Leserunde zu "Die Romanfabrik von Paris" von Dirk Husemann

Ein großartiger historischer Roman rund um Alexandre Dumas
Cover-Bild Die Romanfabrik von Paris
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Dirk Husemann (Autor)

Die Romanfabrik von Paris

Historischer Roman

Paris 1850. In der Romanfabrik von Alexandre Dumas schreiben siebzig Angestellte die beliebten Folgen von Die drei Musketiere und Der Graf von Monte Christo, die als Fortsetzungsgeschichten die Zeitungsleser begeistern. Doch im jüngsten Werk ist etwas faul zwischen den Zeilen, denn es ist gespickt mit Staatsgeheimnissen. Um seinen Ruf zu retten, muss sich Dumas ausgerechnet mit seiner größten Kritikerin verbünden: der deutschen Lehrerin Anna Moll, die ihn wegen freizügiger Texte angezeigt hat.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 07.09.2020 - 27.09.2020
  2. Lesen 12.10.2020 - 01.11.2020
    Lesen
  3. Rezensieren 02.11.2020 - 15.11.2020
  1. Abschnitt 1, KW 42, Seite 1 bis 157, inkl. Kapitel 19 bis 18.10.2020
  2. Abschnitt 2, KW 43, Seite 158 bis 318, inkl Kapitel 35 bis 25.10.2020
  3. Abschnitt 3, KW 44, Seite 319 bis Ende bis 01.11.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die Romanfabrik von Paris" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 27.09.2020

Was ein wundervolles Cover - es zieht einen magisch in den Bann! Und die Idee ist soo cool - bin echt gespannt zu lesen wie es weitergeht in der Romanfabrik von Dumas, bin hin und weg von der Kreativität ...

Was ein wundervolles Cover - es zieht einen magisch in den Bann! Und die Idee ist soo cool - bin echt gespannt zu lesen wie es weitergeht in der Romanfabrik von Dumas, bin hin und weg von der Kreativität dieser Inszenierung!

Veröffentlicht am 27.09.2020

Der Titel "Die Romanfabrik von Paris" hat mich sofort neugierig gemacht mich magisch angezogen. Und was soll ich sagen.... Die Leseprobe war absolut genial und fesselnd. Ich bin am den Zeilen geklebt und ...

Der Titel "Die Romanfabrik von Paris" hat mich sofort neugierig gemacht mich magisch angezogen. Und was soll ich sagen.... Die Leseprobe war absolut genial und fesselnd. Ich bin am den Zeilen geklebt und hätte am liebsten gleich weiter gelesen. Der Schreibstil von Dirk Husemann ist wunderbar atmosphärisch und sehr pittoresk. Der Autor hat es geschafft schon nach wenigen Seiten glanzvolle Bilder von Paris in einer vergangenen Epoche in meinen Kopf zu zaubern. Auch die Charaktere sind wahnsinnig lebendig dargestellt. Alexandre Dumas hat mir mehr als einmal ein Schmunzeln auf die Lippen gezaubert. Ich weiß noch nicht, ob er an Größenwahn leidet oder ein Genie ist. Auf jeden Fall ist er ein Halodri wie er im Buche steht. Ich mag den Kerl und seine Marotten. Mit Anna hat er eine starke Gegenspielerin an die Seite gestellt bekommen. Ich hab wegen ihrer Prüderie erstmal so richtig den Kopf geschüttelt. Die Anzeige hat das Fass dann zum Überlaufen gebracht. Ich bin jetzt schon mega gespannt, wie die beiden unterschiedlichen Persönlichkeiten miteinander auskommen werden. Ihr Schicksal scheint ja irgendwie miteinander verbunden zu sein. Außerdem bin ich natürlich schon sehr neugierig welche Staatsgeheimnisse offenbart werden. Die Leseprobe hält sich in dieser Richtung ja sehr bedeckt. Ich bin auf jeden Fall bereit die Geheimnisse und Mysterien der Romanfabrik mit Dumas und Anna zu ergründen.

Veröffentlicht am 27.09.2020

Das wunderschöne Cover hat auf Anhieb meine Neugier erregt - mit den verspielten Ornamenten passt es gut zur damaligen Zeit, wobei ich hierbei weniger einen historischen Roman erwartet hätte.
Ein wirklich ...

Das wunderschöne Cover hat auf Anhieb meine Neugier erregt - mit den verspielten Ornamenten passt es gut zur damaligen Zeit, wobei ich hierbei weniger einen historischen Roman erwartet hätte.
Ein wirklich vielversprechende Leseprobe - der Schreibstil des Autors, von dem ich übrigens noch keinen Roman kenne, hat mir sehr gut gefallen. Schnell taucht man ab in das historische Paris und folgt den temporeichen Verwicklungen um die beiden Protagonisten Anna Dorn und Alexandre Dumas.
Äußerst fasziniert hat mich vor allem der historische Hintergrund der Geschichte mit der realen Persönlichkeit Alexandre Dumas, der ja einer der beliebtesten und berühmtesten französischen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts war und vor allem für seine Abenteuerroman bekannt war. In seiner produktivsten Zeit hat er mehr als 600 Romane verfasst, logisch, dass dies in einer "Romanfabrik" geschehen sein muss - eine wundervolle, originelle Idee des Autors.
Sehr gut gefällt mir auch die resolute, für die damalige Zeit sicher untypische weibliche Heldin - ich bin sehr gespannt, wie sich die Handlung um die so gegensätzlichen Figuren entwickeln wird und freue mich auf ein abwechslungsreiches Leseabenteuer im Stil der Mantel- und Degen-Romane mit vielleicht auch so einigen Figuren aus Dumas Romanen.

Veröffentlicht am 27.09.2020

Der Erste Eindruck ist auf mich, dass es ein Jugendbuch ab 12 Jahren ist und es vielleicht Detektif- Arbeit ein größerer Teil der Geschichte sein könnte .


Das Cover ist einfach und gleichzeitig könnte ...

Der Erste Eindruck ist auf mich, dass es ein Jugendbuch ab 12 Jahren ist und es vielleicht Detektif- Arbeit ein größerer Teil der Geschichte sein könnte .


Das Cover ist einfach und gleichzeitig könnte man es ewig anschauen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ich könnte mich mit dem ein oder anderen Charakter sicher gut verstehen. Ich hoffe wir erfahren noch mehr über die Charakter. Ich hoffe auf ein bisschen Action und meisterhafte Detektiv Kombinierungen. Neue Seiten von einigen Charaktern sollen auch zum Vorschein kommen, und ich möchte auch etwas geschichtliches an der ganzen Sache lesen.

Veröffentlicht am 27.09.2020

Das Cover ist einfach toll und gefällt mir ausgesprochen gut. Auch der Schreibstil hat mich total angesprochen. Er ist wunderbar fließend gehalten und die Seiten fliegen nur so dahin. Der erste Eindruck ...

Das Cover ist einfach toll und gefällt mir ausgesprochen gut. Auch der Schreibstil hat mich total angesprochen. Er ist wunderbar fließend gehalten und die Seiten fliegen nur so dahin. Der erste Eindruck war interessant und die Charaktere ebenso. Anna fasziniert mich, aber auch Herr Dumas, den ich bisher nur als Autorenname von seinen Büchern her kannte. Daher würde ich sehr gerne mehr über ihn erfahren, denn hier in der Leseprobe klingt er nach einer sehr interessanten Persönlichkeit. Ich erwarte ein spannendes und interessantes Buch, was einen mitreißt und letztlich fasziniert.