Leserunde zu "All Saints High - Die Prinzessin" von L.J. Shen

Spin-Off der »Sinners of Saint« - jünger, heißer, aber genauso verboten sexy
Cover-Bild All Saints High - Die Prinzessin
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

L. J. Shen (Autor)

All Saints High - Die Prinzessin

Anja Mehrmann (Übersetzer)

All Saints High - das heißeste College der gesamten Westküste!

Als sie vierzehn Jahre alt war, zerstörte Daria Followhill aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Sylvia Scully. Seitdem vergeht kein Tag, an dem sie ihre Tat nicht bereut. Sie erhält ihre Chance auf Wiedergutmachung drei Jahre später, als sie erfährt, dass Sylvias Zwillingsbruder Penn von seiner Mutter auf die Straße gesetzt wurde. Kurzerhand überredet sie ihre Eltern, Penn für sein letztes Highschooljahr bei sich aufzunehmen - nicht ahnend, dass sie damit mehr als nur ihr Herz aufs Spiel setzt ...

Der Auftaktband der "All Saints High"-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen.

Die "All Saints High"-Reihe:

1. Die Prinzessin

2. Der Rebell (erscheint am 28.07.2020)

3. Der Verlorene (erscheint am 30.12.2020)

Countdown

6 Tage

Bewerben bis 01.03.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 212

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 10.02.2020 - 01.03.2020
    Bewerben
  2. Lesen 16.03.2020 - 05.04.2020
  3. Rezensieren 06.04.2020 - 19.04.2020

Bitte beachtet, dass es sich um eine vorläufige Leseprobe handelt, die noch nicht vollständig redigiert wurde.

Dies ist der Auftaktband der "All Saints High"-Reihe. Alle drei Bände sind jeweils in sich abgeschlossen.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "All Saints High" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 24.02.2020

Das Cover ist mir direkt aufgefallen. Vor allem aber deswegen, weil rosa eigentlich gar nicht meine Farbe ist. Hier könnte es natürlich (wenn man Klischees folgt) die Farbe zu „Prinzessin“ oder „Ballett“ ...

Das Cover ist mir direkt aufgefallen. Vor allem aber deswegen, weil rosa eigentlich gar nicht meine Farbe ist. Hier könnte es natürlich (wenn man Klischees folgt) die Farbe zu „Prinzessin“ oder „Ballett“ sein, also trotz allem passend gewählt. Als ich dann aber den Titel und die Autorin gelesen habe, wusste ich sofort, dass das Buch auf meine Wunschliste kommt, denn die „Sinners of Saint“-Reihe habe ich geliebt! Wenn man dem Cover von „All Saints High – Die Prinzessin“ einen genaueren Blick zuwirft, erkennt man in der Mitte auch den Rauch, welcher langsam in den Titel strömt: ein vertrautes Motiv aus der ersten Reihe. Besonders gefällt mir allerdings die Symbolik bei der Gestaltung des Titels. Die Schriftart ist klar und gradlinig – das wird in Darias sozialer Schicht und auch vor allem beim Ballett von ihr erwartet. Der Rauch, hier ihre Eifersucht oder vielleicht auch neue Einflüsse (z.B. Penn oder als klares Ereignis die Zerstörung des Briefs), bringt einen Bruch hinein. Es wird versucht die ursprüngliche Linie beizubehalten, aber es ist dennoch nicht mehr wie vorher. Für solche Botschaften durch ein einziges Cover liebe ich LYX.

L.J. Shen versteht es wie keine andere gleichzeitig schön und traurig zu schreiben. Ihre Worte geben dem Leser schon einen tieferen Blick in die Seele der Charaktere, denn in allem, was diese wahrnehmen, schwingen auch ihre Gefühle mit: Bei Darias Ankunft im Ballettstudio wirkt alles beklemmend, man möchte direkt wieder gehen, fühlt sich fehl am Platz, genau wie sie. Genauso ist es bei Penn, während er vor dem Studio wartet: Er will nicht dort sein, aber er muss, die Angst um seine Schwester treibt ihn dazu und legt sich wie eine feine Schicht auf alles.

Daria ist eine sehr interessante Protagonistin. Sie sehnt sich so sehr nach der Anerkennung ihrer Mutter und ist dabei von Eifersucht getrieben. Ich finde es besonders spannend, dass wir sie jetzt so jung kennenlernen. Ihr ist klar, was richtig und was falsch ist, aber sie kann trotzdem nicht anders handeln. Sie ist bereits in der Lage darüber zu reflektieren (weiß, dass ihre Mutter sie mehr liebt als Via und weiß auch um ihre Eifersucht) und ihr Tun wird sie sicher noch länger verfolgen. Diese Ambivalenz fasziniert mich. Ich bin schon sehr neugierig darauf, was sie in drei Jahren für ein Mensch ist, ob und wie sie sich verändert hat und auch, ob und wie ihre Mutter sich verändert hat. Die beiden haben definitiv keine leichte Beziehung zueinander und ich würde mir wünschen, dass sich das noch verbessert. Aktuell tut mir Daria einfach nur leid, denn sie weiß sich nicht anders zu helfen, fühlt sich alleine und verlassen und, trotz aller rationalen Argumente, fühlt sie sich nicht genug geliebt und niemals den Ansprüchen ihrer Mutter genügend.

Penn liebt seine Schwester über alles und hat keine Impulskontrolle: eine gefährliche Kombination, denn er neigt zu gewalttätigen Ausbrüchen, wenn er sie bedroht sieht. Sein Beschützerinstinkt ist sehr ausgeprägt, was nur logisch ist bei dieser Familiensituation, denn eigentlichen haben Penn und Via nur einander. Es ist wirklich traurig zu sehen, dass ihre Mutter scheinbar nichts (mehr?) für die beiden empfindet – oder durch die Drogen empfinden kann. Plötzlich erscheint dem Leser Darias Situation gar nicht mehr so furchtbar, wenn man diesen Vergleich hat. Penn ist für mich aktuell unberechenbar: Auf der einen Seite hat die Begegnung mit Daria ihn umgehauen (er versteht selbst nicht, warum er ihr das Meerglas geschenkt hat), auf der anderen Seite entschließt er sich jetzt bewusst, sie zu hassen. Ich bin wirklich gespannt und auch ein wenig in Sorge, wie er sich im Laufe der Geschichte an ihr rächen wird. Oder vielleicht wird ihn auch irgendwann die Erkenntnis treffen, dass er es war, der den Brief zerstört hat. Er kann sich nicht sicher sein, ob Daria es auch getan hätte. Wie wird er das verkraften, dass er, der seine Schwester immer nur vor allem beschützen will, ihre Zukunft (zumindest in Teilverantwortung) zerstört hat?

Damit verliere ich mich schon in Spekulationen zum weiteren Fortgang der Handlung. Ich erwarte, dass wir relativ zügig nach dem Ende der Leseprobe drei Jahre in die Zukunft springen. Wie oben bereits erwähnt, bin ich am meisten gespannt auf Penns Hassliebe zu Daria (ein großartiges und bekanntes Motiv von L.J. Shen). Ich würde mir wünschen, dass die Leser*innen seine Gefühle und Gedanken hier immer eng begleiten können und mache ich auf einige Gemeinheiten aus Rache gefasst. Ich frage mich, wie die Autorin es gestalten wird, dass Daria von Penns Wissen um den Brief erfährt. Wird er es lange geheim halten und sie im denkbar schlechtesten Moment damit konfrontieren? Ich hoffe außerdem, dass im Laufe der Geschichte auch noch weiter beleuchtet wird, was mit Via geschehen ist und dass sie nicht einfach verschwunden bleibt.

Veröffentlicht am 24.02.2020

Mein erster Eindruck der Leseprobe ist vielversprechend. Der Schreibstil gefällt mir unglaublich gut. Er lässt keinen Platz für Fragen oder Anmerkungen. Durch den guten Schreibstil versteht man die Handlung ...

Mein erster Eindruck der Leseprobe ist vielversprechend. Der Schreibstil gefällt mir unglaublich gut. Er lässt keinen Platz für Fragen oder Anmerkungen. Durch den guten Schreibstil versteht man die Handlung auf Anhieb. Die Leseprobe ließ sich leicht lesen.

Die Charaktere der Handlung wurden durch den ersten Eindruck des Buches, indirekt schon gut beschrieben. Es sind klare charakterliche Züge erkennbar und man kann sich gut in die handelnden Personen hineinversetzen.

Das Cover des Buches finde ich ansprechend. Es könnte zwar noch ein paar mehr Details besitzen, aber ansonsten finde ich die Farbgebung klasse.

Von der weiterführenden Handlung erwarte ich, dass die folgenden Charaktere genau so ansprechend beschrieben sind. Außerdem finde ich es sehr interessant, ob die beiden Bllettänzerinnen noch Freunde werden und ob Penn das Mädchen wiedersehen wird, welche sich alle ersten Male für ihn aufgehalten soll.

Veröffentlicht am 23.02.2020

Der Schreibstil gefällt mir ziemlich gut und ich finde, dass man gut in das Buch hineinkommt und es auch einen anregt weiterzulesen. Diese Streitereien finde ich ziemlich menschlich und auch, dass die ...

Der Schreibstil gefällt mir ziemlich gut und ich finde, dass man gut in das Buch hineinkommt und es auch einen anregt weiterzulesen. Diese Streitereien finde ich ziemlich menschlich und auch, dass die Mutter andere Kinder immer vor einem bevorzugt. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und freue mich auf die anderen Seiten

Veröffentlicht am 23.02.2020

Das Cover ist schlicht und schön. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Ich bin gespannt wie es zwischen den beiden wird.

Das Cover ist schlicht und schön. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Ich bin gespannt wie es zwischen den beiden wird.

Veröffentlicht am 23.02.2020

Das Cover von All Saints High ist wunderschön und spricht einen direkt an, genauso wie die Leseprobe. Dank meiner Liebe zu den Büchern von L.J. Shen (vor allem der Sinners of Saint Reihe) habe ich beim ...

Das Cover von All Saints High ist wunderschön und spricht einen direkt an, genauso wie die Leseprobe. Dank meiner Liebe zu den Büchern von L.J. Shen (vor allem der Sinners of Saint Reihe) habe ich beim lesen sofort in ihren Schreibstil zurückgefunden und mich sehr wohlgefühlt dabei. Ich finde es eine ganz besondere Idee, die Geschichte der Kinder von den Sinners of Saint Protagonisten zu erzählen und bin extrem gespannt wie sich das entwickeln wird. Daria finde ich alleine durch die Leseprobe bereits total einzigartig und faszinierend. Ihr besonderer Charakter erinnert mich auch sehr an Vicious. Penn ist auch total facettenreich und ich hätte am liebsten sofort weitergelesen, da mich brennend interessiert, wie die Story der Beiden sich über diverse Höhen und Tiefen entwickeln wird, denn das geht sicher nicht ganz reibungslos zwischen diesen starken Protagonisten zu.
Ich bin mir sicher, dass L.J. Shen wieder ein Meisterwerk geschaffen hat!