Leserunde zu "Dein Herz vergisst nicht" von Jody Perry

Er liebt sie über alles. Sie weiß nicht mehr, wer er ist
Cover-Bild Dein Herz vergisst nicht
Produktdarstellung
(30)
  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Jodi Perry (Autor)

Dein Herz vergisst nicht

Roman

Kerstin Ostendorf (Übersetzer)

"Wenn ich dich mal so geliebt habe, wie alle behaupten, müsste mein Herz das nicht noch fühlen?" - Jemma
"Ich habe versprochen, dich in Gesundheit und Krankheit zu lieben, und ich stehe zu jedem Wort." - Braxton

Jemma und Braxton gehören zusammen. Sie sind Sandkastenfreunde, Seelenverwandte und seit Kurzem Mann und Frau. Doch ein schrecklicher Autounfall zerstört ihr Glück. Als Jemma aus dem Koma erwacht, erkennt sie die Menschen um sich herum nicht wieder. Nicht einmal Braxton. Verzweifelt beginnt er, ihr Briefe zu schreiben und von der wunderbaren Liebe zu erzählen, die sie einst verbunden hat ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 04.03.2019 - 24.03.2019
  2. Lesen 08.04.2019 - 28.04.2019
  3. Rezensieren 29.04.2019 - 12.05.2019

Bereits beendet

Ein zutiefst berührender Roman über die Macht der Liebe und der Erinnerung.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Dein Herz vergisst nicht" von Jody Perry und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 11.05.2019

Eine süße Liebesgeschichte mit einem Hauch von Schicksal

0

Eine traumhafte Liebesgeschichte von der australischen Schriftstellerin Jodi Perry, die sich wie warme Schokolade in das Herz des Lesers schließt. Dieser romantische und emotionale Roman über einen grauenvollen ...

Eine traumhafte Liebesgeschichte von der australischen Schriftstellerin Jodi Perry, die sich wie warme Schokolade in das Herz des Lesers schließt. Dieser romantische und emotionale Roman über einen grauenvollen Schicksalsschlag begeistert auf Anhieb! 

Jemma und Braxton, die wie füreinander geschaffen sind, erleben das was sie niemals erwartet hätten. Kurz nach ihrer Hochzeit verliert Jemma durch einen Unfall ihr Gedächtnis und kann sich an keinen ihrer Liebsten mehr erinnern. Nicht einmal an Braxton, die Liebe ihres Lebens. Völlig erschüttert und verzweifelt beginnt er Briefe an Jemma zu schreiben und erzählt ihr über die guten und auch schlechten Tage der gemeinsamen Vergangenheit. Mit der täglich wachsenden Hoffnung sie an ihre glückliche Beziehung zu erinnern, muss Braxton einsehen, dass Jemma vielleicht nie wieder ein Teil seiner Zukunft sein wird.

Mein erster Eindruck von dem Klappentext war absolut positiv und noch immer bin ich von der Geschichte begeistert. Die Charaktere wirken von den ersten Seiten an sympathisch und authentisch auf mich. Ich konnte sofort mich in Jemmas, als auch in das Gefühlschaos von Braxton hineinversetzen. Leider sind die Nebencharaktere für mich oftmals etwas zu kurz gekommen, doch darüber kann man sich streiten. Besonders die Briefe, die Braxton für Jemma geschrieben hat, sind mir sehr in Erinnerung geblieben und konnten für mich die Liebe zwischen dem Ehepaar umso kräftiger bestätigen. Bei jeder neuen Annäherung der beiden Charaktere habe ich stark mitgefiebert und wollte schnellstmöglich weiterlesen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, ausgeglichen, wandelbar und macht süchtig. Es hat mir bestens gefallen, wie Jodi Perry die Gedanken und Emotionen der Charaktere beschreibt, sodass mir regelrecht jedes Mal beim Lesen der Briefe von Braxton Tränen in die Augen traten. Außerdem die liebevolle Beschreibung von Details hat den Lesespaß verdoppelt.
Das Cover ist schlicht, aber sehr schön mit Vergissmeinnicht Blumen zu einem Herz gestaltet. Ich finde es passend zu dem Buch ausgewählt, obwohl die 19 Briefe ebenfalls einen Platz auf dem Cover hätten haben können.

Zusammenfassend finde ich die Geschichte lesenswert und mein Fazit ist, dass Jodi Perri einen berührenden und fesselnden Roman geschrieben hat. Trotz meiner kleinen Kritikpunkte, über die jeder leicht hinwegsehen sollte, empfehle ich das Buch gern an Fans von Liebesromanen weiter!

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 07.05.2019

Unvergesslich schön

2

"Dein Herz vergisst nicht" (Originaltitel: Nineteen Letters) ist der erste Roman von der australischen Autorin Jody Perry, der ins deutsche übersetzt wurde und der erste, der nicht unter dem Namen J. L. ...

"Dein Herz vergisst nicht" (Originaltitel: Nineteen Letters) ist der erste Roman von der australischen Autorin Jody Perry, der ins deutsche übersetzt wurde und der erste, der nicht unter dem Namen J. L. Perry erschien.
Der Roman erinnert mich an den Film "Für immer Liebe" (Originaltitel: The Vow) aus dem Jahr 2012, in dem es ebenfalls um ein junges, frisch verheiratetes Paar, verlorene Erinnerungen und die Liebe geht. Der Film soll auf einer wahren Geschichte basieren und hat mir sehr gefallen.

Doch dieser Roman hat mir noch besser gefallen, da man die Gedanken und Gefühle von Braxton und Jemma hautnah, in den aus ihrer Sicht erzählten Passagen, miterlebt. Man erfährt auch, wie es Jemma's Eltern und ihrer besten Freundin damit geht, dass sich Jemma, nach ihrem Koma, nicht mehr an sie erinnern kann. Außerdem kennen sich Braxton und Jemma bereits seit ihrer Kindheit und waren Freunde bevor sie eine Liebespaar wurden. Durch die wunderschönen Briefe, die Braxton seiner Frau schreibt, lernt man ihre gemeinsame Geschichte und ihre Liebe kennen. Im Gegensatz zu anderen Liebesromanen fand ich das Ende, zu dem ich natürlich nichts sagen kann, realistisch und trotzdem schön.

Ich bin begeistert von "Dein Herz vergisst nicht" und hoffe, dass auch andere Romantiker dieses Buch mögen werden, damit noch viele weitere Romane von Jody Perry bzw. J. L. Perry ins Deutsche übersetzt werden.

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 05.05.2019

sehr berührend

1

„Liebt mit eurem ganzen Herzen, solange ihr die Möglichkeit habt, denn das Leben ist viel zu wertvoll, um es für irgendeine Unsicherheit zu verschwenden.“
- S. 447


Rezension
{spoilerfrei}


Cover
Das ...

„Liebt mit eurem ganzen Herzen, solange ihr die Möglichkeit habt, denn das Leben ist viel zu wertvoll, um es für irgendeine Unsicherheit zu verschwenden.“
- S. 447


Rezension
{spoilerfrei}


Cover
Das Cover gefällt mir sehr schön und ist ein toller Blickfang.
4,5 /5 Sterne


Inhalt
Der Roman beginnt kurz vor den folgenschweren Unfall Jemmas und springt dann etappenweise recht schnell zu der Entlassung Jemmas aus dem Krankenhaus.
Vieles wird nicht thematisiert, Arztgespräche kommen kaum bis gar nicht vor und generell liegt der Hauptfokus auf Jemma und Braxton. Das gefällt mir persönlich sehr, da man sich so gut auf die zwei konzentrieren kann und die Daten und Fakten nicht zu stark thematisiert werden.

Auch Jemmas Eltern, Braxtons Vater, sowohl jeweils der/ die beste Freund/in spielen eine nicht zu geringe Rolle im Roman.
Jemma erinnert sich an nichts mehr und weiß auch gar nicht so wirklich, wie und ob sie ihr altes Leben zurück haben möchte. Braxton ist da sehr hartnäckig und versucht Jemma durch Briefe ihr altes Leben wieder nah zu bringen.
Es passiert nicht unbedingt viel abenteuerliches, dennoch ist es spannend: Bekommt Jemma ihr Gedächtnis zurück? Wenn ja, wie? Auch die Begegnungen der zwei, sowie Jemmas ersten eigenen Unternehmungen sind toll und teilweise zum Schmunzeln dargestellt.
Inhaltlich hat es mir super gut gefallen, auch wenn es so kleine Sachen gab, die ich seltsam fand (z.B. Befestigung der Charms, Hundeverwirrung).
5 /5 Sterne


Schreibstil
Das Buch wird abwechselnd aus Jemmas und Braxtons Ich- Perspektive geschrieben. Ich persönlich fand Jemma zu Beginn etwas unsympathisch, was sich aber schnell legte. Natürlich muss man sich in ihre Situation hineinversetzen, schließlich weiß sie plötzlich nichts mehr über sich, ihr Leben und alle Personen um sie herum.
Ein Highlight sind die 19 Briefe, die Braxton Jemma schreibt. Man spürt förmlich die Liebe zwischen den beiden und lernt ihr vergangenes Leben gemeinsam mit Jemma noch mal neu kennen.
Insgesamt ist das Buch flüssig und leicht zu lesen, sodass ich es am liebsten in einem Rutsch durchgelesen hätte.
5 /5 Sterne


Fazit
Ein sehr schönes und gefühlvolles Buch, das mir an manchen Stellen, nicht zuletzt aufgrund der berührendes Zitate, sehr nah ging.

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 04.05.2019

Wundervoller Roman, der Mut macht aus vollem Herzen zu Lieben.

1

Dein Herz vergisst nicht von Jodi Perry ist ein wundervoller Roman, der Mut macht aus vollem Herzen zu Lieben.

Jemma leidet nach einem schweren Autounfall an Gedächtnisverlust. Sie kann sich an nichts ...

Dein Herz vergisst nicht von Jodi Perry ist ein wundervoller Roman, der Mut macht aus vollem Herzen zu Lieben.

Jemma leidet nach einem schweren Autounfall an Gedächtnisverlust. Sie kann sich an nichts und niemanden aus ihrem Leben erinnern. Sie erkennt nicht einmal ihren eigenen Ehemann, geschweige denn ihre eigenen Eltern. Sie schottet sich ab und verliert auch noch ihren Lebensmut.

Aber sie hat nicht mit ihrem unglaublich liebenswürdigen Ehemann gerechnet! Braxton war nicht nur ihr Ehemann und bester Freund – er war auch ihr Verbündeter, ihr Seelenverwandter. Er hat sich zum Ziel gesetzt vorsichtig seine Frau zurück zu gewinnen. Braxton schreibt ihr wundervoll ehrliche, herzerwärmende Briefe, in denen er ihr von ihrer gemeinsamen Vergangenheit erzählt – Erinnerungsanhänger für ihr Erinnerungsarmband inklusive.

Jemma fängt an ihrem Leben eine zweite Chance zu geben und lässt sich darauf ein ihre Familie neu kennenzulernen. Aber ich möchte nicht zu viel verraten, denn dieser wundervolle Roman wartet nur darauf von DIR gelesen zu werden!

Das Cover ist sehr schön gestaltet. Die vielen Blümchen lassen schon auf eine romantische Geschichte schließen.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, denn das Buch lässt sich super flüssig lesen! Vor allem Braxtons Briefe haben es mir angetan. Ich kann sie wortwörtlichen sehen!

Mir gefällt die Entwicklung der Beziehung zwischen den verschiedenen Charakteren. Man hat das Gefühl richtig mit zu wachsen.

Das Buch macht so viel Mut aus vollem Herzen zu lieben!
DANKE dafür! =)

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 03.05.2019

Ein Blick aufs Handy - ein kurzer Augenblick - ein Moment der alles verändert!

1

"Wenn ich dich mal so geliebt habe, wie alle behaupten, müsste mein Herz das nicht noch fühlen?" - Jemma
"Ich habe versprochen, dich in Gesundheit und Krankheit zu lieben, und ich stehe zu jedem Wort." ...

"Wenn ich dich mal so geliebt habe, wie alle behaupten, müsste mein Herz das nicht noch fühlen?" - Jemma
"Ich habe versprochen, dich in Gesundheit und Krankheit zu lieben, und ich stehe zu jedem Wort." – Braxton

INHALT:

Jemma und Braxton sind Sandkastenfreunde und Seelenverwandte. Für alle ist klar, dass sie einfach zusammengehören, so glücklich wie sie miteinander sind. Doch kurz nach der Hochzeit zerstört ein Autounfall ihr großes Glück.
Als Jemma aus dem Koma erwacht, erkennt sie niemanden mehr und hat an ihr altes Leben keine Erinnerungen mehr. Braxton möchte die gemeinsame Zeit nicht aufgeben und fängt an ihr Briefe zu schreiben. Er erzählt von ihrem Kennenlernen, vom ersten gemeinsamen Kuss und von der wunderbaren Liebe, die sie einst verbunden hat.

Kann er Jemma helfen sich wieder an alles zu erinnern oder ist ihre gemeinsame Zeit und die große Liebe nun Vergangenheit?

MEINUNG:

Das Buch hat mich von der ersten Seite mitgerissen und die Welt um mich herum vergessen lassen.
Ich stelle es mir sehr schlimm vor, wenn man erwacht und niemanden mehr erkennt. Die frühere Zeit einfach nicht mehr da ist – wenn da nur noch eine Leere ist und man einfach niemanden mehr erkennt. Für mich einfach unvorstellbar! Aber auch für die Eltern, den Partner und Freunde muss es einfach schlimm sein. Da ist der geliebte Mensch mit dem man durch Höhen und Tiefen gegangen ist und doch ist er nicht da. Nur noch seine Hülle.

„Was wir hatten, ist viel zu schön um vergessen zu werden.“

So endet jeder Brief von Braxton und er hat damit so recht. Das, was beide erlebt haben und was sie verbindet, darf nicht vergessen werden. Eine bezaubernde Freundschaft und spätere Liebe, die ich schon lange so nicht mehr gelesen habe. Mir hat es großen Spaß gemacht mit Jemma auf die Reise zu gehen, mit ihr die Vergangenheit zu erleben und etwas von der früheren Zeit zu erfahren. Zu den Briefen gab es noch ein Bettelarmband und mit jedem Brief einen Anhänger, der an die Zeit erinnern sollte. Eine wirklich tolle Idee. Ich liebe Bettelarmbänder und fand es daher toll, dass Braxton ihr eins geschenkt hat.

„Dein Herz vergisst nicht“, erzählt eine wundervolle Liebesgeschichte, geht aber nicht so sehr auf das Thema Amnesie ein. Aber ich habe hier auch keine großen Erklärungen gebraucht, die waren für mich in dieser Geschichte Nebensache. Auch das Braxton eigentlich zu perfekt war, hat mich nicht gestört. In einem anderen Roman hätte ich es vielleicht bemängelt. Aber hier war es einfach eine Liebesgeschichte zum Träumen und Entspannen.

FAZIT:

Für mich ein Liebesroman Highlight 2019.

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre