Leserunde zu "Back To Us" von Morgane Moncomble

New Adult made in Frankreich!
Cover-Bild Back To Us
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Morgane Moncomble (Autor)

Back To Us

Der neue Roman der New-Adult-Sensation aus Frankreich!

Aaron und Fleur begegnen sich zum ersten Mal, als sie fünf Jahre alt sind und Fleur Aaron vor dem Ertrinken rettet. Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten - er ist hochbegabt und wird von anderen Kindern gemieden, während sie beliebt ist und viele Freunden hat -, werden die beiden schnell beste Freunde und versprechen sich sogar, einander ewig zu lieben. Doch dann kommt ihnen das Leben dazwischen, und sie verlieren sich aus den Augen. Sechzehn Jahre später ist Fleur eine erfolglose Schriftstellerin, die jeglichen Glauben in sich selbst verloren hat, und Aaron ein Videospieldesigner, kühl und berechnend, in dessen Leben nichts anderes zählt als sein Job. Als sie sich nach all der Zeit plötzlich wieder gegenüberstehen, glaubt Fleur, dass es Schicksal ist - nur dass Aaron sich an keines der Versprechen, die sie sich einst gegeben haben, zu erinnern scheint ...

Ein Roman wie ein K-Drama - romantisch, dramatisch und perfekt, um der Realität für einen Augenblick zu entfliehen.

Weitere Romane von Morgane Moncomble bei LYX:

1. Never Too Close
2. Never Too Late
3. Bad At Love

Countdown

1 Tag

Bewerben bis 07.03.2021.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 311

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 15.02.2021 - 07.03.2021
    Bewerben
  2. Lesen 22.03.2021 - 11.04.2021
  3. Rezensieren 12.04.2021 - 25.04.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Back To Us" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 06.03.2021

Das Cover gefällt mir wirklich gut, auch wenn nicht direkt ein Bezug zur Handlung erkennbar ist. Das helle Grün, leicht ins Blau hineingehend, ist eine frische und abwechslungsreiche Farbe. Die gelben ...

Das Cover gefällt mir wirklich gut, auch wenn nicht direkt ein Bezug zur Handlung erkennbar ist. Das helle Grün, leicht ins Blau hineingehend, ist eine frische und abwechslungsreiche Farbe. Die gelben Streifen und Sprenkel sehen aus, als wären sie gerade mit einem Pinsel aufgetragen worden. Im breiten Angebot an New Adult Liebesromanen fällt mir spontan kein Buch ein, welches diese Farben auf dem Cover hat. Es sticht heraus und lässt mich sofort eine außergewöhnliche und einmalige Geschichte erwarten.

Ein ungewöhnlicher zu zugleich genialer Auftakt in mehrfacher Hinsicht. Die Anmerkungen der Autorin machen direkt neugierig, auch wenn ich mich nicht so gut mit K-Dramen auskenne. Die Briefe zwischen Aaron und Fleur – direkt aus dem Leben und so süß! Authentische Rechtschreibfehler inklusive. Es folgt die Überschrift „Staffel 1“ und ich fühlte mich direkt in einer Serie angekommen. Und zwar in einer, die ich um jeden Preis weitergucken will. Morgane Moncomble Schreibstil ist sehr einfühlsam. Auf der einen Seite beschreibt sie alles leicht und ohne unnötige Schnörkel, auf der anderen Seite wird durch wenige Worte direkt die emotionale Bedeutung klar.

Fleur scheint eine ängstliche Frau zu sein. Sie sieht ihre Probleme sehr klar, aber es fällt ihr schwer, sie zu bekämpfen. Gleichzeitig fühlt sie sich unverstanden, zum Beispiel von ihrer Psychologin, oder verschweigt die Wahrheit, wie gegenüber ihrer Familie. Das Vorstellungsgespräch ist ein großer Schritt für sie und ich freue mich jetzt schon, dass sie ihn gegangen ist.

Über Aaron kann ich bis jetzt sehr wenig sagen. Er sorgt gut für seine Familie, würde sein eigenes Glück sogar hintenanstellen. Für seine Arbeit ist er Feuer und Flamme, was mich sehr für ihn freut. In der Kindheit schien er eher genervt von Fleur zu sein, daher bin ich jetzt sehr neugierig, was er bei ihrem Wiedersehen empfindet. Fleur haut es ja richtig um, doch welche Gedanken hat Aaron dazu? Eine Leseprobe mit fiesem Cliffhanger!

Auf wenigen Seiten lernen wir direkt eine Vielzahl von Nebencharakteren kennen. Was ich von Fleurs Mitbewohnerinnen halten soll, weiß ich noch nicht so ganz. Als das Thema auf das Vorstellungsgespräch fällt, ist offensichtlich, dass beide das Beste für Fleur wollen und dass sie ihre Ängste überwindet. Ohne zu wissen, woher diese Ängste eigentlich kommen, finde ich es aber auch etwas hart von Dana zu sagen, es wäre an der Zeit erwachsen zu werden. Eleanor wirkt erstmal oberflächlich, aber auch hier glaube ich, dass sich ein ganz anderer Charakter verbirgt. Ich freue mich darauf, die beiden besser kennenzulernen und vor allem meinen ersten Eindruck nochmal zu überdenken.

Unerwartet sympathisch war für mich Aarons (und bald auch Fleurs?) Chef Yves. Ich finde seinen Ansatz toll, etwas Neues, Frisches schaffen zu wollen und nicht immer Altes neu aufzulegen. Auch die Idee, einen neuen Blick und Stil in das Projekt zu holen, finde ich großartig. Alles zeugt davon, dass er für seinen Job genauso brennt wie Aaron. In beiden Szenen fand ich ihn sehr sympathisch und locker und stelle ihn mir als verständnisvollen und umgänglichen Boss vor.

Fleurs Eltern sind sehr fürsorglich und mir gefällt der Gedanke, dass sie ihr so viel Liebe gegeben haben, nachdem sie vier Jahre keine richtige Familie hatte. Ob sie Fleur damit wirklich erstickt und ihr ein falsches Bild von der harten Realität vermittelt haben, kann ich gar nicht sagen. Ich bin neugierig auf ihr damaliges Leben und freue mich auf ein paar Rückblenden zu Fleurs und Aarons Kindheit.

Ich habe mit mir gerungen, ob ich in meiner Bewerbung hervorheben will, wie toll ich Morgane Moncombles Komposition der Familie finde. Verschiedene sexuelle Orientierungen, Ethnien und religiöse Überzeugungen unter einem wunderbar toleranten Dach. Ich liebe diese Vorstellung – vor allem auf ein größeres ganzes, wie ein Land oder die Welt gerichtet. Doch steht mein Wunsch, dass dies selbstverständlich ist, nicht im Widerspruch dazu, dass ich es extra erwähne? Letztendlich denke ich mir aber, dass es noch lange nicht in allen Medien selbstverständlich ist und ich es daher wirklich wunderbar finde, wie Morgane Moncomble dazu beiträgt, dieses Konzept der Toleranz ein Stückchen näher zu uns allen zu bringen.

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie es mit Fleur und Aaron weitergeht. Was ist in der Vergangenheit passiert und was wird genau jetzt, in dieser Sekunde im Büro, als nächstes passieren? Zum ersten Mal bei all meinen bisherigen Bewerbungen bin ich ratlos. Irgendeinen Grund muss es geben, dass Aaron laut Klappentext nicht mehr an ihre gemeinsame Zeit denkt und sie sich so weit voneinander entfernt haben.

Seit meinem ersten und bislang einzigen Buch von Morgane Moncomble, Bad at Love, freue ich mich riesig auf diese neue Geschichte. Drama und Liebe in ihrem wunderschönen Schreibstil zu erleben, ist ein absolutes Highlight. Ich bereite mich auf eine einzigartige Geschichte mit ganz viel Gefühl vor.

Veröffentlicht am 06.03.2021

So individuell und einzigartig authentisch wie individuell und einzigartig authentisch ein Buch nur sein kann ♥

Wie es bei mir so oft der Fall ist, hat selbstverständlich dieses wunderschöne Cover zunächst ...

So individuell und einzigartig authentisch wie individuell und einzigartig authentisch ein Buch nur sein kann ♥

Wie es bei mir so oft der Fall ist, hat selbstverständlich dieses wunderschöne Cover zunächst meine Aufmerksamkeit für das Buch geweckt. Ich liebe einfach die natürliche Schlichtheit des Covers, in welchen die wunderschöne Farben miteinander harmonieren. Zudem liebe ich die klare, präsente Schrift und die feinen Pinselstriche. Ich liebe die kleinen, detailreich gesetzten Akzente und bin mir absolut sicher, dass das Cover, so wunderschön es auch auf dem Bildschirm aussieht, sicherlich nicht ansatzweise an die atemberaubende Schönheit des tatsächlich, haptischen Covers ankommt.

Da dies nicht das erste Buch von Morgane Moncomble für mich ist, kenne ich ihren wunderschönen, poetischen und einnehmenden Schreibstil bereits. Und auch hier auf den ersten Seiten hat mich dieser sanfte, intensive und gefühlvolle Schreibstil wieder vollkommen mitgerissen und begeistert. Die so passend gewählten Worte sorgen dafür, dass ich so unglaublich schnell in die Geschichte reingefunden habe und mich auf eine Weise mit den Charakteren verbunden gefühlt habe, wie es nur selten der Fall ist. Ich wollte, dass die Leseprobe nie zuende ist!

Bevor die tatsächliche Geschichte um Fleur & Aaron losgeht, enthält das Buch eine Playlist. Eine unglaublich lange und mir gänzlich unbekannte Playlist, da ich auch gestehen muss, dass mir der Begriff "K-Pop" zwar etwas sagt, aber ich bis auf BTS und BLACKPINK in diesem Genre noch nichts gehört habe. Was sich aber sicherlich ändern wird, denn ich bin absolut hin und weg von der Tatsache, dass jedes Kapitel beziehungsweise jede Folge ihren eigenen Titelsong hat. Und werde dann vor, beim oder nach dem Lesen des jeweiligen Kapitels sicherlich das dazugehörige Lied hören. Ich bin allgemein ganz verliebt in die Aufmachung des Buches - in die Unterteilung in Staffeln und Folgen. Und das die einzelnen Folgen neben ihrem eigenen Lied auch noch einen Titel haben, ich bin wirklich verliebt ♥ In diesem Buch steckt nicht nur eine Geschichte, in die von der Autorin so unfassbar viel Liebe hineingesteckt wurde, sondern auch so unglaublich viele andere so liebevoll durchdachte gestalterische Details. Ich hatte noch nie ein Buch in der Hand, dass mich mit seiner Einzigartigkeit schon vor der erzählten Geschichte so begeistern konnte.

Schon der erste Briefwechsel von Fleur und Aaron im jungen Alter von 5 Jahren hat mich zum Schmunzeln gebracht. Und bei jeden weiteren geschriebenen Wort bin ich diesen beiden Charakteren ein bisschen mehr verfallen. Fleur scheint eine Träumerin voller Leben und Liebe zu sein. Ich wollten Fleur schon auf wenigen Seiten in die Arme schließen, wollte zu ihrem Freundeskreis gehören, wollte ihre Familie kennenlernen und alle die Geschehnisse hören, die sie zu der Person gemacht haben, die sie heute ist. Gerade interessiert mich woher ihre "Störungen", also ihre Unsicherheit, kommt und was alles noch in dieser ganz wunderbaren Person steckt. Da wir erst ein Kapitel aus Aarons Sicht lesen durften, ist er mir als Charakter noch ein wenig ungreifbarer als Fleur. Aber ich lese in ihm so viel Potential. Er scheint ein gut Mensch zu sein. Scheint sein Herz am komplett rechten Fleck zu tragen.

Um es mit den Worten der Autorin zu sagen, war auch ich immer schon romantischer als mir guttut. Deswegen hoffe ich selbstverständlich für den weiteren Verlauf der Geschichte auf ein HappyEnd für Fleur und Aaron. Ich hoffe, dass Fleurs sehnlichster Wunsch in Erfüllung geht und sie einfach geliebt wird - am besten von Aaron und all den anderen wunderbaren Menschen in ihrem Leben. Natürlich auf ganz unterschiedliche Weisen. Ich hoffe auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Eine Geschichte die mich mit einer die mich zum Nachdenken anregt. Die mich tief im Herzen berührt. Dessen Geschehnisse mich zu Tränen rühren werden. Dessen Drama mich verzweifeln lässt. Dessen Liebe mich an wahre Liebe glauben lässt.
Ganz schnell muss mein Köpfchen erfahren, was zwischen Fleur und Aaron vorgefallen ist. Schließlich war er ihr erster Kuss und sie wollte ihn heiraten (auch wenn sie da 5 war, zählt das für mich!) und jetzt scheinen sie keinerlei Kontakt zu haben. Neben der Geschichte, die im Hier und Jetzt spielt, freue ich mich daher umso mehr auf die Geheimisse der Vergangenheit, welcher sicher nach und nach gelüftet werden. Ich MUSS wissen, wie Aaron auf Fleur reagiert und finde es schon ziemlich fies, dass die Leseprobe genau an dieser Stelle endet. Ich denke, dass Fleur den Job bekommt. Ich fiebere auf eine ganz wunderbare Charakterentwicklung von Fleur hin, in der Aaron sicherlich einen nicht allzu kleinen Anteil haben wird.

Ich möchte ganz nebenbei erwähnen, wie erfrischend wunderbar ich es finde, wie queere Charaktere eingebaut wurden und dies absolut nicht in den Fokus gerückt wird. Ich liebe es! Ich liebe es! Ich liebe es! Ich liebe es, dass die Charaktere durch ihre Eigenschaften besonders gemacht werden und nicht durch ihre sexuelle Orientierung. Und dass es soviel selbstverständliche Vielfalt in diesem Buch gibt, dass ich wirklich hoffe, dass sich die reale Welt hier draußen eine Scheibe davon abschneidet.

Für mich erzählt Morgane Moncomble immer Geschichten, die Tiefe, Gefühl und Humor besitzen. Erzählt eine Geschichte, die emotional ist und wirklich greifbarer Charaktere enthält. Zudem wird mit sehr wichtigen und ernsten Themen wunderbar authentisch und gut umgegangen. Und alle dies denke ich, werde ich auch in Back to Us wiederfinden.

Ich würde mich so unglaublich darüber freuen als Teilnehmerin für die Leserunde zu Back to Us von Morgane Moncomble ausgewählt zu werden und die vielversprechend klingende Liebesgeschichte von Fleur & Aaron lesen zu dürfen.

Veröffentlicht am 06.03.2021

Nach dem Cover zu urteilen und der Tatsache, dass das Buch im LYX-Verlag erscheint, habe ich erst angenommen, dass "Back To Us" ein New Adult Roman wäre. Der Klappentext verrät dann, dass es ein K-Drama ...

Nach dem Cover zu urteilen und der Tatsache, dass das Buch im LYX-Verlag erscheint, habe ich erst angenommen, dass "Back To Us" ein New Adult Roman wäre. Der Klappentext verrät dann, dass es ein K-Drama ist. Ich gebe zu, dass ich mich in diesem Thema überhaupt nicht auskenne. Das Vorwort der Autorin hat mich aber sofort berührt, und ich möchte mich gern von ihr überzeugen lassen.
Die Nachrichten zwischen Fleur und Aaron am Anfang haben mich zum Grinsen gebracht. Wir haben in der Schule alle kleine Zettelchen mit unseren Klassenkameraden geschrieben und ausgetauscht. Das hat sofort Erinnerungen geweckt.
Der Schreibstil an sich hat mir auch gut gefallen. Die Zeilen lesen sich unglaublich schnell, und zack war die Leseprobe schon wieder vorbei.
Fleur finde ich sehr sympathisch. Sie hat wirklich ein psychisches Problem, und ich möchte ihr gern dabei helfen. Sie ist so ein Typ, den man eine kuschelige Decke einwickeln und den ganzen Tag trösten möchte. Dana und Eleanor mochte ich auch gern, wobei die Chance besteht, dass mir die beiden als Freundinnen irgendwann auf den Geist gehen würden. :)
Cole ist in der Gaming-Branche unterwegs, für die ich mich sehr interessiere. Daher würde ich ihn gern näher kennenlernen und ihn auf seiner Arbeit begleiten.
Als die beiden sich das erste Mal wiedersehen, ist auch mein Herz kurz stehen geblieben. Fleurs Gefühle sind unglaublich gut beschrieben, sodass ich nicht anders konnte, als mit ihr mitzufühlen.
Ich würde wirklich gern erleben, wie es mit Fleur und Aaron weitergeht. Ich bin gespannt auf Aarons erste Reaktion, wie die beiden miteinander auskommen und wie sich ihre Beziehung entwickelt.

Veröffentlicht am 06.03.2021

Das Cover des Buches ist wunderschön und passt perfekt in mein Bücherregal.
Der Schreibstil hat mich bis jetzt sehr überzeugt und ich bin gespannt wie die Geschichte weiter geht.

Das Cover des Buches ist wunderschön und passt perfekt in mein Bücherregal.
Der Schreibstil hat mich bis jetzt sehr überzeugt und ich bin gespannt wie die Geschichte weiter geht.

Veröffentlicht am 05.03.2021

Mir gefällt das Cover, der Schreibstil ist sehr lebendig, man kann sich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Mir hat der Anfang mit den Briefen im Verlauf der Jahre sehr gut gefallen.
Ich hoffe, dass ...

Mir gefällt das Cover, der Schreibstil ist sehr lebendig, man kann sich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Mir hat der Anfang mit den Briefen im Verlauf der Jahre sehr gut gefallen.
Ich hoffe, dass Lilas selbstbewusster wird und es schafft, von einem Verlag angenommen zu werden