schnelle eBook Leserunde zu "Chicago Devils - Die Einzige für mich" von Brenda Rothert

Wer sexy Sports-Romance mag, wird Brenda Rothert lieben!
Cover-Bild Chicago Devils - Die Einzige für mich
Produktdarstellung
(30)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Brenda Rothert (Autor)

Chicago Devils - Die Einzige für mich

Michaela Link (Übersetzer)

Eine Liebe, die nicht sein darf ...

Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben - solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen ...

"Von Brenda Rotherts Büchern kriege ich nicht genug!" KELLYS BOOK BLOG

Band 1 der Sports-Romance-Reihe "Chicago Devils" von Bestseller-Autorin Brenda Rothert



Timing der Leserunde

  1. Bewerben 12.06.2019 - 08.07.2019
  2. Lesen 15.07.2019 - 28.07.2019
  3. Rezensieren 29.07.2019 - 11.08.2019

Bereits beendet

Ein unnahbarer, sexy Eishockey-Spieler zum Verlieben – eine toughe Heldin, die sich nichts mehr gefallen lässt!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Reihenauftakts "Chicago Devils. Die Einzige für mich" werden somit innerhalb einer Woche 277 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Der zweite Band "Chicago Devils - Alles, was zählt"  erscheint am 01.12.2019!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 11.08.2019

Sehr gutes Buch

0

Eine Liebe, die nicht sein darf ...


Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug ...

Eine Liebe, die nicht sein darf ...


Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben - solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen ...

Meine Meinung :

Cover :

Es ist ein sehr schönes Cover mit einem Mann drauf, der wahrscheinlich den Hauptprotagonisten darstellen soll. Zudem wird er mit einem Eishockeyschläger dargestellt und im Hintergrund zusammen mit dem Eis. Im allgemeinen ist das Cover in einem kühlen Blau gehalten, was sehr gut zur Geschichte passt.

Schreibstil :

Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und man konnte sich gut in die Situationen hinein versetzen. Sie hat einen Bezug zu den Charakteren geschaffen, was mir sehr gut gefallen hat.
Zudem hat sich das Buch verdammt schnell lesen lassen und auch ohne Probleme.
Auch gut gefallen hat mir, dass man nicht nur aus einer Sicht lesen konnte.

Handlung :

Mia lebt in einer verdammt schlechten Ehe. Sie wird von ihrem Ehemann Adam eher erniedrigt, als geliebt. Zudem muss sie auch noch jegliche Kosten alleine Stemmen, mit einem Kellnerjob.
Adam ist kein wirklich guter Mann gegenüber Mia, da ist es kein Wunder, dass sich Mia und Anton angenähert haben.
Anton ist streng mit sich selbst, in jeglicher Hinsicht, genauso bei Frauen. Denn er will nur eine, Mia, aber diese ist verheiratet. Das ist definitiv ein Tabu für Anton. Trotzdem kommen sich sich näher.

Fazit :

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen und ich bin gespannt, wenn der nächste Teil der Reihe erscheint.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.08.2019

Endlich mal ein Goodguy

0

"Chicago Devils -Die Einzige für mich" von Brenda Rothert ist die wundervolle Geschichte von Anton und Mia.

Geschichte:
Mia versucht sich allein durchzuschlagen, denn sie möchte nicht mehr abhängig von ...

"Chicago Devils -Die Einzige für mich" von Brenda Rothert ist die wundervolle Geschichte von Anton und Mia.

Geschichte:
Mia versucht sich allein durchzuschlagen, denn sie möchte nicht mehr abhängig von ihrem Mann sein. Dem Mann, der sie während der ganzen Ehe erniedrigt und klein gehalten hat. Deswegen verwirklicht sie jetzt ihren Traum und studiert, nebenbei arbeitet sie abends in einer Bar. Nie mehr abhängig von jemanden und schon gar nicht von einem Mann.
Anton ist bei allem diszipliniert, Hockey, gesundes Essen, viel Schlaf und kein Alkohol. Seine einzige "Schwäche" sind die Gefühle für eine ganz bestimmte Frau. Für ihn gab es immer nur eine Frau, nur das Problem ist, dass Mia mit seinem Teamkameraden verheiratet ist.

Charaktere:
Mia hat sich zu einer starke junge Frau entwickelt. Ich mag sie als Charakter sehr gerne und finde es toll, dass sie sich von ihrem Mann gelöst hat und sich nicht mehr unterdrücken lassen möchte.
Anton ist sehr diszipliniert und konzentriert sich auf seinen Job als Hockey-Spieler. Ich finde aber auch mal wirklich erfrischend, dass er ein Goodguy ist und weiß was sich gehört.
Als Nebencharakter hat mir Onkel Dix unglaublich gut gefallen. Er war einfach spitze mit seinem trockenen Humor.

Schreibstil:
Ich hatte vorher noch kein Buch von Brenda Rothert gelesen, bin aber sehr begeistert von ihrem Schreibstil. Ich mag es sowieso sehr gerne, wenn in der Ich-Perspektive im Wechsel der Hauptcharaktere geschrieben. Außerdem hat Brenda Rothert die Botschaft, das sich niemand unterdrücken oder erniedrigen lassen sollte und jeder gleich viel Wert ist, gut verpackt.

Fazit:
"Chicago Devils -Die Einzige für mich" hat mir sehr gut gefallen und ist sehr zu empfehlen. Vielen Dank an die Lesejury, dass ich die Möglichkeit hatte dieses EBook mit anderen zusammen lesen konnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.08.2019

Achtung: Suchtgefahr

0

Anton, der Eishockey Spieler in glänzender Rüstung! Ich hab das Buch an einen Tag durchgesuchtet!

Inhalt:
Eine Liebe, die nicht sein darf ...
Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) ...

Anton, der Eishockey Spieler in glänzender Rüstung! Ich hab das Buch an einen Tag durchgesuchtet!

Inhalt:
Eine Liebe, die nicht sein darf ...
Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben – solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen... (© Lyx Digital)

Meine Meinung:
Ich habe das Buch verschlungen. Einmal begonnen konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und habe es innerhalb eines Sonntages beendet.

Die Charaktere
Was mir wohl am besten gefallen hat war die Tatsache, dass Anton voll und ganz Good Guy ist. Er ist der Ritter in glänzender Rüstung, wobei in diesem Fall wohl eher der Eishockeyspieler in glänzender Rüstung besser passt.
Anton weiß, dass er Mia nicht lieben darf, immerhin ist die die Ehefrau von einem seiner Teamkollegen, aber er kann eben nichts gegen seine Gefühle tun.
Und als er Mias Geheimnis herausfindet versucht er alles um ihr zu helfen. Als Freund. Ohne Hintergedanken, auch wenn ihm das manchmal sehr schwer gefallen ist!

Mia hat früh geheiratet. Viel zu früh und nach ihrer derzeitigen Situation war das wohl der Fehler ihres Lebens. Ihr Ehemann Adam ist ein Mistkerl sondergleichen. Zudem ist er kontrollsüchtig und liebt es Affären mit vielen, vielen Frauen zu haben. Kein Wunder, das Mia die Scheidung will.
Mia ist so unglaublich taff, auch wenn sie lange Zeit glaubt, dass sie durch die Ehe mit Adam diese Stärke verloren hat. Mia ist mutig, klug und hält an ihren Zielen und Wünschen fest. Selbst als Anton ihr seine Hilfe anbietet zögert sie, da sie da selbst wieder rauskommen will. Aber manchmal ist es voll okay nach der helfenden Hand zu greifen!

Nicht nur die beiden Protagonisten sondern auch die Nebencharaktere sind lebendig und authentisch ausgearbeitet. Adam glänzt mit seinem ekelhaften Charakter, Alexei mit seinem Humor und auch die andere haben sich mit kleinen oder größeren Gesten meinen Respekt verdient. Außer Adam versteht sich.

Die Handlung
Für mich war das Buch keinen nicht ein einziges Mal langweilig. Egal ob Mia gerade zu Wort kommt oder Anton, es gibt immer etwas zu Erfahren.
„Die Einzige für mich“ erzählt nicht nur die Liebesgeschichte zwischen Anton und Mia, sondern auch, wie ein Mensch jemand anderes alleine durch Worte verletzen kann. Mia leidet unter Adam, aber Adam ist nicht dumm und würde seiner Frau nie einen blauen Fleck verpassen. Worte tun da viel mehr weh.
Bei diesen Szenen oder denen, wo Mia daran denkt, wie Adam ihr wehgetan hat, blutete mein Herz. Die richtigen Worte zur richtigen Zeit können mehr auslösen als ein Faustschlag.

Es ist eben nicht nur eine Liebesgeschichte sondern die Geschichte einer Frau, die aus der Asche ihrer gescheiterten Ehe steigt und ihren Weg geht. Dabei lässt sich Mia Zeit sich selbst zu finden und ihren Weg gehen zu können!

Die Schreibweise
Locker, leicht und flüssig! Die Seiten rasten dahin, die abwechselnden Sichten zwischen Mia und Anton erzeugten eine so prickelnde Atmosphäre, dass die Seiten nur so dahin rasten.
Ich liebe es!

Fazit:
Band 1 von „Chicago Devils“ konnte mich begeistern. Sehr begeistern! Es punktet mit authentischen, lebendigen Charakteren, einer Geschichte die viel mehr ist als ein simples finden zweier Menschen ist und einen mitreißenden Schreibstil!
Ich freu mich als nächstes auf Lucas Geschichte! Definitiv nicht das letzte Buch von Brenda Rothert und mein Monatshighlight von Juli 2019!
Ganz klar 5 von 5 Federn!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 01.08.2019

Endlich mal kein Bad Boy!

0

Roman Chicago Devils – Die Einzige für mich von Brenda Rothert erscheint am 01.08.2019 im LYX Verlag, eBook 200 Seiten

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich dieses Buch kennen lernen, welches gleichzeitig ...

Roman Chicago Devils – Die Einzige für mich von Brenda Rothert erscheint am 01.08.2019 im LYX Verlag, eBook 200 Seiten

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich dieses Buch kennen lernen, welches gleichzeitig mein erstes von der Autorin ist. Der Schreibstil ist flüssig und gefühlvoll. Mia und Anton wechseln ihren Erzählpart ab, das macht die Story lebendiger. Mia lebt von ihrem überaus dominanten Mann getrennt, kann sich aus finanzieller Sicht aber keine Scheidung leisten. Im Gegenteil lässt sie sich noch immer weiter von ihm demütigen, was sehr im Widerspruch zu ihrer sonst sehr zähen und zielstrebigen Natur steht.

Anton ist ausschließlich auf seinen Sport – der hier jedoch nur eine Nebenrolle spielt – fixiert. Seit fast drei Jahren schwärmt er heimlich für Mia, doch als verheiratete Frau ist sie absolut tabu für ihn. Er ist ein Gentleman durch und durch und weiß durch vornehme Zurückhaltung dennoch an sein Ziel zu gelangen. Dieses sehr stilvolle Verhalten empfand ich als sehr angenehm im Kontrast zu den sonst gängigen Bad Boys.

Ein Charakter-Highlight ist Antons Onkel Dix, der ein Pflegefall ist und mit seiner Brummbärigkeit und beißendem Humor für den ein oder anderen Schmunzler, später aber auch für nachdenkliche Momente, sorgt.

Fazit: Eine leichte Lektüre für zwischendurch, die ohne große Dramen auskommt, was mir besonders gut gefallen hat. Dank der geringen Seitenzahl kann man das Buch entspannt in ein paar Stunden lesen. Ich freue mich bereits auf die Fortsetzungen.

Ganz herzlich danke ich dem LYX Verlag und der Lesejury für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 31.07.2019

Eine ungewöhnliche Love-Story

0

Darum geht es: seit 2 Jahren lebt der Eishockey-Star Anton Petrov wie ein Mönch, diszipliniert ist der Sportler schon durch sein Training, aber enthaltsam ist er wegen eine Frau. Eine Frau die er nicht ...

Darum geht es: seit 2 Jahren lebt der Eishockey-Star Anton Petrov wie ein Mönch, diszipliniert ist der Sportler schon durch sein Training, aber enthaltsam ist er wegen eine Frau. Eine Frau die er nicht haben kann, da sie mit seinem Teamkollegen verheiratetet ist. Was er nicht weiß, seit einiger Zeit hat sich Mia von Adam getrennt und versucht die Scheidung zu bekommen. Sie ist mittellos, verzweifelt und ganz alleine. Als Anton das erkennt versucht er natürlich Mia zu helfen, doch die hat ihren Stolz und ihren ganz eigenen Kopf. Mehr will ich jetzt gar nicht verraten.

Der Schreibstil der Autorin Brenda Rothert ist sehr flüssig und schnell lesbar - eine kurze Nacht und ich war schon durch. Erzählt wird abwechselnd von Mia und Anton als Ich-Erzähler, so dass man beim Lesen genau weiß was in ihnen vorgeht. Bei dieser doch etwas ungewöhnlichen Liebesgeschichte sehr angenehm, die Sicht von beiden zu erleben. Also für die Liebe sorgen die beiden Hauptprotagonisten, auch wenn der Sex nicht im Vordergrund steht, für eine gewisse Spannung sorgt Mias Ex und für Humor und auch für herzergreifende Emotionen sorgt der alte griesgrämige Onkel von Anton, der bei ihm lebt und jeden in seiner Nähe das Leben schwer macht - aber so richtig.

Anfangs war ich etwas zögerlich einen Roman zu lesen, der sich augenscheinlich um einen Sport dreht von dem ich so gar keine Ahnung habe - Eishockey, eine Welt die mir absolut fremd ist. Aber ehrlich gesagt spielt zwar die Trainingsdisziplin und der Teamgeist eine wichtige Rolle, aber die Sportart selbst ist Nebensache - es hätte jeder Mannschaftssport sein können - mich persönlich hat das aber nicht gestört.

Ich durfte dieses ebook über Lesejury lesen und traute mich auch deswegen an diesen Sportroman heran und wurde nicht enttäuscht. Wer Lust hat auf eine schöne Liebesgeschichte mit einigen Stolpersteinen, sympatischen und starken Charakteren sollte hier auf jeden Fall zugreifen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl