Leserunde zu "Truly" von Ava Reed

Bewegend, emotional, dramatisch und zutiefst romantisch
Cover-Bild Truly
Produktdarstellung
(38)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ava Reed (Autor)

Truly

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld - so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere ...

" Truly ist einer der schönsten New-Adult-Romane, die ich je gelesen habe - romantisch, lustig und voller Herzklopfen. Ein absolutes Lesehighlight." TAMI FISCHER

Auftakt der IN-LOVE-Trilogie von Erfolgsautorin und Leser-Liebling Ava Reed

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 06.04.2020 - 26.04.2020
  2. Lesen 11.05.2020 - 31.05.2020
  3. Rezensieren 01.06.2020 - 14.06.2020

Bereits beendet

„Eine absolute Leseempfehlung! Ein Buch der leisen Töne, das lauter nicht sein könnte.“ LITERATURSCHOCK.DE über „Die Stille meiner Worte“

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin Ava Reed die Leserunde begleitet. Unter Fragen an die Autorin Ava Reed könnt ihr der Autorin gerne eure Fragen stellen.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Truly" sichert euch die Chance auf eines von 40 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 14.06.2020

Ob man etwas riskiert, hängt nicht davon ab, was man zu verlieren hat, sondern davon, wie sehr man etwas will.

0

Zum Inhalt:

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld – so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen ...

Zum Inhalt:

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld – so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere …


persönliche Wertung:

Ich habe mich riesig auf die Geschichte von Andie und Cooper gefreut! ♥ Im Rahmen der diesjährigen virtuellen Buchmesse habe ich eine Lesung von Autorin Ava Reed auf dem LYX-Instagramkanal verfolgt in der sie ein paar ausgewählte erste Seiten aus Ihrem New Adult Schätzchen gelesen hat. Und was soll ich sagen, ich war vom erstem Moment an hin und weg. Ihre Protagonisten haben mir vom ersten Augenblick an super gut gefallen und auch die Geschichte hatte mich gleich gefangen genommen. Die Live-Lesung war noch nicht zu Ende, ich mir aber schon sicher, dass ich dieses Buch, nein die ganze Reihe unbedingt lesen muss!!!
Umso glücklicher war ich natürlich, dass es bei der Lesejury die Möglichkeit gab, dieses wundervolle Buch schon vorab im Rahmen einer Leserunde zu lesen. Als ich es denn endlich in den Händen hielt, gab es für mich kein Halten mehr! Dieses Buch ist einfach so unglaublich schön! Ich könnte die ganze Zeit nur schwärmen. Schon allein das Cover ist wieder einmal so liebevoll gestaltet und hatte mich mit seiner schlichten Eleganz gleich in seinen Bann gezogen. Manchmal braucht ein Cover nicht viel um im Gedächtnis zu bleiben...
Bei "Truly" habe ich tatsächlich ein/ zwei Kapitel gebraucht, bis ich komplett in der Geschichte angekommen war. Dann hatte mich die Story aber fest im Griff. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Ich muss mir wirklich angewöhnen die Bücher vom LYX-Verlag an Freitagen zu starten, sonst befürchte ich, dass ich irgendwann Probleme mit meinem Arbeitsgeber bekommen könnte wenn ich mir ständig die Nächte um die Ohren schlage... Es ist aber auch einfach immer so unglaublich schön der Realität zu entfliehen und sich ganz in einer Geschichte fallen zu lassen...

"Ob man etwas riskiert, hängt nicht davon ab,
was man zu verlieren hat, sondern davon,
wie sehr man etwas will."
Kapitel 32, Seite 345

Andie ist eine tolle junge Frau. Ich bewundere ihre Stärke und ihren Mut. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es geschafft hätte meine Sachen zu packen, meine Familie, bei der ich ganz sicher weiß, dass sie mich braucht, hinter mir zu lassen und in eine mehr als ungewisse Zukunft zu starten. Dieses Gefühl so hinter seinem Traum zu stehen und alles für ihn zu geben, lässt mein Herz höher schlagen. Ich glaube jeder von uns weiß, wie schwer es sein kann den eigenen Traum zu verwirklichen, sich allen Steinen, die das Leben einem in den Weg wirft zu stellen. Mich persönlich begeistern Protagonistinnen immer ganz besonders, wenn sie den Mut haben, zu sich und ihren Träumen zu stehen und sie anzugehen. Sie sind meine Heldinnen. Ich finde es immer wirklich bemerkenswert, wenn sie wissen, was sie mit ihrem Leben anfangen wollen - ich mein, ich selbst bin jetzt fast 30 Jahre alt und habe meinen Platz im Leben irgendwie noch nicht zu 100% gefunden...
Cooper ist vom ersten Moment an ein sehr geheimnisvoller Mann. Hätte die Autorin nicht einige Kapitel aus seiner Sicht geschrieben wäre es für mich sehr schwer gewesen eine Verbindung zu ihm aufzubauen, da er sich Andie gegenüber eher abweisend und irgendwie auch verwirrend verhält. Da man allerdings auch einen Teil der Geschichte aus seiner Sicht erzählt bekommt, konnte er mich dann doch sehr schnell von sich überzeugen. Wie Ihr wisst liebe ich es ja, Geschichten aus unterschiedlichen Perspektiven zu lesen, dieser Perspektivwechsel, der Blick in die Gedanken- und Gefühlswelt beider Protagonisten, macht für mich das Leseerlebnis immer zu einem ganz Besonderem. ♥ Auch wenn ich Coopers Handlungen lange Zeit nicht wirklich verstehen konnte, habe auch ich das Besondere in ihm erkannt und konnte somit Andies Gefühle ihm gegenüber sehr gut nachvollziehen.
Ava Reed hat es mit ihren Worten geschafft ein Knistern in den Raum zu zaubern. Ich konnte die Verbindung zwischen Andie und Cooper durch den Raum flimmern sehen und mich gefühlsmäßig absolut auf sie einlassen.
Ein besonderer Herzensmoment in der Geschichte für mich war "Socke". Jeder Augenblick in dem er auftauchte oder nur von ihm die Rede war hat mein Herz aufgehen lassen. Er war definitiv mein persönliches Highlight der Geschichte, ich habe mich augenblicklich in ihn verliebt.
Toll finde ich auch die Freundschaft von Andie und June. Eine solche Verbindung wie die Beiden zueinander haben würde ich jedem Mädchen wünschen. Eine Freundin an seiner Seite zu haben, die immer für einen da ist und auf die man sich egal was ist zu hundert Prozent verlassen kann ist ein Geschenk des Himmels. Ich finde es wird im Laufe der Geschichte auch sehr deutlich wie wichtig es ist jemanden an seiner Seite zu haben, der nicht immer nur Fragen stellt, sondern auch ohne Worte versteht was Sache ist.

Und dann säuselt June: "Du wirst mich niemals so zum
Stöhnen bringen wie dieser Cocktail."
Kapitel 2, Seite 40

Ein weiteres besonderes Highlight für mich waren June (Andies beste Freundin) und Mason (Coopers bester Freund) - die beiden haben so viel Humor und Feuer in die Geschichte gebracht, dass ich regelmäßig wenn die beiden aufgetaucht sind ein Lächeln auf den Lippen hatte. Ihr könnt euch meine Euphorie vorstellen, als mir klar wurde, dass es in Madly um die Beiden gehen wird!!! Ich liebe die Geschichte schon jetzt und kann den Erscheinungstermin kaum erwarten.



Fazit:

"Truly" ist eine sehr schöne Geschichte welche mit seinen wundervollen Charakteren und neben vielen ernsten Themen auch einer tollen Portion Humor überzeugt. Neben der Liebe steht vor allem die Freundschaft im Mittelpunkt. Ich liebe die Verbindung, welche zwischen den Protagonisten entsteht. Für mich wird in diesem Buch sehr gut deutlich, dass neben der Liebe die Freundschaft eine entscheidende Rolle im Leben spielt. In einer Umgebung in der man sich wohl fühlt und unter Menschen die einen so akzeptieren wie man ist, wird es leichter gegen seine eigenen inneren Dämonen anzukämpfen...

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.06.2020

Einfach fesselnd.....

1

Truly war gleich nachdem es angekündigt wurde auf meiner Wunschliste, weil mich der Klappentext total angesprochen hatte.
Auch Ava Reed kannte ich schon etwas länger und hatte sie auch schonmal persönlich ...

Truly war gleich nachdem es angekündigt wurde auf meiner Wunschliste, weil mich der Klappentext total angesprochen hatte.
Auch Ava Reed kannte ich schon etwas länger und hatte sie auch schonmal persönlich getroffen, allerdings hat nich noch keines ihrer Bücher so geflasht, wie es Truly getan hat.

Auch das weiße Cover mit diesen fast schon 3D wirkenden Buchstaben als Titel. Ich bin hin und weg.

Andie hat in den letzten 2 Jahren richtig schlechte Sachen erlebt. Ihre Mutter ist gestorben und durch die ganze Situation, wäre sie fast nicht in der Lage gewesen, ihr Studium zu beginnen.
Jetzt ist sie allerdings endlich auf den Campus und kurzfristig bei June untergekommen, was allerdings zu Problemen führt.
Zusammen mit ihr sucht sie einen Job und in einer Bar hat sie Glück. Mason, der nicht nur eine Schwäche für June zu haben scheint, stellt sie tatsächlich ein.
Dort trifft sie an ihrem ersten Abend auch auf Cooper, der recht ruppig wirkt.
Am nächsten Tag treffen sie auf Arbeit wieder aufeinander und da beginnt das auf und ab der Gefühle....

Ich wusste nicht so ganz ob mich die Geschichte überzeugen kann, weil in letzter Zeit lauter solche Storys den Markt fluten, aber ich war nach dem ersten Kapitel schon hin und weg.
Ihre Vergangenheit ist richtig schlimm und man wünscht ihr wirklich, dass es klappt und sie ihre Pläne für die Zukunft umsetzen kann.

Andie war mir rundweg total sympathisch und ich fühlte mich gleich mit ihr verbunden.
Mit Cooper dagegen bin ich fast bis zum Schluß nicht ganz warm geworden. Dieses Geheimnis um ihn nervte mich irgendwann total.

Allerdings war ich von Mason vollkommen hin und weg. Er hat ein so großes Herz, dass ich die ganze Zeit immer auf einen nächsten Auftritt von ihm gewartet hab und mich riesig auf sein Buch freue. Er und June sind ein Wahnsinns Paar. Da ist mächtig Feuer dahinter.

Den Schreibstil fand ich total angenehm. Es hat mich total gefesselt und nicht mehr losgelassen.
Für mich ein Buch, dass mich schlichtweg umgehauen hat.
Von mir bekommt es trotz einiger winzigen Schwächen 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.06.2020

Atemberaubend und Tränenreich

1

Truly

Ava Reed gehört zu einer meiner liebsten Autorinen und ich habe Freudesprünge gemacht, bei der Verkündung eines New Adult Romans, bei dem LYX-Verlag, welcher aus ihrer Hand stammt.
Ihre Bücher haben ...

Truly

Ava Reed gehört zu einer meiner liebsten Autorinen und ich habe Freudesprünge gemacht, bei der Verkündung eines New Adult Romans, bei dem LYX-Verlag, welcher aus ihrer Hand stammt.
Ihre Bücher haben einen starken Wiedererkennungswert, durch ihren einzigartigen Schreibstil, welcher mir immer wieder Tränen in die Augen treibt und mich emotional Achterbahn fahren lässt.
.
Das Cover ist wirklich ein Hingucker und hat etwas an sich, weshalb man neugierig danach greift, damit man es sich genauer angucken kann. Mir gefällt die Farbkombination und das Wasserfarben Design. Es harmoniert gut und passt meiner Meinung nach auch zu Stimmung im Buch.
.
Schon in der Leseprobe waren mir die Charaktere direkt sympathisch und diese Sympathie hielt auch das komplette Buch über an. Für mich stand die Beziehung von Andie und Cooper eher im Hintergrund, aber trotzdem gefielen mir die Momente, welche zwischen ihnen waren, sehr.
Witzige Dialoge, ehrliche Gefühle und greifende Emotionen haben mich an das Buch gefesselt und ließen es mich nicht aus der Hand legen, doch trotzdem musste ich mich gedulden, da ich die anderen ja nicht Spoilern wollte.
.
Die Gemeinsamkeiten welche ich mit Andie habe, waren sehr erfrischend und machten das Buch erfreulicher. Cooper war nicht der typische 0815 Bad Boy und man war sehr neugierig über seinen Charakter. Man merkte das viel mehr hinter ihm steckte, wodurch man alles erfahren wollte. Die Handlungen konnte man gut nachvollziehen.
.
Mein einziger Kritikpunkt war die Tatsache, dass Mason und June oft zu sehr im Vordergrund waren und daher Andie und Cooper zu sehr in den Hintergrund gerieten.
.
Auch die anfängliche Playlist hat mir gut gefallen und passte sehr zu dem Buch, meiner Meinung nach.
.
Zusammengefasst ist dies ein absolutes Highlight und ich kann nicht meckern.
5 von 5 Flammen

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 09.06.2020

Mein Highlight im Mai

0

In „Truly (In Love, Band 1)“ geht es um die Geschichte von Andie, die ohne Geld, Wohnung und Job nach Seattle kommt. Hier möchte sie mit ihrer besten Freundin zusammen studieren. Dort lernt sie während ...

In „Truly (In Love, Band 1)“ geht es um die Geschichte von Andie, die ohne Geld, Wohnung und Job nach Seattle kommt. Hier möchte sie mit ihrer besten Freundin zusammen studieren. Dort lernt sie während sie versucht ihr Leben auf die Reihe zu bekommen Cooper kennen. Andie hat genug Sorgen und doch lässt Cooper sie nicht los....

Andie Lebens scheint in einem Moment auseinander zu brechen, als ein Schicksalsschlag ihre Familie erschüttert. Sie will ihren Traum dennoch nicht aufgeben und zusammen mit ihrer besten Freundin June an der Harbor University studieren. Kann sie das Chaos in ihrem Leben und den Ängsten, die sie hat in den Griff bekommen?

Cooper macht auf den ersten Blick einen sehr unnahbaren und distanzierten Eindruck, aber dennoch macht es das für mich noch reizvoller hinter seine Fassade zu schauen. Er arbeitet auch in dem Club, indem Andie einen Job findet.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Cooper und Andie erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse von Seattle sind sehr schön beschrieben und man kann sich alles sehr gut vorstellen.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Andie gezogen. Sie hat keine leichte Vergangenheit hinter sich und hatte eine andere Vorstellung von ihrem Start in Seattle. Zusammen mit ihrer besten Freundin June will sie dort studieren und später sich etwas zusammen aufbauen. Das Problem Andie hat kein Stipendium + Wohnung und braucht erst mal einen Job. Wie es das Schicksal so will, als June sie in einen Club mitnimmt, bekommt sie einen Job an der Bar. Doch zuerst einmal gibt es eine witzige Szene mit June und einem gewissen Mann ...
Im Club lernt man auch Cooper den männlichen Protagonisten kennen, der als er Andie sieht eher schweigsam und distanziert gegenüber ihr wirkt. Das beide nun zusammen arbeiten müssen macht es nicht gerade einfach für Andie. Als auch noch die Übernachtung bei June weg fällt, ahnt sie nicht was das Schicksal für sie bereithält. Kann Andie hinter das Geheimnis kommen, warum Cooper so anders zu ihr ist ?
Immer wieder spürt man, als Leser diese Anziehung zwischen den beiden, doch es gibt etwas aus Coopers Vergangenheit das ihn immer noch schwer zu schaffen macht, wenn er sie Andie trifft ?

Ava Reed hat mich schon in ihren anderen Büchern begeistert, doch in diesem Buch hat noch eine Schippe drauf gelegt.

Das Cover sieht einfach toll aus und der Schriftzug mit dem Titel ist toll hervorgehoben.

Fazit

Truly ist eindeutig mein Highlight als New- Adult Roman im Mai. Ava Reed hat mir viele emotionale Momente mit diesem Buch gegeben, die ich kaum beschreiben kann.

Ich liebe jetzt schon June, die Protagonistin aus dem 2 Band, die man einfach schnell ins Herz schließen muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 04.06.2020

Highlight, weltklasse Schreibstil und wunderbare Charaktere

0

Ursprünglich war es der Plan von Andie und June zusammen in Harbor Hill zu studieren. Dies klappt nicht auf Anhieb und Andie fängt erst später an dort zu studieren. Sie hat weder eine Wohnung noch einen ...

Ursprünglich war es der Plan von Andie und June zusammen in Harbor Hill zu studieren. Dies klappt nicht auf Anhieb und Andie fängt erst später an dort zu studieren. Sie hat weder eine Wohnung noch einen Job. In einem Club erhält Andie einen Job und sie fängt dort an. Cooper, der dort auch arbeitet, hat es ihr gleich irgendwie angetan. Doch dieser versucht sie fernzuhalten.

Sehr viel mehr möchte ich gar nicht verraten und das ist auch gar nicht notwendig. Der Schreibstil ist unglaublich gut. Dieser sorgt für eine tolle Atmosphäre und die Stimmung kommt gut rüber.Ich war so gefesselt von dem Buch. Jede einzelne Seite ist ein Genuss.

Die Charaktere sind unglaublich! Wow. June ist eine richtig tolle Freundin für Andie. Die beiden passen irgendwie toll zusammen und sind an sich sehr unterschiedlich. Es ist auch ein richtig tolles Gefühl, dass die beiden zusammen in Harbor Hill studieren werden. June ist auch ein besonderer Charakter und die Szene mit dem Cocktail werde ich wohl auch nicht vergessen. Sie ist wirklich einzigartig und nach außen hin tough. Wohingegen Andie eher still ist und das macht die beiden zu einer lustigen Mischung. Man spürt die tiefe Freundschaft.
Cooper ist sehr geheimnisvoll und hat auch mit seiner Vergangenheit zu kämpfen. Ich mag es sehr wie sich zwischen den beiden alles entwickelt. Und dann gibt es noch Mason, dem der Club gehört. Er ist mir von Anfang an sooo unglaublich sympathisch. Er ist lieb und hilfsbereit. Und die Zankereien zwischen ihm und June sind so toll. Das ist eine explosive Mischung. Und auch Jack und Dylan sind mir sehr sympathisch. Die Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und wirken echt. Das kombiniert mit dem unglaublichen Schreibstil sorgt dafür, dass ich mir alles so gut vorstellen kann und auch alles so sehr zusammenpasst. Dieses Buch ist einfach ein Highlight und ich liebe es! Ich freue mich schon auf Madly.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl