirklich sehr angenehm. Die dreißig Seiten Leseprobe waren schneller vorbei, als ich gucken konnte. Die Autorin hat etwas an sich, was mir unter die Haut geht. Ich bin echt gespannt, ob sich dieses Gefühl beim Lesen des gesamten Buches verfestigen wird.

Die Charaktere sind auf den ersten Blick alles andere als gewöhnlich und normal.
Mr Wilson hat etwas von einem Soft Boy bzw. Good Guy. Er scheint für mich ein Mann zu sein, der sich von Äußerlichkeiten oder Verhaltensweisen nicht wirklich in Vorurteile lenken lässt. Das gefällt mir! Ich denke, er möchte die Person zuerst richtig kennenlernen, bevor er sich eine Meinung zu der Person bildet. Außerdem geht nichts über einen gutaussehenden Lehrer.
Blue hingegen ist die komplette Gegenspielerin zu Mr Wilson. Sie wirkt auf mich rebellisch, eigensinnig und schroff. Doch bereits die Leseprobe hat gezeigt, dass das nur ihre sorgfältig aufgebaute Mauer ist. In Wahrheit ist sie wahrscheinlich sehr verletzlich, in sich gekehrt und fühlt sich allein. Ich möchte sie unbedingt näher kennenlernen und wissen, wie ihre Geschichte sie geformt und zu dem gemacht hat, wer sie jetzt ist.

Schon allein der Prolog hat mich an den Zeilen kleben lassen. Ich konnte gar nicht aufhören, so gefesselt bin ich von der Geschichte gewesen. Die Spannung wurde perfekt aufgebaut und es wurde nicht zu viel verraten.
Toll fand ich auch, dass ich beide Protagonisten jetzt schon kennenlernen konnte. Ich konnte mir zwar noch nicht ein komplettes Bild von ihnen zeichnen, aber die Ansätze sind eindeutig da.
Was ich total interessant finde, ist Blues Hobby: Holzschnitzerei. Das ist ja schon eher ein ausgefalleneres Hobby und ich bin total gespannt, welchen Hintergrund das hat und welche Rolle es noch für die Geschichte spielen wird.
Alles in allem ist die Leseprobe sehr gelungen gewesen und hat mir echt Lust auf die gesamte Geschichte gemacht.

Natürlich haben sich schon so einige Fragen ergeben, die ich unbedingt geklärt haben möchte:
Im Prolog ging es ja höchstwahrscheinlich um Blues Mutter. Was ist damals wirklich mit ihr passiert?
Wer ist Jimmy?
Wie lebt Blue im Moment? Ein wenig wurde es ja schon angedeutet.
Wie hat das Leben Blue gezeichnet, damit sie die Person geworden ist, die sie jetzt ist?
Wird sie sich jemals irgendwo zugehörig fühlen?
Was wünscht sie sich für ihre Zukunft?

Ich würde mich wirklich sehr darüber freuen, wenn ich bei dieser Leserunde teilnehmen darf, denn ich glaube, diese Geschichte konnte mein Herz tief berühren :)

Veröffentlicht am 17.05.2021

Die ersten Seiten deuten schon auf ein Rätsel hin, was das Buch gleich spannender macht und auf einen weiteren Plot neben der Liebesgeschichte hinweist. Statt einem eher typischereren Bad Boy- Good Girl ...

Die ersten Seiten deuten schon auf ein Rätsel hin, was das Buch gleich spannender macht und auf einen weiteren Plot neben der Liebesgeschichte hinweist. Statt einem eher typischereren Bad Boy- Good Girl Verhältnis schaut es hier genau andersrum aus, was eine wilkommenen Abwechslung ist. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, wie es weitergeht.

Veröffentlicht am 17.05.2021

Das Cover passt meiner Meinung nach ganz wunderbar zum Titel, die verschiedenen changierenden Blautöne zeigen für mich Blues willentliche Andersartigkeit.
Die Leseprobe hat mich sofort in ihren Bann gezogen, ...

Das Cover passt meiner Meinung nach ganz wunderbar zum Titel, die verschiedenen changierenden Blautöne zeigen für mich Blues willentliche Andersartigkeit.
Die Leseprobe hat mich sofort in ihren Bann gezogen, bisher kannte ich Amy Harmons Schreibstil noch nicht, bin aber von den Zeilen, die ich kennen lernen durfte, begeistert. Blue hatte es nicht immer einfach im Leben, sicher ist sie das kleine Mädchen aus dem Prolog, dessen drogensüchtige Mutter ermordet wurde. Doch in ihren Erinnerungen gibt es Jimmy, der für die kleine Blue Zuhause bedeutet hat und bestimmt hat sie es ihm zu verdanken, dass sie innerlich nicht verhärtet ist, von ihm hat sie wohl auch das Interesse am Schnitzen mit bekommen. Nach außen hin zeigt sie sich gern cool und hart, das lässt sie auch den neuen Lehrer sofort spüren - doch mir scheint, er durchschaut ihre Fassade. Ihren wahren Charakter verbirgt sie, doch ich denke, tief im Inneren ist sie ein freundlicher Mensch - denn Manny gegenüber verhält sich Blue nett und nachsichtig, beinahe wie eine große Schwester. Sie ist mir auf den wenigen Seiten bereits ans Herz gewachsen und ich möchte ihre Geschichte und die Gefühle, die sich zwischen Darcy und Blue entwickeln gern mit erleben, deshalb würde ich mich sehr über einen Platz in der Leserunde freuen.