Leserunde zu "Secret Academy - Gefährliche Liebe" von Valentina Fast

Spannend und hochemotional bis zur letzten Seite!
Cover-Bild Secret Academy
Produktdarstellung
(29)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Valentina Fast (Autor)

Secret Academy

Gefährliche Liebe. Band 2

Das nervenaufreibende Finale der Secret Academy-Dilogie von Autorin Valentina Fast!

Alexis hat Hochverrat begangen - am MI20, ihren Freunden und ihrer großen Liebe. In einem Hochsicherheitsgefängnis wartet sie nun auf ihren Prozess und geht dabei an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen. Hinter Gittern trifft sie auf alte Bekannte, die ihr das Leben zur Hölle machen. Und auch an der Akademie spitzt sich die Lage zu: Cassie geht es immer schlechter, und Dean fasst einen Entschluss, der ungeahnte Folgen hat. Die Situation scheint aussichtslos, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Kann Alexis ihre Fehler wiedergutmachen?

Spannend und hochemotional bis zur letzten Seite!

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 22.02.2021 - 14.03.2021
  2. Lesen 05.04.2021 - 25.04.2021
  3. Rezensieren 26.04.2021 - 09.05.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Secret Academy - Gefährliche Liebe" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bitte beachtet, dass es sich hier um den zweiten Band einer Reihe handelt.

Die Leseprobe ist noch nicht final - sie kann also noch Fehler beinhalten.

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Valentina Fast" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 02.05.2021

„Die besonderen Kräfte schlummern alle tief in euch – das Serum verstärkt sie nur.“

7

Ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus: „Secret Academy – Gefährliche Liebe“ ist eines meiner Jahreshighlights 2021“!

Das Cover liebe ich wirklich abgöttisch. Die Farben harmonieren perfekt, der Kontrast ...

Ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus: „Secret Academy – Gefährliche Liebe“ ist eines meiner Jahreshighlights 2021“!

Das Cover liebe ich wirklich abgöttisch. Die Farben harmonieren perfekt, der Kontrast zu der weiblichen Person ist deutlich und der Bezug zum Handlungsort ist ebenfalls wieder vorhanden.
Valentina Fasts Schreibstil habe ich bereits im ersten Teil der „Secret Academy“ lieben gelernt, weswegen ich hier einfach nur begeistert bin. Sie schreibt wirklich sehr leicht, die Seiten verfliegen einfach mit der Zeit. Die Emotionen haben mir teilweise den Atem geraubt, so tief konnte ich in die Geschichte eintauchen.

Nach dem bösen Ende von dem ersten Teil konnte ich es einfach nicht mehr abwarten, wie es mit Alexis weitergeht. Gerade in diesem Teil der Geschichte hat Alexis ihren Mut, ihren Kampfgeist und ihre Cleverness bewiesen. Für mich ist sie eine der stärksten Protagonistinnen, die ich kenne. Sie steht für diejenigen Menschen ein, die sie über alles liebt. Was Alexis hier alles zugestoßen ist, ist wirklich schlimm, aber sie hat nie aufgegeben und nie die Hoffnung verloren.
Auch die Perspektive von Dean ist sehr gut gelungen. Ich fand es richtig toll, dass ich auch seine Perspektive lesen konnte, denn so konnte ich gewisse Dinge einfach viel besser nachvollziehen und verstehen. Ihm ist Alexis nie egal gewesen und auch Dean ist für mich ein sehr starker Protagonist, welcher in diesem Buch ebenfalls viel einstecken musste, aber trotzdem weitergekämpft hat.
Natürlich habe ich es auch sehr genossen, die anderen Charaktere wiederzutreffen. Eva, Christopher und alle anderen Trainees der Akademie sind mir so ans Herz gewachsen. Die einzige, wo ich immer noch eine sehr gespaltene Meinung habe, ist Vivien. Ich glaube, ich könnte ihr auch nicht einfach so verzeihen – aber Zeit heilt ja bekanntlich alle Wunden. Mr Turner ist auch ein Charakter, den ich nie lieben werde, aber manchmal war er schon ganz okay. Direktor Roberts habe ich da schon viel eher in mein Herz geschlossen. Außerdem fand ich es so, so toll, dass Alexis eine neue Freundin dazugewinnen konnte: Grace. Ich glaube, sie ist wirklich mein Lieblingsnebencharakter. Ihre Art ist einfach so mitreißend und ich musste so oft schmunzeln, wenn sie an einer Szene beteiligt gewesen ist.

Beim Inhalt werde ich mich etwas kürzer fassen, da ich niemanden unabsichtlich spoilern möchte. Dieses Buch baut auf den ersten Teil auf und setzt genau am Ende des ersten Teils an. Deswegen unbedingt Teil eins zuerst lesen :)
Die Geschichte hat auf jeden Fall mit Seite zu Seite mehr Fahrt aufgenommen. Zu sehen, wie es Alexis in dem Gefängnis ergeht, hat mir das Herz rausgerissen. Trotzdem habe ich nie die Hoffnung aufgegeben, ich habe an Alexis geglaubt und mich an jedem noch so kleinen Strohhalm festgehalten – genauso wie Alexis.
Die Geschichte hat sich auch in eine Richtung entwickelt, mit der ich niemals gerechnet hätte. Es sind so viele unvorhergesehene Dinge passiert, die mich einfach nur sprachlos gemacht haben. Teilweise wurde ich auch an der Nase herumgeführt und sowas liebe ich bei Büchern einfach total. Nicht zu wissen, wer ist gut, wer ist böse, wem kann man vertrauen, macht die Geschichte einfach viel spannender und Valentina Fast ist das meiner Meinung nach sehr gut gelungen.
Außerdem war die Auflösung, wie alles zusammenhängt, unfassbar spannend und für mich null vorhersehbar. Ich saß da mit offenem Mund und riesengroßen Augen und wusste nicht, was genau jetzt hier Phase ist. Die Kampfszenen, die es gab, haben mich gut unterhalten und ich fand sie sowohl längenmäßig, als auch handlungsmäßig richtig toll.
Auch Alexis‘ Schwester Cassie spielt in dieser Geschichte wieder eine Rolle, aber da möchte ich nicht zu viel verraten, weil ich euch sonst spoilern würde.

Das Ende der Geschichte und somit auch der Dilogie hat mich sprachlos gemacht. Aber vor Freude. Wenn jemand dieses Ende verdient hat, dann ist es Alexis und auch alle anderen Trainees der Akademie.
Für mich wurde alles super gelöst, es sind keine Fragen offengeblieben und ich war tottraurig, dass es nun vorbei ist. Kritikpunkte habe ich keine.
Das Buch ist von Anfang bis Ende ein Meisterwerk, genauso wie die gesamte Dilogie.

Mich hat Alexis‘ Geschichte in „Secret Academy“ eine ganze Weile begleitet, auch in einer psychisch nicht ganz so einfachen Phase. Durch Alexis und ihre Geschichte konnte ich ein wenig neuen Mut schöpfen.
Ich werde Alexis, Dean, Cassie, Grace & alle anderen so schnell nicht vergessen – absolutes Jahreshighlight und die Reihe gehört definitiv zu meinen All-Time-Favourites <3

Leseempfehlung? Keine Frage - YES, YES, YES !!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 01.05.2021

Absolutes Lesehighlight

7

"Secret Academy : Gefährliche Liebe" ist eine gelungene Fortsetzung, die eine spannende Achterbahn der Gefühle ist.

Das Cover ist einfach traumhaft schön und passt hervorragend zum ersten Band.
Die Atmosphäre ...

"Secret Academy : Gefährliche Liebe" ist eine gelungene Fortsetzung, die eine spannende Achterbahn der Gefühle ist.

Das Cover ist einfach traumhaft schön und passt hervorragend zum ersten Band.
Die Atmosphäre ist unglaublich und der Schreibstil zieht einen in seinen Bann.

Vor allem finde ich es schön, dass am Anfang ganz nebenbei Informationen aus Band 1 einfließen, sodass ich mich an alles wieder lebhaft erinnerte. Hier wurde genau das richtige Maß getroffen.

Ich liebe weiterhin das Setting der Akademie und die Aufträge mit den tollen Gadgets.
Daneben haben wir jetzt das düstere Leben im Gefängnis und auch später. Doloris ist ein richtiger Bösewicht und auch Dr. Meier verursacht regelrecht Alpträume.

Ich liebe die Kapitel aus Dean's Sicht. Seine Gefühle werden so gut dargestellt und ich kann mich richtig in ihn hineinversetzen.
Besonders Grace ist mir so sehr ans Herz gewachsen.

Mir haben die Momente zwischen Dean und Alexis so sehr gefallen. Was mir auch sehr gefallen hat, das am Ende alles geklärt wurde und im genau richtigen Maß ausgestaltet wurde. Der Stroyaufbau, die Charaktere und der Schreibstil sind der Wahnsinn.

Das Buch war großartig und vor allem turbulent. Es ist so viel passiert, ich wollte am liebsten gar nicht aufhören zu lesen.
Einfach alles an dem Buch macht süchtig und ich liebe es!
Das Buch und auch der erste Band sind ein absolutes Highlight.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 30.04.2021

Eine geniale Geschichte

7

Titel: Secret Academy - Gefährliche Liebe
Reihe: Secret Academy; Band 1
1 Verborgene Gefühle| 2 Gefährliche Liebe
Autorin: Valentina Fast
Verlag: One
Preis: 6,99 € EBook; 17,- € Hardcover
Erscheinungsdatum: ...

Titel: Secret Academy - Gefährliche Liebe
Reihe: Secret Academy; Band 1
1 Verborgene Gefühle| 2 Gefährliche Liebe
Autorin: Valentina Fast
Verlag: One
Preis: 6,99 € EBook; 17,- € Hardcover
Erscheinungsdatum: 30.04.2021
Seitenzahl: 496



Der Inhalt


Alexis hat Hochverrat begangen – am MI20, ihren Freunden und ihrer großen Liebe. In einem Hochsicherheitsgefängnis wartet sie nun auf ihren Prozess und geht dabei an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen. Hinter Gittern trifft sie auf alte Bekannte, die ihr das Leben zur Hölle machen. Und auch an der Akademie spitzt sich die Lage zu: Cassie geht es immer schlechter, und Dean fasst einen Entschluss, der ungeahnte Folgen hat. Die Situation scheint aussichtslos, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Kann Alexis ihre Fehler wiedergutmachen? [Quelle: One Verlag]

Die Autorin


Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt, die »Royal«-Reihe, wurde innerhalb weniger Wochen zum E-Book-Bestseller. Bei ONE veröffentlicht sie nun eine neue Dilogie! [Quelle: One Verlag]

Der erste Satz


Das klapprige Gestell, auf dem meine Matratze lag und das sie als Bett bezeichneten, quietschte unter meinem Gewicht - obwohl ich mich nicht bewegte.

Meine Meinung



Cover
Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Farben unheimlich gerne.

Schreibstil
Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil im Wechsel aus der Sicht der Protagonistin Alexis und des Protagonisten Dean geschrieben. Ich finde die Perspektiven hier absolut passend und habe mich sehr gefreut die Geschehnisse auch aus Deans Sicht zu lesen.

Charaktere
Alexis finde ich richtig super. Sie ist eine super taffe und starke Frau. Sie lässt sich einfach nicht unterkriegen und findet im Gefängnis sogar eine neue Freundin. Dean mag ich unheimlich gerne. Er ist ein absolut genialer Agent und beweist in diesem Band sogar richtig Talent in gewissen Dingen. Es gibt in diesem Band so viele neue interessante Charaktere. Ich möchte aber nicht spoilern, also sage ich zu den weiteren Charakteren mal einfach gar nichts. Lasst euch überraschen.

Story
Ich liebe diese Dilogie. Band 2 steht Band 1 in nichts nach und hatte so unfassbar viel zu bieten. Direkt zu Beginn gibt es die erste Überraschung und ich war sofort in der Geschichte gefangen. Die Geschichte dann auch noch aus zwei Perspektiven zu lesen, finde ich absolut perfekt. Zwischendurch wusste ich nicht wem ich trauen kann und wem nicht. Es war ein ständiges hin und her und ich habe jeden als Bösen verdächtigt. Zudem gibt es unglaublich viele Überraschungen und Schocks, die mich jedes Mal total aus der Bahn geworfen haben. Ich habe mitgefiebert, gehofft und gelitten. Zudem gibt es noch dazu ein totales Gefühlschaos. Für mich ist auch dieser zweite Band rundum perfekt. Es kommen neue super interessante Charaktere hinzu und andere Charaktere zeigen ganzen neue Seiten an sich. Hach ja ich fands absolut aufregend. Der Show-down am Ende ist absolut gelungen. Nicht zu kurz, richtig spannend und einfach super genial. Das Ende hat mir dann auch richtig gut gefallen und ich bin sehr traurig, dass diese geniale Dilogie nun vorbei ist.

Mein Fazit


"Secret Academy - Gefährliche Liebe" ist ein genialer Abschluss einer fantastischen Dilogie. Die Geschichte hat einen hohen Suchtfaktor und ist durchweg spannend. Für mich ein absolutes Highlight. Ich vergebe hier die volle Punktzahl x unendlich.






  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 28.04.2021

Rezension

6

Erster Satz:
Das klapprige Gestell, auf dem meine Matratze lag und das sie als Bett bezeichneten, quietschte unter meinem Gewicht – obwohl ich mich nicht bewegte.

Meine Meinung:
Hierbei handelt es sich ...

Erster Satz:
Das klapprige Gestell, auf dem meine Matratze lag und das sie als Bett bezeichneten, quietschte unter meinem Gewicht – obwohl ich mich nicht bewegte.

Meine Meinung:
Hierbei handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe. Meine Meinung enthält dadurch Spoiler für Personen, die Band 1 noch nicht gelesen haben.

Band 1 wird mit einem Höhepunkt beendet, den ich schon auch als Cliffhanger bezeichnen würde.
Deshalb war für mich sofort klar, ich brauche die Fortsetzung.

Der erste Teil hat mir schon sehr gut gefallen und daran hat Band 2 direkt angeschlossen. Schlussendlich würde ich sogar sagen, Band 2 hat Band 1 noch übertroffen. 

„Secret Academy- Gefährliche Liebe“ von Valentina Fast Ost für mich ein Jahreshighlight geworden und bekommt dadurch von mir 5 von 5 Büchersterne.

Das Buch habe ich als Teil einer Leserunde gelesen, bei der wir für bestimmte Abschnitte immer eine Woche Zeit hatten.
Die Zeit zwischen diesen Abschnitten war für mich echt schlimm. 
Das Buch war so spannend, ich konnte es manchmal gar nicht aus der Hand legen, obwohl ich es musste. Diese Zeit dann zu überbrücken ohne weiter zu lesen, ist mir schwer gefallen.
Die ganze Geschichte hat mich gefangen genommen und ich musste direkt von Anfang an mitfiebern.

Eine der wichtigsten Fragen war für mich, ob Alexis noch ihr Happy End bekommt, was ich ja schon sehr schwer gehofft habe.

Ein Buch mit leichten Fantasyelementen, viel Spannung und über Freundschaft. Genau so würde ich die Story beschreiben.

Ganz toll fand ich auch das Ende. Es war nicht alles in sich abgeschlossen. Ein paar kleine Fragen sind übrig geblieben und mir hat es so gut gefallen, da es wie das Leben ist. Nie ist alles fertig und hört mit einem Schlag auf. Durch dieses Ende bekommen alle Personen noch eine Geschichte nach der Geschichte, die ich mir selbst ausmale. So direkt wie hier, ist mir das noch nie aufgefallen, aber ich liebe es.

Das Buch ist dem Genre Jugendbuch mit Action zugeschrieben, ich finde es kann aber von allen Altersgruppen ab 14 Jahren gelesen werden.

In Band 2 wird alles ein bisschen „brutaler“. Wer also Band 1 gelesen hat, aber es ein bisschen zu langweilig fand, bitte gebt nicht auf und lest Band 2.

Meine Gedanken bezüglich Band 2 wären nie in die Richtung gegangen die das Buch dann auch eingeschlagen hat.
Ich wünsche euch allen ganz viel Spaß beim Lesen und abtauchen in diese tolle Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 05.05.2021

Actionreiches Finale einer fesselnden Dilogie

2

Ich durfte Band zwei der Secret Academy Reihe bereits vorab in der Leserunde der Lesejury lesen und habe mich wahnsinnig darauf gefreut. Band eins hat mich schon total überrascht und in seinen Bann gezogen. ...

Ich durfte Band zwei der Secret Academy Reihe bereits vorab in der Leserunde der Lesejury lesen und habe mich wahnsinnig darauf gefreut. Band eins hat mich schon total überrascht und in seinen Bann gezogen. Dementsprechend gespannt war ich nun auch auf die Fortsetzung.

Der Einstieg hat mir direkt sehr gut gefallen. Man wird direkt wieder in die Handlung hineingeworfen, welche nahezu nahtlos anknüpft. Obwohl die Handlung zunächst anders verläuft, als ich nach Band eins erwartet hätte, wurde ich nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist nach wie vor sehr fesselnd und Valentina Fast hat sich für die Fortsetzung von Alexis‘ Geschichte ein paar tolle und unerwartet Kniffs einfallen lassen.

Achtung Spoiler falls ihr Band eins noch nicht gelesen habt:

Alexis sitzt also nach wie vor um Gefängnis und wartet darauf, dass ihre Verhandlung beginnt. Dort trifft sie auf Grace, besser bekannt als Nummer 17, und freundet sich mit ihr an. Da ich auch bei Band eins zwischenzeitlich mal alle verdächtigt hatte, an der Entführung von Cassie Schuld zu sein, war es auch nicht überraschend, dass ich Grace erstmal nicht über den Weg getraut habe. Tatsache ist aber, dass sie die Geschichte unglaublich aufgelockert hat und ich bin mir sicher, dass Alexis ohne ihre Freundschaft, den Gefängnisaufenthalt und auch die restliche Handlung nicht so einwandfrei überstanden hätte.

Trotzdem war Alexis nach wie vor eine sehr starke Protagonistin, die nichts unversucht lässt, um an ihr Ziel zu gelangen. Auch Dean erhält in Band zwei seine eigenen Kapitel, was mir unglaublich gut gefallen hat. So lernt man nicht nur mehr über ihn und seine Gefühlslage kennen, sondern bekommt auch noch die Geschehnisse außerhalb des Gefängnisses mit. Einzig die Beziehung von Alexis und Dean kam mir im zweiten Teil ein wenig zu kurz. Ich hätte mir mehr Interaktion zwischen den Protagonisten gewünscht.

Nicht nur die Protagonisten waren sehr gut ausgearbeitet, sondern auch die Nebencharaktere fand ich sehr stark präsent. So bekommen wir neben Grace auch noch mehr Informationen über Adam und sogar Thomas. Das MI20 blieb für mich bis zum Ende hin undurchsichtig, was aber wohl auch beabsichtigt war. Außerdem habe ich wohl ein neues Feindbild Nr. 1: Doloris Humphrey! Wer bei dem Namen Doloris sofort an Doloris Umbridge aus Harry Potter denkt ist hier auch genau richtig. Unsere Doloris ist so gefühlskalt, berechnend und grausam, dass ich mich beim Lesen wirklich zusammenreißen musste. Und dann kam da auch noch Dr. Meier. Zwischenzeitlich war ich wirklich mal kurz am Verzweifeln, weil ich so wütend war und mich die beiden so verrückt gemacht haben.

Insgesamt muss ich sagen, dass in diesem Buch deutlich mehr passiert ist, als ich zunächst angenommen hatte. Es wurden so viele Plottwists eingebaut, dass ich zeitweise wirklich gut aufpassen musste, die komplette Komplexität zu verstehen. Ab dem zweiten Drittel nimmt die Geschichte auch wesentlich an Spannung auf und diese lässt bis zu Ende nicht mehr nach. Ich kann euch die Secret Academy Dilogie nur ans Herz legen. Wenn ihr auf spannungsgeladene unvorhersehbare Bücher steht, und dazu noch auf das Thema Geheimagenten, seid ihr hier definitiv genau richtig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre