Leserunde zu "10 Blind Dates für die große Liebe" von Ashley Elston

Ein gebrochenes Herz und zehn Blind Dates
Cover-Bild 10 Blind Dates für die große Liebe
Produktdarstellung
(28)
  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ashley Elston (Autor)

10 Blind Dates für die große Liebe

Cherokee Moon Agnew (Übersetzer)

Gefühlschaos und großes Herzklopfen!

Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel ab - und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ihre Nonna, was man gegen Liebeskummer tun kann: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blind Dates an zehn Tagen. Wenn das mal nicht im Chaos endet! Vor allem, weil nicht jedes Date Sophies Geschmack trifft. Zwischen all den süßen, aber auch verrückten Typen weiß sie gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich auch noch Griffin vor ihrer Tür, der sie zurückgewinnen will. Aber möchte Sophie das überhaupt? Denn vielleicht schlägt ihr Herz schon längst für jemand anderen ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.09.2019 - 22.09.2019
  2. Lesen 07.10.2019 - 27.10.2019
  3. Rezensieren 28.10.2019 - 10.11.2019

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "10 Blind Dates für die große Liebe" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 01.11.2019

Alles, was das Herz braucht!

0

Sophie wird von jetzt auf gleich kurz vor Weihnachten von ihrem Freund verlassen.
Um sich abzulenken flieht sie zu ihrer Großmutter, um sich ablenken zu lassen.
Dort entsteht die verrückte Idee, dass mehrere ...

Sophie wird von jetzt auf gleich kurz vor Weihnachten von ihrem Freund verlassen.
Um sich abzulenken flieht sie zu ihrer Großmutter, um sich ablenken zu lassen.
Dort entsteht die verrückte Idee, dass mehrere Familienmitglieder bis zum Weihnachtsfest Blind Dates für Sophie organisieren. Spaß und Chaos sind vorprogrammiert…

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, womit ich anfangen soll!

Ich hatte so viel Freude beim Lesen dieses Buches!
Zum einen ist da Sophie. Sie ist eine authentische und liebenswerte Protagonistin. Sie ist jemand, mit dem ich im wahren Leben befreundet wäre. Sie ist diese perfekt- unperfekte Figur, mit der man sich von Seite eins an identifizieren kann.
Ich habe wirklich Respekt vor ihr, dass sie dieses verrückte Experiment mitgemacht hat. Ich habe mit ihr gelacht, gebangt und über so manche Begegnung den Kopf geschüttelt. Bis zum Ende hin habe ich ihr die Daumen gedrückt, dass sie ihren Mr. Right finden möge.

Dann ist da Sophies herrlich verrückte und liebenswerte Großfamilie, die sich in alles einmischt und nicht so recht zu Wissen scheint, wie das mit der Privatsphäre so funktioniert.
Gleichzeitig ist der Familienzusammenhalt so groß, dass sich alle aufeinander verlassen können. Beim Lesen hat man als Außenstehender sofort das Gefühl mit dazu zu gehören. Diese Familie bringt einen mehr als nur einmal zum Schmunzeln
.
Ein weiterer Punkt ist der Schreibstil der Autorin.
Sie erzeugt eine Dynamik, die es unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen. Zu sehr nimmt einen die Geschichte gefangen und man möchte um jeden Preis herausfinden, bei welchem Blind Date Sophie die große Liebe erwartet.
Außerdem beinhaltet das Buch eine solch heimelige Atmosphäre, die es für mich zum ultimativen Wohlfühlbuch macht. Durch die vorweihnachtlichen Elemente verfällt man als Leser selbst etwas in Weihnachtsstimmung.
Ashley Elston ist es gelungen, eine romantische Geschichte zu schreiben, die nicht ZU kitschig ist. Sie schlägt zwischendurch immer wieder ernste Themen an, die nachdenklich machen. Sophie befindet sich in einem Alter, in dem man beginnt über die eigene Zukunft nachzudenken und Dinge in Frage zu stellen.
Außerdem bekommt der bereits erwähnte Familienzusammenhalt in Verlauf der Geschichte einen besonderen Stellenwert.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich jede einzelne Seite von „10 Blind Dates für die große Liebe“ genossen habe.
Die Geschichte mag vielleicht recht vorhersehbar sein, was aber ihrer Qualität in meinen Augen nicht schadet. Ich mag es, wenn ich mich in eine Geschichte fallen lassen und mich in ihr verlieren kann, weil ich weiß, was mich am Ende erwarten wird.
Sophies Geschichte hat mein Herz im Sturm erobert und sich ziemlich schnell den Status „Lieblingsbuch“ gesichert!

Ich kann es von Herzen allen empfehlen, die sich an kalten Abenden das Herz erwärmen lassen wollen!

Dass die Geschichte 5 Sterne von mir bekommt versteht sich wahrscheinlich von selbst! <3

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.10.2019

Eine Grossfamile, Chaos und 10 verrückte Blind Dates

0

Ich schreibe eine Rezension über das Buch „10 Blind Dates für die grosse Liebe“ von Ashley Elston:)
Vorab:Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch!!!!!!!!
Zum Schreibstil und den Charakteren möchte ich als ...

Ich schreibe eine Rezension über das Buch „10 Blind Dates für die grosse Liebe“ von Ashley Elston:)
Vorab:Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch!!!!!!!!
Zum Schreibstil und den Charakteren möchte ich als erstes kommen, denn die haben mir speziell gut gefallen. Sophie und Charlie sind meine liebsten Charaktere, aber ich mag eigentlich die ganze Familie. Ich finde die Figuren könnten genauso gut real sein, was mir sehr gut gefallen hat:) Der Schreibstil ist so luftig leicht und lässt sich super flüssig lesen! Also ich denke „10 Blind Dates für die grosse Liebe“ kann man super in einem Rutsch durchlese . Ich werde das Buch sicher vor Weihnachten nochmals lesen!
All die Blind Dates fand ich super unterhaltsam und es hat mir sehr viel Spass gemacht, das Buch zu lesen.

Am Ende bleibt mir nur zu sagen:
Wenn ihr New Adult und lustige Geschichten mögt, ist das ein Muss!

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.10.2019

Großartige Liebesgeschichte!

0

Ashley Elston hat ein Meisterwerk geschrieben. Ich bin rund um begeistert und total vernarrt in dieses Buch!

Inhalt:
Die Geschichte handelt von Sophie, welche kurz vor Weihnachten von ihrem Freund Griffin ...

Ashley Elston hat ein Meisterwerk geschrieben. Ich bin rund um begeistert und total vernarrt in dieses Buch!

Inhalt:


Die Geschichte handelt von Sophie, welche kurz vor Weihnachten von ihrem Freund Griffin verlassen wird mit dem sie doch endlich mal langersehnte Zeit zu zweit gehabt hätte. Natürlich ist sie am Boden zerstört und findet Halt in ihrer riesengroßen Familie. Um Sophie zu helfen über Griffin hinwegzukommen, hat ihre Nonna einen ganz besonderen Vorschlag. Sie organisiert 10 Blinddates an 10 Tagen für ihre Enkelin, wodurch Sophie sehr lustige, süße, aber auch sehr verrückte fast von merkwürdige Typen kennenlernt. Und dann steht auf einmal Griffin vor ihrer Tür und möchte sie zurück... doch was möchte Sophie?

Meinung:


Der Schreibstil ist sehr locker und leicht zu lesen und vor allem mit viel Humor versehen. Ich habe lange nicht mehr so gelacht bei einem Buch.

Außerdem ist die Idee total außergewöhnlich. Ich meine wer kommt auf die Idee 10 Blinddates für seine Enkelin zu organisieren? Nur Sophies Familie! Definitiv! Sie hat einen großen verrückten Haufen an Verwandten um sich herum, die alle ihren ganz eigenen Charakter haben und sehr gut mit in die Geschichte eingeführt werden, so dass es verständlich ist, wer Wer ist, obwohl sie so reich an der Zahl sind.

Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass der Roman sehr vorhersehbar ist und man dadurch vor allem am Ende nicht sonderlich überrascht wurde, sondern schon ahnen konnte, wie es ausgehen wird. Trotzdem war ich gefesselt von dem Geschehen und konnte mich von dem Buch nur selten losreißen. Außerdem hat die Vorhersehbarkeit es zu einem Wohlfühlbuch gemacht, da man einfach direkt nach dem ersten Kapitel wusste, dass man das richtige liest.

Was mir sehr gefallen hat, ist wie unterschiedlich die Dates gestaltet sind. So viele Ideen muss erstmal jemand haben.
Zu dem wird nicht nur das Thema Liebe, sondern auch die Freundschaft und Familie aufgegriffen, was vor allem in der Teenagerzeit sehr begleitende Themen sind.

Fazit:


Ich bin Fan von dieser chaotischen Familie, den verrückten Jungs, die sich auf diese Idee einlassen und der gesamten Liebesgeschichte, die außerdem erzählt, wie wichtig Freundschaft ist.
Als unkompliziertes Buch für Zwischendurch ist es einfach perfekt!

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Charaktere