Hörrunde zu "Alles Begehren" von Ruth Jones

Kann man alles begehren, oder ist alles Begehren?
Cover-Bild Alles Begehren
Produktdarstellung
(25)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ruth Jones (Autor)

Alles Begehren

Julia Nachtmann (Sprecher)

1985: Callum ist ein glücklich verheirateter Familienvater. Die Studentin Kate ist bildschön und gewohnt, sich das zu nehmen, was sie braucht. Sie begegnen sich - und begehren einander mit solch einer Macht, dass es ihrer beider Leben beinahe zerstört. Aber nur beinahe. 17 Jahre später treffen sie sich wieder. Das Leben hat auf den Moment der Entscheidung zurückgespult. Sie können noch einmal wählen. Doch das Leben verfolgt einen eigenen Plan.


Timing der Hörrunde

  1. Bewerben 23.04.2018 - 13.05.2018
  2. Hören 28.05.2018 - 17.06.2018
  3. Rezensieren 18.06.2018 - 01.07.2018

Bereits beendet

Ein Hörbuch über die Liebe, die Schönheit und Grausamkeit erster und zweiter Chancen.

Julia Nachtmanns Stimme ist von »einer Intensität, der man sich nicht entziehen kann« (HR2)

Bewerbt euch jetzt für die Hörrunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Hörbüchern!

Bei "Alles Begehren" handelt es sich um eine gekürzte Ausgabe.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Hörrunde

Veröffentlicht am 24.06.2018

Ein sehr plattes Thema sehr gut umgesetzt

0

Das Thema an sich finde ich sehr platt: heftiges Begehren: ein Mann und eine Frau, die sich sexuell so anziehen, dass sie alles andere um sich herum fast vergessen.

Dieses Hörbuch erzählt einmal das was ...

Das Thema an sich finde ich sehr platt: heftiges Begehren: ein Mann und eine Frau, die sich sexuell so anziehen, dass sie alles andere um sich herum fast vergessen.

Dieses Hörbuch erzählt einmal das was aktuell geschieht und das was sich vor 17 Jahren ereignet hat. Die einzelnen Kapitel werden aus der Sichtweise von den unterschiedlichen Personen erzählt. Julia Nachtmann hat dieses Hörbuch perfekt gelesen, durch ihre Stimme und Betonungen weiß der Zuhörer genau, wer gerade spricht.

Kurz zum Inhalt: Callum ist 39 Jahre alt und führt mit Belinda ein zufriedenes Eheleben, sie sind bereits Eltern von zwei wunderbaren Jungen, das dritte Kind ist gerade unterwegs, alles scheint perfekt.
Dann rauscht die deutlich jüngere Kate in Callums Leben und beide erleben eine sehr intensive Zeit miteinander. 17 Jahre später treffen sich Callum und Kate wieder und sofort sind die alten Gefühle wieder da.

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und sie sind mir sehr sympathisch.

Ich hatte vorher bereits das Buch gelesen, das hatte mich auch schon sehr begeistert. Aber dieses Hörbuch, mit der perfekt ausgewählten Sprecherin, gefällt mir noch etwas besser, als das Buch.

Von daher: klare Hörempfehlung mit 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2018

Alles begehren

0

Inhalt
Kate Andrews ist eine erfolgreiche Schauspielerin in London. Ihr Leben könnte nicht besser laufen. Ihr Job läuft sehr gut und sie ist glücklich verheiratet und hat eine kleine Tochter. Doch dann ...

Inhalt
Kate Andrews ist eine erfolgreiche Schauspielerin in London. Ihr Leben könnte nicht besser laufen. Ihr Job läuft sehr gut und sie ist glücklich verheiratet und hat eine kleine Tochter. Doch dann als sie zu einem Termin zu ihrer alten Schule eingeladen wird trifft sie wieder nach all den Jahren auf Callum. Ihre damalige Affäre. Sie hat nie aufgehört ihn zu lieben....
Callum lässt sich wieder auf Kate ein und keiner ahnt wie sich all ihre Leben verändern wird...

Meinung
Mit hat das Hörbuch gut gefallen. Die Stimme der Sprecherin ist mir sehr sympathisch. Ich finde es gut das zwischen drin Frequenzen aus der Vergangenheit erzählt werden so das man sich gut vorstellen kann wie das alles zustande gekommen ist.
Alle Charaktere stehen im laufe der Geschichte immer mal wieder im Mittelpunkt und sowas mag ich sehr gerne.

Fazit
Eine klasse Hörbuch man fiebert richtig mit den verschiedenen Parteien mit und wartet gespannt darauf wie das ganze ausgehen wird.
Kann ich nur empfehlen!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2018

Alles begehren ...

0

Die junge Kate verliebt sich Hals über Kopf in den älteren Callum, für sie ist es Liebe auf allen Ebenen. Doch Callum ist verheiratet und Vater, dennoch lässt er sich auf die Affäre ein. Das Begehren der ...

Die junge Kate verliebt sich Hals über Kopf in den älteren Callum, für sie ist es Liebe auf allen Ebenen. Doch Callum ist verheiratet und Vater, dennoch lässt er sich auf die Affäre ein. Das Begehren der Beiden ist so groß, dass es fast ihr Leben zerstört. 17 Jahre später treffen sie sich erneut, und es scheint als hätte sich zwischen ihnen nie etwas geändert. Doch können sie wirklich noch einmal anfangen? Auch wenn so viel auf dem Spiel steht?


Bei „Alles begehren“ von Ruth Jones war es vor allem der Plot der mich unheimlich neugierig gemacht hat. Wir glauben, zumindest die meistens, an die eine wahre Liebe, mit der man glücklich wird, an den Seelenverwandten der einen versteht wie niemand anderes. Aber was passiert, wenn diese Person bereits vergeben ist und jemanden versprochen? Kate und Callums Geschichte könnte so romantisch sein, doch dabei ist sie zerstörerisch, denn Callum verliebt sich in Kate obwohl er verheiratet und Vater ist. Der Zwiespalt zu wählen, zwischen der Pflicht als Vater und Ehemann, und dem Verlangen nach Sex und Liebe treibt ihn immer wieder umher. Es führt dazu, dass er ständig in einer Spirale abwärts gerät und sich von Lüge zu Lüge rettet. Für Kate hingegen ist es eindeutig, sie liebt Callum, sie will ihn, um jeden Preis und weiß das sie beide zusammengehören. Doch natürlich spielt das Schicksal mit und am Ende leidet jeder.

Kate und Callum als Protagonisten waren sehr speziell, denn nicht nur die beiden müssen sich entscheiden was sie wollen, auch den Leser packt diese Ungewissheit, diese Qual zwischen beiden Seiten. Dabei wirkt Kate oft egoistisch und kann mit ihren jungen Jahren offenbar noch nicht nachvollziehen, welche Tragweite es für Callum hat, seine Ehe aufs Spiel zu setzen. Ich muss gestehen, dass auch nach dem Zeitsprung von 17 Jahren mir Kate weiterhin nicht wirklich sympathisch war, auch wenn dem Leser bewusst ist, dass sie nur wegen der Ereignisse damals, sich so entwickelt hat. Dennoch scheint Kate keine positiven Seiten zu haben, sie ist denkt meistens nur an sich, oft hatte ich das Gefühl, dass selbst ihre Familie für sie nicht immer an erster Stelle steht.

Aber auch Callum kommt nicht gut weg, ihn zu mögen war ebenfalls nicht möglich, denn er müsste es im Gegensatz zu Kate besser wissen. Er kann sich nicht entscheiden, wirkt oftmals orientierungslos. Dadurch wirkte er auf mich in manchen Situationen sehr unreif, obwohl er genügend Lebenserfahrung hat offenbar im Leben etabliert ist. Seine Beziehung zu Kate war für mich an keinem Punkt positiv behaftet, und dennoch, trotz dieser tragenden Unsympathie bei beiden Protagonisten, konnte ich nicht aufhören weiterzuhören. Ruth Jones fesselt einen an die Geschichte und zieht einen in den Bann, wie ich es selten bei einem solchen Plot und Setting erlebt habe.



Fazit:

Wenn Begehen zur absoluten Tragödie führt, dann kann es natürlich kein eindeutiges Happy End geben, und ich bin froh, dass die Autorin hier einen anderen Abschluss gefunden hat. Natürlich möchte man nicht zu viel verraten, denn schließlich soll jeder selbst die Geschichte von Kate und Callum entdecken. Und diese Geschichte hat es wirklich in sich, sie berührt einen auf eine ganze andere Art, als man es bisher kannte, man will mehr erfahren, obwohl man weiß, dass der zerstörerische Tornado, welchen die beiden erzeugen, alles mit sich zieht. Ein Buch, über das ich noch lange nachdenken werde und das einen nicht so schnell loslässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2018

Egoismus pur

0

Mit dem Liebesroman „Alles Begehren“ hat Ruth Jones ein hervorragendes Buch geschrieben. Die Charaktere sind zum Mitfühlen und Leiden. Man ist sofort mitten drin im Buch und will es kaum aus der Hand legen. ...

Mit dem Liebesroman „Alles Begehren“ hat Ruth Jones ein hervorragendes Buch geschrieben. Die Charaktere sind zum Mitfühlen und Leiden. Man ist sofort mitten drin im Buch und will es kaum aus der Hand legen.
Callum und Belinda sind glücklich verheiratet und erwarten ihr drittes Kind. Dann lernt Callum die entzückende Studentin Kate kennen und lieben. Es entwickelt sich eine leidenschaftliche Affäre. Nachdem das Geheimnis auffliegt, entscheidet sich Callum für seine Familie. Nach 17 Jahren treffen Kate und Callum wieder aufeinander und die Gefühle blühen erneut auf. Durch Zweifel und unvorsichtigen Momenten werden sie von ihren Partnern erwischt und dieses Mal trifft Kate die Entscheidung: Callum gehört ihr. Ob das Glück den Beiden hold sein wird?
Je mehr man sich etwas wünscht, alles tut um es zu bekommen und es doch nicht halten kann – ohne Rücksicht auf alle Personen rundherum.
Das Hörbuch ist gelesen von Julia Nachtmann, die mit einer entsprechenden Tonlage und Stimmintensität jedem Charakter ein eigenes Ich zaubert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2018

obsessives Begehren

0

„Alles Begehren“ von Ruth Jones erschien im Mai 2018 im Verlag Harper Collins bei Lübbe Audio.
Das Cover weißt nicht auf den Inhalt und macht dehalb neugierig den Klappentext zu lesen.

Gelesen von Julia ...

„Alles Begehren“ von Ruth Jones erschien im Mai 2018 im Verlag Harper Collins bei Lübbe Audio.
Das Cover weißt nicht auf den Inhalt und macht dehalb neugierig den Klappentext zu lesen.

Gelesen von Julia Nachtmann, sie schafft es den neutralen Erzählstil der Autorin zu transportieren und trotzdem die intensiven Gefühle der Figuren zu beschreiben. Sie versteht es ohne in die Rolle der einzelnen Personen zu schlüpfen, eindrucksvoll die Stimme zu ändern, je nachdem wer gerade spricht.

Callum Vater zweier Söhne und glücklich mit Belinda verheiratet, sie ist hochschwanger mit dem dritten Kind. Er hilft ab und an in der Bar seines Bruders aus, dort trifft er auf die neue Aushilfe Kate, eine 21 jährige Studentin. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und beginnen noch am gleichen Abend eine von Begierde durchzogene Affäre. Die abrupt endet als Belinda Callum auf die Schliche kommt.
17 Jahre später treffen sie zufällig, bei einem Besuch der alten Schule Kates, wieder aufeinander. Die Affäre flammt wieder auf, die Anziehungskraft hat nie aufgehört, es geht von vorne los Lügen über Lügen, selbstzerstörerisch und erschreckend nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Der Schreibstil von Ruth Jones ist locker und flüssig zu hören und wird passend aus einer neutralen Position erzählt, ist somit wertfrei, ich konnte mir ein eigenes Bild von den Ereignissen machen. Die Autorin hat mich tief in die Gefühlswelt von Callum und Kate blicken lassen. Auch die Partner der beiden werden gut dargestellt, denn auch in sie lies mich die Autorin blicken.
Mit Callum und Kate hat die Autorin Charaktere erschaffen die für mich sehr menschlich und realistisch wirkten.
In seinem Begehren war Callum teilweise sehr erfinderisch, tiefe Abgründe haben sich geöffnet durch seine Lügen. Ich war fassungslos wie er seine ganze Familie belogen und die Ehefrau betrogen hat. Auf der anderen Seite spürte ich seine Zerrissenheit und das schlechte Gewissen Belinda gegenüber. Er liebt seine Frau und die Kinder und doch ist da diese Begierde.
Kate ist für mich auf der einen Seite nicht greifbar manchmal dachte ich, ich verstehe ihr Verhalten und dann wieder nicht. Die obsessive, unerfüllte Liebe zu Callum und das abrupte Ende der Affäre hat sie in ein tiefes Loch stürzen lassen, aus dem sie sich mit viel Mühe befreien konnte. Sie hat einen wunderbaren Mann geheiratet und eine kleine Tochter bekommen, doch das zählt alles nichts mehr, als Callum wieder in ihr Leben tritt. Callum und der Liebe zu ihm kann sie nicht entkommen. Die Anziehung zwischen den Beiden ist so groß, dass sie ohne Rücksicht ein gefährliches Doppelleben aufbauen.
Beide haben die letzten 17 Jahre ein gutes Leben geführt, doch sie zerstören durch ihr Verlangen, ihrer Begierde, diesem obsessiven Begehren, ihr Leben und verletzen die Menschen die sie lieben.

Fazit: Mich hat dieser emotionale Roman über Liebe, Vertrauen, Begehren, Verlangen und Betrug sehr berührt, er hat mir emotional einiges abverlangt und sehr nachdenklich gemacht. Das Ende ist für mich plausibel und vorstellbar, den Epilog finde ich sehr gut. Ich gebe meine absolute Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere