Leserunde zu "Spicy Noodles – Der Geschmack des Feuers" von Marie Grasshoff

Actionreiche Urban Fantasy
Cover-Bild Spicy Noodles – Der Geschmack des Feuers
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Marie Graßhoff (Autor)

Spicy Noodles – Der Geschmack des Feuers

Roman

Da ihn alle New Yorker Universitäten abgelehnt haben, muss Toma notgedrungen im Restaurant seines Großvaters Shiro arbeiten. Über Shiros Geschichten kann er nur den Kopf schütteln. Ihre Familie, so behauptet er, stamme von einem shintoistischen Feuergott ab und ein paar schlichte Essstäbchen in ihrem Besitz seien magische Gegenstände! Statt der Legende nachzugehen, macht Toma lieber der Stammkundin Akira schöne Augen. Als jedoch finstere Gestalten auftauchen und kurz darauf die Stäbchen gestohlen werden, beginnt Toma zu zweifeln. Gemeinsam mit Akari macht er sich an die waghalsige Verfolgung der Diebe - nicht ahnend, dass sie damit in einen jahrhundertealten Krieg hineingezogen werden ...

Countdown

4 Tage

Bewerben bis 15.08.2022.

Status

  • Plätze zu vergeben: 25
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 97

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 25.07.2022 - 15.08.2022
    Bewerben
  2. Lesen 19.09.2022 - 09.10.2022
  3. Rezensieren 10.10.2022 - 23.10.2022

Bewirb dich jetzt für die Leserunde zu "Spicy Noodles – Der Geschmack des Feuers"​ und sichere dir die Chance auf eines von 25 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn du wissen möchtest, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer:innen achten, schau doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 11.08.2022

Ich liebe den Schreibstil von Marie Graßhoff, daher konnten mich schon die erste Seiten der Leseprobe wieder fesseln und machen Lust auf mehr. Das Cover finde ich super gestaltet und es passt perfekt zu ...

Ich liebe den Schreibstil von Marie Graßhoff, daher konnten mich schon die erste Seiten der Leseprobe wieder fesseln und machen Lust auf mehr. Das Cover finde ich super gestaltet und es passt perfekt zu Hard Liquor.

Veröffentlicht am 10.08.2022

Der erste Eindruck des Buches ist mal wieder gelungen. Ich liebe nicht nur Marie Graßhoffs wundervolle Cover, sonders auch ihre Geschichten sehr. Ich würde mich freuen auch in diese Welt eintauchen zu ...

Der erste Eindruck des Buches ist mal wieder gelungen. Ich liebe nicht nur Marie Graßhoffs wundervolle Cover, sonders auch ihre Geschichten sehr. Ich würde mich freuen auch in diese Welt eintauchen zu können.

Veröffentlicht am 10.08.2022

"Spicy Noodles - Der Geschmack des Feuers" hat mich sofort angesprochen, weil es neben einer für mich völlig anderen Lebenswelt auch noch einen Einblick in etwas Mystisches eröffnet.

In der kurzen Buchbeschreibung ...

"Spicy Noodles - Der Geschmack des Feuers" hat mich sofort angesprochen, weil es neben einer für mich völlig anderen Lebenswelt auch noch einen Einblick in etwas Mystisches eröffnet.

In der kurzen Buchbeschreibung ist lediglich ein kleiner Hinweis auf diese fantasievolle Sphäre gegeben und dieser wird eingebettet in die Beschreibung eines scheinbar "normalen" Alltags eines "durchschnittlichen" jungen Mannes. Ich habe sofort Lust bekommen hinter die Fassade des vermeintlich Gewöhnlichen zu blicken und tiefer in das Buch einzutauchen.

Auch das Cover hätte meines Erachtens nicht passender gewählt werden können: Die recht einfach gezeichnete Nudelschale (die auch das Logo des Restaurants sein könnte) ist eingebettet in einen mystischen, schwarz-flammenden Hintergrund.

Das erste Kapitel schaffte es mich schnell abzuholen, da das hoch aktuelle Thema "Zivilcourage" angesprochen wird. Dabei gelingt es Marie Graßhoff dies geschickt mit Hilfe eines sehr spürbaren sowie greifbaren inneren Dialogs des Hauptprotagonisten auszudrücken, worüber mir Toma sofort sympathisch wurde.

Im zweiten Kapitel zeichnet sie ein fast klischeehaftes Bild seiner Eltern, das bei mir sofort innere Widerstände gegen den kühlen, leistungsorientierten Vater und die devote Mutter schürte.

Bereits im dritten Kapitel wurden dann erste Bezüge zum Großvater hergestellt. Die Autorin schaffte es damit, dass ich mich schnell in der Geschichte verorten konnte - was nicht zuletzt dem einfachen, flüssigen Schreibstil geschuldet ist.
Tomas' Gedanke, wonach der Großvater am Telefon "viel zu nett" erscheint, deckte sich auch mit meinem ersten Eindruck, dass das alles zu einfach geht. Oftmals laufen Bücher an solch einer Stelle Gefahr, dass sie zu "banal" wirken und ich die Lust am Weiterlesen verliere.
Marie Graßhoff erweckte in mir aber genau das Gegenteil: Ich möchte weiterlesen, weil sie meine aufkommende Skepsis mit Hilfe von Tomas' Gedankengängen zum einen transparent gemacht hat, zum anderen hat sie ein für mich sehr sympathisches Enkel-Großvater-Gespann erschaffen.

Den letzten Anstoß zur Neugierde lieferte mir dann das vierte Kapitel, das zunächst eher kryptisch anmutet und bei dem mir noch nicht ganz klar war, wessen Perspektive dort eingenommen wurde. Ein schöner Kontrast zu den recht klar aufgebauten vorhergehenden Kapiteln.

Veröffentlicht am 10.08.2022

Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches und zum ersten Band der Reihe. Der Klappentext hat mich bereits neugierig gemacht, aber die Leseprobe hat mich restlos überzeugt. Ich liebe schon jetzt Maries ...

Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches und zum ersten Band der Reihe. Der Klappentext hat mich bereits neugierig gemacht, aber die Leseprobe hat mich restlos überzeugt. Ich liebe schon jetzt Maries Schreibstil. Sie beschreibt die Umgebung so lebendig, dass ich das Gefühl hatte, mit dabei zu sein und konnte sofort mit den Protagonisten mitfiebern. Ich bin schon gespannt, welche Entwicklung sie noch nehmen werden.
Vom Fortgang der Geschichte erhoffe ich mir, ein Happy End für die Protagonisten, aber auch Aktion, Spannung und ein bisschen Herzschmerz dürfen nicht fehlen. Ich kann es kaum erwarten endlich weiterlesen zu können und würde mich daher riesig freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei sein darf.

Veröffentlicht am 10.08.2022

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen, das ist immer das wichtigste, denn wer liest schon gerne ein Buch, bei welchem der Schreibstil nicht flüssig ist?
Auch das Cover gefällt mir ...

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen, das ist immer das wichtigste, denn wer liest schon gerne ein Buch, bei welchem der Schreibstil nicht flüssig ist?
Auch das Cover gefällt mir sehr gut, es ist aufregend gestaltet und enthält bestimmt den einen oder anderen Insider, den man erst versteht, wenn man das Buch gelesen hat. Ich denke, dass dieses Buch sehr spannend wird und freue mich darauf:)