Leserunde zu "Silver Crown - Forbidden Royals" von Julie Johnson

Luxus, Intrigen und Machtspielchen
Cover-Bild Silver Crown - Forbidden Royals
Produktdarstellung
(37)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Julie Johnson (Autor)

Silver Crown - Forbidden Royals

Anika Kluever (Übersetzer)

Sie ist das dunkle Geheimnis der königlichen Familie

Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime Tochter plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder. Ihr neues Leben im Palast könnte der Anfang eines Märchens sein. Aber Emilia merkt schnell, dass sie von Intrigen und Machtspielen umgeben ist - und von Menschen, die alles andere als begeistert von ihrem unerwartetem Aufstieg sind. Ganz besonders Carter Thorne, der Sohn ihrer Stiefmutter, scheint ihre bloße Anwesenheit als Provokation zu empfinden. Anders kann sich Emilia seine düsteren Blicke nicht erklären, die trotz allem ihr Herz höher schlagen lassen...

"SILVER CROWN ist voller Leidenschaft, Sehnsucht und Verzweiflung. Eine mitreißende Geschichte über höfische Intrigen, politische Schachzüge und dunkle Geheimnisse." BOOKNEST

Auftakt der FORBIDDEN-ROYALS-Trilogie von USA-TODAY- und PUBLISHERS-WEEKLY-Bestseller-Autorin Julie Johnson

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 06.07.2020 - 26.07.2020
  2. Lesen 17.08.2020 - 30.08.2020
  3. Rezensieren 31.08.2020 - 13.09.2020

Bereits beendet

Moderne "Cinderella-Story"

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Silver Crown - Forbidden Royals" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 13.09.2020

Eine grandiose und spannende Geschichte von der ich nicht erwarten kann, dass er der zweite Teil erscheint

0

Titel: Silver Crown
Autor: Julie Johnson
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 304


Inhalt:

Sie ist das dunkle Geheimnis der königlichen Familie

Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch ...

Titel: Silver Crown
Autor: Julie Johnson
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 304


Inhalt:

Sie ist das dunkle Geheimnis der königlichen Familie

Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime Tochter plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder. Ihr neues Leben im Palast könnte der Anfang eines Märchens sein. Aber Emilia merkt schnell, dass sie von Intrigen und Machtspielen umgeben ist - und von Menschen, die alles andere als begeistert von ihrem unerwartetem Aufstieg sind. Ganz besonders Carter Thorne, der Sohn ihrer Stiefmutter, scheint ihre bloße Anwesenheit als Provokation zu empfinden. Anders kann sich Emilia seine düsteren Blicke nicht erklären, die trotz allem ihr Herz höher schlagen lassen...

Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich unglaublich schön. Es hat mich sofort angesprochen und ich liebe das Material aus dem das Cover ist. Man hat sofort ein Bild vor Augen um was es in dem Buch gehen wird, was ich sehr mag.
Obwohl die Farben eher schlicht und zurückhaltend sind, spricht das gerade für sich und in der Buchhandlung hätte ich mir das Buch mit Sicherheit sofort gekauft.

Als großer Fan von royalen Geschichte war dieses Buch für mich ein Muss, weswegen ich mich sehr gefreut habe an der Leserunde teilnehmen zu dürfen.

Emilia war mir direkt sympathisch. Sie konnte mich einfach von sich überzeugen und ein bisschen habe ich mich auch in ihre wiedererkannt, vor allem als Octavia angefangen hat sie zu beleidigen und ihr Vater verkündet hat, dass sie die nächste Thronfolgerin wird, fand ich es so gut von ihr wie sie reagiert hat und nicht einfach nur stillschweigend da gestanden und alles über sich ergehen lassen hat. Ihre Entschlossenheit und die Tatsache, das sie trotz allem ein gewisses Pflichtbewusstsein verspürt finde ich einfach sehr bewundernswert.

Carter fand ich große Klasse. Von der ersten Sekunde an fand ich das er ein sehr spannender Charakter ist, den man nicht gleich durchschaut. Man spürt direkt wie er zu seiner Mutter steht und das sie kein sehr gutes Verhältnis haben, was mir für ihn ein wenig leid tat. Dennoch habe ich die Szenen mit Emilia einfach sehr geliebt. Sie passen so gut zusammen, so dass ich schon sehr gespannt bin, wie es im nächsten Teil weitergehen wird.

Chloe, Carters Schwester, ist eine sehr sympathische Person. Sie hat es selbst auch nicht immer leicht, aber ich mag einfach ihre offene Art und wie modern diese royale Geschichte gerade auch durch sie ist.

Die Handlung war sehr spannend. Ich würde nicht sagen, dass sie sehr klassisch war und so wie man es sich vielleicht am Anfang vorgestellt hat. Gerade auch durch Emilia's besten Freund Owen kam immer wieder etwas mehr Spannung und Inhalt in die Geschichte rein und es kam viel heraus womit ich am Anfang nicht gerechnet hätte.

Der Schreibstil von Julie Johnson war einfach grandios. Ich habe diese Geschichte sehr geliebt und wollte sie am liebsten gar nicht mehr weg legen.Jetzt kann ich es kaum erwarten, dass der zweite Teil erscheint und ich erfahre, wie es weitergeht.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.09.2020

Dieses Buch zieht einen in den Bann!!

0

Allein das Cover und der Inhalt des Buches hat mich neugierig gemacht. Und es hst mich nicht enttäuscht!! Das Buch ist wirklich spannend und hat auch ganz viel romantische Szenen, was mir ebenfalls sehr ...

Allein das Cover und der Inhalt des Buches hat mich neugierig gemacht. Und es hst mich nicht enttäuscht!! Das Buch ist wirklich spannend und hat auch ganz viel romantische Szenen, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat !!! Die Protagonistin ist ,wie erwartet eine richtig starke Person. Carter lässt leider auch mein Herz schneller schlagen, der ist wirklich ein kalter und gutaussehender Bad boy. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und möchte nichts verpassen !!!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.09.2020

Meine Lobeshymne!

0

Sie ist das dunkle Geheimnis der königlichen Familie

Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt ...

Sie ist das dunkle Geheimnis der königlichen Familie

Emilia Lancaster führt ein vollkommen normales Leben. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll, findet sich Emilia als seine illegitime Tochter plötzlich in der Rolle der Kronprinzessin wieder. Ihr neues Leben im Palast könnte der Anfang eines Märchens sein. Aber Emilia merkt schnell, dass sie von Intrigen und Machtspielen umgeben ist - und von Menschen, die alles andere als begeistert von ihrem unerwartetem Aufstieg sind. Ganz besonders Carter Thorne, der Sohn ihrer Stiefmutter, scheint ihre bloße Anwesenheit als Provokation zu empfinden. Anders kann sich Emilia seine düsteren Blicke nicht erklären, die trotz allem ihr Herz höher schlagen lassen...

Meine Meinung:

Gleich vorweg möchte ich erwähnen, dass ich mich megamäßig auf dieses Buch gefreut habe. Ich bin zufällig auf Amazon auf dieses Buch aufmerksam geworden, da mir das wunderschöne Buchcover sofort ins Auge gesprungen ist. Sofort landete "Silver Crown" also auf meiner "Must Read" Liste. Als ich dann auch noch sah, dass es hier eine Leserunde dazu gibt - und ich auch tatsächlich für diese ausgewählt wurde, war ich natürlich dementsprechend entzückt.

Jetzt musste mich eigentlich nurmehr die Geschichte überzeugen und wir haben ein Happy End. Und was soll ich sagen, genau dieses Happy End habe ich auch bekommen!!! Ich bin begeistert von "Silver Crown".

Weshalb genau bin ich so begeistert fragt ihr?

Also da hätten wir mal die Protagonistin namens Emilia Lancaster - wunderschöner Name nebenbei bemerkt - und ihr Charakter hat mich sofort überzeugt. Sie ist bodenständig, selbstbewusst, etwas zynisch und ironisch, spritzig und frech. Emilia lässt sich so schnell nichts gefallen und ist jederzeit bereit, für sich selbst und ihre Lieben einzustehen. Außerdem ist sie sehr loyal, familienbewusst und gefühlvoll, also ganz nach dem Motto "Harte Schale, weicher Kern".

Aber auch ihr männlicher Gegenpart, Carter Thorne - schon wieder so ein toller Name - lies mein Herz mehrmals höher schlagen. Er sieht natürlich verdammt gut aus, ist etwaaaaas arrogant und doch einfach zum verlieben.

Die Liebesgeschichte zwischen Emilia und Carter entwickelte sich, in einem für mich, sehr angenehmen Tempo. Manchmal hat man bei Büchern ja das Gefühl, die Liebesgeschichte baut sich zu schnell auf oder wird wiederum krampfhaft in die Länge gezogen. Bei "Silver Crown" fand ich das Tempo eigentlich sehr realistisch. Und zwischen den beiden Protagonisten flogen ja auch die Funken, die beiden passen meiner Meinung nach sehr gut zusammen. Und natürlich kommt auch die Leidenschaft und Sinnlichkeit nicht zu kurz .

Es gibt einige Nebenfiguren, aber nicht so viele, dass es unübersichtlich geworden wäre. Einige davon schloss ich sofort ins Herz, bei anderen brauchte es etwas Zeit und wieder andere konnte man bis zum Schluss nicht ausstehen. Besonders Carters Schwester und Emilias bester Freund konnten mich überzeugen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Auch die Handlung der Geschichte empfand ich als sehr spannend, nicht über dramatisch aber eben auch nicht langweilig. Einige Geschehnisse im Buch waren vielleicht etwas vorhersehbar, aber nicht so sehr, dass es mich gestört hätte.

Für alle die tiefgründige Geschichten mögen, sind auch ein paar ernstere Themen in der Geschichte verpackt: wie zum Beispiel eine schwierige Vater-Tochter Beziehung. Obwohl ich auch dazu erwähnen muss, dass hierauf nicht allzu sehr eingegangen wurde.

FAZIT:

Von mir bekommt das Buch 5 Sterne! Angefangen vom wunderschönen Cover, zur spannenden Geschichte, zur romantischen und sinnlichen Liebesbeziehung bis zur sympathischen Protagonistin hat alles gepasst.
Meine einzige Anmerkung ist, dass das Buch gerne noch ein paar zusätzliche Seiten vertragen hätte. Man hätte dann eventuell noch etwas mehr auf die Beziehung von Emilia zu ihrem Vater eingehen können. Das wars aber auch schon mit negativer Kritik.

Also Leute, von mir gibts eine klare Leseempfehlung an alle, die romantische, humorvolle Bücher aus der adligen Welt mögen.

Liebe Grüße, Lisa-Marie



  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.09.2020

Ein fesselnder Auftakt der nach mehr schreit

0

MEINUNG

In „ Silver Crown - Forbidden Royals“ geht es um, die Geschichte von Emilia, die eigentlich ein völlig normales Leben führt, bis ein Schicksalsschlag, die Thronfolge ihres Landes ändert und ihr ...

MEINUNG

In „ Silver Crown - Forbidden Royals“ geht es um, die Geschichte von Emilia, die eigentlich ein völlig normales Leben führt, bis ein Schicksalsschlag, die Thronfolge ihres Landes ändert und ihr Vater zum König gekrönt werden soll. Auf einmal befindet sie sich im Palast und dort ist alles voller Intrigen und Machtspiele. Auch Carter der Sohn ihrer Stiefmutter scheint alles andere als begeistert von ihr . Was für ein Schicksal wird sie dort erwarten?

Emilia war eigentlich ein normales Mädchen bis ein tragischer Unfall die Thronfolge des Landes änderte und auf einmal ihr legitimer Vater zum König werden soll. Nun steht sie auf einmal im Fokus der Königsfamilie.

Carter ist der Sohn von Emilias Stiefmutter und schon auf den ersten Blick hat er eine besondere Ausstrahlung und warum zeigt er Emilia immer wieder düstere Blicke zu? Was steckt hinter seiner Fassade ?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Emilia erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren aus dem Palast neben Carter der als männlicher Protagonisten eine wichtige Rolle spielt, sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Emilia gezogen. Sie ist eigentlich eine normale junge Frau und niemand ahnt, wer ihr richtiger Vater ist. Doch als ein Schicksalsschlag die Thronfolge des Landes in Gefahr bringt, wird Emilia in den Palast gebracht und weg von ihrem guten Freund Owen. Dort trifft sie auf Linus ihren Vater und dessen neue Frau und seine Stiefkinder Chloe und Carter. Für Emilia ist alles auf einmal ganz anders und sie will eigentlich keine Prinzessin sein. Linus gibt, schlägt einen Deal, vor dem sie annimmt und damit ihr Zuhause in Sicherheit ist. Das Leben im Palast ist voller Intrigen und angefangen bei ihrer neuen Stiefmutter Octavia die zu 100 % Macht will und Emilia droht, sollte diese sich nicht an das halten, was Octavia vorgibt. Carter ihr sogenannter Stiefbruder scheint ihre Anwesenheit, als Provokation zu sehen, aber dennoch ist etwas in seinen Blicken. Wird Emilia ihre neue Rolle annehmen und welche Gefahr steckt wirklich hinter dem Abschlag auf das Königshaus, das alles durcheinander gewirbelt hat? Das Ende lässt noch so viele Fragen offen und ich kann es kaum abwarten bis es im November mit dem 2 Band weitergeht.

Das Cover sieht einfach toll aus und man will direkt in die Geschichte eintauchen. Die glitzernden Elemente passen perfekt zusammen.

Fazit

Silver Crown - Forbidden Royals ist ein fesselnder Auftakt dieser Reihe, der mich von Beginn an nicht mehr losgelassen hat. Royale Intrigen, Drama und eine explosive Liebe.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.09.2020

Royal, emotional und spannend

0

Cover:

Das Cover gefällt mir richtig gut und passt hervorragend zur Geschichte.

Schreibstil:

Das ist mein erstes Buch der Autorin und ich finde den Schreibstil wirklich toll.

Meinung:

Bereits die ...

Cover:

Das Cover gefällt mir richtig gut und passt hervorragend zur Geschichte.

Schreibstil:

Das ist mein erstes Buch der Autorin und ich finde den Schreibstil wirklich toll.

Meinung:

Bereits die Leseprobe und somit der Prolog des Buches konnte mich wirklich überzeugen, dieses Buch lesen zu wollen. Ich bin sehr gut in die Geschichte hineingekommen, war bereits zu Beginn voll mit der Protagonistin Emilia verbunden und habe gespürt, wie sehr sie dieser Schicksalsschlag mitnimmt, obwohl sie ihre „Familie“ nie wirklich gekannt hat. Als sie dann auch noch von den Männern in Anzügen eingepackt und mitgenommen wird, war für mich die Spannung schon wirklich im Gange, obwohl dies ja noch der Beginn der Geschichte ist. Owen, ihr bester Freund, wollte sie noch verteidigen, habe ich ihm auch hoch angerechnet, auch wenn ich ihm im Laufe der Geschichte einfach nicht mehr mochte.

Die erste Begegnung zwischen Emilia und Carter war bereits sehr emotional geladen. Man merkt schon sehr früh, dass zwischen den beiden etwas passieren wird, denn dieses unwiderstehliche Knistern in der Luft ist beinahe greifbar und ich liebe liebe liebe das!
Carter ist nicht nur optisch ein Augenschmaus, sondern hat durchaus eine humorvolle und charmante Ader, die ihm sein Prinzchenstatus verzeiht. Ich finde ihn an keiner Stelle hochnäsig, ganz im Gegenteil, ich mag den Kerl wirklich sehr gerne.

Die Beziehung zwischen Emilia und Carter mag vielleicht für manche eigenartig sein aber da kein echtes Verwandtschaftsverhältnis vorhanden ist, hat mich das überhaupt nicht gestört. Neugierig bin ich allerding, ob doch noch eine Art Dreiecksbeziehung entstehen wird, mal sehen.

Die Autorin hat sich in diesem ersten Band, in dem man die Figuren erst kennenlernen muss, wirklich viel Mühe gegeben, den Protagonisten und Nebencharakteren Leben einzuhauchen, das nicht klassisch zu erwarten ist. Carter macht keinen auf verwöhnten Prinz, Emilia ist nicht das Aschenputtel, das Prinzessin sein möchte, Owen erscheint nicht immer als der herzensgute Freund und Chloe ist bestimmt auch alles andere, als eine hochnäsige Prinzessin, die nur Macht möchte. Einzig und alleine Octavia, als böse Stiefmutter, mag man vielleicht als klassische Märchenfigur hinstellen, wobei sie ja mal so richtig fiese Dinge anstellt, die die Grenzen nicht nur überschreiten, sondern als nie dagewesen erscheinen lassen. Ich habe schon ganz zu Beginn gewusst, dass sie keine der Guten ist und ich bin mir sicher, mit ihr werden wir in den nächsten zwei Bänden noch reichlich zu kämpfen haben.

Ich bin mir sicher, nachdem wir in diesem Band die Charaktere schon gut kennengelernt haben, wird der zweite Band die Handlung vorantreiben und ich habe so das Gefühl, dass Emilia noch so einiges zu verkraften hat, vor allem, nach diesem überraschenden Ende!

Ich habe das Buch wahnsinnig gerne gelesen, mochte die Spannung und das Kennenlernen der Protas sehr und kann von diesen Royals bestimmt nicht so schnell genug bekommen.

Fazit:

Spannende Charaktere gemischt mit einer Prise royalem Charme und Intrigen des Königshauses. Ich liebe es!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl