Leserunde zu "Der Glanz der neuen Zeit" von Fenja Lüders

Die Speicherstadt-Saga geht weiter!
Cover-Bild Der Glanz der neuen Zeit
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Fenja Lüders (Autor)

Der Glanz der neuen Zeit

Speicherstadt-Saga

Hamburg in den 20er Jahren. Kaffeeimportfirma Kopmann und Deharde hat den Weltkrieg und die Inflation überstanden, wenn auch angeschlagen. Dass Mina sich nach Frederiks Rückkehr wieder aus dem Geschäft zurückziehen musste, gefällt ihr gar nicht. Zumal sie feststellt, dass Frederik spielt und Schulden macht. So beginnt Mina in aller Heimlichkeit, die Zügel selbst in die Hand zu nehmen.

Countdown

3 Tage

Bewerben bis 27.09.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 83

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 07.09.2020 - 27.09.2020
    Bewerben
  2. Lesen 12.10.2020 - 01.11.2020
  3. Rezensieren 02.11.2020 - 15.11.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Der Glanz der neuen Zeit" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bitte beachtet: Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe. Es ist also wichtig, dass ihr den ersten Teil - "Der Duft der weiten Welt" - gelesen habt, wenn ihr euch bewerbt.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 24.09.2020

Das Cover ist wunderschön gestaltet, es hat mich sofort angesprochen und mein Interesse geweckt. In der Buchhandlung hätte ich nicht daran vorbeigehen können. Auch der Klappentext und die Leseprobe gefallen ...

Das Cover ist wunderschön gestaltet, es hat mich sofort angesprochen und mein Interesse geweckt. In der Buchhandlung hätte ich nicht daran vorbeigehen können. Auch der Klappentext und die Leseprobe gefallen mir sehr gut. Die Charaktere wirken sympathisch, deswegen würde ich gerne mehr über sie erfahren. Sehr gerne würde ich an der Leserunde zu diesem tollen Buch teilnehmen.

Veröffentlicht am 24.09.2020

Dieser zweite Teil der Reihe stürzt mich wieder mitten ins Geschehen. Die Familie sitzt am Frühstückstisch, der Krieg ist vorbei, Mina ist Mutter und der Handel ist am Boden.

Da tun sich natürlich Fragen ...

Dieser zweite Teil der Reihe stürzt mich wieder mitten ins Geschehen. Die Familie sitzt am Frühstückstisch, der Krieg ist vorbei, Mina ist Mutter und der Handel ist am Boden.

Da tun sich natürlich Fragen auf und ich hoffe auf ein paar Rückblenden und Erinnerungen der Protagonistin, freue mich aber auch sehr darüber, dass die mutige, bedächtige und sicher auch vorsichtige Geschäftsfrau Mina durch ihre ein wenig vorwitzige Schwester Agnes auf neue Ideen gebracht wird. Wird Mina ihre Schwiegereltern um Hilfe bitten? Oder wird sie - was ich insgeheim hoffe - zu Edo in die Staaten reisen und nicht nur ihr Geschäft wieder auf Vorderfrau bringen, sondern auch ihrem Herzen folgen?

Es erfüllt mich mit Wut und Faszination zugleich, wie gut es Fenja Lüders nur schon auf diesen ersten paar Seiten wieder gelungen ist, die stark eingeschränkte Rolle der Frau und somit Minas stetigen inneren Konflikt, äusserst realistisch darzustellen. Einige Dinge werden ihr noch lange verwehrt bleiben, aber ich denke, dass sie auch einige weitere Änderungen

Veröffentlicht am 23.09.2020

Leseprobe von Band 2 gefällt mir gut, der Schreibstil lässt sich angenehm lesen. Das Cover gefällt mir auch, es passt prima zu einem Roman der in der Speicherstadt spielt.

Leseprobe von Band 2 gefällt mir gut, der Schreibstil lässt sich angenehm lesen. Das Cover gefällt mir auch, es passt prima zu einem Roman der in der Speicherstadt spielt.

Veröffentlicht am 22.09.2020

Das Cover des Buches ist bereits gut getroffen. Ich mag die Farbkombination, es ist passend zur Jahreszeit und gleichzeitig hebt es sich etwas vom ersten Teil ab. Die grüne Farbe des ersten Bandes wirkte ...

Das Cover des Buches ist bereits gut getroffen. Ich mag die Farbkombination, es ist passend zur Jahreszeit und gleichzeitig hebt es sich etwas vom ersten Teil ab. Die grüne Farbe des ersten Bandes wirkte deutlich jünger und unreifer als das altrosa des zweiten Teils. Auch hier wirkt die Frau auf dem Cover, die wahrscheinlich Mina darstellt, verträumt. Es könnte sein, dass sie auf die Vergangenheit zurückblickt oder aber in die Zukunft. Das Cover ist einfach viel Interpretationsspielraum.
Die Leseprobe fasst sofort wieder die Themen auf, die im letzten Buch auch thematisiert worden sind. So wird z.B. sofort wieder die Haushälterin Ella aufgegriffen ebenso wie Minas Mann Frederick, der mir immer noch wahnsinnig unsympathisch ist. Man ist sofort wieder in der Welt der Kaffeerösterei.

Veröffentlicht am 22.09.2020


Das Buch klingt unglaublich spannend, ein absolutes MUSS für Lesefreunde, die Historische Bücher / Familiensagen mögen.

Die Charaktere scheinen klar hervorgehoben zu sein.
Das Cover ist absolut klasse. ...


Das Buch klingt unglaublich spannend, ein absolutes MUSS für Lesefreunde, die Historische Bücher / Familiensagen mögen.

Die Charaktere scheinen klar hervorgehoben zu sein.
Das Cover ist absolut klasse. Der Schreibtstil gefällt mir sehr gut.

Ich erwarte eine absolute Spannung. Ein Buch voller Geheimnisse und Wendungen, die "früher" gespielt haben. Eine Zeitreise in die Vergangenheit