Leserunde zu "Celestial City - Akademie der Engel: Jahr 3" von Leia Stone

Der packende dritte Band um die Engel der Fallen Academy!
Cover-Bild Celestial City - Akademie der Engel
Produktdarstellung
(26)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Leia Stone (Autor)

Celestial City - Akademie der Engel

Jahr 3

Michael Krug (Übersetzer)

An der Fallen Academy, wo Brielle Atwater eigentlich ihr drittes Schuljahr antreten sollte, glauben alle, sie sei tot. Doch Luzifer hat sie in die Unterwelt verschleppt und hält sie dort gefangen. Er braucht Brielle, um seine Rachepläne in die Tat umzusetzen und die Erzengel zu töten. Sie allerdings denkt gar nicht daran, sich zu unterwerfen. Mit Hilfe einer Verbündeten gelingt ihr nach Monaten die Flucht aus der Hölle. Aber der Kampf geht weiter, denn Lincoln ist verschwunden. Wird sie den Teufel besiegen und ihre große Liebe retten können?

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 31.05.2021 - 20.06.2021
  2. Lesen 19.07.2021 - 01.08.2021
  3. Rezensieren 02.08.2021 - 15.08.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Celestial City - Akademie der Engel: Jahr 3" von Leia Stone und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 03.08.2021

Alles viel zu schnell

0

Celestial city 3

Worum gehts?/Klappentext
Brielle durchlebt buchstäblich die Hölle. Luzifer hat sie in sein Reich verschleppt und will sie zwingen, ihn bei seinen Racheplänen gegen die Erzengel zu unterstützen. ...

Celestial city 3

Worum gehts?/Klappentext
Brielle durchlebt buchstäblich die Hölle. Luzifer hat sie in sein Reich verschleppt und will sie zwingen, ihn bei seinen Racheplänen gegen die Erzengel zu unterstützen. Das Training, dem sie sich unterziehen muss,ist erbarmungslos. Aber noch schlimmer ist für Brielle, dass an der Akademie der Engel alle glauben, sie sei tot. Nicht bei ihrer großen Liebe Lincoln sein zu können, zerreißt ihr schier das Herz. Brielle möchte lieber heute als morgen fliehen. Allerdings braucht sie dafür Hilfe - doch wem kann sie traten? Und kann es ihr wirklich gelingen, dem Teufel höchstpersönlich zu entkommen?

Meine Meinung

Mir persönlich ging bei diesem Buch alles ein wenig zu schnell. Fast alles lief, wie am Schnürchen und es gab auch kein richtiges Ende, da noch total viele Fragen offen stehen. Man könnte meinen, der zweite und dritte Teil von celestial city sind Platzhalter, bei denen einfach nur Informationen gegeben werden, und man muss alleine damit fertig werden…:(Spoiler) Brielle bricht aus der Hölle aus, Brielle sieht ihre Familie und Freunde wieder, sie geht in eine Dämonenstadt und ihr passiert nichts und sie kann Lincoln auch noch zurückholen. Vieles wurde auch einfach nur angerissen und Probleme, die am Anfang fast als weltbewegend gegolten haben, lösten sich einfach in Luft auf. (z.B. hat Lucifer sie am Anfang völlig in der Hand und als sie (Spoiler) ausbricht gelingt ihr es, als hätte sie es schon ihr ganzes Leben gemacht)Komisch fand ich auch, dass Raphael seinen Weg Nach hause einfach aufgibt, obwohl er ihm am Anfang mehr als wichtig war. Außerdem wurde am Ende einfach völlig überstürzt (Spoiler) geheiratet, was meiner Meinung nach hätte viel später (evtl. wenn sie Lucifer besiegt haben) passieren sollen.(So kann man sich auch gar nicht richtig auf das Happy End mit Hochzeit freuen, da dass ja nun alles schon geschehen ist und nun alles (wieder einmal) offen steht.

Trotzdem konnte man das Buch flüssig und leicht lesen und die Seiten sind nur so vorbei geflogen und es war trotzdem immer spannend und nicht vorhersehbar.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 14.08.2021

Trotz Schwächen ein spannender dritter Teil der Reihe

0

In dem Roman 》Celestial City - Akademie der Engel Jahr 3《 von Leia Stone wird Brielle von Luzifer in sein Reich verschleppt und soll ihn bei seinen Racheplänen gegen die Erzengel unterstützen. Luzifer ...

In dem Roman 》Celestial City - Akademie der Engel Jahr 3《 von Leia Stone wird Brielle von Luzifer in sein Reich verschleppt und soll ihn bei seinen Racheplänen gegen die Erzengel unterstützen. Luzifer jagt Brielle durch ein erbarmungsloses Training. Noch schlimmer als ihr jetziges Leben in der Hölle ist die Tatsache, dass alle an der Akademie glauben, dass Brielle tot sei. Dies zerreißt ihr das Herz und sie möchte einfach nur bei ihrer großen Liebe Lincoln sein. Brielle möchte so schnell wie möglich aus der Unterwelt fliehen, doch für diese Flucht benötigt sie Unterstützung. Wem kann sie trauen und kann sie dem Teufel entkommen??

Das Buch weist 272 Seiten auf, besitzt einen festen Einband und ist beim ONE Verlag erschienen.

Das Cover ist unglaublich schön gestaltet und bleibt mit dem Stil der Reihe treu. Dennoch wird die genutzte Farbauswahl immer dunkler, sodass immer mehr Düsterkeit und Bedrohung ausgestrahlt wird. Diese Wirkung gefällt mir sehr gut! Ich empfinde die Cover als sehr fesselnd und sie sehen im Regal sehr schön nebeneinander aus.

Der Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen, packend, fesselnd und humorvoll.

Schön war, dass auch in diesem Band wieder die Federn zu Beginn der jeweiligen Kapitel verwendet wurden.

Dieses Buch schließt nahtlos an den Cliffhanger des zweiten Teils an.

Die erste Hälfte des Buches weist einen wirklich tollen und steigenden Spannungsbogen auf. Jedoch war dies ab der zweiten Hälfte nicht mehr so und die Geschehnisse sind an dem Leser in einem raschen und zügigen Tempo vorbeigerast, sodass die Handlung schnell vorbei war und der Leser mit offenen Fragen zurückblieb. Zwar kommt es zu spannungsreichen Momenten und Situationen, doch diese werden überwiegend damit überschattet, dass die Charaktere ihre jeweiligen Aufgaben und Schwierigkeiten zu zügig und einfach lösen und man sich einfach als Leser fragt, seit wann eine Problemlösung so einfach und simpel ist. Ich hätte mir mehr Schwierigkeiten und weitere Lösungsansätze gewünscht.

Trotzdem gefiel mir im großen und ganzen diese Story, da ich im Geschehen extrem gefesselt war, in die Story tief eingetaucht bin und ich mich der enormen Sogwirkung einfach nicht entziehen kann.

Der Ortswechsel in die Hölle hat definitiv einen frischen Wind in die Story gebracht.

Obwohl Brielle eigentlich mein Lieblingscharakter ist, war ich in diesem Band doch sehr von ihren Stimmungsschwankungen und unüberlegten Handlungen geschockt und enttäuscht. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal so auf einen Hauptcharakter reagieren würde! Diese Emotionen lassen mich etwas fassungslos zurück.

Ich würde es mir sehr wünschen, dass die Charaktere eine Wandlung durchmachen, sodass eine spannende und nachvollziehbare Wendung im weiteren Verlauf der Story erzielt wird. So kann es einfach nicht weitergehen!

Bitter böse ist mir die Situation aufgestiegen als die Autorin beschrieben hatte, dass ein Charakter von jetzt auf gleich nicht mehr unter der Krankheit Depressionen litt. Meiner Meinung nach hätte die Autorin hier sensibler beschreiben und feinfühliger reagieren können, da diese getätigte Beschreibung ein komplett falsches Bild auf diese Krankheit wirft und so definitiv auch nicht mehr Wahrheit entspricht. Vor allem mit dem Aspekt, dass einige Leser das Fiktive nicht von der Realität unterscheiden können.

Aus diesen Gründen lautet mein Fazit; Alles in allem lässt sich zu diesem dritten Teil der Reihe sagen, dass ich trotz der Mängel und Nervmomenten ein Fan dieser Reihe bin und ich hoffe sehr, dass der nächste Band detaillierter und ausgebauter ist! Es geht nicht in meinen Kopf, warum die Autorin das Potential ihres Schreibstils und Talentes nicht nutzt. Es sind oft so viele tolle Szenen vorhanden, doch sie werden einfach nicht genutzt. Das ärgert mich unwahrscheinlich! Des Weiteren tauchen in diesem Band neue Charaktere auf, welche meine Neugier geweckt haben und ich hoffe sehr, dass im nachfolgenden Band diese Figuren noch relevanter eingespannt sind. Dennoch ist dies zwar nicht der beste Teil der Reihe, trotzdem sollten Fans der Reihe ihn gelesen haben um zu wissen, was passiert ist!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 14.08.2021

Spannend, aber leider teilweise viel zu schnell

0

Ich habe mich nach dem Cliffhanger-Ende von Band 2 unglaublich auf den dritten Teil gefreut.
Man hat gleich an das Ende des zweiten Bandes angeknüpft und Brielle in der Unterwelt begleitet. Ich fand es ...

Ich habe mich nach dem Cliffhanger-Ende von Band 2 unglaublich auf den dritten Teil gefreut.
Man hat gleich an das Ende des zweiten Bandes angeknüpft und Brielle in der Unterwelt begleitet. Ich fand es interessant, mitzuerleben wie ihr Leben bei Luzifer abgelaufen ist und auch, wie sie sich an diesem dunklen und trostlosen Ort verhalten hat.

Die Beziehung, die zwischen Brielle und Raksha entstanden ist, fand ich super schön zu lesen und hab mich gefreut einen neuen Charakter kennenzulernen, der mir doch recht schnell ans Herz gewachsen ist.
Die Entwicklungen in der Unterwelt und auch nachdem Brielle geflohen ist gingen mir jedoch teilweise viel zu schnell. Man hat sehr viel in sehr kurzer Zeit erlebt und dadurch kam mir manches etwas unschlüssig und auch überspitzt und hektisch vor.
Handlungsstränge, die locker noch weiter ausgebaut und spezifischer behandelt hätten werden können wurden innerhalb von ein paar Seiten abgehandelt und im Nachhinein nicht mehr erwähnt.
Ich hätte mir hier einfach ein paar Seiten mehr, dafür aber detaillierte Erzählungen gewünscht.

Trotzdem mochte ich das Buch wieder sehr gern. Ich habe Brielle und die anderen schon im ersten Teil ins Herz geschlossen und auch die Geschehnisse lassen darauf schließen, dass es im Folgeband noch einmal richtig spannend wird. Ich habe nun nach dem Teil jedoch noch ein paar mehr offene Fragen, die hoffentlich dann im Finale noch geklärt werden.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie die Geschichte um Brielle, die Erzengel und Luzifer ausgehen wird. Weshalb ich auch schon sehr auf den finalen Band gespannt bin, der dann hoffentlich mit allen ungeklärten Fragen aufräumt. :)

* 4,5 Sterne

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 07.08.2021

Aus der Hölle

0

Brielle Atwater kann kaum glauben, was geschehen ist. Alle glauben sie sei tot, doch sie sitzt in der Höhle, von Luzifer entführt. Er will sich an den Erzengeln rächen und braucht sie für seinen Racheplan. ...

Brielle Atwater kann kaum glauben, was geschehen ist. Alle glauben sie sei tot, doch sie sitzt in der Höhle, von Luzifer entführt. Er will sich an den Erzengeln rächen und braucht sie für seinen Racheplan. Doch Brielle will sich ihm nicht unterwerfen. Sie will wieder ihre Leben an der Fallen Academy zurück. Ihre Familie, ihre Freunde und besonders ihre Liebe Lincoln. Als ihr die Flucht aber gelingt, ist Lincoln verschwunden? Mit Luzifer auf den Fersen muss sie in wiederfinden.

Der dritte Teil der Reihe schliesst direkt an seine Vorgänger an. Besonders gut hat mir das Setting in der Hölle gefallen, Brielles Rückkehr hingegen zeigte sich etwas durchzogen. Es scheint, als ob die Autorin einige Ideen für die Geschichte hatte, aber diese dann nicht konsequent durchgezogen hat. Ein paar Details zum Wieso, Weshalb, Warum hätte mir gefallen. Trotzdem freue ich mich auf die Weiterführung der Geschichte.

Mein Fazit: Das Buch hat mir wieder gefallen. Ich hätte mir nur ein paar Szenen mehr gewünscht, um etwas ausführlicher alles zu erfahren. 4 Sterne.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 11.08.2021

Hat spannend begonnen, aber dann nachgelasssen

0

„Celestial City – Akademie der Engel: Jahr 3“ ist wie der Name schon vermuten lässt, der dritte Band der Reihe. Da die Ereignisse aufeinander aufbauen, empfehle ich, die beiden Vorgängerbände zu lesen. ...

„Celestial City – Akademie der Engel: Jahr 3“ ist wie der Name schon vermuten lässt, der dritte Band der Reihe. Da die Ereignisse aufeinander aufbauen, empfehle ich, die beiden Vorgängerbände zu lesen. Und da es nach dem Cliffhanger aus Band 2 direkt weitergeht, wird man ohne Kenntnis dieses Band deutlich weniger Lesespaß haben.

Der Schreibstil von Leia Stone ist wie immer klasse: Locker-leicht, unterhaltsam und unheimlich fesselnd.

Brielle landet direkt in der Hölle – im wahrsten Sinne des Wortes – und erlebt bei Luzifer echt unschöne Zeiten. Doch der braucht Brielle und Sera, um seine Rachepläne gegen die Erzengel durchzuziehen. Dieser Abschnitt war unheimlich fesselnd und man hat als Leser die Zeit aufgrund der detaillierten Beschreibung hautnah miterlebt. Ebenso wie man Brielles Emotionen die gesamte Gefühlspalette rauf und runter gut mitbekommen hat. Besonders fies waren die kurzen Einblicke in das Leben von Brielles Freunden, die nur schlecht mit ihrem Verschwinden zurechtkommen und sie für tot halten.
Schließlich gelingt Brielle unerwartet die Flucht und hierbei lernt man noch ein paar neue bzw. schon mal kurz aufgetretene Charaktere kennen.

Bis dahin war das Buch richtig gut und dann kam der zweite Abschnitt. Lincoln hat Brielles Tod nicht verkraftet und ist verschwunden. Und quasi mit Brielles Flucht aus der Hölle, zog das Erzähltempo wahnsinnig an. Es geschieht in kurzer Zeit sehr viel, der Leser kommt fast nicht zum Durchschnaufen. Doch hier wären mehr Seiten deutlich besser gewesen, denn vieles wird nur angerissen, es wirkt, als wäre eine Handlung oberflächlich an die andere gereiht worden und alles läuft einfach viel zu glatt. Ich hätte mich über ein paar Stolpersteine gefreut und auch über ausführlichere Erklärungen, denn so manche Logik blieb aufgrund des Erzähltempos einfach auf der Strecke. Und diese Ungereimtheiten, die sich eingeschlichen haben, haben mich schon etwas gestört. Und dazu gehörte leider auch Brielles Verhalten im zweiten Abschnitt. Was ich dagegen gut nachvollziehen konnte, war Lincolns Reaktion auf Brielles Verschwinden und ich hätte mir wirklich gerne ein Kapitel aus seiner Sicht gewünscht.

Auch das Ereignis am Ende des Buchs kam für mich viel zu plötzlich und hat in meinen Augen nicht gepasst, da einfach vorher noch viel aufzuarbeiten gewesen wäre. Schade.

„Celestial City – Akademie der Engel: Jahr 3“ war eindeutig besser als „Celestial City – Akademie der Engel: Jahr 2“, hat mich aber auch nicht vollkommen überzeugen können. Trotzdem hat mich das Buch gut unterhalten und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass der nächste Band wieder an den ersten Band heranreicht.

Fazit:
Ein fesselnder Schreibstil und viel Action rund um Brielle und ihre Freunde. Doch ein etwas geringeres Erzähltempo hätte dem Buch gut getan. Trotzdem gibt es für Fans dieser Reihe eine Leseempfehlung!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre