Leserunde zu "Es war einmal in Italien" von Lica Di Fulvio

Der neue Roman von SPIEGEL-Bestsellerautor Luca Di Fulvio
Cover-Bild Es war einmal in Italien
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Luca Di Fulvio (Autor)

Es war einmal in Italien

Roman

Elisa Harnischmacher (Übersetzer)

Ein Waisenjunge, der mit seiner Kamera den Blick auf die Welt verändern will. Ein Zirkusmädchen, das für die Politik brennt. Eine Gräfin, die anderen die Freiheit schenkt. Drei Menschen, die das Schicksal im Jahr 1870 nach Rom führt, das pulsierende Herzstück Italiens auf dem Weg zum Nationalstaat. Inmitten dieser Stadt der Verheißungen kreuzen sich ihre Wege, und ihre Träume scheinen wie durch ein magisches Band miteinander verwoben. Doch das schillernde Rom stellt die drei vor ungeahnte Herausforderungen. Als eines Tages ein dramatisches Ereignis die Ewige Stadt erschüttert, drohen sie alles zu verlieren, was ihnen kostbar ist ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 31.08.2020 - 20.09.2020
  2. Lesen 05.10.2020 - 01.11.2020
    Lesen
  3. Rezensieren 02.11.2020 - 15.11.2020
  1. Abschnitt 1, KW 41, Seite 1 bis 178, inkl. Kapitel 16 bis 11.10.2020
  2. Abschnitt 2, KW 42, Seite 179 bis 360, inkl. Kapitel 33 bis 18.10.2020
  3. Abschnitt 3, KW 43, 361 bis 535, inkl. Kapitel 48 bis 25.10.2020
  4. Abschnitt 4, KW 44, 536 bis Ende bis 01.11.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Es war einmal in Italien" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 04.09.2020

Das Cover ist wie die vorangegangenen Bücher sehr schön und passt auch sehr gut zu den anderen. Die Charaktere machen jetzt schon neugierig. Der Fortgang der Handlung? Ich werde mich bestimmt wieder verzaubern ...

Das Cover ist wie die vorangegangenen Bücher sehr schön und passt auch sehr gut zu den anderen. Die Charaktere machen jetzt schon neugierig. Der Fortgang der Handlung? Ich werde mich bestimmt wieder verzaubern lassen.

Veröffentlicht am 04.09.2020

Das Cover macht Lust darauf, das Buch zu lesen, es passt außerdem zu den anderen Büchern. Die Charaktere, wie sie eingangs beschrieben sind, gefallen mir schonmal sehr gut und machen Lust und neugierig ...

Das Cover macht Lust darauf, das Buch zu lesen, es passt außerdem zu den anderen Büchern. Die Charaktere, wie sie eingangs beschrieben sind, gefallen mir schonmal sehr gut und machen Lust und neugierig darauf, die Geschichte zu lesen. Der Fortgang der Handlung, ich kann es mir noch nicht vorstellen, aber ich bin extrem neugierig, kann es kaum erwarten, das Buch zu verschlingen.

Veröffentlicht am 04.09.2020

Ehm es war göttlich, ich liebte es in Italien zu sein und die Wörter wurden immer spannender

Ehm es war göttlich, ich liebte es in Italien zu sein und die Wörter wurden immer spannender

Veröffentlicht am 04.09.2020

Es handelt sich hier um einen historischen Roman, der sehr spannend zu sein scheint.
Das Cover und der Schreibstil gefallen mir sehr gut und machen mich sehr neugierig auf das Buch.

Es handelt sich hier um einen historischen Roman, der sehr spannend zu sein scheint.
Das Cover und der Schreibstil gefallen mir sehr gut und machen mich sehr neugierig auf das Buch.

Veröffentlicht am 04.09.2020

Die Gestaltung des Covers reiht sich hervorragend in die Sammlung der bereits von Luca di Fulvio erschienenen Romane und entwickelt sich so auch weiterhin zu einem einzigartigen Erkennungszeichen des Autors.
Gleichzeitig ...

Die Gestaltung des Covers reiht sich hervorragend in die Sammlung der bereits von Luca di Fulvio erschienenen Romane und entwickelt sich so auch weiterhin zu einem einzigartigen Erkennungszeichen des Autors.
Gleichzeitig symbolisiert das Cover in welchem Genre sich Luca di Fulvio literarisch bewegt - es ist ein historischer Roman (dargestellt durch das gewählte Sepia), in dem es um starke Charaktere geht, die sich mit offener und mutiger Haltung den Schwierigkeiten der Zeit, der gesellschaftlichen Umstände, Ungerechtigkeiten und des Lebens entgegen stellen.
Bereits mit der Wahl der vorausgehenden Zitate zeigt der Autor Fingerspitzengefühl, indem sie ebenso deutlich bereits vor der eigentlichen Lektüre des Buches dem Leser zeigen, was Luca di Fulvio mit seiner erzählten Geschichte aussagen möchte.
In gewohnter Weise gelingt es ihm, mich als Leser von der ersten Zeile an in den Lektürebann zu ziehen. Sehr schnell lernt man die drei wichtigsten Charaktere kennen und erahnt, dass sie in vertrauter "Luca di Fulvio-Art" ihren eigenen mutigen Weg gehen werden, um die Widrigkeiten, denen sie begegnen, zu überwinden.
Die Frage, wie ihnen das gelingen wird und was sie alles erleben werden, steigert meine Vorfreude auf die Lektüre des gesamten Romans ungemein...