Leserunde zu "Luckiest Girl Alive" von Jessica Knoll

Ihr perfektes Leben ist eine perfekte Lüge.
Cover-Bild Luckiest Girl Alive
Produktdarstellung
(27)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Charaktere
  • Geschichte

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Jessica Knoll (Autor)

Luckiest Girl Alive

Kristiana Dorn-Ruhl (Übersetzer)

Ani FaNelli müsste die glücklichste Frau der Welt sein:
Sie hat einen glamourösen Job, trägt die neueste Designerkleidung und wird in wenigen Wochen ihrem gut aussehenden, adeligen Verlobten auf einer sündhaft teuren Hochzeit das Jawort geben. Anis Leben ist perfekt. Fast.
Denn Ani hat ein Geheimnis. Ein dunkles, brutales Geheimnis, das sie seit ihrer Jugend verfolgt. Jetzt hat es sie eingeholt. Und es droht, ihre perfekte Bilderbuchwelt für immer zu zerstören.

"Eine dieser Geschichten, die man nicht aus der Hand legen kann!" REESE WITHERSPOON


Triggerwarnung: Dieses Buch enthält potenziell triggernde Inhalte. Wir bitten alle Leser:innen, sich vor dem Lesen darüber zu informieren.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 18.07.2018 - 07.08.2018
  2. Lesen 22.08.2018 - 11.09.2018
  3. Rezensieren 12.09.2018 - 25.09.2018

Bereits beendet

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Luckiest Girl Alive" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 23.09.2018

Konnte mich leider nicht überzeugen

1

Ani FaNelli ist 29 Jahre alt und schreibt für eine bekannte Frauenzeitschrift Artikel. Sie ist mit dem gutaussehenden, reichen Luke verlobt und in wenigen Monaten soll ihre Hochzeit stattfinden. Eigentlich ...

Ani FaNelli ist 29 Jahre alt und schreibt für eine bekannte Frauenzeitschrift Artikel. Sie ist mit dem gutaussehenden, reichen Luke verlobt und in wenigen Monaten soll ihre Hochzeit stattfinden. Eigentlich müsste sie total glücklich sein, doch ihre Vergangenheit lässt sie nicht zur Ruhe kommen. Wenige Wochen vor ihrer Hochzeit soll sie ein Interview geben, bei dem es um ein skandalöses Ereignis in ihrer Vergangenheit geht, das damals ihr Leben total verändert hat.

Das Buch spielt abwechselnd in der Gegenwart und in der Vergangenheit, als Ani noch zur Schule ging. Mir gefiel der Teil, der in der Vergangenheit spielte, besser als die Gegenwart. Ani und auch ihr Freund Luke waren mir nicht gerade sympathisch und das konnte auch der Lauf der Geschichte nicht verändern. Ich musste mich richtig durch das Buch quälen und es konnte meine Erwartungen leider überhaupt nicht erfüllen. Das ganze Buch war für mich sehr zäh zu lesen und konnte mich nicht überzeugen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Charaktere
  • Geschichte
Veröffentlicht am 13.09.2018

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen

0

Zum Inhalt:
Ani FaNelli hat es geschafft: Sie hat einen tollen Job beim angesehenen Womens Magazine in New York und ihre Hochzeit mit Luke, der aus einer Familie der oberen Zehntausend stammt, steht kurz ...

Zum Inhalt:
Ani FaNelli hat es geschafft: Sie hat einen tollen Job beim angesehenen Womens Magazine in New York und ihre Hochzeit mit Luke, der aus einer Familie der oberen Zehntausend stammt, steht kurz bevor. Doch wenn das Geheimnis, welches sie sei ihrer Jugendzeit mit sich rumschleppt, ans Licht kommt, könnte ihr tolles Leben wie eine Seifenblase zerplatzen …

Meine Meinung (ACHTUNG SPOILER):

Das Buch war etwas vollkommen anderes als ich nach der Leseprobe erwartet hatte. Auch das nachstehende Zitat deutete auf eine lockere Geschichte hin, die mit ein paar „Abgründen“ aus der Vergangenheit gespickt zu sein schien.

„Laut einer Studie ist man mit seiner Menüauswahl eher zufrieden, wenn man die Speisekarte sofort nach dem Auswählen zuklappt. Also wählen Sie die gegrillte Seezunge und schließen Sie sofort die Karte, ehe Sie mit den Penne á la Wodka zu flirten beginnen.“

Doch ansonsten empfand ich den Beginn u.a. durch (zunächst langweilige) Rückblenden als sehr mühsam zu lesen. Nach und nach nahmen die Rückblenden einen größeren Teil der Story ein, allerdings in einem erschreckenden Rahmen mit sehr drastischen Szenen (Mobbing bis hin zu Vergewaltigung).

Ich habe dann wirklich daran gedacht, das Buch abzubrechen; wollte aber doch erfahren, worauf das Ganze hinausläuft. Das Ende bzw. die Auflösung haben mich dann wieder ein wenig mit dem Buch versöhnt. Es machte die Geschichte irgendwie „rund“.

Fazit: eine ungewöhnliche Geschichte, die mich nicht richtig überzeugt hat – keine Leseempfehlung von mir, auf jeden Fall nichts für Zartbesaitete

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Charaktere
  • Geschichte